Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Künstliche Intelligenz

515 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: KI, Künstliche Intelligenz, AI ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Künstliche Intelligenz

29.10.2020 um 11:25
@Bruderchorge

Du hast da was vergessen... Klone müssen wachsen, so weit ich weiss kann man bis heute keinen "Turbo-Modus" einschalten um das Wachstum zu beschleunigen.

Wenn dann so ein Klon keine Menschenrechte hat, dann kann Pedobär Guten Tag sagen.
Wo bei ich nicht weiss wie sich sowas und das was du da gesagt hast.
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:die Traumfrau klonen lassen und den Klon dann als Sexsklavin im Keller halten oder aus Spaß zu Tode foltern
mit [ fehlenden Menschenrechte und den geltenden Gesetzen ] "beissen" würde ?

Ach JA
Und da Menschen zum Teil A-Löcher sind kann man sich ja vorstellen was dann kommen würde:

z.b.
-> Takeshi's Castle , The Death Game Edition
-> Die Römischen spiele Clone wars


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

29.10.2020 um 11:54
@O.G.

Wenn so ein Klon per Definition kein Mensch wäre dann würden juristisch gesehen auch die entsprechenden Gesetze nicht gelten für solche Fälle.

Warten wir mal ab, ob @BerlinerLuft
bei seiner Einschätzung bleibt und wenn ja warum.


melden

Künstliche Intelligenz

29.10.2020 um 13:28
@BerlinerLuft
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:
Und mit der einzigen Begründung dass die Lebensform nicht durch menschlichen Sex entstanden ist?

Ja, so sehe ich das halt.
Interessant ... nur durch menschlichen Sex ... also besitzen Kinder, die durch In-vitro-Fertilisation gezeugt wurden, keine Rechte?


melden

Künstliche Intelligenz

29.10.2020 um 14:02
@DoctorWho

Da hast du was falsch verstanden.
So ist es zur dieser aussage gekommen.
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Wieso denn das?
Es wäre ganz einfach zu lösen.
Nur ein natürliches Wesen kann die natürlichen Rechte bekommen.

p.s. Noch nicht mal einen biologischer Klon von mir würde ich die Menschenrechte zugestehen(da es kein natürliches Wesen wäre) .
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:@BerlinerLuft

Ja, einem fühlenden, denkenden, potentiell intelligentem Wesen angemessene Rechte zu verweigern wird höchstwahrscheinlich zu einer Revolution oder etwas ähnlichem führen.

Und mit der einzigen Begründung dass die Lebensform nicht durch menschlichen Sex entstanden ist?



melden

Künstliche Intelligenz

30.10.2020 um 08:45
@O.G.

Das ändert aber doch nichts an meiner Frage. @BerlinerLuft soll ruhig die Frage beantworten, ob Kinder, die durch In-vitro-Fertilisation, also sexlos, gezeugt wurden, keine Rechte besitzen.


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

30.10.2020 um 09:14
Zitat von DoctorWhoDoctorWho schrieb:Das ändert aber doch nichts an meiner Frage. @BerlinerLuft soll ruhig die Frage beantworten, ob Kinder, die durch In-vitro-Fertilisation, also sexlos, gezeugt wurden, keine Rechte besitzen.
Dazu habe ich z.Z. noch keine Meinung.
Ist ein Aspekt denn ich in diesem Zusammenhang noch gar nicht berücksichtigt hatte.


2x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

30.10.2020 um 09:16
@BerlinerLuft
Bitte auch auf die anderen Ausführungen eingehen.


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

30.10.2020 um 09:20
@Bruderchorge
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Bitte auch auf die anderen Ausführungen eingehen.
Könntest du bitte Zitieren vorauf du gerne noch nee Antwort hättest.


melden

Künstliche Intelligenz

30.10.2020 um 09:29
@DoctorWho
Bitte vergesse meinen letzten Post.
War gestern zu lange wach +36 Stunden.

Mein Hirn Dachte du meinst Bruderchorge , aber jetzt seh ich da es an BerlinerLuft ging .....


@BerlinerLuft

ja Bitte , wir würden gerne die Antworten auf unsere Fragen haben .. Danke.


melden

Künstliche Intelligenz

30.10.2020 um 09:38
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:BerlinerLuft schrieb:
Soweit von mir dazu.
das was du da schreibst ist schon per Definition eben keine KI sondern nur ein Automat, so wie wir es heute kennen.
BerlinerLuft schrieb:
Ja, so sehe ich das halt.
Einem menschlichen Klon Menschenrechte abzuerkennen (philosophisch) ist schon ein starkes Stück, dann kann man sich deiner Ansicht nach die Traumfrau klonen lassen und den Klon dann als Sexsklavin im Keller halten oder aus Spaß zu Tode foltern, das wäre dann ja kein Problem so ohne Menschenrechte.
Das hier.
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Wenn dann so ein Klon keine Menschenrechte hat, dann kann Pedobär Guten Tag sagen.
Wo bei ich nicht weiss wie sich sowas und das was du da gesagt hast.
Und das hier.

Ist doch alles noch auf dieser Seite, bekommst du keine Meldung wenn du angesprochen wirst?


melden

Künstliche Intelligenz

30.10.2020 um 09:39
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Dazu habe ich z.Z. noch keine Meinung.
Ist ein Aspekt denn ich in diesem Zusammenhang noch gar nicht berücksichtigt hatte.
Interessant, solltest du vielleicht aber, weil diese Personen bereits unter uns leben und das seit Jahrzehnten ... ich frage ja nur, ob wir ggf. das Grundgesetz ändern müssten ...


melden

Künstliche Intelligenz

30.10.2020 um 10:53
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Dazu habe ich z.Z. noch keine Meinung.
Ist ein Aspekt denn ich in diesem Zusammenhang noch gar nicht berücksichtigt hatte.
Ich glaube, daß Du in Deiner Menschenrechtsauslegung sogar sehr viele Aspekte nicht wirklich berücksichtigt hast.


melden

Künstliche Intelligenz

30.10.2020 um 18:31
@BerlinerLuft:
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Eine KI wird niemals denken können, sondern immer nur Probleme nach vorgefertigten Mustern lösen wollen, können.
Deine Vorstellungen von KI sind offensichtlich irgendwo im Zeitalter mechanischer Rechenmaschinen steckengeblieben. KI funktioniert -- auch heute schon -- völlig anders, siehe z.B. AlphaZero.

Das zentrale Problem in diesem Zusammenhang ist, wie ich schon mehrfach in anderen Threads zu diesem Thema geschrieben habe (siehe u.a. ab hier), die Definition von "Denken" bzw. "Intelligenz". Computer werden in den nächsten Jahrzehnten jede sinnvolle, praktikabel überprüfbare Definition von "Denken" bzw. "Intelligenz" erfüllen. Lediglich eine Definition, die unausgesprochen in technikfeindlichen Kreisen sehr verbreitet ist, werden sie nicht erfüllen: "Intelligenz ist, wenn ein Mensch denkt". Genau so unerfüllbar, wie diese Definition für Computer ist, genau so irrelevant ist sie für den Lauf der Geschichte.
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Eine KI wird niemals echte Intelligenz entwickeln können da ihr etwas sehr entscheidenes Fehlt, nämlich Kreativität.
Kreativität hat absolut nichts "magisches", was Computern verwehrt ist. Schon vor 20 Jahren waren Expertensysteme, an deren Entwicklung ich maßgeblich beteiligt war, in der Lage, verblüffende Lösungen für komplexe technische Probleme zu finden, die man bei jeder sinnvollen Auslegung des Begriffs "Kreativität" als "kreativ" bezeichnen konnte. Es sei denn natürlich, man verwendet ähnlich wie oben die Definition "Kreativität ist, wenn ein Mensch kreativ ist".

Ein moderneres Beispiel:
Technology Review: In einem berühmten Spiel gegen den womöglich besten Go-Spiele aller Zeiten verwendete Ihre Software AlphaGo einen brillanten Spielzug, den menschliche Beobachter zunächst als Fehler abtaten. War die Maschine in diesem Moment kreativ?

Silver: "Zug 37", wie er später bekannt wurde, hat alle überrascht, inklusive der Go-Gemeinschaft und uns, die Erschaffer von AlphaGo. Es lag so weit außerhalb dessen, was der gewohnte Weg ist, Go zu spielen, wie ihn die Menschen über Tausende von Jahren entwickelt haben. Für mich selbst ist das ein Beispiel für Kreativität, ja.

(Technology Review am 01.03.2019)
Noch beschränkt sich die Überlegenheit von KI auf beschränkte Domains wie Schach, Go oder bestimmte Gebiete der Technik. Die Komplexität von Domains, in denen KIs erfolgreich agieren können, steigt aber jedes Jahr weiter an. Z.B. ist die Komplexität von Go erheblich höher als die von Schach, weshalb es gar noch nicht so lange her ist, dass einige Experten der Ansicht waren, Computer könnten die besten menschlichen Spieler zwar im Schach, aber niemals in Go schlagen. Eine Ansicht, die 2016 ein für alle mal widerlegt wurde (auch interessant dazu: "Ich kann nicht mehr erkennen, wer Mensch und wer Maschine ist"). Auf diese Weise nähert sich KI zügig immer weiter an die ultimative Domain, nämlich die Realität selbst an.
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Noch nicht mal einen biologischer Klon von mir würde ich die Menschenrechte zugestehen ...
Ein Klon ist in gewissem Sinne ein "verspäteter" eineiiger Zwilling. Es gibt m.E. keinen akzeptablen Grund, einen Klon in Bezug auf Menschenrechte anders zu behandeln als jeden anderen Menschen.


melden

Künstliche Intelligenz

31.10.2020 um 22:35
Es mag beachtenswert sein, das ein Schachcomputer mittlerweile besser spielt als ein versierter Großmeister, aber es handelt sich trotzdem immer noch um eine Maschine mit begrenzter Funktion, die vielleicht der Sache nach auch nicht viel mehr bei der Überwindung menschlicher Fähigkeiten leistet, als ein Industrieroboter, gegen den man beim Armdrücken verliert. Und wenn in nächster Zukunft Roboter aktiv werden, die nahezu perfekt kommunizieren können und deren Minenspiel dem eines Menschen immer ähnlicher wird, könnte man in allem dem trotzdem nur eine besonders gute Imitation menschlicher Eigenschaften sehen, nur ein Abbild eines natürlichen Vorbildes, dessen Wirklichkeit, doch nur in der äußeren Form liegt...

Dennoch sind es wir Menschen, die den Dingen ihre Bedeutung verleihen, die uns früher unseren Lieblingsteddi oder das Spielzeugauto als etwas ganz bedeutsames und auch lebendiges erscheinen ließen. Heute ist es vielleicht unser echtes Auto oder der Lieblingssessel, morgen schon könnte es ein menschenähnlicher Android sein, auch wenn er noch über kein echtes Bewußtsein verfügt und uns nur die Pantoffeln bringt oder den Rasen mäht. Wenn dann eines Tages die Androiden wirklich denken lernen, könnten viele Träume wahr werden oder auch enden. Ein Bewußtsein macht aus einem bloßen Ding ein Wesen, das seine eigene Bestimmung sucht, und die muß nicht da liegen, wo wir sie gerne hätten...


melden

Künstliche Intelligenz

31.10.2020 um 22:38
@wolf359
Also kann man sagen, was uns von "denen" unterscheidet, wäre das Empfinden dabei, oder?

Eine KI ärgert oder freut sich nicht wenn sie verliert oder gewinnt, sie tut einfach nur was sie tut.


2x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

11.12.2020 um 06:24
Zitat von skagerakskagerak schrieb am 31.10.2020:Also kann man sagen, was uns von "denen" unterscheidet, wäre das Empfinden dabei, oder?

Eine KI ärgert oder freut sich nicht wenn sie verliert oder gewinnt, sie tut einfach nur was sie tut.
Das dürfte auf die allermeisten KI`s zutreffen...

Eine KI könnte ein relativ gewöhnliches Programm sein, das für uns eine intelligente Vorauswahl trifft, oder eine komplexe Konstruktion, die uns glauben lässt, sie hätte so etwas wie ein Bewußsein, oder etwas dazwischen. Wie wir auf eine KI reagieren hängt dabei von uns ab. Man kann einer KI keinen Vorwurf machen, wenn sie unzureichend programmiert wurde, aber als Mensch kann man sich über sie ärgern oder sich freuen, wenn sie ihre Funktion wie erwartet erfüllt...

Eine bewußte KI, wenn es denn jemals soweit kommen sollte, das wir sie erschaffen, wäre vielleicht nur ein weiteres dem Menschen ähnliches, "lästiges" oder vielleicht auch "willkommenes" Wesen. Ein weiterer Player in der Gemeinschaft. Aber Menschen haben eine lange Entwicklungsgeschichte hinter sich, bis sie ihre gegenwärtiges Niveau erreicht haben und wer eine bewußte KI erschaffen möchte, sollte sich dabei immer "bewußt sein", das sie auch ihren eigenen Weg gehen kann...

Wer eine bewußte KI von unserem Niveau erschaffen möchte, sollte vielleicht erst den Menschen verstehen, sonst erschafft er etwas, was er vielleicht niemals versteht...


melden

Künstliche Intelligenz

13.12.2020 um 11:07
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb am 27.03.2017:Mit künstlicher Intelligenz ist zwingend ein Bewusstsein verbunden,
So platt wie es sich anhört.
Terminator 2. Skynet entwickelte ein eigenes Bewusstsein.
Super itilligent war oder wird Skynet aber nicht, da es ja den Krieg verliert.

Sollte sich eine künstliche Intelligenz entwickeln oder schon da sein,
wird sie sich nicht zu erkennen geben. Die wird schlau genug sein
sich zu verstecken.


melden

Künstliche Intelligenz

13.12.2020 um 11:09
Hat eine KI auch Humor?
Mag den Einen und Andere nicht?
Ist mal schlecht gelaunt?


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

15.12.2020 um 13:12
Eine KI bzw. ein Algorithmus ist auch nur so gut, wie der, der ihn aufgebaut hat.

https://www.deutschlandfunk.de/rassismus-im-algorithmus-us-versicherungssoftware.676.de.html?dram:article_id=461874


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

15.12.2020 um 13:51
@Hasenhirn
Falsche Rubrik für Politik.

Das "rassistische" Programmieren eines Algorithmus ist weder ein technisches Novum, noch hat das was mit KI zu tun.


melden