Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Raumfahrt aktuell

1.035 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Raumfahrt, Satelliten, Starts ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Raumfahrt aktuell

29.07.2021 um 23:59
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Wenn ich gehässig wäre würde ich sagen: die wollten die ISS bloß nach Kuba umleiten ;)
Ein Witz, so uralt, dass die Jüngeren ihn vielleicht nicht kennen:

Stürmt auf einem US-Inlandsflug ein bewaffneter Mann ins Cockpit und fordert den Piloten auf, in New York zu landen. "Aber guter Mann", sagt der Pilot, "dieser Flug geht doch sowieso nach New York." "Ich weiß", sagt der Entführer, "aber die letzten drei Maschinen nach New York sind alle auf Kuba gelandet".

---

Boeing und die NASA haben den für morgen zur ISS geplanten zweiten (unbemannten) Flug des Starliner inzwischen abgesagt:
NASA and Boeing have decided to stand down from Friday’s launch attempt of the agency’s Orbital Flight Test-2 mission. Currently, launch teams are assessing the next available opportunity. The move allows the International Space Station team time to continue working checkouts of the newly arrived Roscosmos’ Nauka module and to ensure the station will be ready for Starliner’s arrival.
Quelle: https://blogs.nasa.gov/spacestation/2021/07/29/update-to-nasas-boeing-orbital-flight-test-2-mission/


melden

Raumfahrt aktuell

03.08.2021 um 09:47
Heute will Boeing nun einen neuen Anlauf nehmen, um den Starliner - unbemannt - zur ISS zu starten. Der Erstflug im Jahre 2019 war bekanntlich ein ziemlicher Misserfolg, weil aufgrund eines Softwarefehlers zuviel Sprit verbraucht wurde und man schließlich ein Docking absagen musste.

Der Start ist für 17:20 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit geplant, die Übertragung des Countdowns beginnt um 16:30 Uhr. Wer es sich anschauen möchte, kann das hier tun:

Youtube: NASA Live: Official Stream of NASA TV
NASA Live: Official Stream of NASA TV
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

11.11.2021 um 02:37
Oh man, so manche Meldungen kann man sich aber echt nicht mehr anhören bzgl. dem was Raumfahrt (und hier in dem Fall Krypto) für uns bedeutet, wenn man den Leuten Glauben schenkt:
Der CubeSat wird über ein Startabkommen mit SpaceX FalconX eingesetzt, das für das erste Quartal 2022 vorgesehen ist. Es gibt allerdings noch kein genaues Datum. Über 1,600 CubeSats sind bisher gestartet. Aber anders als bei DOGE-1 sind diese nur in den unteren Erdorbit geflogen, der zwischen 150 und 2.000 Kilometer von der Erdoberfläche entfernt liegt. DOGE-1 wird auf dem Weg zum Mondorbit über 400.000 Kilometer zurücklegen.

"CAPSTONE von der NASA sollte der erste CubeSat werden, der zum Mond fliegt. Aber der Start wurde mehrmals verschoben. Derzeit ist der Start für März 2022 vorgesehen", wie die Unternehmen erklärten. "Das bedeutet, dass DOGE-1 der erste CubeSat in der Geschichte sein könnte, der zum Mond fliegt. Das ist ein bedeutender Meilenstein für die Raumfahrt auf der ganzen Welt."

Wie Cointelegraph bereits berichtete, wurde das durch Dogecoin finanzierte Projekt im Mai dieses Jahres vorgestellt. Schon im ersten Quartal 2022 soll es losgehen. Damals hat der Vizepräsident für kommerzielle Verkäufe von SpaceX Tom Ochinero gesagt, "die Mission wird beweisen, dass Kryptowährungen auch über den Erdorbit hinaus verwendet werden können. Sie wird auch den Grundstein für interplanetaren Handel legen."
Quelle: https://de.cointelegraph.com/news/doge-1-moon-mission-set-for-launch-with-spacex-in-early-2022


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

11.11.2021 um 06:45
@RayWonders
Das hört sich eher so an, als hätte der am Anfang des Satzes nicht gewußt, was er sagen soll und am Ende des Satzes wußte er nicht, wie er aus dem Blödsinn wieder heile herauskommen soll


melden

Raumfahrt aktuell

11.11.2021 um 12:49
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Sie wird auch den Grundstein für interplanetaren Handel legen."
Ähh... nur mal so ganz nebenbei... *hüstel*... Mit... Ähm... Wem *räusper* könnten wir *flööööt* denn... Also... interplanetaren Handel betreiben?

So, nun Klartext:
Sorry, was ist das für eine blödsinnige, hirnlose Schwurbelei?

Gucky,


melden

Raumfahrt aktuell

11.11.2021 um 15:33
Wahrscheinlich hat der Herr eine ziemlich klare Vision.

Dass dort oben auf dem Mond eine Station aufgebaut wird mit Rohstoff-Abbau. Welcher dann zur Erde verkauft wird. Können wir ja drüber hinwegsehen, dass der Mond kein Planet ist. Und damit die Belegschaft dort oben auch was zum Beißen hat nach der Arbeit, können sie im Mondeigenen Supermarkt mit Krypto bezahlen und sich Zeugs einkaufen. Weil wer will schon, dass ein Russe oder Chinese der dort oben arbeit mit Dollar oder Euro zahlen muss.. :D

EDIT: ich sehe das irgendwie nicht so kommen.. wie die Marketingabteilungen der Raumfahrtunternehmen..


melden

Raumfahrt aktuell

15.11.2021 um 15:49
Aha..............
Interplanetarer Handel zwischen Mond und Erde. Super...

Gucky.


melden

Raumfahrt aktuell

19.11.2021 um 16:46
vielleicht hat es jemand noch nicht gelesen:
Potenzial zum „Game-Changer“: Forscher haben einen neuartigen Raumantrieb auf Iod-Basis entwickelt und erstmals erfolgreich in einem Satelliten getestet. Statt der bisher für Ionenantriebe gängigen Edelgase Xenon oder Krypton nutzt das neue System festes Iod. Dieses wird erhitzt, ionisiert und als Plasmastrom ausgestoßen. Weil Iod billig, reichlich verfügbar und einfacher zu handhaben ist als die Edelgase, könnte dies die Antriebstechnik für Satelliten-Konstellationen und Raumsonden revolutionieren.
Quelle: https://www.scinexx.de/news/kosmos/erster-iod-antrieb-im-orbit/


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

19.11.2021 um 17:46
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:ausgestoßen. Weil Iod billig, reichlich verfügbar und einfacher zu handhaben ist als die Edelgase, könnte dies die Antriebstechnik für Satelliten-Konstellationen und Raumsonden revolutionieren.
Naja... Eine weitere Variante elektrischer Triebwerke.


melden

Raumfahrt aktuell

02.03.2022 um 16:30
Mit 9,7 Milliarden US-Dollar ist das James Webb Space Telescope das teuerste wissenschaftliche Projekt in der unbemannten Raumfahrt das je ins Weltall geschickt wurde.

James Webb Space Telescope 2


Das JWST auf dem Weg zum 1,5 Millionen Kilometer entfernten Lagrange-Punkt 2.

James Webb Space TelescopeOriginal anzeigen (0,4 MB)


Das erste Testbild des Weltraum-Teleskop seit seiner Ankunft am L2 zeigt die 18-fache Aufnahme eines Sterns und dient zur Kalibrierung aller seiner 18 Spiegelsegmente.

James Webb Space Telescope Picture 2

scinexx - Erstes Bild und erstes Selfie vom Webb-Teleskop


melden

Raumfahrt aktuell

02.03.2022 um 17:59
@J-Man: Zu dem Thema gibt es einen eigenen Thread.


melden

Raumfahrt aktuell

05.03.2022 um 22:59
ist das hier Raumfahrt-Propaganda?

echt jetzt - 90sec Zeitfenster fürs Andocken? 0,o

Youtube: 1000 km Seil ins All - Skyhook & Space Tether
1000 km Seil ins All - Skyhook & Space Tether
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

06.03.2022 um 18:51
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:ist das hier Raumfahrt-Propaganda?

echt jetzt - 90sec Zeitfenster fürs Andock
Wieso Propganda? Es ist ein Konzept auf dem Papier.


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

07.03.2022 um 02:12
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wieso Propganda? Es ist ein Konzept auf dem Papier.
es ist einfach so, dass ich z.b. auf den Nachrichtensendern nachts schon einiges an Weltraum-Dokus gesehen habe. Und nicht gerade wenige davon enthalten Material, was meiner Ansicht nach auch gut aus Marketing-Abteilungen stammen könnte.

es werden da Konzepte vorgestellt, meiner Ansicht nach um Investitions-Gelder von Staaten und Privatpersonen zu begründen für deren Erforschung und Entwicklung, ohne wirklich den Glauben daran zu haben dass das irgendwann wirklich machber und Realität wird.

eine reine Jobmaschinerie für Ingenieure und Wissenschaftler..

wer glaubt schon wirklich an eine Kolonie auf dem Mars wie Elon Musk, zumindest wie er es propagiert, ich glaube möglicherweise glaubt er nicht mal selbst wirklich daran, aber seine Idee(n) verschafft einer Menge von Leuten Jobs..
oder auch die Vision vom Rohstoff-Abbau von Asteroiden, wie realistisch ist das?


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

07.03.2022 um 10:48
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:ist einfach so, dass ich z.b. auf den Nachrichtensendern nachts schon einiges an Weltraum-Dokus gesehen habe. Und nicht gerade wenige davon enthalten Material, was meiner Ansicht nach auch gut aus Marketing-Abteilungen stammen könnte
Nicht n 24 Dokus schauen.

Gebe zu ist etwas schwer jenseits der Fachbücher was zu finden

Ich rate zu diesem Kanal.

Youtube: Skyhooks & Rotovators
Skyhooks & Rotovators
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Vieles gut recherchiert, nicht von Ner Firma.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:um Investitions-Gelder von Staaten und Privatpersonen zu begründen für deren Erforschung und Entwicklung, ohne wirklich den Glauben daran zu haben dass das irgendwann wirklich machber und Realität wird.
So werden Investition eigentlich nicht getätigt auf gut Glück. Eher selten.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:eine reine Jobmaschinerie für Ingenieure und Wissenschaftler..
Irgendwie nicht, oder hast du was konkretes?

Was missfällt dir denn daran? An dem Konzept an sich?
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:von Leuten Jobs..
oder auch die Vision vom Rohstoff-Abbau von Asteroiden, wie realistisch ist das?
Für mich sind. Das noch alles Papiere, niemand ist da konkret zugange.


melden

Raumfahrt aktuell

16.04.2022 um 22:29
Zitat von OpLibelleOpLibelle schrieb am 03.08.2021:Heute will Boeing nun einen neuen Anlauf nehmen, um den Starliner - unbemannt - zur ISS zu starten. Der Erstflug im Jahre 2019 war bekanntlich ein ziemlicher Misserfolg, weil aufgrund eines Softwarefehlers zuviel Sprit verbraucht wurde und man schließlich ein Docking absagen musste.
Der Staliner und Boeing sind mehr oder weniger abgehängt worden! Die zahlreichen Fehlschläge und auch die Unfälle mit Todesfolge im Luftverkehr haben das Unternehmen sehr gebeutelt!

Hier ein recht aktuelles Video zu dem Thema

Youtube: FACTS | Was ist aus Boeing's Starliner geworden?
FACTS | Was ist aus Boeing's Starliner geworden?
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Ich denke, dass andere Boeing den Raumfahrtsektor völlig ablaufen!


melden

Raumfahrt aktuell

18.04.2022 um 08:51
Und das SLS ist das nächste Debakel. Jeder Start soll 4 Mrd kosten. Wenn SpaceX das Starship wirklich fertig bekommt, planen die mit Kosten von 100 Mio pro Start. Kann man sich ja ausdenken, was das für SLS bedeutet.

https://www.heise.de/news/NASA-Riesenrakete-SLS-unhaltbar-Ein-Start-kostet-4-1-Milliarden-US-Dollar-6531127.html


melden

Raumfahrt aktuell

29.08.2022 um 11:25
Der Countdown laeuft, wenn alles gut geht und das Wetter passt wird heute das SLS des Artemis Programms zum Mond abheben und die Orion Raumkapsel in einen Mondorbit bringen.

Das erste Startfenster wird sich um 14:33 Uhr öffnen.

https://www.nasa.gov/nasalive

https://www.esa.int/ESA_Multimedia/ESA_Web_TV

Wikipedia: Artemis 1


melden

Raumfahrt aktuell

29.08.2022 um 14:29
Tja, im Livestream sagten sie gerade, dass der Countdown gestoppt ist wegen Problemen mit einem Triebwerk. Unklar wie es weitergeht


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

29.08.2022 um 14:56
Die NASA ist eine Geldverbrennungsmaschine, wie es keine 2. gibt. Sie produziert zwar immer wieder interessante Gefährte, aber für mich verbuche ich die NASA unter panem et circenses.

Die Entwicklungskosten explodieren und explodieren, seit Beginn des Projektes bis zu Artemis III (das ist, bis die Astronauten dann zu Mond mitfliegen, um 2025), sollen um die 20Mrd verbraten worden sein.


2x zitiertmelden