Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

363 Beiträge, Schlüsselwörter: Tesla, Elektroauto, Motoren
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 13:21
Der Tesla S ist anscheinend eine Kanone, der schon das überlegene Potential dieser Technik zeigt, aber der Luftwiderstand ist der Feind ökonomischen und ökologischen Fahrens. Wenn man da den Pinsel durchtritt und Bleifuss fährt, dann ist der Akku sicher ruckzuck leer. Die großen Reichweiten wurden wohl mit um die 100km/h erzielt. Auf deutschen Autobahnen fährt man deutlich schneller und man legt auch mal einen Sprint ein. Durchgängiges Rasen ist zwar nicht mehr möglich, da es schon längere Strecken mit Beschränkung gibt, aber wo frei ist, fährt man auch mal 200km/h. Man möchte ja auch nicht in der LKW Spur festhängen. Ich würde einem Hybrid (Brennstoffzelle mit Flüssiggas?) momentan mehr trauen, da die Infrastruktur für schnelle 80% Ladungen noch nicht vorhanden ist. Nichtmal das Akkuwechselsystem von Renault ist hier verfügbar. Das sind alles vorsätzliche Behinderungen. In USA ist es möglich, für Überlandfahren ein serielles "Genset" in einem Anhänger mitzuschleppen. Sogar Schubsysteme, die mechanisch über die Kuppelstange wirken, werden genutzt.


melden
Anzeige
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 18:10
@Thour1959
Ich verstehe dich nicht, wenn du fest davon überzeugt bist, dass diese grossen Mengen an Co2 kein Klimaproblem ist (Die Mehrheit der Forscher und die Daten sagen zwar was anderes), dann bleib doch bei fossilem Treibstoff. Wer so denkt wie du, da macht es wirklich keinen Sinn über eCars nachzudenken.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 19:49
Thour1959 schrieb:In USA ist es möglich, für Überlandfahren ein serielles "Genset" in einem Anhänger mitzuschleppen.
ein lustiger anblick sicherlich :)
Thour1959 schrieb:Sogar Schubsysteme, die mechanisch über die Kuppelstange wirken
meinst du damit sowas wie das von psa erprobte system (->h2origin, pemfc ...)?


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 20:51
@Corellian
Einer der Leute, die bei TESLA arbeiten, hat einen 944er Porsche konvertiert. Damit er längere Strecken zurücklegen kann, hat er zusätzlich einen Rabbit (US Golf) halbiert und den Motorteil zum Anhänger umgebaut. Nun ist das kein passiver Nachläufer, sondern ein aktiver Schubverband, der über eine dicke Kupplungsstange mit dem eigentlichen Fahrzeug verbunden ist. Der Rabbit Triebsatz (Automatik Getriebe) schiebt den Porsche rein mechanisch. Er lädt nicht die Akkus nach.

http://straubel.com/index.htm

Leider existiert der Teil mit der Darstellung des umgebauten Fahrzeugs und des Schubverbands nicht mehr.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 20:56
Thour1959 schrieb:sondern ein aktiver Schubverband, der über eine dicke Kupplungsstange mit dem eigentlichen Fahrzeug verbunden ist. Der Rabbit Triebsatz (Automatik Getriebe) schiebt den Porsche rein mechanisch. Er lädt nicht die Akkus nach.
ganz ehrlich!? das hab´ich mit zuerst vorgestellt (so in etwa) - aber dann als zu "spleenig" verworfen ;)
dann kam mir das mit der psa-geschichte in den sinn ...


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 21:07
Ironischerweise funktionieren alle US Umbausätze mit "unserer" VW/Porsche Technik. Man kann die Bausätze PASSEND für Käfer, Golf und 914er Porsche bekommen. Konvertierungen mit bis zu 400PS (zwei E-Motoren) sind anscheinend möglich.

Youtube: Porsche 911 all electric car on dyno


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 21:08
@Thour1959
unter anderem hab ich mir auch nen generator auf´m hänger vorgestellt, der dann als stromlieferant fungiert ...


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 21:21
So?

http://newelectriccars2014.com/ep-tender-portable-ev-range-extender-system/

EP-Tender-portable-EV-range-extender-sys

Die Variante mit dem mechanischen Schubverband ist aber physikalisch günstiger.


melden
Pozilei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 21:23
@Duxx

Den Tesla darf jeder Mensch fahren der möchte. Man muss sich nur Anmelden und warten bis man dran kommt.
Finde ich schon Krass das die die Dinger einfach so herleihen^^ und dass Kostenlos


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 21:26
"Otto Normalo" wird vielleicht mit so einem Teil durch die Gegend fahren, aber doch nicht Großverdiener und unsere hohen Damen und Herren. Die werden doch nicht mit so einem (nach ihrem Verständnis: lächerlichen) Viehikel zu ihren Geschäftspartnern/Staatsbesuche fahren.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 21:35
Realistisch betrachtet, wird es bestimmt noch dauern, bis reine Akkufahrzeuge Standard werden (2020???). Man wird sicher noch einige Zeit irgendwelche Hybride haben. Die aktuellen F1 Motoren, als Turbo-Elektro Compound mit Energierückgewinnung, könnten evtl. auch in der Serie auftauchen. Sie rekuperieren und nutzen auch die Abwärme des Motors. Der BMW i8 ist schon so ähnlich. Es gibt einen Elektromotor auf der Vorderachse und einen Dreizylider auf der Hinterachse, dem ein zusätzlicher E-Motor Beine macht, damit er mit dem Drehmoment der E-Maschine mithalten kann. Wenn der keinen "schlanken Fuß" macht, dann weis ich nicht:

2011-BMW-i8-Concept-Front-Angle-1


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 21:40
Man wird sicher noch einige Zeit irgendwelche Hybride haben. Die aktuellen F1 Motoren, als Turbo-Elektro Compound mit Energierückgewinnung, könnten evtl. auch in der Serie auftauchen. Sie rekuperieren und nutzen auch die Abwärme des Motors. Der BMW i8 ist schon so ähnlich. Es gibt einen Elektromotor auf der Vorderachse und einen Dreizylider auf der Hinterachse, dem ein zusätzlicher E-Motor Beine macht, damit er mit dem Drehmoment E-Maschine mithalten kann.
kurz - bündig - richtig :Y:


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 21:41
@Thour1959
@Corellian
Thour1959 schrieb:Wenn der keinen "schlanken Fuß" macht, dann weis ich nicht:
Corellian schrieb:kurz - bündig - richtig
Um auf "dicke Hose" zu machen ist der ganz OK - ja.

"Otto Normalo" braucht sein Fahrzeug aber eher für praktische Dinge wie: Einkaufen, Urlaub, etc.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 22:01
@Micha007
In den nächsten Jahren wird sich politisch einiges ändern, sodass sich auch die Art, wie man Auto fährt, oder Transport organisiert, ändern wird. Die Bedeutung des Autos als Statussymbol wird abnehmen. Eine allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung wird vielleicht Gesetz. Schon jetzt sind E-Autos Smartphones mit Rädern. Das kommt alles nicht morgen früh. 2020 als Deadline erscheint mir realistisch. Man muss ja erstmal sehen, dass unsere Strassen nicht endgültig weggammeln, sonst kann man mit dem i8 nicht fahren. Dann braucht man eher einen Lada Niva.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 22:13
Im Alltag macht ein i8 in der Tat eher wenig Sinn. Mein Alltagstraumauto ist der leider gefloppte Peugeot 1007 mit Schiebetüren. Sowas ist grundsätzlich praktisch und sollte nochmal wiederkommen.

Peugeot 1007 28329

Tesla bringt den Tesla X als Elektro-SUV mit Flügeltüren.

tesla-model-x 100381829 m


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 22:15
@Thour1959
Thour1959 schrieb:Das kommt alles nicht morgen früh. 2020 als Deadline erscheint mir realistisch.
Das meine ich damit auch gar nicht.
Ich mein, das Konzept oben mit dem BMW (vorne E- hintenBenzinmotor) finde ich toll, aber wo baue sie das ein?
In eine Karosse, die kein Schw*** braucht. Was hat die Autoindustrie für ein Problem, ein neues Konzept in ein Wagen zu bauen, der den Verbraucher anspricht/nutzt z.B. in ein Pkw oder wahlweise ein Kombi. Aber NEIN - Neuerungen werden immer in diese ollen Protzkisten eingebaut, um dann ganz toll im Schaufenster des Autohauses zu glänzen.

Ich meine, was soll das? 80% der Pkw-Nutzer verwenden ihr Fahrzeug zu alltäglichen Zwecken. Warum präsentieren sie dann Neuerungen nicht in Autos die eben von diesen 8ß% auch gekauft werden?


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 22:30
@Micha007
Das zu erklären, warum-wieso, ist reine Politik. Man hat investiert und will Profit sehen. Da muss es die Masse (Brot und Butter Modelle) bringen. Erst, wenn der cash return stimmt, wird man der nächsten Technologie ihre Chance geben.

Uns droht das Freihandelsabkommen, in dem Konzerne und Unternehmen jeden (auch Staaten) verklagen können, der ihren Profit schmälern könnte. TTIP gab es noch nicht in der Form, aber natürlich war das irgendwie schon immer so. Da werden Konkurenztechnolgien halt aufgekauft und weggeschlossen. Man kennt das ja. Das ist schon mehr, als nur VT. Man spricht da nicht gern drüber, aber es ist so.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 22:34
@Micha007
dein einwand in allen ehren, aber das mit i bei bmw ist erst der anfang der reise!
du musst jene kisten (i3 & i8) quasi als technologieträger/machbarkeitsstudien/feedback vom kunden&vom allgemeinen marktbeobachter - wobei das wort "studien" hier fehl am platz ist - ansehen!

diese technologie wird sich in naher zukunft in anderen fahrzeugformaten wiederfinden ;) und auch erschwinglicher werden!

das ist auch das motto von elon musk.
baue zuerst einen roadster für ein heidengeld, um mit dem erlös ein "besseres" fahrzeug auf den markt zu bringen. siehe da, der tesla s ward geboren. und mit dem know how und der nötigen liquidität ein weiteres modell gewinnbringend auf den markt bringen (siehe tesla x mit den falcon-wings) und dann schlussendlich ein gefährt für die breite masse zu realisieren (siehe tesla modell genIII <40k$ + 300km minimum-reichweite, ab 2017/18)!


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 22:42
@Thour1959
Uns droht das Freihandelsabkommen, in dem Konzerne und Unternehmen jeden (auch Staaten) ... aber es ist so.
Tja, und das ist eine "Logik", die ich nie verstehen kann.


@Corellian
Corellian schrieb:diese technologie wird sich in naher zukunft in anderen fahrzeugformaten wiederfinden ;) und auch erschwinglicher werden!
Warum dann aber den Umweg über Bonzenkisten und nicht gleich in Fahrzeuge für Unsereins?
Ich meine, die Autoindustrie baut doch in Serie für Otto Normalo, präsentiert Neuerungen aber nicht in otto Normalo Autos, sonder in stylisch völlig überdehte Kisten.
Einfach nur Schwachfug in meinen Augen.


melden
Anzeige

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

15.05.2014 um 23:05
Micha007 schrieb:Warum dann aber den Umweg über Bonzenkisten und nicht gleich in Fahrzeuge für Unsereins?
weil hierin die gewinnmarge am höchsten ist.
da insbesondere (noch) der otto-normal-verbraucher eher skeptisch gegenüber solchen neuerungen aka e-fahrzeug & konsorten ist! aber jene mit entsprechender liquidität reagieren auf trends/lifestyle/prestige ... ganz anders!

das sieht man am besten bei den x-beliebigen e-kisten für eigtl. recht moderate preise! die verkaufszahlen sind recht überschaubar ... und somit auch die einkünfte.

ein volt/ampera z.b. fährt für das unternehmen gm/opel enorme verluste ein ...
hochpreissegment-fahrzeuge, wie der i8/tesla s dagegen fahren gewinne ein ... auch der i3(!), obwohl in etwa so teuer wie ein volt/ampera.

investitionen lassen sich deshalb dadurch eher amortisieren/kompensieren. bmw´s investitionen in die i-geschichte betragen mittlerweile über 3mrd. €!

reines marketing - in verbindung mit der entsprechenden -politik & -psychologie.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt