Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auto: Sprit sparen

165 Beiträge, Schlüsselwörter: Auto, Benzin, Fahren, Diesel, Sprit, Kraftstoff

Auto: Sprit sparen

10.03.2012 um 19:56
@Heppy
Ich habe einen Ford Ka mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 5,6 ltr./100 km.
Wenn ich gaaanz vorsichtig fahre, schaffe ich ihn unter 5.
Und bei 100 km/h hochtourig würde ich nicht sagen. Da liegt er bei 3.000 rpm.
Ich habe mir heute ein neues Motorrad angesehen. Das verbraucht sogar nur rund 4 ltr./100 km. Und das bei gleicher Leistung und besserer Beschleunigung.


melden
Anzeige

Auto: Sprit sparen

10.03.2012 um 20:10
@triumph
Das Motorrad wiegt ja auch nur nen Viertel oder nen fünftel von dem Auto.... Aber auch mit nem Motorrad muss man sparend fahren um wirklich wenig zu verbrauchen.


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auto: Sprit sparen

10.03.2012 um 22:42
Das stimmt ich hab mein olle Daelim VT125 auch ganz schön geprügelt mit guten 4,5 bis 5 liter xD meine DR350 keine Ahnung die ist nur für Gelände^^ Der Tank hält nen Nachmittag ;-) Meine Cagiva Mito von 2000 damals die hat mir den Tank (13l) von SFB nach DD Prager Strasse leegezogen!
Aber ist doch toll wenn man 100 schon mit Standgas fahren kann^^
Ich bin auch ehrlich ich fahre auch viel mit Bus und Bahn sowie Fahrrad, da nen Auto grad nicht drin ist...
Trotzdem hat man mit einem Motorrad sogar bei weniger Spritverbrauch mehr Fahrspaß - allerdings nur bei schönem Wetter.

MfG Heppy™


melden

Auto: Sprit sparen

11.03.2012 um 10:35
@Heppy
Deine Mito lief 100 im Standgas ????

Da hat wohl jemand das Standgas "etwas" weit aufgedreht :D

Ich fahr meine 650er meißt bei rund 5,5-6 Litern Verbrauch, Wenn es nur Überlandfahrten in gemäßigtem Tempo (so 130-170) komme ich auch unter 5 Liter. Top Verbrauch waren 13L auf 170km Landstraße (sind etwa 7,7L/100km) Viel mehr kriegt man nur auf ner Rennstrecke durch den Tank gejagt.

Gruß, Mel


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auto: Sprit sparen

11.03.2012 um 10:58
Nein um Gottes Willen, dann hät ich ja bei der MotoGp anfangen können ;-)
War nur nen Spruch das Hundert im fünften oder sechsten mit Standgas gefahren werden sollten^^

MfG Heppy™


melden

Auto: Sprit sparen

11.03.2012 um 11:43
@Heppy
Also ich habe den geringsten verbrauch, bei der drehzahl des maximalen drehmoments. Liegt bei meinem Moped so bei 7,200U/min, da fährt man dann in etwa 150 im sechsten Gang. (Natürlich muss man sich dann auch hinter der scheibe klein machen, aufrecht sitzen kostet einen da gut
1-1,5Liter)

Aber naja, wird langsam Offtopic. Ich tank eh immer dann wenn der Tank leer ist. Mach mir um den Verbrauch da eigentlich wenig gedanken.

