Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie gefährlich ist 5G?

164 Beiträge, Schlüsselwörter: Strahlung, Mobilfunk, 5G

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 13:40
Wo Milliarden bezahlt werden und im Gegenzug ein ebenso großer Profit zu erwarten ist, wird man doch nicht im Ernst erwarten, daß Rücksicht auf so lächerliche Dinge wie die Gesundheit genommen wird. Egal, ob 230 Ärzte davor warnen und aus ihrer alltäglichen Praxis berichten. Das wird von der Springer und Burda Presse fix unter den Teppich gekehrt, da werden versierte Auftragsschreiber eingesetzt, um der Bevölkerung diese Technik als geradezu überlebensnotwenig zu verkaufen. Wäre ja nicht das erste Mal.


melden
Anzeige

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 13:51
@JamieStarr

War da jetzt irgendwo ein Argument versteckt? Die Rhetorik zumindest ist bestens bekannt, ändert aber auch nichts an den Fakten:

"Was ändert sich also durch 5G?

Gesundheitlich ändert sich in der Summe nicht viel – in ländlichen Regionen eigentlich gar nichts. In den Innenstädten wird durch die potentiell große Dichte internetfähiger Geräte die Zahl jeweils aktiver Verbindungen und damit die insgesamt gesendete Leistung in gewissem Umfang ansteigen. Dort werden vermutlich auch neue Frequenzen auftauchen, bei denen die Wirkung auf den Körper tatsächlich anders ist, aber nur insofern, als der Körper dann auf der Haut erwärmt wird und nicht mehr unter der Haut.

Was bleibt, sind diffuse Ängste vor einer (einigermaßen) neuen Technologie, geschürt vom Sensationsjournalismus der selbsternannten Qualitätsmedien, die sich zum Steigbügelhalter von Verschwörungsmythen und antisemitischer Hetze machen."
https://quantenquark.com/blog/2019/04/14/5g-mobilfunk-und-die-party-der-verschwoerungs-schwurbler/


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 13:56
JamieStarr schrieb:Das wird von der Springer und Burda Presse fix unter den Teppich gekehrt, da werden versierte Auftragsschreiber eingesetzt, um der Bevölkerung diese Technik als geradezu überlebensnotwenig zu verkaufen. Wäre ja nicht das erste Mal.
Das würde ich gerne mal lesen, wie das so umgesetzt wird und wie diese Texte dann aussehen.
Es kann für dich ja kein Problem sein, mal schnell ein paar Beispiele zu posten.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 13:56
ja was denn jetzt *lol :D
JamieStarr schrieb:Das wird von der Springer und Burda Presse fix unter den Teppich gekehrt, da werden versierte Auftragsschreiber eingesetzt...
geeky schrieb:Was bleibt, sind diffuse Ängste vor einer (einigermaßen) neuen Technologie, geschürt vom Sensationsjournalismus der selbsternannten Qualitätsmedien...


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 14:04
cortano schrieb:Als Naturwissenschaftler mit Schwerpunkt Mathe, Logik und komplexe Systeme
Was ist das denn wohl für ein Tätigkeitsfeld?
... und hättest du nicht das Potenzial für faktenreiche, interessante, alles in allem lesenswerte und konstruktive Beiträge?


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 14:04
@geeky

"Fakten" zur Unbedenklichkeit qua kaum/nicht durchgeführter, konkreter Umweltverträglichkeitsstudien - sehr geil !

Scheinbar vermindert das dauernde Zitieren von "Skeptiker"-Quellen das inhaltliche Erfassen von offiziellen, wissenschaftlichen Statements :/


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 14:09
Stephenson schrieb:.. und hättest du nicht das Potenzial für faktenreiche, interessante, alles in allem lesenswerte und konstruktive Beiträge?
ich kann nichts dafür, dass du das Faktum, dass es in der EMF-Studien-Datenbank zu 5G, laut offizieller Aussage nur wenig Material gibt und dieses keine abschließende wissenschaftliche Bewertung zuläßt, nicht interessant findest.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 14:14
@cortano
Auf der von dir verlinkten Seite stand aber einiges mehr. Das fand ich selbstverständlich interessant. Mit der Art und Weise, wie du dir da Kirschen rausgepickt hast, verkaufst du dich doch weit unter Wert. Wenn ich auf diesem Bildungsniveau wäre, täte ich mir dafür leid, was hier wieder abläuft.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 14:30
@cortano
cortano schrieb:"Fakten" zur Unbedenklichkeit qua kaum/nicht durchgeführter, konkreter Umweltverträglichkeitsstudien
Auch wenn's schwer fällt: es wäre langsam an der Zeit, daß du statt dümmlicher Unterstellungen mal ein paar Argumente lieferst. Oder versagst du dabei ebenso kläglich wie bei dem Versuch, unangenehme Fakten "auf den Punkt" zu bringen? Gewiß, Generation PISA macht sich gern ins Höschen, wenn es um "Strahlung" geht, und doch lebt auch sie im Strahlungsmeer von WLAN, Mobilfunk, DECT, Bluetooth und vielen anderen Quellen mehr.

Bist du in der Lage zu erklären, was da jetzt bei 5G so grundlegend anders sein soll? Was sollen die gebetsmühlenartig eingeforderten weiteren "Umweltverträglichkeitsstudien" untersuchen, was nicht längst untersucht ist? Die Auswirkungen der Strahlung auf die Gesundheit jedenfalls ist bereits sehr gut erforscht, auch wenn du das stur verleugnest. Schau einfach noch mal beim BfS rein, den Link gab ich dir ja bereits.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 14:34
Stephenson schrieb:Auf der von dir verlinkten Seite stand aber einiges mehr. Das fand ich selbstverständlich interessant. Mit der Art und Weise, wie du dir da Kirschen rausgepickt hast, verkaufst du dich doch weit unter Wert. Wenn ich auf diesem Bildungsniveau wäre, täte ich mir dafür leid, was hier wieder abläuft.
Ja sicher steht da mehr - und ich picke genau die "Kirschen" heraus, die bei den zB. von @geeky dauernd verwendeten Quellen fehlen, die aber vorgeben bzw. den Anspruch erheben "die Wissenschaft" zu repräsentieren. Das tun sie genauso viel oder besser wenig, wie Leute die die eine NTR-Studie bzgl. einem "Gefahrennachweis" über- bzw. miss-interpretieren.

Beides ist *imho nach momentanem Erkenntnisstand gegeben: erstens vermehrte Indizien aus Studien und Beobachtungen, dass nicht-thermische negative Einflüsse auf die Biosphere möglich sind, jedoch keine Panik vor 5G irgendwie gerechtfertigt.

Daraus kann man jetzt je nach ideologischer Fixierung in der passenden Filterblase, sowohl eine völlige Verharmlosung als auch panische Weltuntergangsszenarien basteln.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 14:40
@cortano
cortano schrieb:vermehrte Indizien aus Studien und Beobachtungen, dass nicht-thermische negative Einflüsse auf die Biosphere möglich sind
Welche davon konnten reproduziert werden? Mir scheint, du versuchst hier dieselben demagogischen Spielchen wie im Homöopathie-Thread, und auch dort bist du damit jämmerlich untergegangen.


"Nobelpreise, die offenbar niemand abholen will

Die genannten Effekte, Schwingung/Erwärmung und induzierte Ströme, sind die einzigen, die sich auf Basis der bekannten Physik und Chemie für nicht ionisierende elektromagnetische Wellen in biologischem Material ableiten lassen. Die unter anderem von Warnke verbreitete Vorstellung, die DNA des Erbguts könnte von Mikrowellen so stark zum Schwingen gebracht werden, dass sie durchreißt, ergibt physikalisch auch keinen Sinn. Eine solche Schwingung wäre wieder nichts weiter als eine Erwärmung, und DNA ist weitaus hitzebeständiger als die meisten Eiweiße, die sie umgeben. Bevor eine Zelle durch ein von Mikrowellen verursachtes Zerreißen der DNA zur Tumorzelle werden könnte, wäre sie gargekocht und damit tot. Wer behauptet, durch Mikrowellen oder andere nicht ionisierende elektromagnetische Wellen könnten gesundheitliche Schäden anders als durch Überhitzung entstehen, müsste also zunächst einmal einen Wirkmechanismus erklären. Da dieser im Rahmen der Physik nicht existiert, wäre dafür bei entsprechendem Nachweis nicht nur der ohnehin fällige Nobelpreis für Medizin zu bekommen, sondern gleich auch noch einer für Physik. Bislang gibt es dafür keine Kandidaten, zumal die Vertreter der Elektrosmogszene in der Regel lieber panische Schlagzeilen verbreiten, als sich Gedanken darüber zu machen, wie die von ihnen behaupteten Gefahren eigentlich zustande kommen sollen."
https://quantenquark.com/blog/2019/04/14/5g-mobilfunk-und-die-party-der-verschwoerungs-schwurbler/


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 14:50
@geeky
geeky schrieb:Bist du in der Lage zu erklären, was da jetzt bei 5G so grundlegend anders sein soll?
habe ich doch schon geschrieben, detaillierter hier: https://www.heise.de/newsticker/meldung/5G-Mobilfunk-Massive-MIMO-vervielfacht-Zell-Kapazitaeten-3637319.html


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 14:53
cortano schrieb:Daraus kann man jetzt je nach ideologischer Fixierung in der passenden Filterblase, sowohl eine völlige Verharmlosung als auch panische Weltuntergangsszenarien basteln.
Ich finde es unerträglich, wo immer das geschieht und auf dieses Niveau abgleitet.
Man sollte sich doch bemühen, bei der sachlichen Betrachtung zu bleiben und anschließend Schlüsse zu ziehen bzw. Handlungsrichtlinien zu diskutieren.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 15:07
@cortano
cortano schrieb:geeky schrieb:
Bist du in der Lage zu erklären, was da jetzt bei 5G so grundlegend anders sein soll?

habe ich doch schon geschrieben
Du konntest bisher nichts nennen, was an der Strahlung von 5G grundlegend anders wäre als bisher. Auch der Link gibt da nichts her.

Es bleibt also dabei: Wer behauptet, durch Mikrowellen oder andere nicht ionisierende elektromagnetische Wellen könnten gesundheitliche Schäden anders als durch Überhitzung entstehen, müsste also zunächst einmal einen Wirkmechanismus erklären. Da dieser im Rahmen der Physik nicht existiert, wäre dafür bei entsprechendem Nachweis nicht nur der ohnehin fällige Nobelpreis für Medizin zu bekommen, sondern gleich auch noch einer für Physik.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 15:11
geeky schrieb:... Gedanken darüber zu machen, wie die von ihnen behaupteten Gefahren eigentlich zustande kommen sollen
tja leider @geeky ist das genau die Kehrseite zu den Panikmachern, die nur wissenschaftlich gesehen auch nicht viel besser ist und genau das Faktum bei EbM darstellt, mit dem du ebenfalls Verständnisprobleme hast:

Es geht nicht an, Evidenz bzw. Nicht-Evidenz zu behaupten qua irgendeinem momentanen Kenntnis-Stand der Wissenschaft. Das resultiert dann in dem, bei gewissen Kreisen beliebten "Argument": Was ich heute nicht schlüssig, funktional/kausal erklären kann, das gibt es nicht.

Würde "die Wissenschaft" so vorgehen, dann dürfte sie auch keine dunkle Materie/Energie postulieren.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 15:23
geeky schrieb:Du konntest bisher nichts nennen, was an der Strahlung von 5G grundlegend anders wäre als bisher.
menno - ich versuch's für dich extra letztmalig in einem leicht fassbaren Gleichnis: Glühbirne und Laser - sind doch beides grundlegend nur Photonen...


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 15:34
@cortano
cortano schrieb:menno - ich versuch's für dich extra letztmalig in einem leicht fassbaren Gleichnis
An einer klaren Antwort bist du also erneut gescheitert. Wenn du schon von Funktechnik keinen Plan hast, solltest du dir diese Art von Stammtischparolen "Gleichnissen" ebenso verkneifen wie die Versuche, etwas "auf den Punkt" zu bringen - du machst dich nur noch lächerlicher.

Was genau die von die behaupteten "nicht-thermischen negativen Einflüsse" sein sollen und inwieweit sie mehr als Hirngespinste sind konntest du erwartungsgemäß auch nicht sagen. Kommt von dir überhaupt noch mal was mit Hand und Fuß?

Aber bitte, einen Trollkeks habe ich noch für dich: Wenn LTE und WLAN deiner Meinung nach wie "Glühbirnen" sind, WAS genau soll 5G dann zum "Laser" machen?


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 16:03
geeky schrieb:"Was ändert sich also durch 5G?

Gesundheitlich ändert sich in der Summe nicht viel – in ländlichen Regionen eigentlich gar nichts. In den Innenstädten wird durch die potentiell große Dichte internetfähiger Geräte die Zahl jeweils aktiver Verbindungen und damit die insgesamt gesendete Leistung in gewissem Umfang ansteigen. Dort werden vermutlich auch neue Frequenzen auftauchen, bei denen die Wirkung auf den Körper tatsächlich anders ist, aber nur insofern, als der Körper dann auf der Haut erwärmt wird und nicht mehr unter der Haut.

Was bleibt, sind diffuse Ängste vor einer (einigermaßen) neuen Technologie, geschürt vom Sensationsjournalismus der selbsternannten Qualitätsmedien, die sich zum Steigbügelhalter von Verschwörungsmythen und antisemitischer Hetze machen."
https://quantenquark.com/blog/2019/04/14/5g-mobilfunk-und-die-party-der-verschwoerungs-schwurbler/
Ich wußte ja gar nicht, daß Dr. Holm Gero Hümler befähigt ist, medizinische Diagnosen zu erstellen. Er sollte doch besser bei seinem Hauptfach, der Wettervorhersage, bleiben. In einem offenen Brief an Minister Scheuer, der ja sonst auch gerne Ärzte bemüht, wenn es ihm in den Kram passt, haben sich Mediziner geäußert und besorgt gezeigt. Warum wird das alles plötzlich nicht mehr gesendet?
Seit Einführung der drahtlosen Kommunikationstechniken Mitte der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts zeigt sich aus unserer ärztlichen Sicht eine immer dramatischere, sich überstürzende Entwicklung: Zu den bereits installierten zahlreichen Dauer-Funkemittenten (GSM, UMTS, der Ausbau öffentlicher W-LAN-Netze, LTE, M2M-Kommunikation) soll nun der Bevölkerung noch weitere, ununterbrochene Hochfrequenz-Expositionen zugemutet werden:

das geplante 5 G Netz mit einer unübersehbaren Flut von neu zu installierenden Sendern
und der Pflichteinbau von Smart Meter-Installationen in alle Haushalte
Schwedische Wissenschaftler halten diese Tecnik mittlerweile für gesichert krebserregend:
Dies ungeachtet der erdrückend hohen Anzahl von Forschungsergebnissen, welche die Mobil­funkstrahlung neben vielen anderen physischen und psychischen Gesundheitsgefahren nach allen wissenschaftlichen Erkenntnissen für gentoxisch und „möglicherweise krebserregend“ (WHO 2011) einstufen! Mittlerweile wird von schwedischen Wissenschaftlern aufgrund neuester beunruhigender Erkenntnisse bereits eine Hochstufung zu „gesichert krebserregend“ gefordert!
Eine erdrückend hohe Anzahl von Forschungsergebnissen wird also aus rein kommerziellen Zwecken ignoriert und eine öffentlich rechtliche Berichterstattung darüber findet kaum statt.
Wir sehen in der galoppierenden Ausbreitung dieser drahtlosen Kommunikationstechnologie eine Gesundheitsbedrohung der ganzen Bevölkerung und eine Ursache für die Zunahme des Krankenstandes einschließlich chronischer Krankheiten wie Krebs und degenerativer Nervenkrankheiten. Bei allen bisher erwiesenen biologischen Schäden des menschlichen Organismus weit unterhalb der jetzigen Grenzwerte halten wir den hemmungslosen und überstürzten Ausbau dieser Technologien für unverantwortlich.
Und amerikanische Radioonkologen gehen sogar noch einen Schritt weiter:
Der bevorstehende Ausbau der fünften Generation (5G) Wi-Fi in Mobiltelefonen, der zunehmend die aktuelle Technologie der vierten Generation (4G) in Richtung einer globalen Verbin­dung der Geräte untereinander realisiert, wird angepriesen als signifikante Verbesserung der Geschwindigkeit im Vergleich zur bisherigen kabellosen Übertragung (1).

Weniger erforscht sind die möglichen Konsequenzen, die mit diesem Bedürfnis nach Schnelligkeit einhergehen: nämlich der deutliche Anstieg der Exposition von Lebewesen durch hochfrequente elektromagnetische Felder im Bereich von 1900-2100 MHz bei 4G, bei bis zu 3500 MHz geschätzter mittlerer Bandbreite von 5G (2).

Während Studien an menschlichen Lymphozyten nach einer kurzzeitigen (30-minütigen) 900 MHz -Befeldung keine Auswirkungen auf die DNA-Integrität zeigen, haben Tierversuche gezeigt, dass eine langfristige Exposition bei 900-1800 MHz der zweiten Generation Mobilfunkstrahlung (48 min / Tag für 30-180 Tage) Hippocampus-Schäden bewirkt. So hat eine kürzlich durchgeführte Untersuchung von humanen Neuroblastom-Zellen auch eine erhöhte Empfindlichkeit zu oxidativem Stress gezeigt bei nur 10 minütiger Exposition bei 1800 MHz, bei einer gleichzeitigen Erhöhung der Reaktivität Sauer­stoff­spezies durch eine 30- und 60-minütige Exposition
Ist das alles Nichts?

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1305


melden

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 16:11
cortano schrieb:bei Feinstaub hat es auch lange gedauert, bis sich durchgesetzt hat, dass der schädliche Wirkungen hat
Feinstaub gab es schon immer, der kommt nämlich nicht nur aus Autos, sondern hauptsächlich von der Landwirtschaft

glaubst du wirklich das auch nur ein Unternehmen das Risiko eingehen würde wenn es nicht sehr gut untersucht wurde?
Denk mal an Monsanto und was die bezahlen dürfen, für einen kranken Mann, von dem mal nicht mal mit Sicherheit sagen kann, das Glyphosat die Ursache seiner Krankheit war.

Kein Unternehmen der Welt würde solche Risiken auf sich nehmen.


melden
Anzeige

Wie gefährlich ist 5G?

15.06.2019 um 16:40
@JamieStarr
JamieStarr schrieb:Schwedische Wissenschaftler halten diese Tecnik mittlerweile für gesichert krebserregend
Ich halte diese "Wissenschaftler" für wenig vertrauenswürdig:
"Eine führende Schwedische Zeitung, Svenska Dagbladet (19. September 2002) brachte zwei Artikel über den schwedischen Epidemiologen/Krebsforscher Lennart Hardell. Der erste (http://www.svd.se/dynamiskt/inrikes/did_2707804.asp) berichtete, dass amerikanische Experten (unter anderen auch der Harvard-Epidemiologe John Boice) seine Behauptungen über Mobiltelefone und Hirntumore nicht bestätigen konnten.
Der zweite Artikel (http://www.svd.se/dynamiskt/inrikes/did_2707808.asp) deckte auf, dass laut einer jüngst herausgegebenen, aber noch nicht veröffentlichten Aktennotiz seiner Universität Umeå Lennart Hardell persönlich Fragebögen zu Exposition von Kontrollpersonen in der Studie beantwortet hat, die zu seiner weltbekannten Veröffentlichung über Fenoxyherbizide (Dioxin) geführt haben. Laut Mikko Paunio MD (MHS, Johns Hopkins Universität), hochrangiger medizinischer Beamter des finnischen Ministeriums für Soziales und Gesundheit, ist es durchaus möglich, dass diese Studie, die die Mutter aller Dioxin-Krebs-Ängste ist, nicht nur Ramschwissenschaft, sondern eine Fälschung ist. (Die finnische Holzindustrie hat wegen Hardell Milliarden Dollar in Chlor-freie Technologie investiert, ganz zu schweigen von vielen andere Industrien.)"

http://www.sepp.org/twtwfiles/2002/Oct26.htm
JamieStarr schrieb:Ist das alles Nichts?
Auch hundert unbelegte Behauptungen machen noch keinen einzigen Fakt.
JamieStarr schrieb:In einem offenen Brief an Minister Scheuer, der ja sonst auch gerne Ärzte bemüht, wenn es ihm in den Kram passt, haben sich Mediziner geäußert und besorgt gezeigt.
Ist das nicht dieselbe Handvoll spinnerter Ärzte um den Homöopathen Bergmann, die auch die digitalen Medien an den Schulen verboten haben wollen?


melden
479 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt