weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

492 Beiträge, Schlüsselwörter: Filme, Spiele, Illegal, Downloads, Filesharing, Abmahnung, Tauschbörse, Torrent, Emule, P2P

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 14:12
Zur Zeit geht eine Abmahnungswelle durch Deutschland. Viele die Tauschbörsen nutzen, erhalten in letzter Zeit Schreiben der Anwaltskanzlei Sasse & Partner, die unter anderem die Rechte der Splendid Film vertritt.

Jeder der über Tauschbörsen Filme und Spiele downloadet könnte in Zukunft Abmahnungen der Kanzlei Sasse & Partner erhalten.
In diesem Schreiben wird mit einer max. 10 Tage Frist gedroht und eine Überweisung von 800€ verlangt. Anbei befindet sich eine Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung bei, die unterschrieben zurück gesendet werden soll.

In keinem Fall die 800 € überweisen und schon gar nicht die Erklärung unterschrieben zurück senden!

Eher ist rechtliche Hilfe zu suchen, da die Geschichte offenbar nicht ganz koscher ist!

Hier ein Link mit Info und der Telefonnummer einer Kanzlei, die gegen diese Machenschaften vorgeht.
http://www.wbs-law.de/news/medien-entertainment-und-urheberrecht/1795/abmahnung-kanzlei-sasse-und-partner-splendid-film-...

Sasse & Partner tritt in gewisser Hinsicht als Online Detektei auf. Ob diese die Dateien selbst zur Verfügung stellen und somit ahnunglose User zur Straftat verleiten ist nicht bekannt.

Falls jemand Erfahrungen damit gemacht hat, würde ich mich freuen näheres zu erfahren.


melden
Anzeige

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 14:53
der_wicht schrieb:Jeder der über Tauschbörsen Filme und Spiele downloadet könnte in Zukunft Abmahnungen der Kanzlei Sasse & Partner erhalten.
könnte das vllcht daran liegen das es.. öhm.. illegal ist? :D


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 14:56
@canpornpoppy
Könnte durchaus :)

Tauschbörsen sind nicht illegal, zumindest nicht, wenn man sich Sachen runterlädt, die man selbst legal erworben hat ;)

Die Frage ist ja, ob die Kanzlei damit nicht neppt, denn die Fristen und das Vergleichsangebot ist doch etwas dubios^^


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 14:56
canpornpoppy schrieb:könnte das vllcht daran liegen das es.. öhm.. illegal ist?
könnte auch einfach daran liegen das es ein RIESEN-Geschäft ist und auch noch eins das es in dieser Art nur in Deutschland gibt. Andere länder lassen ihre Bürger nicht so schamlos von raffgierigen Anwälten ausnehmen, da hat die BRD ein Alleinstellungsmerkmal drauf.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 15:01
@UffTaTa
@der_wicht

das die auf dummfang aus sind kann ich mir vorstellen, aber wer dreck am stecken hat muss sich nicht unbedingt wundern oder?

man weiß ja nicht im vornherein ob die anwaltskanzlei koscher ist oder nicht

vor 2, 3 jahren hat mal nen kumpel von mir nen schreiben von activision bekommen weil wohl nen game 'nach hause telefoniert' hat ^^

aber ich such euch mal nen video das ich mal bekommen hab, das ist in diesem zusammenhang sehr interessant und aufschlussreich, was der burger für rechte in einem solchen fall hat ;)

nachtrag: sofern ich den icq-verlauf noch hab wegen dem video-link ._.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 15:02
Hach ja, der Abmahnwahn geht wieder rund :D
Gehts um dich?

Hatte auch schon mal nen Brief von so ner Kanzlei.
Hier muss man unterscheiden:

1. Man kennt die Datei nicht wegen der man angeschrieben wird, ist also unschuldig
-> Abzocke
-> Wenns nicht per Einschreiben kam, ist der Brief nie angekommen
-> abwarten

2. Man kennt die Datei und ist schuldig
-> Problem
a) -> Wenns nicht per Einschreiben kam, ist der Brief nie angekommen
-> abwarten oder Rechtsanwalt einschalten

b) -> Wenns per Einschreiben kam
-> Problem
-> sofort Rechtsanwalt einschalten und Schadensbegrenzung vollziehen

AUF KEINEN FALL ETWAS UNTERSCHREIBEN ODER VOREILIG ZAHLEN

Entschuldigt das Geschrei.

Ich kannte die Datei damals nicht und habs ignoriert, da es nicht per Einschreiben kam.
Nach einem Jahr kam dann nochmal ein Brief. -> Wieder kein Einschreiben -> ignoriert
Das wars seit dem

Es gibt Leute die haben voreilig diese Unterlassungserklärung unterschrieben und haben danach wegen kleinstem Scheiß horrende Forderungen über Tausende Euronen bekommen. Man hat ja was unterschrieben.
Wenn man unterschreibt: Sofort Internetanschluss kündigen und auf einen anderen Mitbewohner umschreiben, der nicht in der UE steht.

Ich kenn einen anderen Fall, da bekam jemand Post von der Staatsanwaltschaft mit Screenshot vom Desktop mit samt geöffneter Tauschbörse und offenem Solitär-Spiel.

Dann braucht man garnicht versuchen sich rauszureden. Da hilft auch nur noch Schadensbegrenzung.

Hoffe das hilft fürs erste.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 15:22
Tja, wenn Hinz und Kunz nicht als John Doe unterwegs sind ... selber Schuld. Wer heutzutage noch ohne Proxis auf Tauschbörsen rumhantiert, brauch sich doch echt nicht wundern.

Aber Hauptsache der speed stimmt!!!111111 ... ohne Worte


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 15:25
@0modem
Dein Kiddie !1einself-geposte kannst du dir sparen, wenn du schon nix Sinnvolles beitragen kannst.
Außerdem darf man inzwischen mehr Strafe berappen, wenn man bei der Benutzung eines Proxys erwischt wird, als beim P2P.

Mal davon abgesehen, dass der Speed bei Tauschbörsen scheiße ist.
0modem schrieb:ohne Worte
hättest du besser bleiben sollen.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 15:30
Übrigens ich revidiere. Filme runterladen, die man im Original besitzt ist auch verboten.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 16:21
der_wicht schrieb:Jeder der über Tauschbörsen Filme und Spiele downloadet könnte in Zukunft Abmahnungen der Kanzlei Sasse & Partner erhalten.
Dem stimm ich nicht zu. Meine Schwiegermutter hat auch so ein Schreiben bekommen. Die kann einen PC nichtmal anmachen, geschweigedenn deutsch lesen oder schreiben. Angeblich hat sie Pornos im INet angeboten.
Das doofe an der Geschichte ist doch, wie will man nachweisen, dass sie es nicht war. ZB die IP Adresse kann ich ohne Gerichtsbeschluss ja garnicht nachprüfen. Im Endeffekt haben die Kanzleien mal wieder ein schönes Schlupfloch gefunden. Eigentlich muss man sich bei einer Klage auch verteidigen können, aber wie verteidigt man sich, wenn man keine Beweise haben kann, bevor es zu einer Gerichtsverhandlung kommt? Naja sie war beim Anwalt, der hat sich schön 200€ bezahlen lassen, dass er eine Unterlassungserklärung erstellt und nu gabs den zweiten Brief, in dem meine Schwima aufgefordert wird 200€ mehr zu zahlen, wegen Versäumnis. Ich überlege schon ob ich das nicht in ne Gerichtsverhandlung laufen lasse und alles schön mit Dolmetscher usw.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 16:23
@Spöckenkieke
Du kannst bei deinem Provider bzgl. Gerichtsverfahren idR deine IP anfragen.
Vllt. war aber auch jemand in deren WLAN unterwegs, der da nicht reingehört.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 16:29
@Fennek

Das mit dem WLAN hab ich mir auch überlegt. Das Internet wurde da ja seid mein Schwager auch ausgezogen ist, nur mal am we verwendet wenn wir mit unseren Laptops und handys da ankamen. Aber wie ich so beim Googlen rausgefunden habe, ist es auch egal wenn man das WLAN aus hatte, die Briefe gabs dennoch.
Dat Problem es muss wieder zu mehreren Gerichtsverhandlungen kommen bis einer Kanzlei diese Machenschaften verboten werden, dann macht eine andere weiter und dann wird irgendwann das Gesetzt geändert, aber bis dahin ist meine Schwima Tot so wie die sich aufregt. Man muss dazu sagen, die erste Forderung hat sie mittlerweile bezahlt weil sie kein Bock auf das ganze hatte.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 16:30
Spöckenkieke schrieb:Meine Schwiegermutter hat auch so ein Schreiben bekommen. Die kann einen PC nichtmal anmachen, geschweigedenn deutsch lesen oder schreiben. Angeblich hat sie Pornos im INet angeboten.
Da gibt es ja die unschöne Einrichtung der "Störer-Haftung". Der Anschluss-Inhaber haftet im Zweifelsfall.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 16:32
Spöckenkieke schrieb:Man muss dazu sagen, die erste Forderung hat sie mittlerweile bezahlt weil sie kein Bock auf das ganze hatte.
Dann wirds erst mal schwer da raus zu kommen.
PetersKekse schrieb:Da gibt es ja die unschöne Einrichtung der "Störer-Haftung". Der Anschluss-Inhaber haftet im Zweifelsfall.
Diese tritt aber nur in Kraft, wenn das WLAN unzureichend gesichert ist.
Leider ist der Anschlussinhaber hier in der Beweislast.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 16:34
Störer ist man auch, wenn andere z.B Besucher an den PC dürfen und nicht darauf hingewiesen worden sind illegale Downloads zu unterlassen.

Das ist echt ne miese Kiste!


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 16:34
Fennek schrieb:Leider ist der Anschlussinhaber hier in der Beweislast.
Das geht aber, das kann man in den TNet Boxen sehen, wenn man das Passwort ändert. Hier war das Teil von der Telekom eingestellt, die endloslange Nummer unter dem Router. Und soweit ich weis gilt dieses Passwort als gesichertes Wlan.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 16:36
Im Endeffekt kann man fast sagen, man hat schon verloren, wenn man so einen Brief bekommt und den normalen Rechtsweg einschlagen will. Nur mit viel Geduld und einer Portion Abenteuerlust kommt man da wieder raus.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 16:38
Spöckenkieke schrieb:die erste Forderung hat sie mittlerweile bezahlt weil sie kein Bock auf das ganze hatte
Auweia. Gilt das nicht als Schuldeingeständnis?

Der Anwalt braucht doch:

- Auftragserteilung durch den Rechteinhaber
- Nachweis, um welche urheberrechtlich geschützte Produktion es ging
- IP-Adresse mit Zeitstempel
- welches P2P-Netzwerk

Dann stellt sich die Frage: hatte er einen gerichtlichen Beschluss, um vom Provider die Personendaten des zur IP gehörigen Anschlusses erhalten zu dürfen?


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 16:39
Unterschreibt man geht's richtig los, wie Fennek schon sagte.
Man muss eine abgeänderte Unterlassung hinschicken, am besten von nem Anwalt, damit Folgefälle ausgeschlossen werden können!


melden
Anzeige

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.10.2010 um 16:42
Naja ich hab ja gehofft, dass der Anwalt zu dem sie gegangen ist, sowas auch weis. Der hat ja eine Unterlassungserklärung mit ihr gemacht. Es sind halt 100km aber heute fahr ich da hin, hab nen paar Tage zeit und muss mich mal einarbeiten in die Briefe, ich hab nur den ersten gelesen, da stand zB bei welches P2P-Netzwerk unbekannt. Ich hab mich da nen bissel auf den Rechtsanwalt verlassen, dass er das entsprechende dazu schreibt, was eventuell ein Fehler war.


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden