weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Archival" Discs vorgestellt

14 Beiträge, Schlüsselwörter: Sony, Speicher, Bluray, Blu Ray, Panasonic, Blue Ray, Archival, Blueray, Disc
Seite 1 von 1

"Archival" Discs vorgestellt

10.03.2014 um 20:53
Sony hat in Zusammenarbeit mit Panasonic eine neuer Version von Blu-Rays angekündigt.
Die "Archival" Disc.
2451698-archival
Im Sommer 2015 sollen erste Exemplare mit 300GB Speicher kommen, bis 1TB soll es später hoch gehen.
2451700-archivaldisc


Anwedungsmöglichkeiten:
In recent times, demand for archival capabilities has increased significantly in the film industry, as well as in cloud data centers that handle big data, where advances in network services have caused data volumes to soar.
http://www.gamespot.com/articles/sony-announces-next-gen-blu-ray-disc-can-store-up-to-1tb-of-data/1100-6418200/

Momentan haben BluRays 50GB.



Wofür derartig große physicalische Datenträger nötig sind kann man derzeit nur erahnen, allerdings scheint die Zukunft vor allem im Bereich des Films noch einiges zu bieten.
Spoiler
Vor allem die Fortschritte bei der OLED-Technik lassen da einiges erahnen.
Die Firma "Kateeva" hat beispielsweise eine Art Drucker entwickelt, der OLEDs "druckt" und die Effizienz enorm steigert und die Kosten enorm senkt. "Yieldjet" nennt sich der.
http://t.co/aX8f3Zh0gB

4k oder sogar 8k Bildschirme zu erschwinglichen Preisen sind durchaus im Rahmen des möglichen in den nächsten Jahren.
Samsung soll sogar 2016 schon den ersten 8K TV auf den Markt bringen.
http://t.co/fhQLlJlVM0


Momentan haben wir 1080p(das ist 2K) @ 24FPS. Das sorgt für 10GB an Daten bei einem durchschnittlichen Film.
4k ist vier mal viele Pixel wie 1080p und 8k ist vier mal so viele Pixel wie 4k.
8k wären also 16 mal so viele Pixel wie 1080p.
Die Auflösung würde die nötige Datenmenge also schonmal versechzehnfachen. Sprich 160GB pro Film.
Nehmen dann noch das ganze in HDR(doppelte Framerate, wie in Hobbit), verdoppeln sich die 160GB nochmal.
Kommt dann noch 3D oder ähnliches dazu brauchen wir noch mehr Speicher und da sind dann noch nicht mal Extras wie Behind The Scenes dabei.

1TB Discs wären da durchaus nötig.



Was meint ihr? Sinnvolle Entwicklung oder sind optische Datenträger ein sterbendes Medium?


melden
Anzeige
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Archival" Discs vorgestellt

10.03.2014 um 21:17
@1.21Gigawatt

Also ich denke, daß optische Speichermedien so schnell nicht aussterben werden. Denn die allermeisten Menschen wollen Filme immer noch ganz traditionell im Laden kaufen.
Bei solchen Datenmengen, die da noch kommen werden würde man Filme selbst mit ner 100k Leitung nicht laden wollen.
Die bleiben uns noch bis auf weiteres erhalten.


melden

"Archival" Discs vorgestellt

10.03.2014 um 21:24
Ich gehe davon aus dass herkömmliche BluRay Player sowas natürlich nicht abspielen werden können?

An sich ist das aber schon eine zu begrüßende Entwicklung, 4k und HDR in Aktion stell ich mir ganz schön vor. Schade dass die BluRays heute sowas noch nicht unterstützen, von den Abspielgeräten mal abgesehen. Wobei 1080p auch vollkommen ausreichend ist.


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Archival" Discs vorgestellt

10.03.2014 um 21:24
Ich brauche nichtmal Bluerays. Ich brauch nichts in HD schauen. Bin vollkommen zufrieden...


melden

"Archival" Discs vorgestellt

10.03.2014 um 21:30
Also SD find ich schon sehr hässlich :D Aber es kommt natürlich immer auf das Abspielgerät an, auf nem alten Röhrenfernseher wird man mit HD nichts anfangen können.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Archival" Discs vorgestellt

10.03.2014 um 21:31
@dS

Wer hat denn noch sone alte Röhre? Gehört ins Museum, sowas.


melden

"Archival" Discs vorgestellt

10.03.2014 um 21:31
Ist eigentlich ernstzunehmende Konkurrenz zu erwarten, so wie damals die HD DVD?


melden

"Archival" Discs vorgestellt

10.03.2014 um 21:51
@dS
Also die Laser der BluRay-Player haben soviel ich weiß keine Probleme damit.
Die HDMI-Kabel aber. So ein 8K Film in 48FPS hat ne perverse Bitrate und das passt nicht durch normale HDMIs.
dS schrieb:Ist eigentlich ernstzunehmende Konkurrenz zu erwarten, so wie damals die HD DVD?
Ne. Das Medium ist ja auch nicht neu. Ist nachwievor BluRay, nur eben ein bisschen verbessert.
Glaube nicht, dass andere Firmen an einem Konkurrenzprodukt arbeiten.
BluRay wird ja von vielen großen Konzernen unterstützt:
Blu-ray Group: Panasonic, Pioneer, Philips, Sony, Thomson, LG Electronics, Hitachi, Sharp und Samsung.
Ende Januar 2004 schlossen sich Dell und Hewlett-Packard sowie Mitte März 2005 Apple und Acer an.

HD-DVD wurden damals von denen supportet:
NEC, Microsoft, Toshiba, Intel, IBM und Hewlett Packard.

Blu-Ray hat aus dem einfachen Grund gewonnen, weil sie mehr Produzenten von Hardware vereint hatten und nochdazu einen Contentproduzenten mit Sony hatten.

HD-DVD hatte mit Microsoft, IMB und Intel nicht unbedingt die Vorreiter im digitalen Entertainment vereint, die sind alle eher im PC Business als bei Videoplayern und Content.


Blu-Ray sitzt fest im Sattel, da kommt keine Konkurrenz.


Btw: Da es oben irgendwo angesprochen wurde, streamen von 8k Material wird auf absehbare Zeit nicht in Frage kommen.
Man muss mit Bitraten zwischen 50 und 100MB/s rechnen.
DSL 100k ermöglicht einen Download von 12,5MB/s.
Das reicht also längst nicht aus.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Archival" Discs vorgestellt

11.03.2014 um 00:36
Wobei H265 nochmals die Datenmenge drücken wird, denke Formate wie 8k werden nicht in AVC/H264 kommen. Ich finde es ist schon an der Zeit mit der Planung neuer Medien zu beginnen und diese Schrittweise einzuführen.

Ich hoffe einfach, dass das Format rel. offen wird und da habe ich leider bedenken. Sony hat BluRay massegblich geprägt mit all den Kopierschutz BD+ usw. und es gibt/gab einige verärgerte Kunden die einige BluRays auf einem Player nicht abspielen konnten und bei Rückgabe weigert sich der Verkauf.

Darüber hinaus sind die Sezifikationen von BluRay ziemlich kagge, warum man heute noch zwischen US und Europa unterscheidet, Mist wie 23.987fps hat, ein derart enges Korsett schnürt und Interlaced ewig und immer mitzieht, dafür aber AVCHD 2.0 macht (Camcorders) was kaum zu BluRay passt?

Bei der DVD war es noch so, dass auch Menu's erstellt werden konnten, was mit BluRay kaum/schlecht noch geht. Eine Disk sollte nicht nur ein Speichermedium für Film sondern auch allg. für Daten sein. Firmen und Privat, es verwenden hier alle noch single-Layer DVD's weil alles andere sich hier nicht verbreitet hat, zu teuer ist, es kaum preiswerte DualLayer DVD's und Blurays Rohlinge (bedruckbare) gibt.

Was mich persönlich auch stört; die TV Sender/Kabelnetz und auch Satellit. Vielleicht wäre da eine andere Aufteilung nötig. Sender die sich HD nennen strahlen meistens nur in der kleinen HD-Auflösung 1280x720, ich habe bei mir zu Hause über meinen Kabelnetzbetreiber kaum Sender die 1080i austrahlen (wobei das Interlaced auch nicht so die Zukunft sein kann, aber es wäre trotzdem besser)

So hat man Zuhause dann auch in Zukunft einen 4K/8K TV und sieht sich hochskalierte 1280x720 Filme an? Ich hoffe da tut sich noch was, zumal für diese HD-Sender teils noch etxra bezahlt werden muss.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Archival" Discs vorgestellt

11.03.2014 um 01:41
mir reichen meine Festplatten, diese kann ich Weltweit herum schlörren und überall nutzen.

was soll man mit ner "CD" die sofort zerkratzt, zu 99% nirgends nutzbar ist da keiner/kaum einer nen Player dafür hat und mit Sicherheit die Player wieder viel zu überteuert sind? so nen Schrott hol ich mir garnicht erst..


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Archival" Discs vorgestellt

11.03.2014 um 02:37
@1.21Gigawatt nett, aber auch nicht mehr, die werden am anfang ziehmlich teuer sein und es besteht für filme einfach kein grund umzusteigen. 4k wird sich so schnell nicht durchsetzen, es besteht einfach kein grund, die meisten haben keine so riesen räume um 4k sinnvoll nutzen zu können, den auf kleinen bildschirmen sieht man keinen unterschied.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Archival" Discs vorgestellt

11.03.2014 um 10:04
dS schrieb:Ich gehe davon aus dass herkömmliche BluRay Player sowas natürlich nicht abspielen werden können?
mit der annahme gehst du richtig. die rechenleistung wuerde nicht ausreichen.


natuerlich ist es sinnvolll und irgendwo muss ein anfang gemacht werden.

es werden auch nicht auf ewig "alte" lcd (led) und plasma fernseher in den wohnzimmern stehen. irgendwann werden es ausrollbare flexible screens geben und die werden in der diagonale den heutigen durchschnitt nochmals uebertreffen. genauso wie frueher mit der generation farbfernseher die kleinen schwarzweiss roehren abgeloesst haben und die lcd dann die roehren-tvs komplett.

wuerden wir auf solche quatschheimer hoeren die behaupten man braeuchte jenes und dieses nicht und keinen fortschritt wuerden wir immer noch im radiozeitalter festhaengen... wenn ueberhaupt.


melden

"Archival" Discs vorgestellt

11.03.2014 um 10:16
Ob es dann wohl ein Film gibt der 1 TB groß ist ? :D


melden
Anzeige
spelunke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Archival" Discs vorgestellt

11.03.2014 um 10:18
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Momentan haben BluRays 50GB.
100 GB. Sind zwar NOCH selten aber vorhanden und Teuer:

http://www.conrad.de/ce/de/product/417276/Pioneer-Blu-ray-Rohling-Blu-ray-BDXL-1-St-100-GB


Wenn das Archival eine längere Haltbarkeit bei selbst gebrannten Rohlingen bedeutet, wäre das für mich als Backup schon interessant. Dann könnte ich mein Foto Archiv - momentan rund 70 GB - auf eine Blu-Ray als Backup brennen. Könnte ich zwar jetzt schon auf eine 100 GB Blu-Ray, nur ist mir da der Rohling ein wenig ZU teuer für. Momentan zumindest. Mal sehen, wie das in 2-3 Jahren aussieht.

Zerkratzen ist bei Backup für mich kein echtes Argument. Das wird einmal gebrannt und anschließend in der Hülle im Regal aufbewahrt. Wann soll da die Blu-Ray zerkratzen?
Höchsten auf dem Weg in den Brennen und anschließend vom Brenner in die Hülle zurück. Und da kann man doch ein wenig aufpassen, das zerkratzen nicht passiert.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden