Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

1.574 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Luftfahrt, A380, Aerotoxisches Syndrom ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

22.03.2020 um 21:00
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Noch CEO Tim Clark betont, dass vorläufig niemand gekündigt wird. Das Personal (Nachwuchskräfte ausgenommen) müssen jedoch auf 25 – 50 % ihres Gehalts verzichten (Zulagen sind davon nicht betroffen)
Ja, verzichte mal auf bis zu 50 Prozent deines Gehalts.


1x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

23.03.2020 um 09:53
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Ja, verzichte mal auf bis zu 50 Prozent deines Gehalts.
Mir tun die Arbeitnehmer dort wirklich leid.
In Westeuropa muss man so etwas nicht akzeptieren. Hier kann man kündigen und Arbeitslosengeld beziehen. In vielen Ländern ist das leider nicht so einfach möglich.

Viele Airlines (und Flughäfen) nehmen die Möglichkeit der Kurzarbeit in Anspruch.
In Deutschland bekommt man grundsätzlich 60 % des Nettogehalts (bzw 67% wenn man Kinder hat).
Um nicht mit 60% abgespeist zu werden, ist ein starker Betriebsrat wichtig. Dieser verhandelt (über den Tarifvertrag) Aufzahlungen aus, damit die Arbeitnehmer zwischen 85 und 95 % ihres Nettogehalts erhalten.
Arbeitnehmer, dessen Firmen keinen Betriebsrat haben, sollen sich arbeitsrechtlich genau erkundigen, bevor sie etwas unterschreiben!
https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-bei-entgeltausfall
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Es bringt aber nichts sich Rationen für (6) Monate anzulegen, und damit anderen Leuten welche Arbeiten oder aber älteren Menschen die Lebensmittel vorher wegzukaufen.
Bei älteren Leuten und Menschen mit Beeinträchtigung stimmt es. Was haben Vorratskäufe mit berufstätigen Personen zu tun?
Wir sind auch alle Vollzeit beschäftigt – müssen aber bis nach Ostern daheim bleiben (mein Partner muss seinen Urlaub abbauen, ich konnte das zum Glück auf Biegen und Brechen abwehren). Vorräte kaufen kann man aber problemlos entweder vor oder nach der Arbeit. Personen mit langen Schichtdiensten haben auch die Möglichkeit, einzukaufen!


4x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

23.03.2020 um 09:55
Viele Airlines haben ein weiteres Problem: wo parken sie ihre stillgelegten Flugzeuge?

Frankfurt sperrte die Landebahn Nordwest, damit dort Flugzeuge geparkt werden können
https://www.aerotelegraph.com/corona-krise-geparkte-flugzeuge-frankfurt-zuerich-wien-hier-machen-flugzeuge-zwangspause

Ebenso stellt der Hartsfield Jackson Airport in Atlanta ganze drei Landebahnen als Parkplatz für Delta Air Lines zur Verfügung
https://www.aero.de/news-34610/Flughafen-Atlanta-schliesst-drei-Landebahnen-fuer-Delta.html

Ich wäre so gerne bei diesen abgestellten Riesenbabys. Keine lästigen, störenden Menschen sind dort – genau so, wie ich es gerne mag!

Park 1Original anzeigen (0,4 MB)

Park2Original anzeigen (0,3 MB)


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

23.03.2020 um 19:23
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Vorräte kaufen kann man aber problemlos entweder vor oder nach der Arbeit. Personen mit langen Schichtdiensten haben auch die Möglichkeit, einzukaufen!
Vor der Arbeit, kannst du ja gerne mal erklären wo man vor 6Uhr einkaufen kann (ausser Tanke oder Grossmarkt), nach der Arbeit, Statusbericht nach der Arbeit (Edeka, Norma und Kaufland), Toilettenpapier ausgeplündert, Seife und Shampoo so gut wie ausverkauft, Konserven so gut wie ausverkauft. Die Verkäuferinnen und Verkäufer sind aufgrund der Hamsterkäufe so gut wie "verheizt".

Ich mein du sagst:
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Meine Familie und ich haben zB unsere Wohnung seit dem letzten Schultag (13.03) nicht mehr verlassen
Wie kannst du dann erzählen:
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Vorräte kaufen kann man aber problemlos entweder vor oder nach der Arbeit.



1x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

23.03.2020 um 19:41
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:In Deutschland bekommt man grundsätzlich 60 % des Nettogehalts (bzw 67% wenn man Kinder hat).Um nicht mit 60% abgespeist zu werden, ist ein starker Betriebsrat wichtig. Dieser verhandelt (über den Tarifvertrag) Aufzahlungen aus, damit die Arbeitnehmer zwischen 85 und 95 % ihres Nettogehalts erhalten.
Der Betriebsrat verhandelt nicht über den Tarifvertrag, dazu ist dieser rechtlich gar nicht befähigt, der Tarifvertrag bzw der Kollektivvertrag ist ein Vertrag zwischen den Arbeitgeberverband (oder einzelnen Arbeitgeber (Firmentarifvertrag)) und einer/ mehrerer Gewerkschaft(en). Der Betriebsrat oder der Personalrat ist keine Tarifpartei. Der Betriebsrat/Personalrat ist die Arbeitnehmervertretung im einzelnen Unternehmen (BR/PR) oder im Konzern (GBR), ist jedoch keine Tarifpartei. Ein Betriebsrat oder Personalrat kann Dienst- oder Unternehmensvereinbarungen mit dem jeweiligen AG vereinbaren.


1x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

23.03.2020 um 19:46
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Hier kann man kündigen und Arbeitslosengeld beziehen
Auch in Österreich dann mit Sperrfrist (mindestens 4 Wochen).


2x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

23.03.2020 um 20:13
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:ist ein starker Betriebsrat wichtig. Dieser verhandelt (über den Tarifvertrag) Aufzahlungen aus,
Ein Betriebsrat darf gar keinen Tarifvetrag mit dem AG/ Arbeitgeberverband aushandeln.


1x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

24.03.2020 um 01:29
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Auch in Österreich dann mit Sperrfrist (mindestens 4 Wochen).
In D übrigens 3 Monate ;)


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

24.03.2020 um 09:58
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Vor der Arbeit, kannst du ja gerne mal erklären wo man vor 6Uhr einkaufen kann
Auch ich beginne (wenn ich in der Firma bin) um 6 Uhr morgens - da gehe ich vorher auch nicht einkaufen!
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Ich mein du sagst:FerneZukunft schrieb:Meine Familie und ich haben zB unsere Wohnung seit dem letzten Schultag (13.03) nicht mehr verlassenWie kannst du dann erzählen:FerneZukunft schrieb:Vorräte kaufen kann man aber problemlos entweder vor oder nach der Arbeit.
Das ist doch ganz einfach: am 13.03. war der letzte Schultag und unser letzter Tag in der Firma (wir haben nach wie vor aufrechte Dienstverhältnisse und müssen auch nie in die Kurzarbeit). Nach der Arbeit holten ich die Kids ab – danach wartete ich, verwöhnte Göre, bis meine bessere Hälfte von seiner Arbeit heimkam, damit ich bis vor die Geschäftstür chauffiert werde und nicht selbst schleppen muss – es war schon nach 17 Uhr, als wir im ersten (von zwei) Geschäft waren. Wir bekamen problemlos alles, was wir noch haben wollten (es war kein Hamsterkauf!) Danach fuhren wir heim und haben seither die Wohnung nicht mehr verlassen!
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Der Betriebsrat verhandelt nicht über den Tarifvertrag
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Ein Betriebsrat darf gar keinen Tarifvetrag mit dem AG/ Arbeitgeberverband aushandeln.
Ja, ich weiß. Ich habe mich hier falsch ausgedrückt. Den aktuellen Tarifvertrag gibt es selbstverständlich seit in Kraft treten des letzten KV – diesen verhandeln (bei uns) die Gewerkschaft mit den Arbeitgebern aus.

Sehr wohl kümmert sich der Betriebsrat aber um außer KV mäßige Vertragsänderungen. Er achtet zB darauf, dass bei den Verträgen für die Kurzarbeit so viel wie möglich NETTO für die Dienstnehmer herausschaut.
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Auch in Österreich dann mit Sperrfrist (mindestens 4 Wochen)
Ich musste zum Glück noch nie Arbeitslosengeld in Anspruch nehmen, aber ich weiß genau, wie lange man arbeiten muss, um überhaupt Anspruch zu haben. Ebenso weiß ich, ab welchem Alter man wie lange Arbeitslosengeld beziehen kann und ab wann es in Notstandshilfe übergeht.
Ich kenne auch die Sperrfrist (wann man sie bekommt und wie man sie umgehen kann) – jeder sollte das (für seine Gegend) wissen. Über Rechte von Arbeitnehmer bin ich relativ gut informiert – für unsere Region.


1x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

24.03.2020 um 10:01
Kaum zu glauben, aber einige A380 fliegen tatsächlich noch:

Bei Emirates sind ab Mittwoch alle Riesenbabys gegroundet.

Qatar lässt alle meine Lieblinge bis mindestens Mai am Boden.

Etihad parkt ihre Flaggschiffe gleich bis 30. Juni.

Singapore Airlines gönnt meinen Schmusebabys einen Winterschlaf mit open End.

Lufthansa hat – entgegen aller Meldungen – tatsächlich noch drei aktive A380 (D-AIMJ, D-AIMM und D-AIMN), welche laut Flight Radar Asien Flüge durchführen (vermutlich Frachtflüge)

China Southern hat alle meine Knuddelbabys seit Februar abgestellt.

Qantas lasst auch alle meine Kuschelbabys pausieren.

Korean Air verpasst allen meinen Herzbabys seit 7. März eine Ruhephase.

Asiana Airlines verordnet all meinen Schätzchen seit 14. März eine Auszeit.

Air France muss für mindestens 2 Monate all meinen fliegenden Schönheiten Stillstand aufzwingen.

British Airways, ANA und HiFly kommen in dieser Liste nicht vor – somit fliegt ein Großteil deren A380 noch,

https://www.flugrevue.de/zivil/komplett-grounding-diese-airlines-legen-ihre-a380-still/


Liste1Original anzeigen (0,2 MB)

Liste2


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

24.03.2020 um 15:50
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Ja, ich weiß. Ich habe mich hier falsch ausgedrückt. Den aktuellen Tarifvertrag gibt es selbstverständlich seit in Kraft treten des letzten KV – diesen verhandeln (bei uns) die Gewerkschaft mit den Arbeitgebern aus.Sehr wohl kümmert sich der Betriebsrat aber um außer KV mäßige Vertragsänderungen. Er achtet zB darauf, dass bei den Verträgen für die Kurzarbeit so viel wie möglich NETTO für die Dienstnehmer herausschaut.
Das Kurzarbeitergeld ist erst einmal eine Sache zwischen AG und Agentur für Arbeit, in Österreich zwischen AG und AMS. Kurzarbeitergeld wird hierbei als Lohnersatzzahlung seitens des AMS (AT) oder der Agentur für Arbeit zu sehen.
Und ist erst einmal unabhängig davon ob der AG sich einem Arbeitgeberverband angeschlossen hat oder nicht, auch ist es unabhängig davon ob der Arbeitnehmer Gewerkschaftsmitglied ist oder nicht. Die Vorraussetzungen zum Kurzarbeitergeld sind in D im SGB verankert.

Ist ein Betriebsrat im Unternehme vorhanden, so muss dieser Betriebsrat der Kurzarbeit zustimmen. In Österreich wird zusätzlich oftmals die jeweilige Gewerkschaft zu Rate gezogen.


Nun hat man über den jeweiligen Tarifvertrag/Kollektivvertrag die Möglichkeit zusätzliche Leistungen/Regelungen in zum Beispiel Sachen wie Arbeitszeit, Altersteilzeit, Freistellung, Urlaub, Lohn oder eben wie hier zusätzliche Leistungen in Sachen "Kurzarbeit" festzulegen. Das ist dann die Sache zwischen Gewerkschaft und Arbeitgeberverband bzw bei Werkstarifverträgen dem AG/ bzw Mutter des AG. Das ganze basiert in D u.a. auf das Tarifvertragsgesetz.

Der Betriebsrat/ bzw Personalrat (so vorhanden) kann zum Beispiel Dienst- oder Werksvereinbarungen abschließen, in dem sich der AG und der Arbeitgeber untereinander (unabhängig vom Arbeitgeberverband) über z.B. Zusatzzahlungen, Arbeitszeitmodelle, Betriebsrente oder eben über Kurzarbeit einigt. Das ganze basiert auf u.a. auf dem PersVg bzs BetrVg.

Das eigentliche Kurzarbeitergeld hat jedoch weder in Ö noch in D mit dem Tarifvertrag/Kollektivvertrag noch mit den jeweiligen Betriebsvereinbarungen zu tun, das sind Zusatzleistungen.
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Sehr wohl kümmert sich der Betriebsrat aber um außer KV mäßige Vertragsänderungen.
Ein Betriebsrat kann wie bereits geschrieben über Betriebsvereinbarungen oder Konzernbetriebsvereinbarungen verhandeln.

Und wie immer gilt:


1x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

25.03.2020 um 10:02
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Kurzarbeit
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Tarifvertrag
Danke für die ausführliche, interessante Erklärung!


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

25.03.2020 um 15:15
Ich habe einmal ausgerechnet, wie viel Platz ein „geparkter" A380 benötigt.

Das Riesenbaby ist 72,7 Meter lang und die Spannweite beträgt 79,8 Meter.
Somit benötigt ein einziger A380

5.801,46 m²

da ist aber der Abstand, welcher zwischen zwei Flugzeugen benötigt wird, noch gar nicht mitgerechnet!

Mein Riesenbaby ist in jeder Hinsicht gigantisch!


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

25.03.2020 um 15:18
Kurz bevor Qantas ihre A380 (hoffentlich nur vorübergehend) in den Winterschlaf schickte, flog die Airline damit direkt von Australien nach London.

Normal wird auf dieser Strecke ein Zwischenstopp in Singapur eingelegt. Der Stadtstaat verbietet aber wegen der aktuellen Situation Transitflüge.

Geflogen wurde von Sydney nach Darwin. Die Passagiere mussten während des 90 Minütigen Tankstopps in Bord sitzenbleiben (= traumhaft schön), danach durften Passagiere und Crew einen fast 17 Stündigen Flug nach London genießen.

Zurück ging es in „nur" 16 Std und 5 Min von London nach Darwin und dann weiter nach Sydney.

https://www.flugrevue.de/zivil/tankstopp-in-darwin-qantas-a380-von-australien-direkt-nach-london/
https://www.aerotelegraph.com/qantas-fliegt-mit-a380-nonstop-australien-europa

So ein laaaaanger A380 Flug wäre genau mein Fall!


QaOriginal anzeigen (0,3 MB)


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

25.03.2020 um 15:20
Die schönste Nachricht des Tages:

China Southern holt als erste Airline die ersten drei (ihrer insgesamt fünf) A380 zurück in den Liniendienst!!!!!!

Als erstes wurde die Strecke Guangzhou – Los Angeles durchgeführt.

https://www.flugrevue.de/zivil/zurueck-im-dienst-china-southern-mottet-ihre-a380-wieder-aus/
https://www.aero.de/news-34664/China-Southern-mottet-die-A380-wieder-aus.html

Mir fällt der berühmte Stein vom Herzen, denn ich befürchtete schon, dass die Riesenbabys nie mehr reaktiviert werden.
Ich bin überglücklich!

Chi SaOriginal anzeigen (0,3 MB)


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

29.03.2020 um 13:43
Heute landete der letzte noch aktive Lufthansa A380 in Frankfurt.
Der erst fünf Jahre junge D-AIMM wird jetzt auch geparkt. Niemand weiß ob und wann die LH Riesenbabys wieder abheben.

Bis heute lieben sowohl Passagiere, als auch Piloten den A380.
Ein Pilot sagt beispielsweise:
"Es ist wirklich faszinierend, wie agil sich eine A380 fliegen lässt. Im Vergleich zu älteren Airbus-Modellen haben die Ingenieure noch einmal einen enormen technologischen Sprung geschafft."
Ein Vielflieger ergänzt:
"Ruhe, Platz, Raum - von allem hat sie ein bisschen mehr." Der IT-Spezialist bedauert den schleichenden Abschied des Flaggschiffs "außerordentlich", denn kein anderer Jet habe so ruhig in der Luft gelegen wie die A380.
Am Schönsten finde ich aber die Aussage vom Piloten Uwe Harter! Er gibt die Hoffnung nicht auf, dass der A380 eventuell in der gestreckten (!) Version in ca. 10 Jahren für Fluggesellschaften interessant wird.
"Man merkt dem Flugzeug an jeder Ecke an, dass von Beginn an eine längere Version geplant war. Mit noch einmal 200 Plätzen mehr würde sich das Flugzeug vielleicht besser rechnen. Eventuell braucht man so etwas ja in zehn Jahren. Mich würde es freuen."
Niemand würde sich mehr darüber freuen als ich – das ist eine Tatsache!

https://www.aero.de/news-34730/Covid-19-macht-Lufthansa-A380-zu-schaffen.html


1x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

29.03.2020 um 14:59
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:"Man merkt dem Flugzeug an jeder Ecke an, dass von Beginn an eine längere Version geplant war. Mit noch einmal 200 Plätzen mehr würde sich das Flugzeug vielleicht besser rechnen. Eventuell braucht man so etwas ja in zehn Jahren. Mich würde es freuen."
Es war eine gestreckte Variante projektiert, welche etwas über 79 Meter lang sein sollte und ein gegenüber dem A388 ein erhöhtes MTOW und Zusatztanks erhalten sollte, das ganze wurde jedoch gecancelt da zu wenig Nachfrage vorhanden war. Der A389 sollte für bis zu etwa 960PAX zugelassen werden, in der 3 Klassenbestuhlung je nach Aufteilung etwa 650 Passagieren Platz bieten.

Da die Produktion des A380 auslaufen soll, ist es sehr unwahrscheinlich das man in 8-10 Jahren die Produktion wieder aufnimmt. Eine Produktionspause mit anschliessender Wiederaufnahme der Produktion lohnt sich im kommerziellen Flugzeugbereich selten, da die Wiederaufnahme (nach Jahren) der Produktion im Flugzeugbau mit hohen Kosten verbunden sind. Lohnt sich in der Regel nur bei hohen Stückzahlen oder bei militärischen Aufträgen.


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

06.04.2020 um 12:12
Es ist schön, dass in Zeiten wie diesen, ein Linienflug von 787-9 auf A380 umgestellt wurde.

Normalerweise bedient China Southern die Strecke Guangzhou - Amsterdam mehrmals pro Woche. Aufgrund geltender Restriktionen der chinesischen Regierung darf die Airline zur Zeit aber nur einmal pro Woche nach Schiphol fliegen. Dadurch lässt sich jetzt ein Riesenbaby füllen (wie wunderschön!).

Ebenso wurde der A380 auch auf der Strecke Peking – Amsterdam eingesetzt.

https://www.flugrevue.de/zivil/linienflug-aus-guangzhou-china-southern-bringt-a380-zurueck-nach-amsterdam/

Schade, dass es nicht immer so bleibt!


Schon vor der aktuellen Krise war die finanzielle Situation von Thai Airways nicht die Beste.
Jetzt verschärfte sich aber die Situation (wie bei so gut wie allen Airlines) Von 82 Flugzeugen sind aktuell 69 gegroundet.

Auch Thai Airways überlegt, ältere und teurere Flugzeuge auszumustern. Es wird auch recherchiert, ob eine Verkleinerung der Flotte oder ein Sale-and-Lease-Back hilfreich wäre.

Die für mich schönste Nachricht ist aber, dass Thai ihre A380 weiterhin behalten möchte – TOP!!!!!

https://reisetopia.de/news/thai-airways-flottenveraenderung/

ThaiOriginal anzeigen (0,2 MB)


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

06.04.2020 um 16:03
In Großbritannien hat man Angst, dass es zu einem Engpass an Spitalbetten kommen könnte.
Aus diesem Grund haben Medizin-, Technologie- und Luftfahrtexperten einen speziellen Vorschlag:

Es stehen zur Zeit viele Großraumflugzeuge ungenützt am Boden. A380 und B747 sollten nach Ausbau der Passagiersitze mit 100 - 150 Betten ausgestattet werden.

Flugzeuge haben den Vorteil, dass man sie hermetisch abriegeln kann, ebenso vermindert deren Belüftungssystem die Ausbreitung der Keime.
Die Stromversorgung würde von außen erfolgen.

Auch Terminal und Airporthotels sind hilfreich. Im Terminal könnten "leichtere" Krankheitsfälle in eingerichteten Krankenstationen behandelt werden. Sobald sich der Gesundheitszustand eines Patienten verschlechtert, kann er zur optimalen Behandlung in kürzester Zeit ins Flugzeug verlegt werden.

Medizinisches Personal könnte ebenfalls im nahen Airporthotel beherbergt werden.

Die britische Regierung hat diesem (interessanten) Plan noch nicht zugestimmt.

https://www.aerotelegraph.com/a380-und-747-sollen-zu-intensivstationen-werden


BA


3x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

06.04.2020 um 17:30
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Flugzeuge haben den Vorteil, dass man sie hermetisch abriegeln kann, ebenso vermindert deren Belüftungssystem die Ausbreitung der Keime.Die Stromversorgung würde von außen erfolgen.
Ist für mich nicht wirklich plausibel und auch nicht verständlich , vielleicht kann mir da ja jemand helfen. Die Klimaanlage der Flugzeuge werden mit Zapfluft und Aussenluft betrieben, die Zapfluft kommt von den laufenden Triebwerken und wird mit Aussenluft in der Mischkammer vermengt. Am Boden nutzt man den Landstrom, die APU oder die GPU für die Versorgung der Klimaanlage mit Elektrizität, auch wird heutzutage am Boden häufig durch "pre conditioned Air" durch einen Schlauch/Rohr klimatisierte Luft an das Flugzeug "übergeben". In jedem dieser Fälle wird jedoch der Druckkabine eines Flugzeuges Luft zugeführt, die Druckregelung als solches Funktioniert über Outflow Valves, sprich Auslassventile. Also man drückt in jedem der Fälle ob nun über Zapfluft, APU, GPU oder PCA Luft in die Druckkabine des Flugzeuges, die Druckregulierung erfolgt über die Outflowvalves, welche entweder voll geöffnet in etwa den Druck in der Kabine dem Außenluftdruck gleich ist, oder aber in der Höhe den Kabinendruck auf einer gewissen Kabinendruckhöhe (z.B. Referenzwert für 2400Meter) hält, der Kabinendruck ist also entweder in etwa gleich des Aussenluftdruck oder in der Höhe im Vergleich zum Außenluftdruck ein Überdruck. Dann hat man noch ein Überdruckventil, welches bei etwa 0,6 Bar Differenzüberdruck zwischen Innenluftdruck und Außenluftdruck öffnet.

Also in jedem Falle habe ich, da man den Kabinenluftdruck über Auslassventile regelt und über Überdruckventile absichert, in der Druckkabine eines Airlines in etwa den selben Druck wie er außerhalb der Kabine herrscht oder aber einen Überdruck. Also bei laufender Klimaanlage oder aber bei Belüftung durch PCA pustet man ständig Luft über die Outflow Valves nach außen. Also nichts mit "hermetisch abgerigelt".

Will man nun aber etwas "hermetisch abriegeln" müsste man ja einen Unterdruck in der Kabine/ im Labor/ in der Quarantänestation schaffen.


2x zitiertmelden