Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das "Deep Web"

1.228 Beiträge, Schlüsselwörter: Darknet, Deep Web, Onionland
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

12.01.2017 um 15:54
Gibt es außer für illegales Zeugs, Firmen und politisch Verfolgte überhaupt einen Grund TOR zu benutzen?
Sich im Deep Web Schadsoftware einzuhandeln beim runter laden, dürfte doch um einiges wahrscheinlicher sein. Mir, ist das irgendwie unheimlich.


melden
Anzeige

Das "Deep Web"

12.01.2017 um 16:12
@nodoc
nodoc schrieb:Gibt es außer für illegales Zeugs, Firmen und politisch Verfolgte überhaupt einen Grund TOR zu benutzen?
Man kann haufenweise Gruende fabrizieren. Z.B. die Umgehung von Geo-Sperren ("diese Seite ist in Ihrem Land nicht verfuegbar").
nodoc schrieb:Sich im Deep Web Schadsoftware einzuhandeln beim runter laden, dürfte doch um einiges wahrscheinlicher sein. Mir, ist das irgendwie unheimlich.
Quatsch. Wie soll das denn technisch begruendet sein?
Ich wuerde sogar argumentieren, dass das Gegenteil der Fall ist, weil es fuer Angreifer verlockender ist, ihre kriminelle Energie so zu investieren, dass moeglichst viele Opfer erreicht werden. Werbenetzwerke sind da viel hoeher im Kurs als Seiten im Deep Web und / oder Dark Net.

Ich habs schon vorher in diesem Thread gesagt, aber ich wiederhole mich gern: Hoert doch bitte auf, die Begriffe "Deep Web" und "Dark Net" zu mystifizieren und irgendwelche Uraengste von tiefen Abgruenden oder dunklen Schattenwelten auf Technologie zu projezieren.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

12.01.2017 um 18:13
VirtualOutrage schrieb:
Ich habs schon vorher in diesem Thread gesagt, aber ich wiederhole mich gern: Hoert doch bitte auf, die Begriffe "Deep Web" und "Dark Net" zu mystifizieren und irgendwelche Uraengste von tiefen Abgruenden oder dunklen Schattenwelten auf Technologie zu projezieren.
Mach ich doch garnicht. ;)

Mir ist durchaus bewusst, dass es sich dabei nur um einen Teil des Netzwerkes handelt, dass von den üblichen Suchmaschinen nicht erfasst wird und anonym ist.
Trotzdem ist und bleibt es auch ein Tummelplatz für allehand kriminelle Zeitgenossen, welchen ich lieber nicht virtuell begegnen möchte. Ich bin nun mal nicht so abgebrüht, dass ich durch nichts mehr zu schockieren bin. Finde ich aber auch nicht schlimm.


melden

Das "Deep Web"

12.01.2017 um 20:22
@nodoc
nodoc schrieb:Mir ist durchaus bewusst, dass es sich dabei nur um einen Teil des Netzwerkes handelt, dass von den üblichen Suchmaschinen nicht erfasst wird und anonym ist.
Trotzdem ist und bleibt es auch ein Tummelplatz für allehand kriminelle Zeitgenossen, welchen ich lieber nicht virtuell begegnen möchte.
Diese Aussagen stehen in direktem Widerspruch - du musst dich schon entscheiden.
Nein, ein allgemeines Netzwerk ist ganz sicher nicht Tummelplatz fuer irgendwelche Kriminellen. Nach irgendwelchem widerwaertigen Kram musst du schon bewusst suchen, um darueber zu stolpern. Von alleine passiert das nicht - mir zumindest scheint es nicht zu passieren.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

12.01.2017 um 21:04
@nodoc

@VirtualOutrage hat da schon Recht, wenn du nicht explizit danach suchst dann findest du auch nix Verstörendes.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

12.01.2017 um 23:37
@VirtualOutrage
@El_Gato



Ich bin nicht im DarkNet unterwegs und kann da sicher nicht wirklich mitreden. Eben nur was ich so bisher darüber gelesen habe, interessiert mich halt.
Im "normalen" Netz gibt es Suchmaschinen die filtern und nicht alles anzeigen. Ist das im Deepnet anders? Man bekommt also nicht Sachen um die Ohren gehauen bei bestimmten Suchbegriffen, von welchen man lieber nichts wissen will?

Sorry wenn ich so blöd frage, aber ich habe keine wirkliche Vorstellung davon. Selbst auf google kommen bei bestimmten Begriffen Bilder, die ich nicht gesucht habe.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

12.01.2017 um 23:55
@nodoc

Es gibt zwar Suchmaschinen fürs Deep Web, habe diese aber nie benutzt bzw. ausprobiert. Kann dazu also nichts sagen. Ich such mir meine Links random zusammen. So dermaßen viel Zeit verbringe ich auch nicht im Deep Web.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 00:11
@El_Gato

Bedeutet dass du schon vorher die Seiten suchst, die du im DN dann aufrufst? Gibt also keine Suchmasch. im üblichen Sinne dort?
Will dich jetzt mit meinen Fragen auch nicht zu sehr löchern. Vielleicht lade ich mir TOR doch irgendwann mal runter und schau mir das mal an. Aus reiner Neugierde.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 00:12
@Kotknacker

Hier ein recht ausführlicher Artikel wie es zum Bust der Silk Road kam:

https://www.wired.com/2015/04/silk-road-1/

@nodoc

Wie viele Leute hab ich das Hidden Wiki als Startpunkt genommen. Viele Links, die dort gelistet sind, funktionieren aber nicht mehr.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 00:17
Ja, danke für den Link und Tip.
Gibt ja einige Dokus über Silk Road, finde das ganze Thema schon spannend. Auch die Grundidee zum eigenen Bezahlsythem mit Bitcoins. Hoffe ich habe das richtig geschrieben. ;)

War vor ein paar Tagen auch ne gute Doku drüber im Fernsehen.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 00:23
@nodoc

Wer die Bitcoin erfunden hat ist bis heute nicht geklärt. Wird es wohl auch nie, wenn du mich fragst. Bitcoin hat denke ich das Potential Banken ihre Macht zu nehmen oder sie zumindest drastisch zu reduzieren.
Außerdem kann man Bitcoins sehr einfach vorm Staat verstecken.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 00:40
@El_Gato

Ja, denke ich auch. Kann mir das aber auch nicht wirklich so richtig vorstellen wie das funktioniert. Erst mal müssen Bitcoin doch gekauft werden um damit zu bezahlen. Also hängt es doch auch irgendwo vom regulären System ab. Woher bekommt man die überhaupt?


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 00:44
@nodoc

Du kannst sie ganz legal auf entsprechenden Börsen mit normalem Geld kaufen. Vorher musste dir halt ein Bitcoin-Wallet erstellen, wohin die dann übertragen werden.
Es ist schon richtig, daß Bitcoins und das reguläre Geldsystem zusammenhängen. Dennoch kann man mit Bitcoins sich staatlicher Überwachung entziehen und es gibt bei BTC (Abkürzung für Bitcoin) keine Bank, keine zentrale Stelle. Es gibt niemanden, der Bitcoins wirklich regulieren könnte. Liegt auch in der Natur des ganzen Systems, weil es dezentral aufgebaut ist.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 00:56
@El_Gato


Und ist der Besitz von BTC jetzt illegal oder könnte man damit theoretisch auch in einem Straßencafe bezahlen, also mit Karte oder so? Vorausgesetzt, es gäbe dort entsprechende Lesegeräte die das annehmen. Ist echt spannend. ;)


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 00:57
@nodoc
El_Gato schrieb:Du kannst sie ganz legal auf entsprechenden Börsen mit normalem Geld kaufen.
Bitcoins sind nicht illegal. Es gibt ein paar Cafés oder was auch immer, die Bitcoins akzeptieren. Ist aber leider noch nicht verbreitet.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 01:03
@El_Gato


Ah Ok. Danke dir für die kleine Einführung in die Welt der BTC. Muss mich wirklich mal mehr damit beschäftigen, weil sich das in Zukunft sicher noch weiter entwickeln wird.
Wünsche dir noch eine gute N8!


melden

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 07:22
nodoc schrieb:Erst mal müssen Bitcoin doch gekauft werden um damit zu bezahlen.
Nicht zwangsweise. Es gibt auch sogenanntes Bitcoin mining. Dabei stellst du die Rechenleistung deines Rechners zur Verfügung die dann zum Beispiel zur Transaktionsverarbeitung genutzt wird.
Das ist aber inzwischen so unlukrativ, dass man schon spezielle Cluster / ASIC PCs brauch um überhaupt noch irgendwie etwas zu minen.

Youtube: What is Bitcoin Mining?


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 09:49
@Fennek


Kann ich mir auch nicht denken das es lukrativ ist

Wenn ich mir so anschaue welchen Kursschwankungen der BTC unterliegt, seit es ihn gibt und wie anfällig er gegen Störungen ist.
Mein Vertrauen ist da jedenfalls nicht so groß. Zumal es niemanden gibt, zu dem Transaktionen zurück verfolgt werden können wenn was schief läuft.
Das virtuelle Geld ist futsch. Eher was für Idealisten
wie ich finde.

Den Vorwurf das es ähnlich wie ein Schneeballsystem aufgebaut ist lässt sich auch nicht ganz von der Hand weisen.

Klar, Banken haben viel zu viel Einfluss auf unsere Wirtschaft und müssten besser kontrolliert werden.

Ob der BTC wirklich eine gute Alternative dazu ist?
Für mich persönlich zu kompliziert und undurchsichtig. Für Menschen die sich intensiv damit beschäftigen können/wollen sicher nicht uninteressant.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 12:25
@nodoc
nodoc schrieb:Ob der BTC wirklich eine gute Alternative dazu ist?
Ich tendiere da eigentlich zu einem klaren Ja obwohl mir die Volkswirtschaftlichen zusammenhänge nicht gänzlich klar sind. Jedenfalls ist die Geldmenge bei BTC durch einen Algorythmus endlich und zinslos. Das meißte konventionelle Geld ist Buchgeld. Ebenfalls nur Bits und Bytes in irgendwelchen Computern bei Banken die teilweise nur 1% Stammeinlage brauchen um z.B. eingesparte 100€ die auf dem Konto liegen in 10.000€ Buchgeld wandeln die widerum gegen Zins verliehen werden können. Also quasi Geld das im eigentlichlichen Sinne gar nicht vorhanden ist. Diese Form vom Kapitalismus ist über kurz oder lang zum scheitern verurteilt bzw. erzeugt künstlichen Ressourcenmangel/Schulden und führt zu Konflikten bis hin zu Kriegen. Mag verrückt klingen aber so ist das nun mal im Großen und Ganzen.


melden
Anzeige
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Deep Web"

13.01.2017 um 14:05
@Kotknacker
@LL
Kotknacker schrieb: Diese Form vom Kapitalismus ist über kurz oder lang zum scheitern verurteilt bzw. erzeugt künstlichen Ressourcenmangel/Schulden und führt zu Konflikten bis hin zu Kriegen. Mag verrückt klingen aber so ist das nun mal im Großen und Ganzen.
Klingt überhaupt nicht verrückt, wie ich finde.

Wirtschaftssysteme funktioniren nur dann gut, wenn möglichst viele davon profitieren und nicht nur ein paar wenige. Wenn es zu einseitig wird, brechen sie irgendwann zusammen, führen zu wirtschaftlichen Notlagen großer Bevölkerungsanteile und zwangsläufig zu Unruhen, im schlimmsten Fall zu Bürgerkriegen.


Ist zwar schon etwas älter der Artikel, aber beschreibt in wenigen und verständlichen Worten wo der Knackpunkt beim Kryptogeld gelagert ist.

http://www.nzz.ch/finanzen/devisen-und-rohstoffe/devisen/steht-das-bitcoin-maerchen-vor-dem-ende-1.18685755



Am Ende der ganzen Kette stehen auch dort ein paar die profitieren werden, was im Kern ja nichts verwerfliches ist, wenn der "Sättigungsgrad " der anderen Benutzer auch profitabel bleibt. Und das sehe ich bisher nicht.
Mike Hearn's Ausstieg wurde ja unter anderem mit der Hortungsmentalität und Unbeweglichkeit einiger Nutzer/Betreiber begründet.
Jedes Wirtschaftssystem lebt nun mal von geben und nehmen.


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt