Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Design, Autos, SUV, Coupe

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

14.05.2019 um 17:13
RobynTheTiny schrieb:Ich würd kein Auto wollen ohne Servolenkung und ABS, und ohne (Scheiben)heizung.
Und ich wollte keinen 2,5t SUV mit 355er Reifen und ABS bei geschlossener Schneedecke hinter mir haben. Nicht umsonst konnte an bei Audi früher das ABS abschalten ;)


melden
Anzeige

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

14.05.2019 um 18:17
Zum Glück hat man aktuell (noch) die Wahl, welches Auto man fahren möchte. Ich kann mich nicht mit modernen Fahrzeugen anfreunden. Zu viel klüngel, Warn-piep-plingdöng, Knöppe und absurde Funktionen... die "Hilfen", die gern in Bevormundung ausufern und ja, auch die planmäßige Obsoleszenz schrecken mich ab. Ich mag Autos, schraube und restauriere selbst... kommt für mich also nicht in Frage.
Aber das ist meine Meinung, die muss nicht jedem passen.
Schön finde ich aktuelle Modelle zu 98% auch nicht. Ich nehme da einfach keinen wirklichen Unterschied mehr wahr. Ich stehe mehr auf solidität und langlebigkeit... und auf clevere Lösungen.
Meiner Freundin hab ich letztes Jahr aus einer Notlage heraus einen Twingo 1 besorgt. Den liebt sie inzwischen heiss und innig. "Sie" hat inzwischen sogar einen Namen! Ich wundere mich immer wieder über das Gesamtkonzept aus Design, solider Technik, guter reperaturfreundlichkeit, geringen Kosten, ausreichender Leistung und dem wirklich Irren Platzangebot bei dem Ding! Der erste Twingo ist in meinen Augen ein geniales, kleines Auto. Ich kann nachvollziehen warum der so lange gebaut wurde und sich gut verkaufte.
Momentan fahre ich einen Omega A mit Automatik. Der hat sich einfach so ergeben... Hab ihn gesehen, für gut befunden, gekauft. Einfach weil ich Bock auf das Teil hatte und die arbeiten daran überschaubar waren. Jetzt hat er ne H Zulassung, fährt sich einfach geil und macht mir einfach Freude. Ich hab den nicht gesucht, der hat mich gefunden... und wir vertragen uns. So geht es meistens... Ihr wollt echt nicht wissen was inzwischen so alles bei mir rumsteht und sich angesammelt hat. Ich sollte zu den anonymen Autoholikern gehen und mal über ein 12 Schritte-Programm nachdenken...

Aber was solls... jeder wie ers braucht. Mir machen alte Karren einfach Spass und ich sammel gerne. Wer sich dafür begeistern kann und es umgesetzt kriegt, sollte es einfach machen. Muss ja auch nicht gleich das arschteure Traumauto sein. Peugot 205,Sierra Kombi Diesel und Passat Fliessheck tuns am Anfang auch um in die Materie einzusteigen. Und ich hab noch nie draufgezahlt wenn ich einen meiner Schätze in andere Hände weitergegeben hab. Noch so ein Vorteil halt, irgendwann werden sie nicht mehr billiger.

Also: nit lang verzelle... maache! 😉


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

14.05.2019 um 22:29
Ein Sierra Kombi und Passat 32b sind alles, aber ganz sicher auch keine DESIGN-Ikonen, um die es hier ja gehen sollte ;)...


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

15.05.2019 um 09:03
Mag sein, sind aber gute Einsteigerautos wenn man interesse daran hat.


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

15.05.2019 um 15:56
Dann werf ich mal die S-Klasse in den Raum. Für mich bis zum W126 ansprechende Autos, danach ging es von Modellwechsel zu Modellwechsel optisch bergab.


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

15.05.2019 um 16:17
@Alibert
der W126 war in der Tat ein Meisterwerk. Aber ich finde, dass der W140 deutlich mehr Schelte erhielt, als er verdient hatte. Vielleicht im Vergleich zum W126 nicht so gelungen, aber keineswegs so misslungen, wie damals Mercedes vorgeworfen wurde. Ab W220 ging es dann tatsächlich richtig bergab.


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

15.05.2019 um 16:21
otternase schrieb:der W126 war in der Tat ein Meisterwerk.
So verschieden sind die Geschmäcker :D

Ich finde den potthässlich. Aber ich neige auch eher zu 50er und 60er-Jahre-Oldies, rein optisch. Ab ca. 70er gefällt mir da schon nicht so gut, die 80er waren nicht nur modisch eine Kathastrophe.

Nur die moderneren Wagen gefallen mir wieder besser. V.a. die mit kurvigeren Formen :D


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

15.05.2019 um 16:43
RobynTheTiny schrieb:Ich finde den potthässlich. Aber ich neige auch eher zu 50er und 60er-Jahre-Oldies, rein optisch. Ab ca. 70er gefällt mir da schon nicht so gut, die 80er waren nicht nur modisch eine Kathastrophe.

Nur die moderneren Wagen gefallen mir wieder besser. V.a. die mit kurvigeren Formen :D
das ist eine interessante Wortmeldung.
Jedenfalls habe ich noch nie jemanden getroffen, der gleichzeitig die Oldies aus den 50ern/60ern schön fand UND sich mit der Optik aktueller Autos anfreunden kann. Obwohl das so, wie Du es schreibst durchaus einleuchtend ist. Jedenfalls mir einleuchtet, weil es mir ganz genau umgekehrt ergeht, ich finde die barocken Formen, die Pontonform, allgemein die runden, "schwülstigen" Formen der 50er eher hässlich und ebenso die "Skulpturen" aktueller Fahrzeuge. Für mich war optisch die Stromlinienform, der Keil und die klare Kante, je nach Fahrzeugklasse jeweils das Optimum. Also genau konträr, weshalb mir einleuchtet, dass jemand auch genau andersrum Präferenzen hat. Obwohl ich das noch nie zuvor gehört hatte...


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

15.05.2019 um 16:46
otternase schrieb:Obwohl ich das noch nie zuvor gehört hatte...
Ich bin eben ein spezielles Fällchen :D

Ja genau, mir gefällt das kantige, "boxige" nicht so gut. Aber ist doch auch nett, dass jeder nach seinem Geschmack was zum anschauen findet ;)


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

15.05.2019 um 16:49
RobynTheTiny schrieb:Aber ist doch auch nett, dass jeder nach seinem Geschmack was zum anschauen findet
ja und nein. Ja, es ist sehr gut, dass jeder etwas passendes findet. Nur schade ist, dass man bei Neuwagen nicht wirklich die Auswahl hat. In den 80er gab überall nur das kantige, "boxige", derzeit überall nur das "rundgelutschte", "schwulstige". Wäre es nicht schöner, wenn die Hersteller stärker ein "eigenes" Design hätten? Sodass es gleichzeitig als Neuwagen sehr unterschiedliche Designs gäbe? Ich würde es mir jedenfalls wünschen...


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

15.05.2019 um 16:52
otternase schrieb:äre es nicht schöner, wenn die Hersteller stärker ein "eigenes" Design hätten? Sodass es gleichzeitig als Neuwagen sehr unterschiedliche Designs gäbe?
Ja, da wäre ich absolut für! Wo ich zustimmen muss ist, dass sich Autos so sehr ähnlich sehen, wenn man einen Neuwagen möchte.

Wenn die Marken stärker eigene Designlinien fahren würden wär das viel spannender - auch wenn dann die eine oder andre Marke für mich flach fiele. Das würd ich den andren gönnen, und man hätte viel mehr zu quatschen :D

Letztendlich macht das Design beim Autokauf viel mehr aus, als man vermuten würde, wenn man sich den Markt so anschaut...


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

15.05.2019 um 16:59
@RobynTheTiny
wahrscheinlich ist das "Problem", dass der Anteil von privaten Käufern bei Neuwagen immer mehr zurückgeht. Inzwischen wird nur noch etwa ein Drittel aller Neuwagen direkt an Privat verkauft. Und Flottenmanager kaufen Autos eben nicht nach Design oder wenn doch, dann soll es möglichst unauffällig sein. Auch bei Autofarben so ja zu bemerken, mit "rentnerblond" macht man als Fleet Manager nichts verkehrt...


melden

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

16.05.2019 um 12:15
@otternase

Ja, die S-Klasse ist ein sehr gutes Beispiel, wie sich Automobildesign verändert.

Der Adenauer: recht altbacken, der Nachkriegszeit geschuldet, aber in Details auch ein echtes Kunstwerk

Die 60er Jahre: Die mit der kleinen Flosse waren alle wunderschön.

Die 70er Jahre: Der W116 war für mich zu barock ausgefallen, obwohl er im Rückblick schöner wird. Nicht aber besser, besonders wenn man die Probleme des Prestigeobjektes 6.9 bedenkt.

Die 80er Jahre: W126, Farbcode 904 dunkelblau, Wegfall Typenbezeichnung, Velours, Reiserechner: schöner ging es kaum

Die 90er Jahre: W140 Der Dicke oder als Coupe 'die Mörderbiene', wuchtig, schwülstig, im Vergleich zu aktuellen Verirrungen des Automobilbaus gar nicht mal so schlimm

Danach: Stumpfsinn, ab W220 taugt die S-Klasse allenfalls zum Taxi in Dubai, der Innenraum als hätten ihn US Designer mit schmalem Geldbeutel entworfen und Engländer dann zusammengeschraubt, die Hülle des W220 wird auch im gnädigen Rückblick nach 50 Jahren noch echte Scheusslichkeit zeigen, schon die koreanisch verspielte Scheinwerferform ist ein Graus, die durch die mittlerweile ausgeblichenen Streuscheiben zeigt, wo diese Autos hingehören:

Kaufe alle Pkw auch Schaden zahle Höccstpreise

Ich glaube, damals lief die Produktion eines neuen Wagens bei Mercedes und Porsche noch folgendermaßen:

1. Einfangen und passageres Wegsperren der Betriebswirte
2. Designstudien
3. Innovationen
4. Tonmodell
5. Vorserienmodelle
6. Produktion
7. Herauslassen der Betriebswirte, die die Prospekte mitentwerfen durften

Das kann man zum Beispiel am Porsche 968 ablesen: Die beste Qualität die Porsche je gebaut hat, nahezu ohne Rücksicht auf die Kosten, am Ende trotz hohen Verkaufspreises eine schmale Marge

Heute läuft es anders ab:

1. Wegsperren der Ingenieure
2. Betriebswirte schauen sich koreanische Prospekte an
3. Alles, was aufwändig ist wird gestrichen und mit preiswert zu realisierenden Multimedia Konzepten und Ambiente Beleuchtung ersetzt.
4. Auswahl der billigsten Zulieferer
5. Herauslassen der Ingenieure mit dem Auftrag: Macht, dass es in 4 Wochen fährt
6. Produktion
7. Rückrufaktionen
8. geringfügige Umstellung der Produktion


melden
Anzeige

Automobildesign im Wandel der Zeit - geht das nicht auch in schön ?

16.05.2019 um 12:29
@sacredheart
Mercedes folgt damit allerdings auch sinnvollerweise dem Geschmack seiner Kunden! Früher war der Neuwagenabsatz von Mercedes noch vorwiegend in Europa und den USA. In die meisten anderen Regionen gingen die Fahrzeuge dann erst als Gebrauchtwagen.
Inzwischen ist das gerade im hochpreisigen Segment (S-Klasse, Maybach) ganz anders:

https://www.daimler.com/investoren/berichte-news/finanznachrichten/mercedes-benz-absatz-2018.html
Asien-Pazifik auch in 2018 wichtigster Wachstumstreiber
In der Absatzregion Asien-Pazifik wurden 2018 mit 943.473 verkauften Mercedes-Benz Pkw mehr Fahrzeuge als je zuvor in einem Jahr an Kunden ausgeliefert (+7,8%). China war dabei erneut der größte Absatzmarkt des Unternehmens - nicht nur in der Region Asien-Pazifik, sondern auch weltweit. Im vergangenen Jahr wurden dort 652.996 Fahrzeuge mit dem Stern an Kunden übergeben. Die Strategie „Made in China, for China“ hat damit auch in 2018 mit einer Steigerung von 11,1% Mercedes-Benz zu einem neuen Verkaufsbestwert verholfen. Zusammen mit den ausgelieferten Modellen der Marke smart überschritt die Pkw-Sparte der Daimler AG zudem per November als erster Premium-Automobilhersteller den Meilenstein von 600.000 ausgelieferten Fahrzeugen in China innerhalb eines Jahres. In Südkorea, dem zweitgrößten Markt in der Region Asien-Pazifik, konnte der Absatz im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls zu einem neuen Rekord gesteigert werden (+4,9%). Auch in den Märkten Japan, Indien, Thailand, Malaysia und Vietnam hat Mercedes-Benz mehr Fahrzeuge als jemals zuvor in einem Jahr ausgeliefert.
...
Sehr erfolgreich ist die Mercedes-Maybach S-Klasse Limousine, die für höchste Exklusivität und Qualität steht: In 2018 wurden so viele Mercedes-Maybach S-Klasse Limousinen verkauft, wie in noch keinem Jahr zuvor (+21,8%). Mehr als zwei Drittel dieser Fahrzeuge gingen an Kunden in China.
zum Vergleich:
In Deutschland wurden in den vergangenen zwölf Monaten 303.862 Pkw mit dem Stern verkauft (+0,1%). Damit sicherte sich Mercedes-Benz im Heimatmarkt auch in 2018 die Marktführerschaft im Premiumsegment. Dazu hat in den vergangenen Monaten unter anderem das zweistellige Wachstum der neuen A-Klasse beigetragen.
Hier die nach Ländern aufgeteilten Zahlen:

https://www.daimler.com/investoren/kennzahlen/wichtigste-maerkte/


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt