Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

492 Beiträge, Schlüsselwörter: Filme, Spiele, Illegal, Filesharing, Downloads, Abmahnung, Tauschbörse, Torrent, Emule, P2P

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

12.07.2014 um 20:18
99ProzHetero schrieb:Da kann ich dir nur die Hand schütteln!
Aber bitte erst, nachdem ich ejakuliert habe. Sonst müsste ich mir zum weitermachen erst die Hände waschen!


melden
Anzeige

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

12.07.2014 um 20:19
ok


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

12.07.2014 um 20:20
Ashert001 schrieb:ok
Vielen Dank für dein Verständnis! Ich weiss das wirklich sehr zu schätzen.

Bist du weiblich und rasierst gern deine Körperbehaarung? Das fände ich unheimlich anziehend!


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

12.07.2014 um 20:26
@chilichote
Willst Du tatsächlich meinen Thread für Deine Fantasien missbrauchen? Schlechte Idee ;)
Husch, mach das per PN :}


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

26.09.2014 um 13:38
@der_wicht

Tachchen,

es gibt Neuigkeiten in meinen Fällen.

In einem Fall hat die "Abmahnseite" vorgeschlagen, dass ich 250 € zahlen soll, dann ist die Sache vom Tisch.

Werd ich jedoch nicht drauf eingehen, da das Amtsgericht Hamburg die Sache abgeblasen hat.

Laut Gesetz (ich glaub vom Juni oder Juli) muss die Klage vor dem zuständigen Amtsgericht des Beklagten verhandelt werden (in meinem Fall Kassel). Also sind die erstmal wieder am Zug. :)

Und bei meinem zweiten Fall, bekam ich heute Post.

Vielleicht kannst Du (kleiner grüner Freund) mal helfen :)

Verstehe ich das richtig, dass die Klägerseite grad Ärger hat?!?!

......Das Verfahren ist unterbrochen.

Gründe:

Über das Vermögen der Klägerin ist am 08.09.2014 um 12.00 Uhr unter dem Aktenzeichen AG Karlsruhe G1 xxxxxxx zur Sicherung der künftigen Insolvenzmasse ein vorläufiger Insolvenzverwalter mit Verfügungsbefugnis bestellt worden mit der Folge, dass das vorliegende Verfahren gemäß § 240 ZPO unterbrochen ist.




Wenn ich das richtige verstehe, muss sich der Insolvenzverwalter jetzt nur noch bis Januar 2015 Zeit lassen. Dann bin ich aus dem Schneider, weil dann die verjährungsfrist um ist, oder!?!

:) :) :)

Ick freu mir!


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

23.11.2014 um 10:31
@gucky76
Gibt es Neuigkeiten? Wäre interessant zu wissen


melden
Saarländer1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

23.11.2014 um 11:13
Hallo zusammen keine Angst vor Rechtsanwälten oder Inkasso Briefen.Ich bekomme auch solche Briefe.Wenn ich so Briefe bekomme,amüsiere ich mich immer ganz gerne daran.Alleine die Briefe die überhaupt gar keinen Sinn ergeben,und vor allem die Briefe die geschrieben worden sind mit Textbausteinen,und ohne originale Unterschrift.

Ich machte auch verschiedene Erfahrungen mit solchen Rechtsanwälten bzw Inkassobüros.
Das beste ist immer,alle Briefe zu widersprechen,und das Porto zahlt der Empfänger.Dazu noch drohen mit der Zulassung.Es gibt Rechtsanwälte die haben nicht einmal eine Zulassung,und schreiben dann solche Briefe,oder mal schauen bei Erfahrungsberichte im Internet.Einfach den Namen eingeben vom Rechtsanwalt,dann meistens kommen die geilsten Einträge.


melden
Saarländer1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

23.11.2014 um 11:19
Ich habe oft Waren im Internet bestellt,meistens kamen die bestellten Waren nie an.Entweder findet der Paketdienst nicht meine Wohnung,oder es wird einfach alles vor die Haustüre gelegt.Ein andere findet die Ware,und nimmt es mit.Wochen später bekomme ich dann Mahnungen,die ich dann auch Widerspreche,meistens bekomme ich gleich Briefe vom Inkasso Unternehmen.Die Drohen dann gleich mit Gericht usw.Das juckt mich gar nicht,was ich nicht bekomme habe,brauche ich auch nicht zu zahlen,das gleiche gilt auch hier bei Tauschbörsen.
Ich sage euch die beissen sich die Zähne an dir aus,solche Leute muss man Beleidigen provozieren,die hören dann meistens selber auf,weil es nichts bringt.Solche Leute muss man fertig machen.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

23.11.2014 um 12:15
@Saarländer

Lol...

Also nichts gegen dich, aber an deine Ratschläge und Ausführungen würde ich mich jetzt nicht halten :D

ALLE Paketdienste in Deutschland statten ihre Lieferanten heute mit elektronischen Geräten zur Unterschrift aus.
Ohne Unterschrift des Bestellers, eines Familienmitglieds oder wenigstens des Nachbarns, die auch genau an der angegebenen Adresse auftauchen müssen, legen die unter Garantie keine Paketsendung einfach vor die Haustür.

Dann gibt`s nämlich für die Lieferanten und Unternehmen erstens keine Kohle, zweitens müssen die Lieferanten um Entlassung bangen und drittens kann sich sowas schnell herumsprechen und die Aufträge für den Paketdienst bleiben aus.

Was mal passieren kann, ist, dass die Lieferanten keine Lust haben, in ein Hochhaus ganz nach oben zu fahren und deshalb einen Infozettel in den Briefkasten werfen oder ein frecher Nachbar sich das Paket klaut.

Aber einfach vor die Tür gelegt wird sowas nicht.


Und wenn dann nachgewiesen ist, dass das Paket an dich ausgeliefert wurde, dann kannst du auch nicht einfach sagen:,,Nö, hab nichts bekommen" und nicht zahlen.
Der Nachweis besteht in deiner Unterschrift beim Paketboten. In so einem Fall MUSST du letztendlich zahlen.
Das kauft dir kein normaler Richter ab, dass das Paket einfach vor die Tür gelegt wurde, jemand es mitgenommen hat und du deshalb nicht zahlen musst.
Ich würde sogar nicht ausschließen, dass es auch entsprechend gültige Verträge gleich beim Kauf gibt, nach denen man zahlen muss.


Keine Ahnung, bei was für windigen Unternehmen und Anbietern du bestellst, aber wenn das z.B. von Amazon ein Buch ist, dann würdest du dich mit deiner Haltung böse in die Nesseln setzen.
Wenn`s kein Betrüger ist, bei dem du was bestellst, wird der dir wohl schön die Hose ausziehen.


Man sollte sich zuallererst klarmachen, ob eine gestellte Forderung berechtigt ist, also man sollte wissen, wo man was unter welchen Bedingungen bestellt. Wenn man kein so gutes Gedächtnis hat, dann eben aufschreiben.
Gleiches gilt für den Punkt, nicht bei jeder dummen Maske seine Daten einzugeben, bei jedem Gewinnspiel mitzumachen oder auf alle blinkenden Knöpfe im Internet zu klicken.
Und nur, wenn WIRKLICH nichts war und auch kein Familienmitglied was bestellt hat, dann kann man das ignorieren bzw. widersprechen.

Ich würde nur ignorieren. Lediglich auf offizielle Schreiben des Gerichts muss man reagieren. Echte Betrüger werden sich darauf allerdings nicht einlassen.


Ganz sicher nicht sollte man ,,beleidigen und provozieren", dann kann`s nämlich je nachdem so kommen, dass man dann eben seinerseits wegen Beleidigung vor Gericht landet und zahlen muss oder mal jemand auf Hausbesuch vorbeikommt ;)


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

23.11.2014 um 12:15
No Risk - No Fun.


Aber wer lädt heutzutage noch runter?

Heute streamt man alles.... eMule,Napster,Kazaa schon tot.

torrents gehen noch falls einer gerne games zieht.

Aber wer nur Filme gucken möchte, kann das auch online machen..

Kein Bock auf ne volle Festplatte!


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

24.11.2014 um 07:04
Kc schrieb: legen die unter Garantie keine Paketsendung einfach vor die Haustür.
Ich wohne jetzt seit wenigen Wochen etwas ländlicher und bisher wurden fast alle meiner Bestellungen einfach draußen vor meiner Haustür abgelegt. Und das waren nicht wenige.

Ich habe die Nachbarn mal darauf angesprochen. Ihre Aussage: Ach, das machen wir hier so schon immer. Hier ist noch nie etwas weggekommen.

Angemerkt, unterschiedliche Paketdienste.

Also widerspreche ich mal deine Garantie.
Wobei ich dir vor wenigen Wochen noch völlig zugestimmt hätte


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

24.11.2014 um 08:10
@MVirus
Ja, kenn ich. Wenn man glück hat, wird es beim Nachbarn abgegeben.
Sonst landet es einfach mal vor der Haustür.
Neulich hatte ich sogar ein falsch adressiertes Paket (anderer Name, andere Straße, anderer Ort) vor der Haustür liegen.
Der Paketdienst markiert es dann einfach als empfangen und unterschrieben und für die ist die Sache dann gegessen. Auf diesen Geräten, auf denen man unterschreibt, kann eh niemand erkennen, wer da jetzt unterschrieben hat.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

24.11.2014 um 08:24
Fennek schrieb:. Auf diesen Geräten, auf denen man unterschreibt, kann eh niemand erkennen, wer da jetzt unterschrieben hat.
Das ist wohl wahr.
Wo oft ich mich schon gefragt habe, für wie behindert mich der Zusteller hält nachdem ich "versucht" habe, zu unterschreiben :D


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

24.11.2014 um 09:40
SagopaKajmer schrieb:Aber wer lädt heutzutage noch runter?

Heute streamt man alles.... eMule,Napster,Kazaa schon tot.
Blöde Frage: Gibt es die Dinger denn überhaupt noch in einigermaßen sinnvoller Teilnehmerzahl? Hab sowas schon seit ca 10 Jahren nicht mehr verwendet.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

24.11.2014 um 09:44
@MuldersMudda
Außerhalb von Deutschland sind Torrents und P2P noch das ganz große Ding.
In den USA, dem Rest von Europa (außer UK glaube ich) etc. gibt es da noch eine sehr große Community.
In Deutschland haben sich eher die OCHs durchgesetzt.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

24.11.2014 um 09:47
gucky76 schrieb am 26.09.2014:Wenn ich das richtige verstehe, muss sich der Insolvenzverwalter jetzt nur noch bis Januar 2015 Zeit lassen. Dann bin ich aus dem Schneider, weil dann die verjährungsfrist um ist, oder!?!
Also die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre und beginnt mit Ablauf des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist. Wenn der Anspruch also im Januar 2012 entstanden ist, endet die Verjährungsfrist am 31.12.2015.


melden
Saarländer1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.11.2014 um 15:30
Hallo ich muss jetzt was loswerden.Ich werde keine Namen nennen.Ich kaufte mir Rollerteile für meinen Roller.Ich bekam eine Mail von dem Versender,das die Ware rausging mit dem einemjPaketdienst.Alles schön und gut.Wochen vergehen,nichts kam an.Ich bekam eine Mahnung.Ich erkundigte mich,und raus kam,das der Paketdienst bei mir alles abgab.Es liegt eine Unterschrift von mir vor.Ich wurde hellhörig,und forderte das Dokument an,wo ich angeblich Unterschrieben habe.
Da sah ich,das meine Unterschrift gefälscht wurde.Ich reklamierte sofort,und sendete auch meinen Ausweiss mit mit meiner originalen Unterschrift.Meine Unterschrift kann keiner Nachmachen,aber es wurde mit meinem Namen unterschrieben.Ich zahlte natürlich die offene Rechnung nicht,und promt wurde gegen mich was Unternommen.Ich sage euch,die beissen sich die Zähne an mir aus.Ich gehe sogar vor das Gericht,wenn es sein muss.


melden
Saarländer1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.11.2014 um 15:33
Ich habe so Lust Namen zu nennen,aber das kann ich leider nicht machen.Das geilste ist,das so ein Paketdienst immer noch Werbung von sich macht,da könnte ich platzen.Das beste ist,das dieser Paketdienst immer wieder neue Mitarbeiter sucht.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.11.2014 um 16:04
@Saarländer
Oh nein, mein Weltbild ist zerstört.
Mitarbeiter von Paketdiensten können kriminell sein?? Und der Paketdienst macht nicht gleich dicht, wenn so etwas vor kommt. Ich bin baff.

Ich war auch erschrocken, als Postmitarbeiter verhaftet wurden, weil sie Geld aus Briefen entwendet haben. Und das entsetzliche daran war, dass die Post weiterhin existiert und weiterhin Briefe austrägt und Mitarbeiter einstellt.

Die Welt ist verloren!!


melden
Anzeige

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.11.2014 um 16:11
@kleinundgrün
:D


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden