weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie kämpft Google gegen den Tod?

94 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Google

Wie kämpft Google gegen den Tod?

22.07.2014 um 10:26
@Celladoor
Celladoor schrieb:Es soll durchaus intelligentere Dinge als FlappyBird geben.
Und du denkst ernsthaft, ohne Facebook würden die Leute intelligenter Dinge machen?


melden
Anzeige

Wie kämpft Google gegen den Tod?

22.07.2014 um 16:43
Thawra schrieb:Und du denkst ernsthaft, ohne Facebook würden die Leute intelligenter Dinge machen?
Keine Ahnung was sie stattdessen tun würden. Ich weiss nur, dass sie dann nicht stundenlang bei FB rumhängen und ihre 500 Freundschaften pflegen.


melden

Wie kämpft Google gegen den Tod?

22.07.2014 um 16:55
@Celladoor

Jo, kein wirklich gutes Argument gegen Facebook.


melden

Wie kämpft Google gegen den Tod?

22.07.2014 um 17:04
Yotokonyx schrieb:Auch wenn man die DNA kopiert, wird der Körper nur im Grundzustand kopiert. Alles, was der Körper an physischen Schaden erlitten hat, kann man nicht bei der Kopie einfügen, da die Schäden nicht von der DNA gespeichert werden. Man müsste es nachträglich zufügen, doch wer würde schon einen Körper freiwillig Schmerzen und Schaden zufügen?
Also erstmal hätte eine DNA die man von dir kopiert dieselben genetischen Fehler wie deine. Zweitens frage ich mich wie du von einer Kopie deiner DNA zu einem erwachsenen Klon in deinem Alter kommen willst. Ausser das war rein hypothetisch gemeint, aber dann kann man auch annehmen, dass die Körperkopien die gleichen physischen Schäden aufweisen wie das Original.


melden

Wie kämpft Google gegen den Tod?

22.07.2014 um 17:06
Thawra schrieb:Jo, kein wirklich gutes Argument gegen Facebook.
Wieso? 500 virtuelle Freunde zu haben ist nicht gesund.


melden

Wie kämpft Google gegen den Tod?

22.07.2014 um 19:00
@Celladoor
Gesünder, als 500 imaginäre Freunde zu haben. ^^


melden

Wie kämpft Google gegen den Tod?

22.07.2014 um 21:01
@Celladoor

Behauptest du jetzt einfach. Ohne es mit irgendwas vergleichen zu können.


melden

Wie kämpft Google gegen den Tod?

22.07.2014 um 22:49
Thawra schrieb:Behauptest du jetzt einfach. Ohne es mit irgendwas vergleichen zu können.
Ach vergiss es. Ist sowieso OT.


melden

Wie kämpft Google gegen den Tod?

22.08.2014 um 20:45
@iwok:
Eine Kopie ist nur eine Kopie. Nicht das Original. Deswegen ist meine Idee ja, das Gehirn Stück für Stück durch ein künstliches Gehirn zu ersetzen, so dass keine Kopie nötig ist.


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kämpft Google gegen den Tod?

22.08.2014 um 22:38
chilichote schrieb:das Gehirn Stück für Stück durch ein künstliches Gehirn zu ersetzen,
beim gedanken daran schüttelt es mich gerade ein wenig ...

ich denke nicht, dass es viele leute gibt die dazu bereit wären. also einem arzt das OK zu geben, wenn er dem kunden vorschlägt: "ja, hier; wir haben hier so ein neues künstliches neuronales netz... wir schneiden ihnen dann eben mal knapp 3cm aus ihrem vorderen stirnlappen und implantieren ihnen dann den künstlichen ersatz"

also ich würde wegrennen, solange ich das noch kann....


melden

Wie kämpft Google gegen den Tod?

26.08.2014 um 00:03
Raymond Kurzweil ist vermutlich eine Schlüsselfigur einer Art von Bewegung, die daran glaubt, dass man in sehr naher Zukunft Dinge schaffen wird, von den wir heute nur träumen können.
Ich glaube die Gründer von Google sind auch fasziniert von dieser Vorstellung und könnten durchaus finanzielle Mittel in der Richtung locker machen.

Raymond Kurzweil schreibt in seinen Büchern von einem exponentiellem Wachstum des Fortschritts.
Deswegen sei es für die meisten Menschen von heute nicht vorstellbar, dass in ein paar Jahrzehnten der Fortschritt um ein vielfaches schneller wächst als die Erfahrung der bisherigen Generationen zeigen.

Es wäre schön wenn diese These sich bewahrheiten würde. Aber die bisherige Entwicklung kann auch täuschen. Allein schon die Grenzen des Fortschritts sollten einem zu denken geben. Wieso konnte sich nur ein Teil der Menschheit rasant weiter entwickeln während ein riesiger Rest noch wie vor Jahrhunderten lebt.
Fortschritt ist also nicht selbstverständlich.
Und die Geschichte zeigt, dort wo Fortschritt blühte gab es irgendwann auch den Niedergang und den Verlust von bis dahin erreichtem Fortschritt.

Man kann vielleicht aber nicht ausschließen, dass die Menschheit durch ihre heutige Größe, Vernetzung und Technologisierung eine Schwelle überschritten hat, die keinen größeren Kollaps mehr erlaubt.
Demnach müsste unser Fortschritt ziemlich resistent sein gegen das Ende der fossilen Energieträger, sozialer Konflikte von katastrophalem Ausmaß, vernichtenden Weltkriegen, einem Verlust von Freiheit und Sicherheit und darauf folgendem Niedergang der Wissenschaft und freien Intellekts usw. usf.


melden

Wie kämpft Google gegen den Tod?

06.09.2014 um 18:15
iwok schrieb:also ich würde wegrennen, solange ich das noch kann....
Ich würd es tun, wieso nicht? Im Idealfall, wenn die Technologie stimmt, sollte man keinen Unterschied spüren.

Im Endeffekt ging es mir aber nur um einen Übergang zum Unsterblichen. Rein technisch wäre eben dies wohl der einzige Weg. Es sei denn, es gibt eine Möglichkeit, die organische Hirnsubstanz irgendwie unendlich haltbar zu machen.


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kämpft Google gegen den Tod?

06.09.2014 um 18:24
chilichote schrieb:Rein technisch wäre eben dies wohl der einzige Weg.
vermutlich. weil -->
chilichote schrieb:Es sei denn, es gibt eine Möglichkeit, die organische Hirnsubstanz irgendwie unendlich haltbar zu machen.
... ich dann eher nicht denke, dass sowas jemals möglich wird.

@chilichote bei solchen sachen muss ich halt irgendwie immer an unausgereifte soft- bzw. hardware denken. keine ahnung wieso, es ist halt so.
dann schließe ich da weiter draus, dass das bestimmt bug-anfällig ist. alles weitere sind dann recht unschöne vorstellungen, wie z.b. was passiert, wenn diese künstlichen neuronalen netze // "gehirn-implantate" mal in kritischen situationen* ausfallen und man dadurch beispielsweise bewegungsunfähig ist und das für eine weile bleibt.

*mit kritischen situationen meine ich z.b. das überqueren einer straße, oder eines bahnübergangs.
das könnte tödliche unfälle zur folge haben, selbst wenn man nicht direkt durch das implantat "hopps" geht, weil z.b. irgendwelche körperfunktionen falsch geregelt werden.


melden

Wie kämpft Google gegen den Tod?

06.09.2014 um 18:39
iwok schrieb:künstlichen neuronalen netze
Küstlich im Sinne von Elektronisch?
Dann wäre ein EMP doch ne Ziehmlich Übelne Waffe?!
Wenn es in Ferner Kuhzunft möglich wäre sowas einzubauen, dann wären die Anfällig für alles was Elktronik Schaden kann.
BOOM, und die ganzen Cyborgs Fallen um!


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kämpft Google gegen den Tod?

06.09.2014 um 19:02
brausud schrieb:Küstlich im Sinne von Elektronisch?
ja so meinte ich das, im moment kann ich es mir nicht anders vorstellen.

imo stellt so eine EMP-waffe sowieso eine üble waffe dar. auch wenn menschen nicht direkt davon getötet werden, so sterben indirekt wohl jede menge leute an den folgen des nahezu totalen technik-ausfalls...
vorausgesetzt der EMP -effekt wirkt sich großflächig aus;
und diese im TV dargestellten worst-case szenarien würden auch wirklich eintreffen (<-- das bezweifle ich dann aber eher ... )


melden

Wie kämpft Google gegen den Tod?

06.09.2014 um 19:13
@iwok
Nun, das wäre wohl technologisches Neuland, für alle Beteiligten. Ich beziehe mich auf ausgereifte Technologie. Die es geben wird. Pioniere muss es geben, Menschen die bereit sind, was zu riskieren für den Fortschritt. Entweder es klappt, oder eben nicht, aber was soll schlecht daran sein, es versucht zu haben?

Versucht man es nicht, ist das Leben definitiv vorbei, insofern kann man nicht wirklich etwas verlieren. Somit seh ich das absolut positiv, in der Hoffnung das es ausreichend Menschen geben wird, die das vor mir ausprobieren... :D


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kämpft Google gegen den Tod?

06.09.2014 um 19:24
chilichote schrieb:Entweder es klappt, oder eben nicht, aber was soll schlecht daran sein, es versucht zu haben?
naja, ein "error" des "trial" kann da fatale folgen haben. fatal im sinne von, evtl sogar tödlich.
chilichote schrieb: in der Hoffnung das es ausreichend Menschen geben wird, die das vor mir ausprobieren... :D
:D :)
und ich gehe auch mal davon aus, dass es davon genügend geben wird.
ja klar, wenn das mal soweit fortgeschritten sein sollte, um es als sicher einzustufen, würde ich das auch nur zu gerne machen.
allerdings sehe ich das mal realistisch und schätze mal, dass ich das nicht mehr erleben werde.


melden

Wie kämpft Google gegen den Tod?

06.09.2014 um 19:56
iwok schrieb:so sterben indirekt wohl jede menge leute an den folgen des nahezu totalen technik-ausfalls...
Jop, in Krankenhäusern und Menschen mit Schrittmacher.
iwok schrieb:naja, ein "error" des "trial" kann da fatale folgen haben. fatal im sinne von, evtl sogar tödlich.
Oder es Kommt sowas wie die Borg dabei raus......Würde dir doch Gefallen. :D
iwok schrieb:ja klar, wenn das mal soweit fortgeschritten sein sollte, um es als sicher einzustufen, würde ich das auch nur zu gerne machen.
Fände es aber Gut wenn es eine Limitierung Gibt. Und sinnlose Einbauten sollten auch Einhalt gegeben werden.
Wäre ein Komischer Gedanke wen Jeder Hinz und Kunz Technisch Verbessert wäre.
Also in der Hinsicht das dann Diese Menschen sich als Ubermenschen sehen und wieder eine Art
von noch mehr 2Klassen Aufteilung Kommt.
Und Nicht Verbesserte Sollten nicht Benachteiligt werden, denn sonst würde es noch mehr Streß geben.
Neue Gesetze Müßten wieder Gebracht werden...........Würde nur Ärger Bringen.


Mißtgabeln werden wieder Geschwenkt!


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kämpft Google gegen den Tod?

06.09.2014 um 20:31
brausud schrieb:Oder es Kommt sowas wie die Borg dabei raus......Würde dir doch Gefallen. :D
:D
nur wenn ich zum :bier: -versorgungsimplantat (bereits hochtechnisch) auch noch ein :ganja: -vapo-implantat installiert bekommen würde; ja, dann würde mir das durchaus gefallen ...
brausud schrieb:Fände es aber Gut wenn es eine Limitierung Gibt.
:Y: dto.
brausud schrieb:Und Nicht Verbesserte Sollten nicht Benachteiligt werden, denn sonst würde es noch mehr Streß geben.
wie oben schon erwähnt; ich wäre da auch für diverse gesetzliche beschränkungen der technik, oder anders ausgedrückt für menschliche rahmenbedingungen. damit meine ich, normale menschen ohne "upgrades", müssten dann wohl vor benachteiligungen geschützt werden.
allerdings müssten diese gesetzlichen bestimmungen, meiner meinung nach schon vorab verhandelt werden. also zu einem zeitpunkt wo es noch keine "upgrades" auf dem markt gibt.
ich meine hiermit natürlich keine detail-regelungen, was ja auch irgendwo unlogisch erscheint, sondern grundsätzliche dinge/regelungen; welche verhindern, dass es zu sowas wie "übermenschen" kommen kann.
und da wird es dann problematisch, damit meine ich die einflussnahme auf die gesetzgebung durch lobbyarbeit. imo sehe ich da keine realistische chance, dass sowas derzeit auch wirklich politisch durchführbar ist.
ich schätze mal es wird eher so kommen, dass die gesellschaft vor bereits vollendete tatsachen gestellt werden wird und dann wird, seitens der politik, an regelungen gearbeitet.
hoffentlich täusche ich mich da....


melden
Anzeige

Wie kämpft Google gegen den Tod?

06.09.2014 um 22:41
iwok schrieb:einflussnahme auf die gesetzgebung durch lobbyarbeit. imo sehe ich da keine realistische chance, dass sowas derzeit auch wirklich politisch durchführbar ist.
Da ist schon das Große Problem. Z.B. Wenn jetzt Reiche Länder dieses Geregelt haben, gibt es dann Länder in denen es noch Nicht soweit ist. Dann Beginnt der Transplantat Tourismus und weiterführend auch der Illegale Handel mit Implantaten. Auftragsmord um Bestimmte Implantate
zu Bekommen. Oder auch Illegaler Handel mit Auslandsware. Denn wenn es Vorteile Bringt wird es auch wie mit Waffen sein. Kein noch so Armes Land würde auf so etwas Verzichten wollen.
Da Denk ich gerade an die Szene aus District 9, wo die Menschen Umbedingt die Implantate von der Hauptfigur wollen und ihm dann versucht haben den Arm Abzuhaken.
Verstehen Nicht wie es Funktioniert, aber wollen es haben.
iwok schrieb:welche verhindern, dass es zu sowas wie "übermenschen" kommen kann.
Denk nur an Amurica............Die werden die ersten sein!
Kurze Zeit Später dann Russen, Chinesen und die Schlachtfelder der Welt werden ein Neues Ausmaß Annehmen.
Der Bevölkerung wird Gesagt das es nur zu Ihrem Besten ist und alle Ziehen mit. Aber dann wenn es mit der Bionik soweit is, werden dann auch Komplette Roboter soweit sein um es mit den Cyborgs Aufzunehmen.
Die Technische Revulotion und der Menschliche Untergang werden Hand in Hand in den Sonnenuntergang Ziehen.
full thumbnail


Man, bin ich ein Schwarzseher..........


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden