weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

375 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumenergie
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

22.01.2013 um 11:54
@all
Bin da gerade eher zufällig drüber gestolpert und das es dazu hier einen Thread gibt, dachte ich, vielleicht interessiert es ja jemand und wenn nicht, na dann halt nicht.


Die Angst vieler Physiker vor der Raumenergie # Update: Jetzt mit Video
Donnerstag, 10. Januar 2013 - 12:18 Uhr
http://www.exopolitik.org/wissen/zukunftswissenschaften/freie-energie/776-die-angst-vieler-physiker-vor-der-raumenergie


melden
Anzeige

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

22.01.2013 um 14:19
es braucht doch nur den Beweis. und kein exopolitik Schwurbelvideos

aber gut die Wissen i.d.R. nicht was es denn mit Raumernergie aufsich hat und wie man überhaupt Energie Umwandelt und wo das Problem dann ist wenn man auf dem niedrigsten Energielevel ist.


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

22.01.2013 um 14:50
Ich finde den Text aus dem Threadeingang nicht. Dort steht (nun?):

Auch wenn ich die praktische Nutzung der neuen sauberen Energie der freien Raumenergie bereits erfolgreich im Labor nachweisen konnte - ich habe meine Forschungsarbeiten eingestellet. Für alle Menschen, die meine Ergebnisse noch sehen mögen, lasse ich meine Internet-Inhalte noch stehen -> Sie können nach unten scrollen.


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

22.01.2013 um 16:08
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Steht doch drin "Bei derartigem Rauschen hilft im Hinblick auf die Bestimmung der Leistung in einfacher Weise eine Integralmittelwert-Bildung, da die beim Rauschen hin- und her- fließenden Ladungen keine Versorgung des Rotors mit Leistung verursachen."
Also, einfach eine zeitliche Mittelwertbildung des Signals und weg ist das Rauschen. Wo ist nun das Problem?
Es gibt noch ein weiteres Problem bei Turturs Arbeit:

Er rechnet einfach die elektrische gegen die mechanische Leistung auf.
Die Versorgnungsleistung von dem Hochspannungsnetzgerät wird gar nicht miteinberechnet.
UffTaTa schrieb: Also, ich sehe nur dass "Das" zeigt dass du kopieren kannst, wie wärs du schiebst jetzt die fehlende Erklärung nach warum "Das" lächerlich sein soll.
Da du dich bisher nicht mehr gemeldet hast, gehe ich davon das du keine Einwände mehr hast zu dem was ich dir geantwortet habe.


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

23.01.2013 um 00:43
zu dem Video auf Youtube:



habe ich gerade folgendes Geschrieben:

ich habe mich bei solchen Projekten immer gewundert, in welch krassem Gegensatz die Wirkgeschwindigkeit des Feldes (Lichtgeschwindigkeit) zur Geschwindigkeit der Magneten stehen - endlich spricht es mal jemand aus. Gehen man davon aus, es wäre tatsächlich auf diesem Wege möglich, Raumenergie anzuzapfen (warum es nicht geht, dazu komme ich später) und wir wollen eine (Magnet-)Bewegung im Promillebereich der Lichtgeschwindigkeit realisieren - sagen wir mal ein Promille - so reden wir immer noch von 300 km/s, also 300000 m/s. Es macht Sinn, es kreisförmig aufzuziehen, somit müsste man bei einem Umfang von einem Meter (= Durchmesser ca, 320mm) eine Drehzahl von 300000 U/Sek realisieren - das wären 18 Mio. Umdrehungen pro Minute. Jetzt kann man sich vorstellen, was Prof. Turtur meint wenn er von einer schwierigen Realisierbarkeit spricht.

Warum es trotzdem nicht funktioniert (auch wenn man es mechanisch tatsächlich geschafft hat): Wenn man sich der Lichtgeschwindigkeit nähert, bekommt man es mit relativistischen Effekten zu tun, allen voran hier der Massenzunahme. Der Vorteil, durch die hohe Geschwindigkeit eine der Entfernung zum anderen Magneten geringere Kraft zu "spüren" und daher auch weniger Kraft aufwenden zu müssen, geht dadurch verloren, dass die Masse des bewegten Objekts bei solch hohen Geschwindigkeiten zunimmt und man dementsprechend mehr Energie zuschießen muss. Beides hebt sich auf bzw. beides bedingt sogar einander -> es herrscht Energieerhaltung - so wie es sein soll. Man kann es tatsächlich Raumenergie nennen, die "angezapft" wird (der Raum wird durch die Massenzunahme entsprechend gekrümmt), aber sie wird nur angezapft um, wie gesagt, die Energie zu erhalten. Einen Gewinn gibt's wie immer nicht.

Was man tatsächlich erreichen könnte wäre eine Art Status Quo. Während man einer rotierenden Scheibe(ohne Magneten – einfach eine Scheibe) zur Geschwindigkeitserhöhung überproportional viel Energie zuführen müsste um beim Beschleunigen den Massenzuwachs zu überwinden, so wäre dies beim Magnetmotor nicht vonnöten, er würde aber, würde man keine Energie mehr zuführen wegen der oben angesprochenen Effekte einfach bis zum Stillstand auslaufen.

Viele Grüße

Andreas


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

23.01.2013 um 01:59
ähem - ich glaube, mein Satzanfang vom letzten Post ist etwas unglücklich formuliert. Ich habe auf Youtube etwas zu dem Video geschrieben und dies zusätzlich (plus etwas Ergänzendes) hier gepostet - so sollte es heißen ;-)


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

23.01.2013 um 14:50
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Auch wenn ich die praktische Nutzung der neuen sauberen Energie der freien Raumenergie bereits erfolgreich im Labor nachweisen konnte - ich habe meine Forschungsarbeiten eingestellet.
Beeindruckend, da hat man eine fast nobelpreisgarantierende Entdeckung und dann spielt man die beleidigte Leberwurst...


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

24.01.2013 um 09:29
mojorisin schrieb:Da du dich bisher nicht mehr gemeldet hast, gehe ich davon das du keine Einwände mehr hast zu dem was ich dir geantwortet habe.
Sorry, oich wollte eigentlich was dazu schreiben, kam aber nicht mehr dazu. Aber grundsätzlich sind deine Einwände richtig. Gerade die möglichen Fehler bei der Mittelwertbildung sind durchaus gegeben.
mojorisin schrieb:Er rechnet einfach die elektrische gegen die mechanische Leistung auf.
Die Versorgnungsleistung von dem Hochspannungsnetzgerät wird gar nicht miteinberechnet.
Wobei ich den Einwand jetzt erst mal nicht verstehe. Er betrachtet doch die einfließende elektrische Leistung und schätzt die mechanische Leistung ab (wenn auch die Abschätzung eben sehr Schätzung ist). Was soll er sich da noch um das Versorgungsgerät scheren, das liegt außerhalb der betrachteten Systemgrenzen.


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

27.01.2013 um 16:31
Übrigens, was der Turtur da erzählt ist ein alter Hut. Das wusste schon Lucky Luke, der Mann der schneller zieht als sein eigener Schatten...


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

15.03.2013 um 02:07


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

15.03.2013 um 02:11
@3n1gm4

videos müssen mit einer inhaltsange versehen werden sonst ist es spam.


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

25.06.2013 um 16:03
Ja gut, aber der Turtur sagt doch auch selbst das der "raum-energie-konverter" keinen sinn macht, weil er zu groß aussfallen würde, aber dafür gibts ja dann die Magnet-konverter. z.b.: Muammer Yildiz Magnet Motor PATENT DOWNLOAD for FREE
mit freiem Patent, das heist doch so schon das es funktioniert, sonst wäre es ja nicht patentierbar!?

Desweiteren sind wir alle noch nich reich und zeigen den energiekonzernen nich den mittelfinger weil es immer noch viel zu wenig menschen gibt die die freie energie überhaupt wollen.

Las uns uns zusammen tun und sowas bauen, wir verkaufen den strom zum absoluten billigpreis und senken somit die Produktionskosten von allem. Somit wird alles billiger und mach brauch nicht mehr so viel geld um sich am leben zu erhlaten - entefekt weniger arbeit für den selben verdienst!

Wollt ihr echt weiter in so einer welt leben in der die Politiker und Lobiisten alles dafür tun das sobald etwas neus inovatives auf den markt kommt, gleich 90% aller menschen es für eine VT halten, nur damit es auf keinen fall wichtig wird?

Wenn es so viele menschen gibt die die Raumenergie und kostenlose Energiegewinnung belegen könne, ist es das doch wert in diese richtung weiter zu forschen... oder etwa nich? Was spricht denn da gegen? Es könnte die welt besser machen und wir sollten keine chance ungeutzt lassen!!!


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

25.06.2013 um 16:08
@Mage4005
Wo warst du, als deine Mitschüler den Physikunterricht besuchten?


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

25.06.2013 um 18:51
Mage4005 schrieb:Desweiteren sind wir alle noch nich reich und zeigen den energiekonzernen nich den mittelfinger weil es immer noch viel zu wenig menschen gibt die die freie energie überhaupt wollen.
Also ich bin gegen freie Energie, weil ich nicht möchte, dass ich meine Stromrechnung nicht zahlen muss. Ich freu mich jedesmal wenn ich mit der Post die Stromabrechnung kriege. :D

Versuch was anderes, Dude. Irgendwas was mit Logik zu tun hat.


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

25.06.2013 um 19:04
Mage4005 schrieb:mit freiem Patent, das heist doch so schon das es funktioniert, sonst wäre es ja nicht patentierbar!?
Wo ist da ein Patent? Ich sehe nur eine Patentanmeldung.


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

25.06.2013 um 20:53
Es gibt immer wieder echten Blödsinn der ein Patent erhält. Patente sind dazu da die Rechte an der Vermarktung von neuartigem Wissen zu sichern und gleichzeitig die Offenlegung zugunsten von Fortschritt und Weiterentwicklung zu ermöglichen (weshalb der VT-Kuhmist von den gekauften Patenten die in der Schublade verschwinden auch so unglaubwürdig ist). Wozu sie nicht taugen, ist die Wirksamkeit, Verwendbarkeit und/oder Sicherheit der Entwicklung zu prüfen. Wozu sie gar nicht taugen, und auch nicht da sind, ist vorsätzlichen Betrug zu verhindern.


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

26.06.2013 um 15:33
Und warum soll das nicht funktionieren? Das teil dreht sich doch, oder etwa etwa nicht. Es wird kein strom oder änlichen reingesteckt und es kommt trotzdem kinetische energie raus... Es gibt doch noch einige weitere Magnetmototren. Die sind jetzt ALLE fake oder was?

Warum wert ihr euch denn so sehr dagegen, anstadt, wenn ihr alle ja doch soo tol bescheid wisst, diese möglichkeiten weiter zuentwickeln. Der Yildiz probierts wenigstens. Anstadt ohne was geleistet zu haben inem Forum wilde töne zu spucken und die leute zu fragen wo sie im Physik unterrricht waren! Sachlichkeit, ist etwas was ihr euch mal etwas zu herzen nehmen solltet. Hat den einer von euch zweiflern mal im real-life versucht sowas zu bauen? Bis dahin bitte nicht mit so aussagen anfangen, wie : "das Perpetuum-mobile KANN es ja gaarnicht geben"

Glaubt ihr echt das es keine möglichkeit gibt umsonst energie herzustellen? Fänd ich nahmlich sehr schade...


melden

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

26.06.2013 um 15:39
@Mage4005
Mage4005 schrieb:Es gibt doch noch einige weitere Magnetmototren. Die sind jetzt ALLE fake oder was?
magnetmotoren sind einfach keine perpetuum mobile da sie sich mit der zeit abnutzen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

26.06.2013 um 15:55
@Mage4005
Wieviele Erfinder versorgen denn ihr Haus schon mit diesen funktionierenden Maschinchen?
Warum stecken sie dann all das gesparte Geld (Energie ist teuer) nicht in eine Firma und werden Milliardäre?
Sei mal ehrlich, freie Energie, dagegen ist Windows doch eine Kleinigkeit.


melden
Anzeige

Forschung zur Raumenergie muss eingestellt werden

26.06.2013 um 16:05
Meine Nachtischlampe läuft damit! Sobald ich mein Magnetmotor etwas größer hab, kannste ja deinen strom bei mir kaufen!

Klar hab ich verstandehn das
Nerok schrieb:magnetmotoren sind einfach keine perpetuum mobile da sie sich mit der zeit abnutzen.
aber die energie die man aus diesen motoren ableiten kann ist gröser als die energie die man benötigt um die einzelene teile, also auh die magnete, herzustellen. Also doch ein perpetuum mobile, nur mit umwegen!


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden