Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Design, Autos, SUV, Coupe

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

06.05.2019 um 21:22
Das Autos heute so aussehen, wie sie aussehen, hat verschiedene Gründe:
1. Cw-Wert. Der muß heutzutage stimmen. Also weg mit allem, was übersteht.
Eigentlich müsste dabei etwas heraus kommen, was einem Ei ähnelt. Das darf natürlich nicht sein. Zu harmlos, zu wenig sportlich-dynamisch. Also kriegt das Blech zahllose leichte Knicke und Falze, formiert vorzugsweise zu Dreiecken. Das gleiche mit den Scheinwerfen. Rund ist allenfalls beim Rücklicht zulässig. Vorne ist Katzenauge angesagt.
Viel kann man auch mit der Farbe machen. Bloß nichts helles, durchscheinendes. Gedeckte Farbe ist Pflicht und natürlich hochglänzend.
2. Sicherheit. Ist Pflicht, oft vorgeschrieben. Man soll noch schreckensbleich, aber heil rauskrabbeln können wenn die Kiste auf dem Dach liegt. Ein praktischer Weg dorthin ist es, die Fenster immer kleiner zu machen. Das geht natürlich massiv auf Kosten der Rundumsicht. Nicht gerade ideal für Fußgänger, die in tote Winkel geraten, aber das wird offenbar in Kauf genommen.
3. Geschmack. Kein Auto, die Chinesischen vielleicht (noch) ausgenommen, wird heute für ein einziges Land gebaut. Die Kiste muß sich kontinenteweit, am besten weltweit verkaufen. Und die Geschmäcker sind verschieden. Heraus kommt ein Desigen-Konpromiß, der auf den größten gemeinsamen Nenner schielt. Einer der Gründe, warum sich Autos unabhängig von ihrer Marke immer ähnlicher sehen.

Übrigens brauchen "schöne" Autos nicht automatisch praktisch zu sein und umgekehrt.
Ich trauere immer noch meinem alten Agila nach. Ein Raumwunder mit den Maßen eines Kleinwagens. Aber schön war der Wagen nicht.


melden
Anzeige

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

07.05.2019 um 07:42
Der Opel Calibra hat einen Luftwiderstand, von dem können aktuelle SUV (und so manch anderer "Sportwagen") nur träumen ;)


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

07.05.2019 um 09:08
Man muss auch bedenken, dass viele Marken zu einem Konzern gehören.
Warum soll dann während der Entwicklung eines Fahrzeugs nicht einige/viele Bauteile für eine andere Marke ebenfalls verwendet werden.
Die Kosten für die Entwicklung hat man sowieso, dann kann man ein Bauteil eines VW Passat auch leicht abändern und kann es beim Skoda Oktavia verwenden. Somit spart man sich die Kosten für die Neuentwicklung bei Sokda und die Autos bekommen ein immer gleicheres Aussehen


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

07.05.2019 um 11:08
sacredheart schrieb:Den Audi 80, der sein Revier markierte, konnte man aber größtenteils mit einem kleinen Werkzeugkasten von Eduscho und einem 'Jetzt helfe ich mir selbst' Buch reparieren.
Klar. Reparaturen war so eine Sache.
Damals konnte man das, wenn man ein bisschen technisches Verständnis und Geschick (und Lust dazu) hatte.
Heute geht das quasi nicht mehr. Aber auch das ist zum Teil der gestiegenen Komplexität geschuldet - natürlich kommt das auch den Herstellern sehr entgegen, der durch die Wartung eine weitere gesicherte Einnahme hat und damit kaum Interesse, das anders zu bauen.
sacredheart schrieb:ein 190D ist sicher noch unzerstörbarer
Ich hatte mal kurze Zeit einen aus vierter Hand und vielleicht gibt es den sogar noch?
sacredheart schrieb:Aber warum wird oft schon nach wenigen Jahren das Kartenupdate eingestellt?
Die Updates werden gar nicht eingestellt - man muss sie halt teuer kaufen.
sacredheart schrieb:Die werden ja nicht für Kampfeinsätze konzipiert.
Aber ein Knarzen der Karosserie war damals völlig normal - heute oft Grund zum schimpfen. Auch das ist ein Punkt, bei dem sich die Ansprüche ändern.
Und die Stabilität hilft natürlich auch bei einem Unfall. Wenn ich die Wahl habe, würde ich lieber in meinem aktuellen Fahrzeug verunfallen als in einem Audi 100.
Alibert schrieb:Der Opel Calibra hat einen Luftwiderstand, von dem können aktuelle SUV
Der Calibra war aber kein SUV, sondern ein auf geringen Luftwiderstand hin entwickeltes Auto. Der cw-Wert betrug 0,26, der einer ähnlich großen aktuellen A-Klasse Limousine (V177) übrigens 0,22.
Sportwagen haben übrigens nicht notwendigerweise einen geringen cw-Wert. Weil sie bei hohen Geschwindigkeiten und in Kurven möglichst viel Abtrieb benötigen.

Aber die eigentliche Frage war ja, warum die Autos nicht mehr schön sind. Der Calibra ist sicherlich kein Auto, das man in eine Reihe mit einem "BMW 507, Ur 911er, Porsche 356er, Der BMW 3.0 CS" stellen würde.
Da sieht man eben, dass die Berücksichtigung des cw-Wertes zu Lasten der Freiheit bei der Gestaltung geht.
Obse89 schrieb:Somit spart man sich die Kosten für die Neuentwicklung bei Sokda und die Autos bekommen ein immer gleicheres Aussehen
Ich würde mal sagen, dass dieses Baukastenprinzip bzw. Gleichteilestrategie bei der Karosserieform eher keine große Rolle spielt.


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

07.05.2019 um 11:51
kleinundgrün schrieb:Der Calibra war aber kein SUV,
Das ist schon klar. Allerdings gehöhren SUV mittlerweile mit zur meist verkaufen Fahrzeugklasse. Und das ist von "grün" sehr weit entfernt.


melden
sacredheart
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

07.05.2019 um 11:58
@kleinundgrün

Sowohl Mercedes, als auch BMW und der gesamte VW Konzern werben mit Gewichtseinsparung durch hochfestere Stahllegierungen, mit denen Gewicht eingespart werden kann.

Von daher kann ich mich immer noch nicht mit den dicken Säulen anfreunden und sie erscheinen mir letztlich wenig erforderlich, zumal vieles davon raumgreifende Kunststoffbeplankung ist.

Weiterhin möchte ich anfügen, dass ich den Calibra auch heute noch - wenn man den Preis berücksichtigt - für ein zwar sehr gut in den Windkanal gestelltes, aber dennoch sehr gelungenes Auto halte. Und wer einen Youngtimer sucht, würde ich das durchaus empfehlen.

Vielleicht existiert Dein 190D noch. Mein Diplomat Baujahr 1970, den ich 1989 gekauft hatte und einige Jahre fuhr, exisitiert jedenfalls auch noch.

Das war durchaus lustig, mit dem Schlachtschiff die letzten Monate zur Schule zu fahren, wenn neben einem gerade ein Lehrer seinen Fiat 127 einparkte und bemüht unbeteiligt guckte.

Wenn ich die Wahl hätte würde ich lieber in einem Audi 100 nicht verunfallen, als in einem SUV einen Unfall zu haben.


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

07.05.2019 um 19:57
@sacredheart
Ich hätte ´81 zum Führerschein einen Admiral mit 2,8l geschenkt haben können. Habe allerdings dankend abgelehnt, da der 22l auf 100km soff. Mein aktuelles Auto braucht bei fast gleicher PS-Zahl nur noch ~5l. Und gefällt mir optisch besser, vor allem wenn das Dach offen ist.


melden
sacredheart
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

09.05.2019 um 12:55
@cpt_void

Das war wohl doch ein Fehler von Dir, mein Diplo 5,4 kam doch mit 17 Litern aus, da hätte die Dir angebotene Zwiebacksäge noch weniger verbraucht. Na gut und 1l Öl auf 100km kam halt dazu.

Ich habe vor einigen Jahren mal einen Diplomat gesehen mit einem schönen Heckscheibenaufkleber:

Aus Freude am Tanken.

Und sach mal in echt: Welches Auto könnte schöner sein?

Außerdem hatte das Stil: Lupentacho, vorne und hinten durchgehende rote Kunstledersitzbank, elektrische Fensterheber und elektrisches Schiebedach, das alles Baujahr 1970.

Opel fahn iss wie wennze fliechs. Da kam ein zeitgenössischer 911er kaum hinterher.


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

09.05.2019 um 13:41
sacredheart schrieb:Und sach mal in echt: Welches Auto könnte schöner sein?
über Geschmack lässt sich nicht streiten...
Aber IMHO waren die KAD sowohl der A Serie wie der B Serie zu amerikanisch geprägt! Sowohl technisch wie optisch.

Meiner Ansicht nach waren die "richtig europäischen" Wagen dieser Zeit optisch deutlich wohlgefälliger, zB. Citroen CX, Renault 30, Lancia Gamma, BMW E12, mit Einschränkungen noch der Volvo 260...
Rein optisch würde ich aus diesem Zeitraum und der Klasse der Oberklasselimosinen den Rover SD1 als Krönung betrachten, auch wenn der technisch natürlich unterirdisch war.


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

09.05.2019 um 21:34
sacredheart schrieb:Vielleicht existiert Dein 190D noch. Mein Diplomat Baujahr 1970, den ich 1989 gekauft hatte und einige Jahre fuhr, exisitiert jedenfalls auch noch.

Das war durchaus lustig, mit dem Schlachtschiff die letzten Monate zur Schule zu fahren, wenn neben einem gerade ein Lehrer seinen Fiat 127 einparkte und bemüht unbeteiligt guckte.
Ich erinnere mich an die 2 Monate Zwischen Lehre und Bund. Wir müssten zum Arbeitsamt und führen hin.
Ich im FordmCapri 2,8 i , Kumpel mit Opel Comodore B 2,8 und anderer mit 560 SEC .
Wir parkten gerade ein als ein alter Audi 50 neben uns fuhr . Unsere Sachbearbeiterin.
Einer meinte zu ihr siensollmsich beeilen , wir haben Termin zum S Klasse waschen und Kaffee wird kalt.
Das Gesicht war Gold wert .
Was will sie machen ? Wir hatten alle schon Termin beim Bund und das antanzen da war eh wertlos.
Meinen Capri vermisse ich heute noch. Autofahren pur ohne Elektronik , mit Starrachse , Blattfedern und Heckantrieb. Da würde gefahren und nicht wie heute alles von Helferlein abgenommen .


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

10.05.2019 um 12:14
Mein Auto soll nicht schön sein, mein Auto soll funktionieren. Ähnlich halte ich es mit Frauen.


melden
sacredheart
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

10.05.2019 um 13:37
@Doors

Ein Fall für 5€ in die Chauvie Kasse.

Funktionalität ist nicht alles und was meinst Du genau damit? Kleine Hände um besser beim Putzen in die Ecke zu kommen?

Achtest Du auch auf die Einhaltung der Werkstattintervalle? Im Falle von Reparaturen Erstausstatterqualität oder Gebrauchtteile?

Und wo bekommst Du eine 7 Jahresgarantie gegen Cellulitis?


Dein Beitrag erinnert mich an einen älteren Herrn, der ein Zoogeschäft betritt:

'Guten Tag, ich möchte heiraten. Haben Sie Frauenfutter und Frauenstreu?'


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

10.05.2019 um 14:12
Doors schrieb:Mein Auto soll nicht schön sein, mein Auto soll funktionieren.
Also ich kaufe mir mein Auto immer nach dem Aussehen. Und da es nicht viele Autos gibt, die gut aussehen, habe ich mich letztes Jahr echt schwer getan :D


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

10.05.2019 um 15:48
Obse89 schrieb:Also ich kaufe mir mein Auto immer nach dem Aussehen
Ich sitze drin und gucke raus - ich sehe es mir also beim Fahren nicht von aussen an.
Aber mein emotionales Verhältnis zu meinem Wagen ist vergleichbar mit dem zu meiner Bohrmaschine oder meinem Kühlschrank.


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

10.05.2019 um 16:27
nochmal ein ganz anderer Aspekt: das Design der Autos wird sich mit Sicherheit in Zukunft nochmal deutlich wandeln:

Autonome Autos in Zukunft werden anders aussehen, als Autos heute aussehen:

- Das Design heutiger Autos folgt den Zwängen, dem Fahrer einen für seine Aufgaben geeigneten Arbeitsplatz zu bieten, dh. einen Platz, wo er Übersicht hat (haben sollte...), wo er wenig abgelenkt wird durch Mitfahrer, nicht beeinträchtigt ist durch Ladung. Da sowas natürlich nicht zweimal aufgebaut werden soll, gibt es auch im Design eine eindeutige Vorzugsrichtung.

Das alles kann und wird sich wahrscheinlich beim Autonomen Auto in Zukunft ändern, spätestens, wenn es um tatsächlichen vollautonomen Fahrbetrieb geht. Wohin die Reise dann geht, darüber kann man vielfältig spekulieren, meine Vermutungen sind
a) bei Fahrzeugen, die für den Stadtverkehr oder kurze Strecken mit niedrigen Geschwindigkeiten ausgelegt sind (zB. autonome Taxis, Lieferwagen), wird der Raum maximal ausgenutzt werden, dh. die werden sich mehr oder weniger zu rollenden Schuhkartons entwickeln, um den maximalen Raum auf minimaler Grundfläche zu ermöglichen
das Design nach dem Vorbild eines Renault Espace I dürfte dann noch eher als konservativ gelten

Beispiel, wie sowas aussehen könnte: https://hips.hearstapps.com/hmg-prod/amv-prod-cad-assets/images/16q2/667339/2020-apple-imaybe-25-cars-worth-waiting-for-...

- bei diesen Fahrzeugen, insbesondere wenn sie in engen Innenstädten unterwegs sind, wird früher oder später der Zweirichtungsbetrieb zum Standard werden. Dann wird auch im Design eine Vorzugsrichtung nicht mehr erkennbar sein

Beispiel, wie sowas aussehen könnte: https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/1/1/9/6/9/Apple-iCar-Illustration-1200x800-bea9ef36110887c7.jpg

- wenn keiner der Fahrgäste mehr mit dem Betrieb des Fahrzeuges gebunden ist, dann werden auch neue Wünsche entstehen, was man während der Fahrt so machen will, dem Prinzip "form follows function" nach wird entsprechend das Design sich diesen Wünsche anpassen. Man kann sich dabei viele Wünsche vorstellen, was dabei für die Kunden künftig wirklich die interessanteste Tätigkeit während der Fahrzeit wird, kann man noch nicht absehen.
Wollen die Fahrgäste miteinander sprechen, also Sitzplätze in vis-a-vis Anordnung?
Oder wollen sie TV gucken? Oder wollen sie während der Fahrt essen? Oder arbeiten?
Bei privaten autonomen Fahrzeugen könnte ich mir auch gut vorstellen, dass viele in der Fahrzeit darin schlafen wollen, vielleicht sogar noch soweit weitergehend, dass das autonome Wohnmobil die Zukunft des privaten Wagens darstellt... Mit Schlafgelegenheit, kleiner Küche und Arbeitsplatz und Waschraum an Bord... Für manchen Single könnte das autonome Wohnmobil gar in überhitztem Wohnungsmarkt die Alternative zu einer Wohnung darstellen... Wenn der Fahrkomfort hinreichend gut ist, könnten autonome Fahrzeuge auch zu rollenden Hotelzimmern werden, indem man die Anreise zum Urlaubsort oder auch zu einem Geschäftstermin gemütlich in die Nacht legt...


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

10.05.2019 um 16:56
Doors schrieb:Ähnlich halte ich es mit Frauen.
Leasing ? Grundrate , alle 3 Jahre ein neues , unbenutztes Modell. Bei Problemen zum Service bringen und für die Zeit Ersatz bekommen.
Nach 3 Jahren abgeben und keine Sorgen mehr haben ?


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

10.05.2019 um 17:02
@itfc

Mit meiner Liebsten ist wie bei meinem alten Auto*: Schluckt zu viel, kostet ein Heidengeld, macht ziemlichen Lärm und qualmt wie die Hölle.

Aber trotzdem wird das Pferd geritten, bis es tot ist.





*Immer noch und immer noch und immer noch: Volvo V 70, Bj. 2002, genannt "die rollende Beulenpest".


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

10.05.2019 um 18:28
Obse89 schrieb:Und da es nicht viele Autos gibt, die gut aussehen, habe ich mich letztes Jahr echt schwer getan
was ist es denn schlussendlich geworden?

In der Tat sehe ich es auch so, es gibt nicht furchtbar viel Auswahl, wenn man ein optisch ansprechendes Auto möchte.

Wobei ich finde, dass der Opel Insignia B von der Seite und von hinten sowohl in der Fliessheck- wie der Kombivariante ganz vernünftig aussieht. Von vorne allerdings stört der große Kühlergrill, der aussieht wie der Mund eines Rentners, der seine 3. Zähne zum Breilöffeln nicht reingenommen hat. Und die komische Schweinwerferform. Wenn Scheinwerfer und Kühlergrill zu einem gemeinsamen Band mit klarer (einfaches Rechteck oder Trapez) Form vereint würden, könnte der Wagen in der Tat wirklich als "schön" durchgehen".


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

10.05.2019 um 18:40
übrigens gibt es bei AutoBild auf der Homepage eine ganz interessante Sammlung von Zeichnungen, wie man Designikonen der Vergangenheit aktualisiert bauen könnte:

https://www.autobild.de/klassik/artikel/retro-cars-neue-entwuerfe-fuer-auto-legenden-8459687.html

Nicht alle davon gelungen, aber bei manchen würde ich schon sagen, dass die gut ankommen könnten,

Opel Ascona
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/9/9/7/7/Retro-Cars-Diese-Autos-fehlen-uns-1200x800-0010fc55abba7a45.jpg

Renault 16
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/9/9/7/7/Retrocars-Neue-Entwuerfe-fuer-Klassiker-1200x800-88d76dc81165eb68.jpg

Ford Granada
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/9/9/7/7/Illustration-Ford-Granada-1200x800-23298ecc4511874c.jpg

Opel Diplomat @sacredheart
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/9/9/7/7/Opel-Diplomat-Illustration-729x486-20317195c4c53d1b.jpg


melden
Anzeige

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

12.05.2019 um 01:27
Fennek schrieb am 06.05.2019:Solche Tests werden aber auch regelmäßig von privatleuten bei allen möglichen Geräten gemacht, um die "Redefreude" der Geräte zu erkennen. So hat man beispielsweise auch entdeckt, dass Google über Android massig Positionsdaten sammelt und somit Bewegungsprofile der Nutzer erstellt. Oder dass es einfach gespeicherte WLAN-Zugangsdaten an Google weiterleitet.
Scheiße, ich hab Android. 😲
Muss ich mir jetzt Sorgen machen?
Oder was muss ich machen, um meine Position nicht so zu vermitteln?


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Roboterkrieg15 Beiträge