Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alternative Betriebssysteme

515 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Alternative, Betriebssysteme ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Alternative Betriebssysteme

10.06.2014 um 00:01
/dateien/111387,1402351285,Richard StallmanOriginal anzeigen (1,2 MB)@gerhard86:

Deshalb wird ja manchmal zwischen Open Source Software und Free Software unterschieden. Besonders Richard Stallman (GNU-Project) legt Wert darauf.

Beides kann auch zusammenhängen, aber wenn etwas einen offenen Quellcode hat, hält das nicht vom Missbrauch im Sinne der von Stallman genannten Freiheitsideale ab.


melden

Alternative Betriebssysteme

10.06.2014 um 18:57
Zitat von MomjulMomjul schrieb:Die häufig zu hörende Behauptung, dass MS Windows dauernd abstürzt, traf bei mir nicht zu. Auch für die "gefürchteten" Systeme Windows ME und Windows Vista nicht.
Also W95 und W98 fand ich ziemlich instabil. Deshalb habe ich dann auch schnell zu W2k gewechselt. W2k und auch die Vorgänger NT4 und NT3.51 waren aber ziemlich stabil, damit konnte man auch vernünftig arbeiten.
Zitat von MomjulMomjul schrieb:Und Linux war in den 90ern wirklich noch im Baustadium. Ich habe sehr früh von dem Projekt mitbekommen und fand die Idee gut, auf Unix oder einem unixoiden System eine GUI zu implementieren, aber frühe CDs von SuSE oder Knoppix enthielten noch einen uneinheitlichen Baukasten mit z. T. recht albernen und zusammengeschusterten Programmen (-> "nicht stimmig").
GNU/Linux war Mitte der 90er zum Teil noch eine Baustelle, vor allem was die ganzen Programme Betraf. Das OS selbst war aber benutzbar und lief (sofern man keine zu exotische Hardware hatte) sehr stabil. Ganz am Anfang nutzte ich (mangels Alternative) Slackware und bin dann aber nach einiger Zeit bei SuSE gelandet. Mit YAST war die Installation des Betriebssystems schon damals ziemlich einfach.

Problematischer war eher, dass es z.B. kein Pendant zu Word gab und man stattdessen zu LaTeX greifen musste, wenn man einen technischen Bericht oder auch nur einen Brief schreiben wollte. Für jemanden, der nur mal schnell in GNU/Linux reinschnuppern wollte, war das natürlich keine Option.

Emodul


melden

Alternative Betriebssysteme

10.06.2014 um 19:35
Kennt sich hier jemand mit AROS aus?


1x zitiertmelden

Alternative Betriebssysteme

10.06.2014 um 19:49
@Momjul
Also ich habe zwar noch einen AMIGA 500 +1MB, aber um das OS (also der internen Workbench) habe ich mich noch nie gekümmert. Auch vom internen Aufbau (AGA, PAULA, etc.) habe ich keinen Schimmer. Beim C64 sieht das schon wieder anders aus, da bin ich mit jeder Speicherzelle per Du. :D


melden

Alternative Betriebssysteme

10.06.2014 um 21:31
@Momjul
Zitat von MomjulMomjul schrieb:Kennt sich hier jemand mit AROS aus?
Ich habe mir gerade mal das bootbare CD-Image von deren Seite geladen, aber das bleibt immer beim Start hängen. Wenn man mal schaut, dass die schon seit fast 20 Jahren an dem System basteln und was da bis jetzt bei rum gekommen ist, naja, viel würde ich da nicht mehr erwarten.
Wenn du auf Amiga stehst, dann würde ich dir zu UAE raten, das läuft recht stabil und Amiga-feeling auf einer aktuellen Hardware is schon geil, zB. dauert der Start von meinem letzten Amiga-Backup-System so um die 5 Sekunden, auf meinem 2000er mit 68040/40MHz und 32MB Ram hat das noch ne Minute gedauert. :D

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Alternative Betriebssysteme

10.06.2014 um 22:25
@Micha007, @kuno7:

Thx. Die haben ja auch AmigaOS (4.x), aber das ist nicht kostenfrei.
Und mit AtariTOS sieht's noch schlechter aus... :-(

Mal sehen, ob die mit Haiku etwas hinbekommen, was wenigstens einigermassen so aussieht und funzt wie BeOS.


@gerhard86:

p1mb provoziert immer ein bisschen, das muss man nicht so eng sehen! ;-)


melden

Alternative Betriebssysteme

10.06.2014 um 23:22
@kuno7
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:aber das bleibt immer beim Start hängen.
Habe mir vorhin auch den Wiki-Artikel und den weiterführenden Link auf die Originalseite durchgelesen, aber sand da nicht etwas, das man die Kickstart-Diskette braucht?
Die UAE läuft ja auch nur mit der Kickstart (die man sich "besorgt" hat/ die 1.3 und 2.0 habe ich aber noch von meinem A500 und boote die UAE auch damit, da mein PC noch ein 3,5" Laufwerk hat).
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:das läuft recht stabil und Amiga-feeling auf einer aktuellen Hardware is schon geil,
Das echte Feeling hat man natürlich nur auf einem echten AMIGA mit Quickshot Joysticks :D :D :D


1x zitiertmelden

Alternative Betriebssysteme

10.06.2014 um 23:34
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:aber sand da nicht etwas, das man die Kickstart-Diskette braucht?
Ne, das soll ja gerade ohne die urheberrechtlich geschützte Software vom Amiga gehen, eben so wie wine für Windows-Programme.
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Die UAE läuft ja auch nur mit der Kickstart
Jo, das stimmt und die Workbench braucht man auch noch, aber ich für meinen Teil habe den Vorteil die Roms (2.04;2.1;3.1;3.5) im Keller rumliegen zu haben und ich hatte mir Damals auch ein paar ausgelesen.
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Das echte Feeling hat man natürlich nur auf einem echten AMIGA mit Quickshot Joysticks :D :D :D
Naja, gespielt habe ich nur am Anfang ein bisschen mit nem 600er, aber einen Joystick hatte ich nie, habe immer den Controller von meinem Sega genommen, den fand ich handlicher. :)

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Alternative Betriebssysteme

10.06.2014 um 23:46
@kuno7
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:aber ich für meinen Teil habe den Vorteil die Roms (2.04;2.1;3.1;3.5) im Keller rumliegen zu haben
Naja, die habe ich mir natürlich "besorgt". ;)
Und spielen tu ich eigentlich hauptsächlich die Pinball-Serie (Dreams, Fantasies und Illusions).
Rein theoretisch müßte ich meine Originalspiele ja auch über das Diskettenlaufwerk booten können, wenn ich in der Configuration auf das Laufwerk stelle, oder?
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:ein bisschen mit nem 600er
Iiiiih, auf dem lief doch kaum was, weil er so inkompatibel mit den anderen AMIGAs war.


1x zitiertmelden

Alternative Betriebssysteme

11.06.2014 um 00:06
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Und spielen tu ich eigentlich hauptsächlich die Pinball-Serie (Dreams, Fantasies und Illusions).
Hehe cool, das waren auch meine Favoriten damals, neben Megaball und Wings of Fury. :D
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Rein theoretisch müßte ich meine Originalspiele ja auch über das Diskettenlaufwerk booten können, wenn ich in der Configuration auf das Laufwerk stelle, oder?
Falls du den UAE meinst, der benötigt sogenannte Disk-Images, die musst du dir auf dem Amiga mit ner speziellen Software erstellen oder du suchst sie dir im Netz, PC-Dikettenlaufwerke können imho keine Amiga Disks lesen.
Falls du LHA oder DMS Archive hast, kannst du die aber in der Emulation in eine RAD entpacken und von der aus starten.
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Iiiiih, auf dem lief doch kaum was, weil er so inkompatibel mit den anderen AMIGAs war.
Ne, im Prinzip war das ein 500er mit nem 2.1er Rom und nem integrierten TV-Ausgang und 1MB Chip Ram. Alles was nicht zwingend 1.3er Roms brauchte lief auf dem 600er auch. Meinst du vielleicht das CDTV?

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Alternative Betriebssysteme

11.06.2014 um 00:22
@kuno7
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Falls du den UAE meinst, der benötigt sogenannte Disk-Images
Sprich: meine Originalspiele kann ich auch nur auf meinem AMIGA spielen. Soll heißen: Kleines Zimmer aufräumen und AMIGA und C64 wieder aufgebaut, dann kann ich die Spiele auch wiederspielen.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Meinst du vielleicht das CDTV?
Ja, kann auch sein. Irgendwie war da damals sowas, das ein Rechner nur "seine" Spiele lauffähig waren, aber keine vom 500'er, 100'er oder 2000'er darauf liefen.


Habe mir übrigens gerade die DOS-Version von LBA runtergeladen



617x




melden

Alternative Betriebssysteme

12.06.2014 um 03:13
Ich habe bisher festgestellt, dass xubuntu deutlich stabiler und schneller ist als ubuntu, kubuntu und auch PC-BSD. Dafür bietet es aber inzwischen einigen Komfort.

Es deutet sich an, dass es das auch im Vergleich zu Linux Mint Xfce ist, aber das muss ich noch testen.


1x zitiertmelden

Alternative Betriebssysteme

12.06.2014 um 06:45
@Momjul
Zitat von MomjulMomjul schrieb:Ich habe bisher festgestellt, dass xubuntu deutlich stabiler und schneller ist als ubuntu, kubuntu und auch PC-BSD.
Das ist auch nicht verwunderlich:
Ubuntu = GNOME
Kubuntu = Ubuntu mit KDE
Xubuntu = Ubuntu mit Xfce
Zitat von MomjulMomjul schrieb:Es deutet sich an, dass es das auch im Vergleich zu Linux Mint Xfce ist, aber das muss ich noch testen.
Linux mint hat ebenfalls einen Ubuntu-Unterbau und gibt es in den Derivaten: GNOME, KDE und Xfce


melden

Alternative Betriebssysteme

12.06.2014 um 07:29
Ich weiss, dass Xfce als schlanker gilt als Gnome und besonders KDE.
Aber ich musste es testen und war über das Ausmass der Schnelligkeit und Stabilität überrascht.

Zu Mint: Es ist noch schlimmer. Du kannst das System auf Debian-Basis und auf Ubuntu-Basis bekommen und mit verschiedenen GUIs bekommen. Ich muss das noch genauer testen.

Was BSD betrifft, so gilt es ja als besonders sicher (angeblich speziell Open BSD). Bei den neueren Versionen müssen die BSDs aber aufpassen, den Anschluss an anwenderfreunliche Linuxe wie die ubuntu-Derivate nicht zu verpassen.


2x zitiertmelden

Alternative Betriebssysteme

12.06.2014 um 07:59
@Momjul
Zitat von MomjulMomjul schrieb:Zu Mint: Es ist noch schlimmer. Du kannst das System auf Debian-Basis und auf Ubuntu-Basis bekommen
Ich weiß, ich habe es auf Ubuntu seit über 6 Jahren und wüßte nicht was daran so sehr schlimm dran sein soll.


melden

Alternative Betriebssysteme

12.06.2014 um 08:13
Zitat von MomjulMomjul schrieb:Was BSD betrifft, so gilt es ja als besonders sicher (angeblich speziell Open BSD). Bei den neueren Versionen müssen die BSDs aber aufpassen, den Anschluss an anwenderfreunliche Linuxe wie die ubuntu-Derivate nicht zu verpassen.
Wobei man hier beachten muss: BSD ist kein Linux, sondern (wie z.B. auch Solaris oder OS X) eine UNIX Variante.
Linux ist kein Unix, auch wenn sie sich ähneln.


1x zitiertmelden

Alternative Betriebssysteme

12.06.2014 um 08:24
@Fennek
Zitat von FennekFennek schrieb:Linux ist kein Unix, auch wenn sie sich ähneln.
Linus Torvalds hat es aber aus UNIX entwickelt, woraus ja der Name Linux seine Herkunft bezeugt:
    Linus Unix



melden

Alternative Betriebssysteme

12.06.2014 um 08:29
@Micha007
Mensch Ferengi! Du bist doch gekickt worden. Wer hat dich denn wieder reingelassen?

Linux ist aus Minix entwickelt worden -> Linus Minix. Eigentlich war es nur eine Terminal Emulation. Es ist auf keinster Weise mit Unix verwandt. Ursprünglich sollte es Ferax oder Buggix heißen.
Bunte Farben machen falsche aussagen nicht richtiger. Genau wie dein Schmarrn mit Wine damals...
Lies dich also bitte in Sachen ein, bevor du hier wieder so einen Blödsinn verbreitest.


2x zitiertmelden

Alternative Betriebssysteme

12.06.2014 um 08:38
@Fennek
Zitat von FennekFennek schrieb:Mensch Ferengi! Du bist doch gekickt worden. Wer hat dich denn wieder reingelassen?
Wüßte nicht wen Du meinst. Außerdem bin ich weiblich. Zu den Rest kann ich nichts sagen, da mußt Du diesen Ferengie fragen. Aber wenn der gekickt wurde - wie Du sagst - dann kann er Dir auch nicht mehr antworten.

Dann habe ich das im Wikiartikel wohl falsch verstanden.


melden

Alternative Betriebssysteme

12.06.2014 um 08:48
@Micha007
So schwer ist es nun auch nicht:
Die Bezeichnung Linux wurde von Torvalds anfänglich nur für den von ihm geschriebenen Kernel genutzt. Dieser wurde anfänglich auf Minix verwendet.
Torvalds und die anderen Linux-Autoren lizenzierten 1992 Linux unter der GNU GPL, so dass der Kernel in GNU integriert werden konnte.
Und wofür steht GNU bekanntlich? GNU’s Not Unix
Hätte es also irgendeine minimalste UNIX Basis, dürfte es garnicht unter GNU GPL lizensiert werden.


melden