Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

164 Beiträge, Schlüsselwörter: Alexa, Echo, Smart Home, Echo Dot, Tradfri, Echo Plus

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

09.03.2018 um 13:47
Yooo schrieb:Ich hab manchmal den Verdacht, dass meine Olle einfach einen Dachschaden hat, vielleicht zu tief in den Karton gefallen, wer weiß...
Ich mein klar, wenn ich etwas im militärischen Befehlston 30 cm vor ihren Micros rein brülle, wird die das auch immer verstehen, doch das kanns ja auch nicht sein...

Interessant ist auch, dass die am Anfang noch auf "Alexa, stop" gehört hat, aber das brauch ich gar nicht mehr sagen... die hört ja eh nicht auf mich. :(


melden
Anzeige

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

10.03.2018 um 18:28
Netter Radiobeitrag zum Thema "Alexa lacht" zum Nachlesen:

https://www.ndr.de/info/sendungen/auf_ein_wort/Ein-Lachverbot-fuer-Alexa,alexa222.html


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

10.03.2018 um 20:02
Doors schrieb:Netter Radiobeitrag zum Thema "Alexa lacht" zum Nachlesen:

https://www.ndr.de/info/sendungen/auf_ein_wort/Ein-Lachverbot-fuer-Alexa,alexa222.html
Tja, die Heim PCs nehmen uns nicht für voll und fragen deshalb immer nochmal nach, die KIs nehmen uns gleich das Denken ab und interessieren sich nicht dafür was wir wollen. :D

Aber Spaß beiseite, ich glaub die Entwicklung künftiger KIs oder sogar schon teilweise aktueller wird dadurch gebremst, dass man ihnen nicht zu viel Macht geben kann.
Welche Versandhaus hätte schon gerne millionen Widerrufe, weil die hauseigene KI mal wieder am Rad gedreht hat?
Oder bei Bank Geschäften oder im Internet etwas erledigen und zwar nicht nach vorgegebenen Sprachbefehl, sondern aus den Überlegungen die die beim Gespräch anstellt.
Da beißt sich natürlich der Wunsch nach einer universellen KI, die richtig denken und zudem frei handeln kann und damit erst richtig wertvoll und nützlich wird, mit dem Wunsch Herr der Lage zu sein.
Rechtliche Konsequenzen kommen auch noch hinzu.
Wer muss dafür haften, wenn so eine KI richtig große Fehler macht?

Von daher gibt das wohl leider nix, mit dem Star Trek Bordcomputer für zuhause. :(


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

12.03.2018 um 07:01
Yooo schrieb:... die hört ja eh nicht auf mich
Sprechen wir von dem Amazon Produkt oder heißt deine Freundin vielleicht "Alexa"? :troll:


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

15.03.2018 um 22:58
Mal eine Frage:

Welche Unterschiede gibt es zwischen Alexa, Alexa, Alexa echo, Alexa echo dot, Alexa echo spot, Amazon Echo, Alexa Plus und Echo Show?

Hab ich eines vergessen?


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

16.03.2018 um 11:38
Yooo schrieb am 10.03.2018:Wer muss dafür haften, wenn so eine KI richtig große Fehler macht?
Das ist aber eher leicht. Es haftet derjenige, der von der "Arbeit" der KI profitiert. So wie das heute auch ist.
Amazon haftet dafür, wenn der Mitarbeiter XY einen Fehler begeht und der Kunde dadurch einen Schaden erleidet.
Yooo schrieb am 10.03.2018:Welche Versandhaus hätte schon gerne millionen Widerrufe, weil die hauseigene KI mal wieder am Rad gedreht hat?
Da stellt sich nur die Frage der Wahrscheinlichkeit. Menschen sind ja auch nicht unfehlbar. Auch nicht solche an Schlüsselpositionen.
Die "KI" steckt momentan noch in den Kinderschuhen. Aber das ist nur eine Frage der Zeit.
Yooo schrieb am 10.03.2018:Da beißt sich natürlich der Wunsch nach einer universellen KI, die richtig denken und zudem frei handeln kann und damit erst richtig wertvoll und nützlich wird, mit dem Wunsch Herr der Lage zu sein.
Eine so mächtige KI, die auch in der Realität einschneidende Handlungen ausführen kann, ist aber etwas, das enorm gefährlich ist. Wenn eine solche KI entscheidet, dass ihr die Menschheit lästig ist, dürfte es sehr eng für uns werden.
off-peak schrieb:Welche Unterschiede gibt es zwischen Alexa, Alexa,
keine :D


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

16.03.2018 um 14:02
off-peak schrieb:Welche Unterschiede gibt es zwischen Alexa, Alexa, Alexa echo, Alexa echo dot, Alexa echo spot, Amazon Echo, Alexa Plus und Echo Show?
Zwischen Alexa und Alexa ist keins. Alexa echo und Alexa echo dot gibt es nicht, die heißen nämlich Amazon echo und echo dot. Die Bezeichnung "Alexa" gibts normalerweise nicht, damit spricht man nur den Echo an und deshalb ist das so gängig :D

Hier nochmal eine Auflistung:
Amazon echo (1. und 2. Generation)
Amazon echo plus (mit Smart Home Hub)
Amazon echo dot (Kleine Version vom großen Echo, für in verschiedene Räume)
Amazon echo show (Eckiger Bildschirm, Videotelefonie, Wetteranzeige, Liedtexte werden angezeigt etc.)
Amazon echo spot (Kleine Version vom show mit rundem Bildschirm)

5 Sekunden Google hätte dir das aber auch gesagt :D


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

16.03.2018 um 21:10
kleinundgrün schrieb:Da stellt sich nur die Frage der Wahrscheinlichkeit. Menschen sind ja auch nicht unfehlbar. Auch nicht solche an Schlüsselpositionen.
Die "KI" steckt momentan noch in den Kinderschuhen. Aber das ist nur eine Frage der Zeit.
Wenn es um intelligente Autos geht, ja aber wenn die in so einen Bereich arbeitet kann die in einer Sekunde mehr Fehler machen als es der größte Tollpatsch in seinem ganzen Leben nicht könnte.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

21.03.2018 um 01:36
@Ciela
5 Sekunden Google hätte dir das aber auch gesagt
Aber nicht so schön klar aufgezeigt. Danke Dir. :D


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

12.05.2018 um 00:39
Eine Revolution bahnt sich an, man kann jetzt für sein Smat Home Schalter benutzen ! :troll:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Test-Mit-Logitechs-Pop-Taster-das-Zuhause-steuern-4012488.html
Oh mein Gott, das heißt, ich kann Alexa mitteilen, dass die die klappe halten soll, den PC hoch fahren und das Licht dämmen ohne etwas sagen zu müssen. :D


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

14.05.2018 um 10:55
Wir haben zwei Alexas! Mein Mann steht drauf...

Bis auf die Tatsache, dass sie nicht immer versteht, was man will, ist ihre Anwesenheit von mir geduldet. Na ja, die Kinder haben Spaß, wenn sie Alexa dauernd pupsen lassen...

Okay sie quatscht manchmal was, ohne das Jemand mit ihr spricht. Aber nicht so oft.

Aber zweimal hat sie mir einen gehörigen Schrecken eingejagt.

Ja, auch bei uns hat sie ohne Anweisung, schauerlich gelacht und das Licht ein- und ausgeschaltet. Das war wirklich sehr gruselig. Denn ihr Lachen klang sehr menschlich.

An einem anderen Abend, habe ich laut gesagt (scherzhaft!), dass uns Alexa wohl ausspionieren würde. Da wir uns zuvor über die Illuminaten unterhalten haben, hab ich die auch erwähnt. Sie antwortete zunächst, dass sie mich nicht verstehen würde (logisch).

In der Nacht, wachte ich dann aber durch ihr blau-grünes Licht auf. Sie war die ganze Nacht aufs Lauschen aus, war also an. Ich sagte: „Alexa stop!“ und sie antwortete „ich lerne immer gerne neues dazu“. Ansonsten reagierte sie auf nichts mehr. Mir blieb nichts anderes übrig, als den Stecker zu ziehen. Bei dem Geblinke, kann man wirklich nicht schlafen...

Am nächsten Morgen, stellte mein Mann fest, dass ihn Alexa (ganz offensichtlich) bei Amazon ausgeloggt hatte und wie auch mit sämtlichen anderen Apps vom Handy.

Hier war mir diese KI richtig unheimlich. Auch wenn ich nichts zu verbergen habe, ist sie sicher nicht so harmlos.

Ansonsten lebt die Dame eher ein Schattendasein als Wettertante, Lichtdiener und Pupskommando.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

14.05.2018 um 12:20
Das Problem bei dir ist eher das zuviele unterschiedliche Nutzer darauf zugreifen. Und natürlich dann auch auf den Account deines Mannes. Ich hab meinen ganzen Bauernhof smart gamacht, mit teils Echo Geräten und teils über homekit. Die KI was dahinter steckt, steckt nicht nur in den Kinderschuhen, sie ist kaum vorhanden.

Ich sehe hier aber enorm Potenzial . Dafür sollten aber Echo, homepod ect erstmal Voice ID in D bekommen, kann doch nicht sein das ein Kumpel über den homepod sms´n von meiner Nummer versenden kann. Auch müssen die geschlossenen Systeme zusammenwachsen. Dafür braucht es nur eine Schnittstelle, nicht 5 home hubs. Und solange alles nicht zu 100% funktioniert und miteinander kommunziert ist es nur eine Spielerei . Ich hätte mir das Geld sparen sollen.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

14.05.2018 um 13:53
@charley
Wir sind zwei Erwachsene und zwei Kinder. Auf mich reagiert sie wohl am ehesten. Knapper Militärton, ich gebe halt Befehle. „Alexa. Licht. Schlafzimmer. An.“ Mein Mann muss seine Anweisungen häufig wiederholen. Er ist freundlicher. ;)

Ich denke, es liegt daran, weil ich mehr Zuhause bin.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

25.05.2018 um 13:18
@Magdalena74
@charley
@Yooo
@off-peak
@Ciela
@kleinundgrün
@Geisonik
@Doors
@KFB
@Antioch

Ei, ei, ei.... Was haben wir uns da bloß ins Haus geholt? :troll:
Ist das reinste Wasser auf den Mühlen von allen "Ich habs euch ja vorher gesagt"-Mitmenschen :D

http://www.sueddeutsche.de/digital/amazon-echo-alexa-verschickt-privatgespraech-an-mitarbeiter-des-ehemanns-1.3991757

Kurzfassung für alle in Zeitnot:
In den USA versendete ein Echo Gerät offenbar das private Gespräch eines Ehespaares an jemanden aus ihrer Kontaktliste.
Laut Amazon führte eine unwahrscheinliche Aneinanderreihung mehrerer Missverständnisse zu dem Malheur.
1. "Aus Versehen" wurde Alexa als Codewort im Gespräch verstanden (Kommt ja tatsächlich immer wieder vor)
2. Danach wurde das Gespräch mehrere Sekunden aufgezeichnet (muss ja so sein, das Teil wartet ja auf einen Befehl)
3. Im Gespräch wurde angeblich der Befehl "send message" (sende Nachricht) herausgehört
4. Alexa fragte angeblich ganz brav "An wen die Nachricht gehen soll?"
5. Im weiteren Gespräch erkannte Alexa dann angeblich einen Namen, der sich ebenfalls in der Kontaktliste (Arbeitskollege Eheman) befand
6. Auf weitere Nachfrage ob die "Nachricht an (Kontakt) gesendet werden solle?", vernahm Alexa das Wort "right" (richtig)

und flupdiwup.... War der Gesprächsmitschnitt beim Arbeitskollegen des Mannes. Dieser informierte das Ehepaar und jenes schaltete -völlig schockiert- alle Echo Geräte ab.

Tja, ja...
Jeder der so ein Teil zuhause hat, traut dem dämlichen Kasten so eine Kette Missverständnisse sofort zu. Aber dennoch mag man sowas gar nicht gerne lesen :D


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

25.05.2018 um 14:04
@azzmazter

Hab ich ja gleich gesagt (obwohl ich mich eigentlich nicht daran erinnere ...) :D


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

25.05.2018 um 16:39
@off-peak

Aber das konnte doch keiner wissen!!!!! *heul* *buhuu*

Aber im Ernst, manchmal sind die Hörverdreher wirklich nur zum Kopfschütteln. Vor ein paar Tagen wollte meine bessere Hälfte am Morgen das Licht anschalten, mit genau dem Kommando, welches wir hinterlegt haben und seither etliche Mal jeden Tag problemlos ausführen lassen.

An diesem Morgen jedoch, fing Alexa an zu erzählen und zu erzählen und zu erzählen.... wovon und warum wissen wir nicht mehr.

Als ich später mal in der App nachlas, was die liebe denn anstelle des Kommandos "Licht an" verstanden hatte, traute ich meinen Augen kaum.
Ein relativ gut verständliches "Licht an" (kann man ja alles nachhören, was aufgenommen wird),
wurde von Echo/Alexa in ein "erzähle schmutzigen dreckigen Witz" umgehört.

Also da zweifelte ich schon an der Empfangsqualität.
Seitdem traue ich den Dingern alles zu, hinsichtlich Hördrehern.

Bin gespannt wie lange es dauert, bis die ersten Memes dazu kommen. :D


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

25.05.2018 um 17:40
Hm... Heute hat sie mitten in der allgemeinen Mittagsruhe "ich find Dich sch….." von TicTacToe gespielt.
Keine Ahnung, was die wieder gehört hat. Es war ruhig bei uns.
Erschrocken haben wir uns demnach.

Also manchmal, finde ich das "Ding" ja ganz lustig. Eben weil es auf diese Weise, recht unterhaltsam ist. Man kann nach einem gehörigen Schrecken, darüber lachen. Es ist ja immer noch ein fehlerhaftes "Ding".

Dennoch bleibt da ein Restmisstrauen. Was kann die noch? Was macht die noch? Werden demnächst irgendwelche Beischlafgeräusche an meine Kontaktliste verschickt? Oh prima. Alexa lernt ja dazu... :o
Jetzt sind es Gespräche über Hartholzlamellen, was kommt danach?


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

25.05.2018 um 17:43
@azzmazter
An diesem Morgen jedoch, fing Alexa an zu erzählen und zu erzählen und zu erzählen.... wovon und warum wissen wir nicht mehr.
Sie ist einsam, ganz klar.
Ein relativ gut verständliches "Licht an" (kann man ja alles nachhören, was aufgenommen wird), wurde von Echo/Alexa in ein "erzähle schmutzigen dreckigen Witz" umgehört.
Und offensichtlich in der Pubertät.
Oder hat einfach schlechten Umgang ... ;)
Seitdem traue ich den Dingern alles zu, hinsichtlich Hördrehern.
Pass auf, die erkrankt im Alter garantiert an einer Form von Demenz.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

25.05.2018 um 17:45
off-peak schrieb:Pass auf, die erkrankt im Alter garantiert an einer Form von Demenz.
Was ihr dann sicherlich einen ruhigen Aufenthalt in der Mülltonne bescheren würde. Ob Alexa das riskieren will? Na ich weiß nicht. ;)


melden
Anzeige

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

25.05.2018 um 17:47
Magdalena74 schrieb:Heute hat sie mitten in der allgemeinen Mittagsruhe "ich find Dich sch….." von TicTacToe gespielt.
:D :D :D
Danke für den Lacher.
Was für dämliche Kästen manchmal.


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt