Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

2.815 Beiträge, Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk, Autoindustrie, E-auto, Strompreis

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

10.11.2014 um 22:04
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Du wirst im Winter kaum 8h/d Sonne haben.
das stimmt. hab da in dem moment garnicht daran gedacht.

und wenn dem so ist, dann verdoppeln wir eben die fläche. aus 75m² machen wir 150m², und somit steigt der preis nochmals um 10k€. womit wir dann ~ 42k€ haben.

ergo können wir die extra-akku geschichte samt swap-station ad acta legen, und holen uns zum s noch einen i3 ;)! jener wird alle 2 o. 3 tage anstelle des s gefahren.
-> v2g & vice versa par excellence!
(für 42k€ kann man sich natürlich auch nen leaf holen + einen ordentlichen stromspeicher für die pv-anlage)

aber vllt. kannste ja so´n pumpspeicherkraftwerk @Ban schmackhaft machen.


melden
Anzeige
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

10.11.2014 um 23:48
Ja ein ganz kleines hohes Pumpspeicher, anstelle eines Gartens, Nachbar braucht keine Aussicht. Oder wir heben das Haus einfach hydraulisch 100m in die Luft. Gespeicherte Energie, beim runter lassen wird diese wieder frei. ;)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.11.2014 um 19:20
@mayday

Auch wenn deine Vorschläge nicht ernst gemeint waren, man könnte einen Pumpspeicher, oder besser gesagt einen Kolbenspeicher, durchaus im eigenen Garten unterbringen.
Youtube: GPM operation
So ein Kolbenspeicher soll als Demo-Anlage nächstes Jahr irgendwo in Deutschland gebaut werden.

mfg
kuno


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

12.11.2014 um 01:34
kuno7 schrieb:Auch wenn deine Vorschläge nicht ernst gemeint waren, man könnte einen Pumpspeicher, oder besser gesagt einen Kolbenspeicher, durchaus im eigenen Garten unterbringen.
Wobei man schon einen ziemlich großen Garten bräuchte um einen 100m tiefes Loch zu graben und da drin eine 200t Masse zu bewegen, damit der Tesla S einmal geladen werden kann...


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

12.11.2014 um 02:57
Anstelle riesige Massen zu bewegen, kam mir eine Idee, aber weis nicht ob es eine Gute ist: Ein mit Luft gefüllter Ballon wird im Wasser einem Becken oder in einem See oder Meer nach unten gezogen. Die Energie wird wieder frei, wenn er von alleine wieder nach oben geht.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

12.11.2014 um 09:59
pumpspeicher, kolbenspeicher, mayday-ballon ... wunderbar.
aber wir können doch auch in die andere richtung schauen, nach oben. ein blick wird nicht schaden. windräder direkt meine ich jetzt nicht, aber ähnliches.

das würde in dieser grössenordnung nicht möglich sein - insbesondere für den privaten endabnehmer in einer wohngegend, aber wenn man jene systeme entsprechend minimalisiert, wäre es vllt. ne erwägung wert, um neben der solargeschichte energie zu gewinnen.

ob sie dann wirtschaftlich genug arbeiten - das müsste man näher untersuchen.
aber einen post und vllt. u.u. eine weiterführende diskussion hier wert.

z.b. von altaeros energies das bat:
->
http://www.altaerosenergies.com/index.html

altaeros bat 1
altaeros bat 2
altaeros bat 3

oder makani powers (google ;)):
->
http://www.google.com/makani/

diese 3 arbeiten nach dem selben prinzip:
->
http://www.ampyxpower.com/
http://www.kitegen.com/en/
https://www.x-wind.de/


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

12.11.2014 um 11:57
@Corellian

Dann gibt es auch noch Strömungskraftwerke, die direkt in einem Fluss oder im Meer bei einer Strömung angebracht werden. Diese würden rund um die Uhr Strom liefern, da die Strömung immer vorhanden ist.
Jedoch gibt es bei der Installation einige Nachteile. Man muss erst man einen geeigneten Ort unter Wasser finden, an dem man diese Turbinen aufstellen kann, da nicht überall der Untergrund die nötige Konsistenz hat um dort eine Turbine aufzustellen. Desweiteren, ist dieses Kraftwerk auch etwas schwieriger zu warten, da es unter Wasser steht. Die Folgen auf die Umgebung sind auch nicht ganz klar.

Wikipedia: Meeresströmungskraftwerk


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

14.11.2014 um 11:34
aus dem opec world oil outlook 2014 (seite 36 ff):
(chart über die verteilung der energieträger bis 2040)
->
opec chart 6

nach opec also wird sich das in naher zukunft nicht großartig ändern. öl & derivate werden in den kommenden +30 jahren also (immer noch) die mobilität & co beherrschen.

(hier der link zum knapp 400 seiten starken pdf. einmal gelesen & verinnerlicht ist man wohl sehr up to date dsbzgl. ;)
->
http://www.opec.org/opec_web/static_files_project/media/downloads/publications/WOO_2014.pdf )

aber inwiefern sie natürlich die "positiven" entwicklungen & prognosen auf dem e-markt in diese ausarbeitung haben mit einfliessen lassen, bleibt natürlich ein geheimnis.

[
in europa wurden im vergleich zu 2013 (bis dato) über 90%(!) mehr an ev´s & phev verkauft (~28.000).
in den staaten knapp 100.000, und auf dem grössten markt (der zukunft), china, knapp 43.000 einheiten. das sind aber nur ~0.4% des gesamten fahrzeugbestandes. die chinesische reg. hat den ehrgeizigen plan, ja bis 2020 min. 5 mio. e-autos auf den strassen zu haben. investitionen sind im mrd.-bereich:
->
http://www.bloomberg.com/news/2014-08-26/china-said-to-consider-16-billion-ev-charging-funding.html
]


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

14.11.2014 um 18:23
@Corellian
@Yotokonyx

:D
A Battery to Prop Up Renewable Power Hits the Market
A startup has started selling a battery that helps solar and wind power operate in remote locations.

http://www.technologyreview.com/news/532311/a-battery-to-prop-up-renewable-power-hits-the-market/


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.11.2014 um 02:33
finde die heutigen eletroautos SCHROTT ..


1 haben sie geringe reichweite ,nein ich warte nicht stunden damit man die baterie aus so einer tankstellensteckdose aufladen kann..

2 und der preiss für so eine scheiss karre.

wird sich auch in denn nechsten 10 jahren auch nicht ändern

was ist wenn ich mit denn auto kurz in ausland fahren will, bezin rein und ab gehts FETICH


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.11.2014 um 02:49
@mymar
Schon richtig, derzeit spricht nicht viel für den Kauf. Es ist aber eine Frage der Zeit, irgendwann wird der Verbrennungsmotor ausgedient haben..nicht in 7 Jahren wie Name dieses Beitrages..wann genau ist schwer abzuschätzen.

Ich würde mir derzeit auch kein ElektroAuto kaufen, aus deinen genannten Gründen bzw. wer genug Geld hat kann sich eines leisten wie den Tesla, das sind gute Autos, aber das ist nicht das Budget des Otto Normalbürgers.

Die Reichweite steigt mit besseren Akkus, die kommen werden. Angenommen das Ding fährt 1000km weit, kannst du es auch wieder Zuhause über Nacht laden und musst unterwegs kaum je an eine Stromsäule und warten. Die Kosten sinken mit den Produktionszahlen. Die Infrastruktur wird ausgebaut, wenn Bedarf besteht. Ausreichend Stromproduktion ist ein weiteres Problem, aber wenn DE festhält an der Wende, gibt es da schon eine Synergie um den Akku als Puffer zu nutzen.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.11.2014 um 03:02
Es hat auch einen positiven Aspekt: Jeden Tag mit einem vollen Akku zur Arbeit losfahren und nie mehr an eine Tankstelle zu müssen, hat auch was, oder? Ist zwar schlecht für Tankstellenbetreiber.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.11.2014 um 14:18
@mymar
zu punkt 1:
wer mit einem bev sich auf ne entsprechende lange fahrt begibt, sollte sich damit wohl abfinden koennen.
desweiteren gibt es die moeglichkeit, seine route entsprechend der lokalisation von superchargern (fast-) zu gestalten! in d wird man da kaum fuendig werden - leider & noch - aber z.b. in nl, esp, p, f, den, s wird man fuendig.
bevs - bis auf die teslas - sind so konzipiert, dass man eben seinen akku zu hause laedt, o. falls moeglich bei der arbeit. der kundenstamm praegt sich auch dementsprechend. wundert das etwa jemanden?!

zu punkt 2:
der durchschn. preis $,€/kwh ist zw. 2008 & 2012 mehr als die haelfte gefallen. waren es mal knapp ueber 1.000$/kwh, ist man 2012 bei 485$/kwh angekommen.
studien der deutschen bank, mckinsey, iae, doe, sae, acea etc. gehen von pimaldaumen alle einem preis von ~200$/kwh im jahre 2020 aus!
die iae geht von einer ice-ev paritaet bei schon ~300$/kwh aus.
die werte beziehen sich auf zell-ebene. package-ebene ist schwieriger zu beurteilen, da zu sehr diversifikation unter den oems herrscht!

ergo: da der kostenanteil der akku-einheit eines bevs zw. 35-50% des gesamtpreises ausmacht, ist ersichtlich, dass der preis/die preise sich fuer entsprechende gefaehrte entwickeln wird. nix da mit "in den kommenden 10 jahren wird sich nichts aendern" ...

in betracht gezogen zu der zukuenftigen preisgestaltung gehoert noch, dass sich entsprechend andere wichtige bauteile & -groessen fuer ne e-kiste gestalten werden. auch hier sinken die preise dementsprechend. e-motoren, leistungselektronik, inverter, etc. pp..

zudem nehmen entsprechende groessen auf dem automobilmarkt erst richtig fahrt auf!
ein vielfalt an modellen mit entsprechender lstg. & reichweite zu verschiedensten preisen erwartet den endkunden.
dazu der passende ausbau des lade- sowie energiegrids inkl. puffer ist auch im vormarsch. langsam aber stetig.

...

all diese skaleneffekte werden sich positiv auf diesen markt auswirken!


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.11.2014 um 14:33
@Ban
da sollte sich aquion aber ein wenig beeilen, und vor teslas gigafactory entsprechende produkte zu einem ansprechenden preis und in entsprechenden stueckzahlen auf den markt bringen.

denn wer glaubt, dass die irgendwann gewuenschte zahl von 35gwh bzw. 50gwh (auf package-ebene mit zulieferung von panasonic) jahresproduktion alleine fuer die automobilproduktion gedacht ist, taeuscht sich.

ahi & tesla sind zwar von den specs & auslegung her verschieden, aber das wird einen grossteil der kunden - wenn & falls ;) - bei der entscheidungsfindung weniger interessieren!

preis, service, garantie, verfuegbarkeit sind dann u.a. entscheidungsfaktoren.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.11.2014 um 21:03
@Corellian

Ist es nicht auch abhängig davon welche Materialien die Akkus nutzen ich mein derjenige der Materialien verwendet die am günstigsten sind und Gleichzeitigkeit weit verbreitet wie zB. Carbonat.

Wird doch eher das Rennen machen oder ?

wie das hier:
http://www.iflscience.com/technology/graphene-based-supercapacitors-could-eliminate-batteries-electric-cars-within-5-yea...


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.11.2014 um 15:55
@Ban
carbonat? du meinst wohl carbon, oder?!
sicher, der materialmix spiegelt sich im preis nieder. ist er doch auch für die konstruktion, fertigungsmethode & leistungspektrum verantwortlich.

...

supercaps - die nächste :)
ja, wie im pressetext eben auch erwähnt wird: man hofft, in zukunft vllt. ...
"In the future, it is hoped the supercapacitor will be developed to store more energy than a Li-Ion battery while retaining the ability to release its energy up to 10 times faster - meaning the car could be entirely powered by the supercapacitors in its body panels."
==>>
das liest man in beinahe jedem neuen forschungsbericht über sc´s.
+/- 10wh/kg ist der standard momentan. forschungsergebnisse (im labor - wer hätte das gedacht) berichten von werten zw. min. 30wh/kg & bis zu 140wh/kg ...

btw, die idee mit den bodypanels & energiespeicherung ist nicht neu!
->
http://www.draysonracingtechnologies.com/news_article.html?Q-A---Lola-Drayson-B12-69EV-all-electric-LMP-car-9
https://www.media.volvocars.com/global/en-gb/media/pressreleases/134235/volvo-car-group-makes-conventional-batteries-a-t...

im moment sind sc´s nur als ergänzung im automobilbereich in betracht zu ziehen.
anwendungsszenarien dafür gibts genug. da wären z.b.
- als energiespeicherung beim regenerativen bremsen,
- anwendung bei beschleunigungsvorgängen (phev, ev´s als auch bei ice´s),
- oder als energiespeicher zw. antrieb & ice (man stellt sich das so vor: der ice arbeitet ständig im opt. wirkungsgradbereich -> generierte energie wird im sc zwischengespeichert und anschliessend bei gebrauch (beschleunigung ...) auf den antrieb losgelassen (->e-mot),
- anfahren (bis zu einer bestimmten geschw.)
- oder als ergänzung zur traktionsbatterie eines ev´s. da hier höhere entladeraten möglich sind, sind entsprechende leistungswerte (e-mot) möglich. (& das wirkt sich auch auf die gesamtreichweite des systems aus! ->da effizienter beim regen-braking als traktionsbatterie)
... etc. pp.
Ban schrieb:Wird doch eher das Rennen machen oder ?
... wie es scheint, im moment nicht. in zukunft - who knows?!


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.11.2014 um 17:57
@Corellian
@mayday
@kuno7

:D
"Wir könnten Erdgas zum Heizen komplett ersetzen"
Start-up-Gründerin Danielle Fong spricht im futurezone-Interview über effiziente Energiespeicherung und nachhaltige Temperaturkontrolle mittels Druckluft.

http://futurezone.at/thema/start-ups/wir-koennten-erdgas-zum-heizen-komplett-ersetzen/96.486.469


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.11.2014 um 23:31
@Ban
Das Prinzip ist Interessant..Es ist ein Energie (Strom/Wärme) Speicher und bei der Expansion lässt sich damit eine Turbine (Strom) antreiben. Aber es wird nicht mehr Energie erzeugt als investiert wird, um den Speicher zu betreiben wird Strom benötigt.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

19.11.2014 um 14:35
@Ban
auch wenn sich das "vor"prinzip einfach anhört - komprimierung von luft, so what ... - hat meine neugierde das einspritzen von wasser (-nebel), dem dadurch schnellen aufnehmen der wärme sowie die weitere handhabung dessen, also die im druckzylinder sich sammelnde, erhitzte wassermasse & druckluft, geweckt.
wie zum kuckuck haben die das konstruiert???

nach ein bisschen suchen bin ich fündig geworden. wow, die haben sich da einiges einfallen lassen. einige patente sind da zusammengekommen ...
->
http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO2&Sect2=HITOFF&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsearch-bool.html&r=0&f=S&l=5...

hier das prinzip dazu:
->
lightsail energy CAES
(aus der 2. patentschrift)

danke für den link :Y:

...

einer der entscheidenden faktoren bei solchen speichermedien ist ja die zyklenstabilität. und natürlich die dod (tiefenentladung). das spielt natürlich bei diesem system keine rolle, aber im vergleich dazu sehen natürlich speicherarten wie lio-akkus, ja sogar die von aquion recht alt aus.

hier wird man nicht von einigen tausend zyklen reden, sondern von jahren. bis das system eben den geist aufgibt ... oder (wichtige) teile davon.

interesant wäre natürlich ein direkter vergleich der effizienz gegenüber druckluftspeicher/(wasser-)pumpspeicher jeglicher art.

z.b. adele.
hier wird die wärme energie in anderer form zwischengespeichert. und bei bedarf der auf abgekühlten druckluft (40°c) wieder zugeführt. nichts anderes macht ja im prinzip die lightsail-technologie. dem starken abkühlen der bauteile bei dekompression entgegenwirken ...
->
Youtube: ADELE - Der adiabate Druckluftspeicher für die Elektrizitätsversorgung


melden
Anzeige
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.11.2014 um 21:07
@Corellian
@Ban
Pumpspeicher haben einen Wirkungsgrad zwischen 65-80% bzw 80% ist schon fast zu hoch.. die Guten kommen auf 75%.

Das alleine ist natürlich nicht entscheidend, auch der Platzbedarf, die Investitionskosten und die Wartungskosten, Amortisation und der Energetische/ökoligische Aspekt (z.B. verwendete Materalien/Stoffe). Genau genommen müsste auch die Energiekosten mit eingerechnet werden, die benötigt wurden bis ein solcher Speicher steht..und das in Bezug auf den energetischen Gewinn setzen..aber nun wird es sehr kompliziert^^


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Robert T-online fake11 Beiträge