Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

161 Beiträge, Schlüsselwörter: Alexa, Echo, Echo Plus, Smart Home, Echo Dot, Tradfri

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

27.05.2018 um 19:20
@off-peak
Das artet doch nur in sinnlose "Schwarzmalerei" vs "Naivität" - Vorwürfe aus. Ob einem das zu riskant ist sich -potenziell!- andauernd aushorchen lassen zu können oder nicht, muss nunmal jeder selbst entscheiden.

Von vorne herein alles schlechtreden und immer grundsätzlich das aller-schlimmst-mögliche Szenario befürchten oder die positiven Aspekte bzw. den Nutzen neuer Möglichkeiten hervorheben und (im Fall der Fälle) eben erst hinterher greinen.

Dazwischen gibts hier nichts.

Und btw:
Ich kann -Gott sei dank- sehr wohl meine beiden Arme und Beine benutzen, sehe mich weder als blöd noch debil an und nutze trotzdem Amazons Echo Technik. :D


melden
Anzeige

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

27.05.2018 um 20:12
off-peak schrieb:Nö. Solange ich noch beide Beine und Armen nutzen kann und nicht blind bin, kommt mir sowas nicht ins Haus.
Auch auf dich sind gerade sehr viele Menschen neidisch.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

28.05.2018 um 10:29
@Hyperborea
Gehe ich recht in der Annahme das du kein Smartphone hast?
Und wenn doch das Mikro wenn du nicht telefonierst abdichtest?
Und den Fingerabdrucksensor abgeklebt hast?


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

28.05.2018 um 12:32
@Geisonik

Ich mimimiere nur Risiken. Ganz verzichten kann man nicht mehr. Sonst müsste man auf die Insel ziehen.
Aber denkt mal daran, WARUM jemand euch solche Technologie anbietet. Bestimmt nicht weil Menschenfreund. Es wird ein Ziel verfolgt.
Aber auch versehentliche Peinlichkeiten sind da vorprogrammiert.
Aber es ist wie die Frosch in Heiss-Wasser Sache, man gewöhnt sich daran.

Ist doch doof, wenn man ne Schere im Kopf hat, was man in seinem letzten Rückzugsort, der Wohnung sagen darf, und was nicht.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

28.05.2018 um 12:44
Ich würde solche Geräte auch nicht selber nutzen. Für die Firmen ist es die optimale Methode zum Aushorchen.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

28.05.2018 um 13:05
Hyperborea schrieb:Aber denkt mal daran, WARUM jemand euch solche Technologie anbietet
Aus dem Grund warum (fast) jedes Unternehmen Produkte entwickelt und anbietet: Geld
Hyperborea schrieb:Ganz verzichten kann man nicht mehr
Richtig. Und wenn ich mein Smartphone schon ständig dabei habe, warum kommt es dann noch auf Alexa an? Eine potenzielle Wanze trage ich so oder so mit mir rum und das nichtmal nur zu hause, sondern überall. Da wo Alexa mich hören kann, kann mich auch mein Handy hören.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

28.05.2018 um 13:05
@Hyperborea
@PaulyD
@Geisonik
@all

Das ist doch müßig. Wer nicht will, weil die Bedenken überwiegen mag es nicht, wer will weil die Bedenken nicht überwiegen mag es evtl. Jeder wie er/sie will.

Es gibt kein Argument welches nicht schon, auch an anderen Stellen, getäuscht worden wäre, kein Argument welches Kritiker dazu bringen würde heute noch einen Echo zu bestellen, kein Argument was einen Echonutzer dazu bringen würde heute noch sein Teil abzustöpseln, außer er/sie sieht keinen Nutzen mehr darin.

Will hier halt keinen Pöbelthread von wegen „die mit angeblichem Durchblick“ vs „die mit angeblichem Nichtdurchblick“ haben.

Sieht man häufig an anderer Stelle wie das ausarten kann.

Ich gehe davon aus, das jeder seine Entscheidungen frei und überlegt trifft.
Egal ob pro oder contra.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

28.05.2018 um 13:18
@azzmazter
Ich will das ja nicht als Blödsinn darstellen, aber dieses Argument "Wanze ins Wohnzimmerstellen wie blöd muss man sein" (ja die Beleidigung hängt meistens hinten dran) zieht halt nicht wenn man selbst ein Smartphone benutzt.

Demnach müssten diejenigen die so argumentieren eben auch alle frei von Smartphonenutzung sein. Und wenn nicht dann ist Alexa sogar noch weniger Präsent, da nicht mobil dabei.

Im übrigen, ein Tipp für alle die Alexa nutzen wollen aber dem nicht trauen:
per Alexa Schaltbare Steckdosen vor alle Dots und Echos setzen, ggf einen am Dauerstrom lassen, in einem Raum wo man sich wenig aufhält und die restlichen dann bei Bedarf eben einfach über den Sprachbefehl ausschalten. Wahlweise eben per Smartphone schalten.

So hat man eben nicht ständig ein Mikrofon das mithört, sondern hat die Geräte nur bei Bedarf an.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

28.05.2018 um 13:39
@Geisonik
Man hätte sogar die Möglichkeit ganz ohne dauerlauschende Echo Geräte sein Haus "smart" zu bedienen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Amazon FireTV mit Fernbedienung plus Smartphone mit Alexa-App.

Nach ein paar Einrichtungsschritten ist es dann möglich, über die Fernbedienung mit einer extra "Sprechen-Taste" seine Lampen etc an oder aus zu machen.

Da lauscht dann nicht dauernd was mit und man kommt trotzdem in den "Genuss" des smarten An-Aus-Spiels. :D

Finde gerade die Anleitung dazu nicht mehr, sonst würde ich einen Link beisteueren. Bin mir aber relativ sicher, dass ich das auf homeandsmart.de gelesen habe.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

30.05.2018 um 23:15
Ich bräuchte keine Alexa, der Komfort ist aber nicht zu verachten, wenn man unzählige indirekte Beleuchtung mittels LED Streifen, Spots usw eingebaut hat, welche sich von 0-100 Prozent (per App oder eben auch per Sprache) dimmen oder farblich einstellen lassen.

Wer hier ein wenig auf Komfort setzt und die Beleuchtung mehr als Sozialbaufeeling hermachen soll, kommt mit seinen Gichtfingern mit denen er irgendwelche Schalter drücken will nicht mehr aus. Von Szenensteuerung sprechen wir da gar nicht mehr.

Soviel zum Licht aus und einschalten.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

30.05.2018 um 23:28
@Hyperborea
Es wird ein Ziel verfolgt.
Und das wäre, außer Freude an technischer Innovation und der Möglichkeit, (viel) Geld zu verdienen?


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

31.05.2018 um 09:25
@off-peak

Eben. Und zwar deins.
Durch unseren Spieltrieb werden wir immer mehr Manipuliert.

Aber ein geiles Gefühl ist es schon, sich wie Captain Picard hinzustellen, und:"Computer! Scanne den Karasianischen Sektor und und lege mir die Koordinaten auf den Hauptschirm!" zu rufen. -Aye Sir! Piep.

Jeder ein kleiner Picard. ;)
Master and Servant.

Wer letztendlich wirklich der Master ist, entscheidet sich dann, wenn feststeht, wer den meisten Nutzen aus dieser Spielerei zieht.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

31.05.2018 um 12:42
Hyperborea schrieb:Wer letztendlich wirklich der Master ist, entscheidet sich dann
....wer den Stecker ziehen und sich beliebig viele neue Emailadressen holen kann, um einem x-beliebigen Konzern keine weiteren, neuen Daten mehr zu Verfügung zu stellen, sofern man das von Heute auf Morgen plötzlich nicht mehr möchte.

Und derjenige bin immer noch ich.

Alles was davor geschieht, geschieht auf freiwilliger Basis und im Prinzip in einer augenscheinlichen Win-Win Situation.
Konzern bekommt möglichst viele Infos über mich und meine Interessen mit dem Ziel mich dauerhaft als zahlenden Kunden/Besteller halten zu können.
Ich bekomme stimmungsvolles Licht, per Stimme überall änderbar, Musik auf Zuruf in jedem Raum und ein "Walki-Talki" in jedem Zimmer.
Alle Rufe die das Haus verlassen könnten, sind deaktiviert. Ebenso wie jegliche Kontaktaufnahme zu Leuten aus dem Adressbuch.

Alle anderen Szenarien hinsichtlich "Wanze", "ständig abgehört werden" usw. usf. empfinde ich als reichlich hysterisch, unwahrscheinlich und technisch kaum realisierbar, bei mehreren Millionen Echo-Nutzern weltweit.

Und sollte jemals tatsächlich ein begründeter Verdacht bestehen, dass Amazon mehr lauscht und auswertet als es sollte.... siehe ganz oben.

Alle staatlichen Ermittlungsbehörden könnten im begründeten Verdachtsfall ohnehin Zugriff auf fast alles erlangen.
Wobei, ganz so einfach scheint das ja selbst in den USA mit ihrer allmächtigen Nationalen Sicherheitsagentur usw. auch nicht zu sein.
Siehe die Weigerung von Apple das Smartphone eines Kriminellen zu entsperren und kürzlich der anfänglichen Weigerung von Amazon zur Aufklärung eines Mordfalls mit Echoaufzeichnungen beizutragen.
Im letzten Fall stellte Amazon die Daten erst nach Einwilligung der verdächtigen Person selbst zur Verfügung.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/apple-fbi-will-hilfe-beim-iphone-knacken-konzern-wehrt-sich-a-1077769.html
https://www.stern.de/digital/amazons-alexa-hilft-bei-mordermittlung---weil-der-verdaechtige-es-so-will-7357952.html


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

11.07.2018 um 22:10
Kann man seiner Alexa eigentlich beibringen nicht immer irgendeinen "Radiosender" zu spielen wenn sie einen Musikwunsch nicht verstanden hat?
Ich habe da manchmal das Gefühl sie will mich absichtlich auf die Palme bringen :D


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

11.07.2018 um 22:14
@Bettman
Ich fürchte das geht nicht. Geht mir aber auch mächtig auf den Zeiger :D
Scheinbar gibt es aber ganz viele Leute die sich denken "Hast mich nicht verstanden und spielst nicht was ich hören will? Macht nix, dass was du mir vorschlägst gefällt mir genauso gut."

Nochmal den Wunsch äußern scheint nicht immer die erste Wahl zu sein.


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

17.07.2018 um 07:34
azzmazter schrieb am 31.05.2018:Alle anderen Szenarien hinsichtlich "ständig abgehört werden" usw. usf. empfinde ich als reichlich hysterisch, unwahrscheinlich und technisch kaum realisierbar, bei mehreren Millionen Echo-Nutzern weltweit.

Und sollte jemals tatsächlich ein begründeter Verdacht bestehen, dass Amazon mehr lauscht und auswertet als es sollte.... siehe ganz oben.
Da irren Sie sich aber. Das ist machbar und der Amazon Chef in Zusammenarbeit mit den Geheimdiensten ließ die Geräte so konstruieren:
https://www.focus.de/digital/internet/eine-totale-verletzung-der-privatsphaere-amazon-alexa-schickt-unbemerkt-gespraechs...

Diese Geräte verraten alles über die Nutzer/Eigentümer:
https://www.golem.de/news/dns-rebinding-google-home-verraet-wo-du-wohnst-1806-135032.html

Das muss man unter Strafe stellen.
Jeff Bezos muss sofort verklagt und zu langjähriger Gefängnisstrafe verurteilt werden!

Ich fordere Frau Merkel sofort dazu auf Interpol und Europol hier einzuschalten.
Den größten Betrüger des 21-sten Jahrhunderts Mark Zuckerberg bitte auch gleich in einen Kerker 100 Meter unter Erde lebenslänglich einsperren!


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

17.07.2018 um 13:58
Sokrates86 schrieb:Ich fordere Frau Merkel sofort dazu auf Interpol und Europol hier einzuschalten.
Frau Merkel sollte außerdem die Feuerwehr einschalten. Sicher ist sicher!!

Nein ernsthaft, hast du mehr als eine Minute über den gelesenen Artikel nachgedacht oder nur die Überschrift überflogen und sofort losgetippt?


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

17.07.2018 um 14:58
Beispiel Echo Plus:
Wenn man da auf das Mikro drückt, "hört" Alexa angeblich nichts mehr. So ganz glauben, will ich das nicht. Bin ich nur paranoid oder ist da was dran? :ask:


melden

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

17.07.2018 um 17:15
KFB schrieb:Beispiel Echo Plus:
Wenn man da auf das Mikro drückt, "hört" Alexa angeblich nichts mehr. So ganz glauben, will ich das nicht. Bin ich nur paranoid oder ist da was dran? :ask:
Finde diese Funktion irgendwie sinnlos, weil sie dann die ganze Zeit am leuchten ist. Da kann ich auch gleich den Stecker ziehen, ist genauso gut.


melden
Anzeige

Amazon Echo, Alexa und kompatibles Smart Home Zeugs

17.07.2018 um 17:40
@Ciela
Das Leuchten stört ja nicht, wenn man nicht draufstarrt aber Stecker ziehen ist natürlich 'ne Option.


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
European Blackbird39 Beiträge
Anzeigen ausblenden