Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

7.606 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

20.12.2013 um 21:14
@mayday
Zitat von maydaymayday schrieb:Biosprit halte ich für ein Unding, verbraucht Ackerland und viel Wasser, in einer Welt in der hunderte Millionen Menschen verhungern und verdursten, wie können wir da noch gut schlafen?
Es stellt sich aber die Frage, in wie weit das eine mit dem anderen zu tun hat. Zumindest vor einigen Jahren war es noch so, dass die EU Bauern dafür bezahlt hat, dass sie Felder brach liegen lassen und da gab es sicher auch schon hungernde Menschen in der Welt. Ich weiß nicht wie es Heute ist, aber ehe man ein Feld brach liegen lässt, kann man auch Energiepflanzen anbauen.
Sinnvoll dürfte auf jeden Fall sein, nicht verwertbares Biomaterial zB. mittels Biomasseverflüssigung zu Sprit zu verarbeiten, als es einfach zu kompostieren oder unterzupflügen.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

24.12.2013 um 01:48
Zitat von kuno7kuno7 schrieb am 20.12.2013:ehe man ein Feld brach liegen lässt, kann man auch Energiepflanzen anbauen
Nein. Man laesst Felder brach liegen damit sich der Boden von anhaltender Monokultur regenerieren kann. Dem ist schwer mit noch mehr Monokultur zu begegnen.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 13:33
a propos biosprit.
der anbau solcher biomasse muss ja nicht zwangsläufig auf böden vonstatten gehen, welche für andere kulturpflanzen, die der nahrungsmittelindustrie, also unserem "täglich brot" entsprechen, dienen.
es gibt genügend land, welches aufgrund von klimazonen (z.b. extreme hitze -> dürre ...), mineralgehalt selber und für den traditionellen ackerbau zu unwirtschaftlich/unmöglich sind.
dsbzgl. haben z.b. das doe und usda einen fond (seit 2006), welcher sich auf die forschung von nicht-kulturpflanzen und "biomassengenom" stützt.
-> http://genomicscience.energy.gov/research/DOEUSDA/2013awards.shtml


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 13:35
@Corellian

Auf solchen Böden wächst aber halt einfach nicht so viel, und man möchte ja trotzdem was ernten... dazu kommt, dass man so oder so gigantische Flächen benötigen würde.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 13:43
@Thawra

das wird glaube ich auch der sinn der forschung sein.
biomasse gezielt daraufhin "konditionieren", dass eben ertrag und wirtschaftlichkeit keine roten zahlen schreiben. anders würde das natürlich keinen sinn machen. und es soll ja sich dabei um keinen wettbewerb zwischen normalen kulturpflanzen und solcher biomasse handeln ...
und die grösse der flächen dürfte nicht das problem sein, da es sicherlich auf diesem planeten einige km² gibt, die tatsächlich "unbenenutzt" brachliegen und eben für die gebräuchlichen kulturpflanzen eine art "no go area" darstellen.
so zumindest das anliegen der forscher/des fonds.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 13:46
@Corellian

Einige Quadratkilometer? Lies mal nach, wie viel Fläche man benötigen würde. Das ist ganz erheblich mehr als ein paar Quadratkilometer.
Zitat von CorellianCorellian schrieb:die tatsächlich "unbenenutzt" brachliegen
Nicht so unglaublich viele! Zudem leidet 'die Natur' ja heute schon unter massiven Rodungen und dem ganzen Schnickschnack...
Zitat von CorellianCorellian schrieb:und eben für die gebräuchlichen kulturpflanzen eine art "no go area" darstellen.
Das hat normalerweise sehr gute Gründe und macht die Fläche auch für andere Pflanzen zu einem nicht grad idealen Standort. Sogar wenn der Anbau zur Gewinnung von Biomasse dann dort doch funktioniert, wird der Ertrag geringer sein, sodass man dann noch mehr Fläche braucht.

Ausserdem funktionieren moderne Kulturlandschaften ja durchgehend nur dank massivem Düngereinsatz, der dadurch nochmals gesteigert werden müsste... also da gibt es dann doch sehr grosse Probleme.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 14:11
Zitat von ThawraThawra schrieb:Das hat normalerweise sehr gute Gründe und macht die Fläche auch für andere Pflanzen zu einem nicht grad idealen Standort.
... aber eben daran arbeiten die forscher ja. um eben dieser "flora", was es nun ist sei mal dahingestellt, in verbindung mit diesen böden eine wirtschaftliche gedeihung zu ermöglichen.
Zitat von ThawraThawra schrieb:Das ist ganz erheblich mehr als ein paar Quadratkilometer.
wenn die zu bewirtschaftende fläche nicht existent wäre, würden sich die forscher nicht diese arbeit machen, geschweige denn das doe & usda solch einen fond beteiben!? es geht ja unter anderem nicht alleine darum, eine neue sorte x auf dem boden von sorte y zu kultuvieren, sondern um sorte y zu tunen, dass eine ernte (wirtschaftlich) eingefahren werden kann, welche dann weiterverarbeitet (-> ... biosprit) wird.
Zitat von ThawraThawra schrieb:Ausserdem funktionieren moderne Kulturlandschaften ja durchgehend nur dank massivem Düngereinsatz, der dadurch nochmals gesteigert werden müsste...
inwiefern jetzt bei dieser nutzung mit dieser "manipulierten" biomasse dünger zum einsatz kommt, wird nicht erwähnt, aber auschliessen tue ich diese tatsache nicht!
Zitat von ThawraThawra schrieb:Sogar wenn der Anbau zur Gewinnung von Biomasse dann dort doch funktioniert, wird der Ertrag geringer sein, sodass man dann noch mehr Fläche braucht.
hierzu etwas zu prognostizieren wage ich nicht, da ich mich mit dieser materie dann doch zu wenig auskenne ;)


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 14:14
@Corellian
Zitat von CorellianCorellian schrieb:... aber eben daran arbeiten die forscher ja. um eben dieser "flora", was es nun ist sei mal dahingestellt, in verbindung mit diesen böden eine wirtschaftliche gedeihung zu ermöglichen.
Daran arbeiten Forscher aber schon lange, wenn auch nicht in Zusammenhang mit der Biomassenerzeugung, sondern mit dem normalen landwirtschaftlichen Anbau. Wenn du ne Reispflanze vorweisen kannst, die auf trockenen Böden wächst... dann wirst du wohl Millionär.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 14:14
@Thawra

@Corellian

So viel Fläche braucht Photovoltaik, bei Umsetzung von 19% der Sonnenstrahlen in Strom,an Fläche:
http://www.bild.me/bild.php?file=2391657photovoltaik-in-deutschland-468x360.jpg

Jetzt stellt euch mal vor Akkus werden nicht nur kleiner,sondern gleichzeitig auch günstiger ???
http://www.energieleben.at/stark-fallende-akkupreise-fur-elektrofahrzeuge-bis-2020/


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 14:20
@Michael.

1. Könnte ich ne Rechnung haben, die diese Flächenberechnung zeigt?

2. Das ist immer noch ziemlich viel.

3. Das Problem bei Elektroautos sind die seltenen Erden im Motor... leider. Es sind zwar Dinge in Entwicklung, aber da muss noch einiges gehen. Mal schauen, vielleicht werde ich selbst mal in dem Gebiet arbeiten / forschen.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 14:46
@Thawra

1.
Woher sollte ich sowas haben?Das bild is aus meinem "Info Pics" ordner den ich seit 3 PC Generationen von Festplatte zu Festplatte verschiebe.
Und warum kannst du, mit frei verfügbaren aktullen Daten nicht selbst eine Rechnung aufstellen ?
Ich hab keine Ahnung wo ich da Anfangen sollte.

2.
Jop aber im Vergleich dazu is auf allen Dachflächen nah des Equators ne Menge Platz,besonders da Photovoltaikanlagen billiger und auch effizienter werden.
Und mit "organischen" Dünnschichtsolarzellen hat man auch die Silizium-Effiziensgrenze irgendwann ausgehebelt.

3.
Ich glaube kaum das du je mit Forschung was am hut haben wirst ich glaube nämlich das hier in diesem forum etliche rumlaufen die nur reden aber sonst nix können.
Sorry für mein misstrauen aber ohne beweise was du wirklich kannst gehe ich immer davon aus die hast das Können und wissen eines mitte 20 jährigen, mit Mittlerer Reife.
Ich gehe auch nich davon aus das das Forum an sich das durchschnittsalter 35 übertrifft.
Geschweige den ne durschnittsausbildung in Themen relevanten Fächern.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 15:27
@Michael.
Zitat von Michael.Michael. schrieb:Jetzt stellt euch mal vor Akkus werden nicht nur kleiner,sondern gleichzeitig auch günstiger ???
...
"1.Skaleneffekte: Optimierungen während der Produktion sowie größere Stückzahlen repräsentieren etwa ein Drittel der potentiellen Preisreduktionen bis 2025.
"
tja, neben den anderen 2 genannten punkten (diese 3 sind eigtl. die hauptpunkte bei der der batterieentwicklung & -produktion!!!) betrifft den punkt produktion besonderes augenmerk.
denn mit einer intelligenten, flexiblen & effektiven auomatisierung der produktion kann man die herstellungskosten der speichersysteme beträchtlich senken! das fängt bei der elektrodenfertigung an und endet bei der montage des batteriepacks.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 15:30
ach ja, etwas neues wieder zu punkt 3.:

-> http://www.sekisuichemical.com/about/whatsnew/2013/1239025_17313.html

(in diesem zweig rauchen die köpfe nicht zu wenig :D ... lol, das kann man ja schon 2deutig auslegen ...)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 18:40
Aus dem verlinkten Artikel
Kapazitätsteigernde Technologien: Die technische Entwicklung bei Kathoden, Anoden und Elektrolyten könnte eine Kapazitätssteigerung von 80 bis 110% bis 2025 zur Folge haben. Dies repräsentiert etwa 40 bis 45% der möglichen Einsparungen.
Das ist zwar nicht gesichert, denke aber schon, dass dies im Bereich des möglichen sein könnte. Falls Akkus mit "3D" Nanostrukturen Elektroden den Durchbruch schaffen in die Industrie, könnte es auch noch deutlich mehr sein; vielleicht 2-3x heutiger Li-Ionen Autoakkus ;) Ok ich will nichts verschreien, es bleibt eine Spekulation.
Zitat von Michael.Michael. schrieb:..mit "organischen" Dünnschichtsolarzellen hat man auch die Silizium-Effiziensgrenze irgendwann ausgehebelt.
Dünnschichtzellen haben leider einen schlechteren Wirkungsgrad als Silizium und es ist nicht absehbar dass sich das ändert.

Was aber sein könnte; neue Techniken die Dünnfilmsolarzellen viel praktikabler und preiswerter machen. "Aufdrucken" usw. es gibt da verschiedene Techniken, von denen eine den wirtschaftlichen Durchbruch schaffen könnte..wir hätten dann zwar keine Supersolarzelle mit hohem Wirkungsgrad, aber könnten grossflächig Baumaterialien (Fenster, Fassaden;Dächer) kostengünstig damit "Beschichten"

Vielleicht kommt irgendwann Hilfe seitens Nanotechnologie; Nanotubes eignen sich hervorragend als Leiter wie auch Halbleiter bei gleichzeitig extremer Robustheit, vielleicht auch für Photovoltaik verwendbar. Noch pure Zukunftsmusik; mehrschichtige Zellen (welche unterschiedliche Wellenlängen absorbieren), mit einem Wirkungsgrad von vielleicht 50%, dank Nanotubes?! ;)

In Labors schlummert derzeit viel Potenzial, denke dass es in den nächsten Jahrzehnten eine (kleine) "technische Revolution" geben wird.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.12.2013 um 22:25
@Michael.
Zitat von Michael.Michael. schrieb:Das bild is aus meinem "Info Pics" ordner den ich seit 3 PC Generationen von Festplatte zu Festplatte verschiebe.
Sprich, es ist absolut wertlos, da keinerlei Quelle verfügbar. Und wieso soll ICH jetzt deine Behauptungen nachprüfen?
Zitat von Michael.Michael. schrieb:besonders da Photovoltaikanlagen billiger und auch effizienter werden.
... wegen Massenproduktion v.a. in China. Die wiederum andere Probleme mit sich zieht.
Zitat von Michael.Michael. schrieb:ohne beweise was du wirklich kannst gehe ich immer davon aus die hast das Können und wissen eines mitte 20 jährigen, mit Mittlerer Reife.
Vielleicht solltest du halt mal lernen, Leute besser einzuschätzen. Mir fällt's nämlich nicht so schwer, abzuschätzen, wer wohl was drauf hat und wer nur irgendwas daherredet.
Zitat von Michael.Michael. schrieb:Ich gehe auch nich davon aus das das Forum an sich das durchschnittsalter 35 übertrifft.
Relevanz = ??
Zitat von Michael.Michael. schrieb:Geschweige den ne durschnittsausbildung in Themen relevanten Fächern.
Und dann, stell dir vor, gibt's Leute mit Ingenieursausbildung, und Mediziner, und Biochemiker, und Mechaniker, und Biologen, und Buchhalter...


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

26.12.2013 um 02:28
@Michael.
Der gestiegene Strombedarf soll bitte woher kommen?
Allein wie lange es gedauert hat nach deutschland das HD fernsehen zu bringen steht doch in keinem verhältnis!
Innovative Technologien setzten sich hier nur schwer durch, und selbst wenn es irgendwann dazu kommt das der privatverkehr auf elektro umsteigt löst das noch lange nicht unsere umweltproblematik....


melden
Gismu ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

26.12.2013 um 02:40
Nostradamus meinte 2018


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

26.12.2013 um 19:17
@Michael.
@Thawra
... man jungs, das spielt doch keine rolle, wer hier was gelernt, studiert usw. hat!
wichtig ist doch, dass eine vernuenftige & konstruktive diskussion zusammenkommt, bei der wir alle gemeinsam uns untereinander austauschen & informieren koennen!
just my 0,02$ ;)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

26.12.2013 um 21:24
100% agree!


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

27.12.2013 um 21:03
a propos fliegen @mayday
sind dir die entwicklungen rund um das elektrifizierte fliegen bekannt?
gehe mal davon aus!
wenn nicht, google mal nach eads+siemens+electric propulsion ...
vllt. kann uns @Berlinandi naeheres dazu berichten resp. uns "erleuchten" ...
da gibt es einiges interessantes.


melden