Einfach das Auto/Moped stehen lassen wenn es nicht unbedingt not tut, dann verbraucht man garnichts ;)


melden

Auto: Sprit sparen

11.03.2012 um 17:35
ich kann beim besten willen nicht verstehen wie jemand den verbrauch eines rolles/mopeds etc mit einem auto vergleichen kann. das sind doch welten. transportiert ihr mal mit nem moped nen kühlschrank oder fahrt bei gewitter, das macht dann keinen spass. auto ist auto und bleibt auto. es gibt keine alternative wenn man drauf angewiesen ist, auch bus nicht (fahrt mal mit nem werkzeugkoffer, zwei hiltis und allerlei kleinkram bus oder bahn...).


melden

Auto: Sprit sparen

11.03.2012 um 18:12
Ich bin jahrelang 800km die Woche gefahren (einfache Strecke bis zur Arbeit 400km). Da hätte ich vom Wochenende nichts gehabt, wenn ich Roller gefahren wäre.
Heute sind es 100km pro Tag, auch da ziehe ich klar das Auto vor.


melden

Auto: Sprit sparen

11.03.2012 um 21:40
@JimmyWho
JimmyWho schrieb:Aber auch mit nem Motorrad muss man sparend fahren um wirklich wenig zu verbrauchen.
Ist ein Cruiser. Da versteht sich die sprit-sparende Fahrweise fast von selbst. ;)
Wroum! Yeah!


melden

Auto: Sprit sparen

15.03.2012 um 14:08
Sprit sparen ist ein vielseitiges Thema.
Man muss immer den Nutzen gegenüber den Problemen abwägen.

Ein kleines Auto ist auf jeden Fall der beste Ansatz. Kurzstrecken vermeiden, auf den richtigen Reifendruck und generell Reifen achten ist auch wichtig.

Beim niedertourigen Fahren hingegen ist vorsicht geboten. Wenn der Wagen nicht so viele Töpfe hat (Dreizylinder) oder/und wenig Hubraum und PS hat, dann kann niedertouriges Fahren den Motor mehr Schaden zufügen als Sprit sparen.
Ich musste es schmerzlich erfahren als ich mit meinem ersten Fahrzeug (Dreizylinder) damals immer schön niedertourig gefahren bin und dann die Werkstattrechnung wegen dem irgendwie erhöhten Ölverbrauch kam (5 Liter in 3 Monaten): Zylinderkopfdichtung defekt.
Auch hat die Nockewelle stark gelitten.

Deswegen niemals zu niedertourig fahren. Bei einem Benziner ist für mich bei 1500 U/min Schluss. Alles drunter kann nicht gesund sein und hört sich auch nicht so an.
Die ideale Drehzahl beim Benziner liegt bei 2000 U/min.

Einen Diesel kann man bei 1500 U/min halten, manche sogar noch niedriger.

Beschleunigt wird i.d.R. bei ca. 90% Gaspedal um möglichst schnell in den höchst-möglichen Gang zu kommen. Natürlich sollte dies nicht wie ein Drag-Race erscheinen. ;)

Das richtige Öl und ein regelmäßiger Ölwechsel spart auch kosten. Ist das Öl alt und befinden sich zu viele Schwebeteilchen im Kreislauf, haben die Zylinder mehr zu ackern.

Natürlich auch, wie hier schon mehrfach erwähnt, unnötigen Ballast entfernen. Die Wasserkästen vom REWE müssen nicht tagelang transportiert werden. Und das Kanu auf dem Dach muss auch nicht wochenlang rumkutschiert werden.
Und ach ja... generell abnehmen ist auch ein guter Ratschlag. :D

Prüfe auch, ob dein Wagen besser mit E5 oder E10 fährt. Ich weiß, dass ich effektiv weiter mit E5 komme. Daraus ergibt sich ein Vorteil von ca. 50km pro 30L (gerundet). Das heißt für mich, E5 ist sogar günstiger, trotz der 3 Cent Preisunterschied.

So long
Jake


melden

Auto: Sprit sparen

19.01.2019 um 06:25
Wir sparen Sprit mit hochwertigem Motoröl, teureren, ebenfalls hochwertigem Treibstoff, gasgefüllten Reifen (richtiger Druck) und Licht wir nur eingeschaltet, wenn es tatsächlich gebraucht wird.

In der Stadt fahren wir auch eher untertourig, dafür verheizen wir aber mehr Sprit im Freiland - zügiges Fahren ist einfach lustiger


melden

Auto: Sprit sparen

18.03.2019 um 20:10
Jake schrieb am 15.03.2012:Deswegen niemals zu niedertourig fahren. Bei einem Benziner ist für mich bei 1500 U/min Schluss. Alles drunter kann nicht gesund sein und hört sich auch nicht so an.
Das mag für ein modernes Downsizemotörchen gelten. Ein klassischer 3l 6 Zylinder Sauger fürhlt sich auch um 1000 1/min wohl. Selbst mein Steinzeit 1,8er 75PS sauger fährt bei diser Drehzahl problemlos ;)
FerneZukunft schrieb am 19.01.2019:gasgefüllten Reifen (richtiger Druck)
Vollgummibereifung ist auch seit 1929 im PKW-Bereich Geschichte ;)


melden

Auto: Sprit sparen

18.03.2019 um 22:04
80 bis 90 auf der Autobahn, macht schon mal gut 15 bis 20 Prozent weniger Verbrauch, möchte ich noch dazu sagen.
Je geringer die Geschwindigkeit desto geringer Luft-und Rollwiderstand.

Getestet mit Opel meriva a

Statt 600 km sind es teils sogar 750 km mit einer tankfüllung, wenn keine Strecken in der Stadt gefahren werden.


melden

Auto: Sprit sparen

19.03.2019 um 03:29
Jake schrieb am 15.03.2012:Beim niedertourigen Fahren hingegen ist vorsicht geboten. Wenn der Wagen nicht so viele Töpfe hat (Dreizylinder) oder/und wenig Hubraum und PS hat, dann kann niedertouriges Fahren den Motor mehr Schaden zufügen als Sprit sparen.
Ich musste es schmerzlich erfahren als ich mit meinem ersten Fahrzeug (Dreizylinder) damals immer schön niedertourig gefahren bin und dann die Werkstattrechnung wegen dem irgendwie erhöhten Ölverbrauch kam (5 Liter in 3 Monaten): Zylinderkopfdichtung defekt.
Auch hat die Nockewelle stark gelitten.
Das kann zweierlei Ursachen haben: entweder wird der Motor nie richtig warm und versifft deswegen oder er wird zu heiss und verschiedene Bauteile versagen wegen der Hitze.

Immer ein guter Tipp damit ein Motor lange hält und effizient läuft: ab und zu mal die Kiste richtig jagen. Motor warmfahren und dann auf die Autobahn, beim Beschleunigen jeden Gang ausdrehen und ruhig mal 10 km mit Höchstgeschwindigkeit fahren.


melden

Auto: Sprit sparen

19.03.2019 um 09:27
Gruselschinken schrieb:80 bis 90 auf der Autobahn, macht schon mal gut 15 bis 20 Prozent weniger Verbrauch, möchte ich noch dazu sagen.
Ich hoffe du bleibst dann hintern den LKWs und überholst die nicht mit 90kmh


melden

Auto: Sprit sparen

19.03.2019 um 10:17
Jake schrieb am 15.03.2012:Ein kleines Auto ist auf jeden Fall der beste Ansatz. Kurzstrecken vermeiden, auf den richtigen Reifendruck und generell Reifen achten ist auch wichtig.
Genau.
Jake schrieb am 15.03.2012:Deswegen niemals zu niedertourig fahren.
Das gilt für einigermaßen moderne Motoren nicht mehr. Solange es nicht ruckelt, ist es OK.
Jake schrieb am 15.03.2012:Prüfe auch, ob dein Wagen besser mit E5 oder E10 fährt. Ich weiß, dass ich effektiv weiter mit E5 komme.
Ethanol hat halt eine geringere Energiedichte. 50 km bei 30 Litern weiter: Wie weit kommst Du insgesamt mit 30 Litern?
FerneZukunft schrieb am 19.01.2019:Wir sparen Sprit mit hochwertigem Motoröl, teureren, ebenfalls hochwertigem Treibstoff
Beides ist Unfug. Vor allem das mit dem "höherwertigen Sprit" (es sei denn, Du fährst ein extrem sportliches Auto, dann mag das stimmen). Aber sonst ist es einfach nur eine Frage einer frühzeitigeren Zündung und einem damit verbundenen Klopfen, bzw. einer Vorverlagerung des Zündzeitpunktes, um dieses Klopfen zu vermeiden. Aber "normale" Autos mit üblichen Verdichtungen haben das Problem nicht.
FerneZukunft schrieb am 19.01.2019:gasgefüllten Reifen
Ich fülle immer Gas in meine Reifen. Hauptsächlich Stickstoff (ca. 78%), aber auch etwas Sauerstoff und zur Abrundung etwas CO2.
Ansonsten ist auch das Humbug (für alle Reifen abseits extremer Belastungen und spezieller Anforderungen).
Alibert schrieb:Das mag für ein modernes Downsizemotörchen gelten
Da gerade nicht. Moderne Motoren kommen prima mit niedrigen Drehzahlen zurecht. Nur sollte es halt nicht ruckeln. Große (Saug)Motoren mit viel Drehmoment von "unten heraus" haben halt den Vorteil, erstens generell sehr robust zu sein und natürlich auch das Fahrzeug problemlos und gleichmäßig zu beschleunigen.
Gruselschinken schrieb:80 bis 90 auf der Autobahn, macht schon mal gut 15 bis 20 Prozent weniger Verbrauch, möchte ich noch dazu sagen.
Je geringer die Geschwindigkeit desto geringer Luft-und Rollwiderstand.
Klar, hohe Geschwindigkeiten bedeuten hohen Verbrauch. Einfach weil der Luftwiderstand nicht linear mit der Geschwindigkeit zunimmt, sondern quadratisch. Bei E-Autos gilt mehr oder weniger uneingeschränkt, dass der verbrauch mit der Geschwindigkeit zunimmt, bei Verbrennern spielen noch andere Dinge eine Rolle. Z.B. die Motordrehzahl.
80-90 km/h ist aus der Sicht "Spritersparnis" ziemlich ideal - dürfte aber auf Autobahnen dazu führen, dass der Gesamtverbrauch steigt, wenn Du damit ein Verkehrshindernis bildest, das andere zum Abbremsen und Beschleunigen motiviert. Es sei denn, Du ordnest Dich brav hinter einem LKW ein - aber das dürfte doch eher keine so angenehme Fahrt sein (hätte aber den Vorteil, dass Du zusätzlich noch vom Windschatten profitierst und noch weniger verbrauchst).
Suppenhahn schrieb:Immer ein guter Tipp damit ein Motor lange hält und effizient läuft: ab und zu mal die Kiste richtig jagen. Motor warmfahren und dann auf die Autobahn, beim Beschleunigen jeden Gang ausdrehen und ruhig mal 10 km mit Höchstgeschwindigkeit fahren.
Was soll das denn bringen? Vor allem das mit der Höchstgeschwindigkeit?


melden

Auto: Sprit sparen

19.03.2019 um 10:26
kleinundgrün schrieb:Ich fülle immer Gas in meine Reifen.
wieso das? Was bringt das?


melden

Auto: Sprit sparen

19.03.2019 um 10:27
stereotyp schrieb:wieso das? Was bringt das?
Na ja, sonst werden die Felgen schnell beschädigt.


melden

Auto: Sprit sparen

19.03.2019 um 10:27
stereotyp schrieb:wieso das? Was bringt das?
Luft...er redet von Luft :D :palm:
kleinundgrün schrieb:Hauptsächlich Stickstoff (ca. 78%), aber auch etwas Sauerstoff und zur Abrundung etwas CO2.
@kleinundgrün
Na ja, sonst werden die Felgen schnell beschädigt
Verwirr ihn doch nicht noch :D


melden
Anzeige

Auto: Sprit sparen

19.03.2019 um 10:28
Ja ok. Kapiert.


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt