Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auto: Sprit sparen

165 Beiträge, Schlüsselwörter: Auto, Benzin, Fahren, Diesel, Sprit, Kraftstoff

Auto: Sprit sparen

29.04.2019 um 20:58
"Frueher" hat das mit der Verbrennungstemperatur so funktioniert!
Die Spezialisten ohne/ mit "Sportluftfilter die ihre Vergaserbeduesung nicht angepasst haben, oder ein Dichtungsdefekt bei dem Nebenluft gezogen wurde sorgten immer dafuer, das aus der Verbrennung eine "Schweissflamme"wurde und einem wahlweise die Ventile verbrannten oder sich ein Loch in den Kolbenboden schmolz!
Muss ja heute nicht mehr stimmen;)
P.s.: sogenannte Magermotoren sind in der Entwicklung auch an termischen Problemen gescheitert.


:mlp:


melden
Anzeige

Auto: Sprit sparen

29.04.2019 um 22:06
JimmiiHQ schrieb:Und warum nicht?
Weil du heute keine Motoren mehr mit einer Verdichtung kleiner 1:10 kaufen kannst ;)
syndrom schrieb:"Frueher" hat das mit der Verbrennungstemperatur so funktioniert!
Das ist heute auch noch so. Wenn du zu viel Luft für zu wenig Benzin hast, steigen die Verbrennungstemperaturen. Beim Diesel ist es übrigens umgekehrt ;)


melden

Auto: Sprit sparen

29.04.2019 um 22:43
Alibert schrieb:Weil du heute keine Motoren mehr mit einer Verdichtung kleiner 1:10 kaufen kannst ;)
10:1 wenn dann, aber warum haben die Wagen so hohe Verdichtung? Müssen wir das jetzt wirklich durchgehen, bis wir dazu kommen, dass erhöhte Verdichtung erhöhte therm. Effizienz bedeutet und man deshalb mit höhere Oktanzahl den Spritverbrauch senken kann? Mittlerweile ist es ja auch schon möglich die Verdichtung variabel auszuführen.


melden

Auto: Sprit sparen

29.04.2019 um 23:26
Ich denke, das die hohe Verdichtung in erster Linie der Leistungserhoehung geschuldet ist. Durch das "Downseising" dank Steuer(Geld) muessen jetzt 1,4l Motoren mehr Leistung haben als ein 2,5er in den Achtzigern. Im realen Spritverbrauch sehe ich jetzt nicht so den Vorteil!

:mlp:


melden

Auto: Sprit sparen

30.04.2019 um 05:33
JimmiiHQ schrieb:10:1 wenn dann,
Du hast natürlich Recht, es war schon spät. Selbstverständlich steigt mit höherer Verdichtung auch der Wirkungsgrad. Einer der Gründe, warum dieser beim Diesel höher ist als beim Benziner ;)


melden

Auto: Sprit sparen

30.04.2019 um 10:08
syndrom schrieb:Nebenluft gezogen wurde sorgten immer dafuer, das aus der Verbrennung eine "Schweissflamme"wurde und einem wahlweise die Ventile verbrannten oder sich ein Loch in den Kolbenboden schmolz!
Muss ja heute nicht mehr stimmen;)
Das stimmte auch früher schon nicht.

Eine mageres Gemisch führt zu einer geringeren Abbrandgeschwindigkeit, was zur folge hat, dass sich die zeitliche Komponente der thermischen Belastung verlängert, was eben zu den geschilderten folgen führen kann.

Als Analogie: Fährst du mit deiner Hand schnell über eine Kerzenflamme (kurze thermische Belastung) ist das kein Problem. Führst du die Hand langsam über die Kerzenflamme, verbrennst du dir die Finger.


melden

Auto: Sprit sparen

30.04.2019 um 20:13
@pluss
Magst in der Theorie recht haben, aber grad bei hochdrehenden Motoren die eine Zeit Vollgas laufen, ist das Problem am Groessten!
z.B. Kettensaegen o. Aussenborder- grenzwertig mageres Gemisch=hoechste Drehzahl, aber geschmolzene Kolben!
Die "Noteinstellung" von Hand: Abmagern bis zur stabilen Hoechstdrehzahl, dann Kraftstoffanteil erhoehen bis die Drehzahl auf Soll absinkt.Funktioniert in der Praxis seit Generationen.


:mlp:


melden

Auto: Sprit sparen

01.05.2019 um 21:45
syndrom schrieb:hohe Verdichtung in erster Linie der Leistungserhoehung
Downsizing wird eigentlich von so gut wie jedem mit Turboladern gemacht. Hohe Verdichtungen bekommt man nur noch bei Mazda oder Toyota und gerade da werden mit 2.0 und 2.5L noch relativ große Motoren angeboten.


melden

Auto: Sprit sparen

01.05.2019 um 22:02
Viel Motor-Fachsimpelei hier und ab und an auch ganz nützlich um Kolbenfresser zu vermeiden.
Aber was hat das mit dem Threadthema Spritsparen zu tun?
Sollte sich schließlich herumgespochen haben, dass hohe Drehzahlen da ziemlich kontraproduktiv sind. Und an der Verdichtung kann ich eh nichts ändern - oder doch?


melden

Auto: Sprit sparen

02.05.2019 um 17:08
Lupo54 schrieb:Und an der Verdichtung kann ich eh nichts ändern - oder doch?
Sofern dein Motor nicht über einen Heronkopf verfügt, kannst du die Verdichtung durch Planen des Kopfes erhöhen. Andernfalls sind andere Kolben notwendig.


melden

Auto: Sprit sparen

25.05.2019 um 19:43
Obse89 schrieb am 29.04.2019:deshalb habe ich Schaltwippen am Lenkrad und kann so selbst einen Gang hoch schalten, wenn es das Auto/Getriebe noch nicht macht. ;)
Mein Wahlhebel ist mit einem Bowdenzug (wie bei der Fahrradbremse) mit dem Getriebe verbunden. Alles rein mechanisch. Da ist nix mit Schaltwippen. :'D
Vorteil: Ich kann das Auto ohne Zündung wegschieben. Hebel auf N, Handbremse raus und dann rollt die Karre auch schon.


melden

Auto: Sprit sparen

25.05.2019 um 23:56
berlinandi schrieb am 26.04.2019:Ladedruckreglung, entweder man hat eine Unterdruckdose die das Wastegate Ventil steuert oder aber ein Stellventil welches über ein Ladedruckkennfeld gesteuert wird , sehr selten wird das Waste-Gate über eine Überdruckdose angesteuert. Auch kann man mit VTG Ladern den Ladedruck begrenzen, hierbei auch entweder über die Unterdruckdose oder aber über ein kennfeldgesteuerten Stellmotor.
wo hast den das abgeschrieben? Aus Wiki oder, da steht oft so a Schmarrn drin

bei einfachen Turbos mit Wastegate wird das Ventil ganz primitiv mit dem Ladedruck angesteuert, je mehr Ladedruck um so weiter macht es auf

bei VTG Ladern, wird der Ladedruck übers verstellen der Schaufeln erreicht, dort wird das mit Unterdruck gemacht, der von der gleichen Pumpe wie fürn Bremskraftverstärker kommt,
da sitzt dann ein Ventil das über eine gepulste Ansteuerung mehr oder weniger Unterdruck an das Steuerventil der Laderschaufeln lässt, schaut aufn ersten Blick für Laien aus wie beim Wastegate Lader, ist aber ein komplett anderes System

und dann gibts noch Systeme mit meist zwei Ladern, ein Kleiner und ein Großer, das sind dann wieder Wastegate Lader, die aber meist mit Unterdruck oder direkt elektrisch angesteuert werden, da wäre die Überdruckansteuerung zu langsam


melden

Auto: Sprit sparen

26.05.2019 um 02:34
ufosichter schrieb:Pumpe wie fürn Bremskraftverstärker
Ja, da meinst du die Unterdruckpumpe/Vakuumpumpe.


melden

Auto: Sprit sparen

26.05.2019 um 06:42
berlinandi schrieb (Beitrag gelöscht):bei einfachen Turbos mit Wastegate wird das Ventil ganz primitiv mit dem Ladedruck angesteuert, je mehr Ladedruck um so weiter macht es aufJa nennt sich Überdruckdose.
Meinte natürlich Unterdruckdose.


melden

Auto: Sprit sparen

07.08.2019 um 22:45
Man nehme: ein kompaktes Fahrzeug, nicht unnötig viel Renommierstahl, mehr Platz für Passagiere und Stauraum als für die Technik, effizienter Motor, gepaart mit einem sinnvoll abgestuften Getriebe, und dann lasse man all den Zinnober weg, der aus Autos sogenannte "Technologieträger" macht: Lenkradheizung, den ganzen Connectivity-Scheiß (ist ein Automobil, kein rollendes Internet-Cafe), atmungsaktive Elektrositze mit siebenfacher Memoryverstellung (die stellst Du EINMAL ein und dann ist gut, die E-Motoren sterben sowieso den Tod der Nutzlosigkeit), elektrische Fensterheber, unnütze "Assistenten" zum Einparken, Rückwärts-Fahren, Rechts-rum-Fahren, Links-rum-Fahren, Geradeaus-Fahren, Abstand-Halten, 87 Luftsäcke in allen Winkeln des Technikwunders, Breitreifen im 22 Zoll Riesenradformat und Niederquerschnitt mit Null-Komfort-Zone (die ohnehin nur sinnlose Deko sind und Gottes Weg, Dir zu sagen, Alter, Du hast einfach zu viel Geld), und letztlich hat eigentlich fast jeder weit mehr PS unter der Haube, als er beim geplanten Neukauf haben wollte, als seine fahrerischen Fähigkeiten vertragen und als man für den täglichen Weg zur Arbeit benötigt. Fazit: für 90 % des täglichen Bedarfs reicht ein Kleinwagen des Zuschnitts Smart ForFour oder VW Up. Oder so.


melden

Auto: Sprit sparen

07.08.2019 um 23:54
@magaziner
Gibts doch,- wird in Indien produziert von Tata- alles dran was man braucht und ein genialer Preis!
Hat halt den Komfort und die Sicherheit eines modernen Trabbi aber faehrt und reicht voellig hin!

:mlp:


melden

Auto: Sprit sparen

08.08.2019 um 00:19
Der Nano wurde letztes Jahr eingestellt.
Man munkelt, die Sargproduzenten haben sich beschwert, nach einem Unfall wurdest du direkt in der Blechdose beerdigt :D


melden

Auto: Sprit sparen

08.08.2019 um 00:45
Alibert schrieb:Der Nano wurde letztes Jahr eingestellt.
Da gibt es doch noch den Twizy. Nicht gerade ein Verkaufswunder, aber vor einigen Tagen ist mir tatsächlich so ein Ding begegnet.
Natürlich würden solche Winzwagen 95% des Fahrbedarfs erfüllen und für den Rest gibt es Leihwagen. Aber es ist nun mal so, dass sich viele Menschen über ihr Auto definieren. Und da macht ein SUV mehr her. Auch wenn er sowohl bei der Anschaffung als auch im Unterhalt viel mehr kostet und aussieht als würde er gleich platzen.


melden

Auto: Sprit sparen

08.08.2019 um 02:01
Lupo54 schrieb:Natürlich würden solche Winzwagen 95% des Fahrbedarfs erfüllen
Ich brauche ja keinen großen Luxus, aber ich möchte im Auto gerne trocken bleiben und eine Heizung finde ich auch ganz nett ;)


melden
Anzeige

Auto: Sprit sparen

08.08.2019 um 02:28
Alibert schrieb:ich möchte im Auto gerne trocken bleiben und eine Heizung finde ich auch ganz nett ;)
Einer der Gründe, warum das mit dem Twizy nicht richtig läuft und der indische Wagen hier erst gar nicht zu kaufen war. Ist mehr was für südliche Länder.
Mein Schwager fährt einen (japanischen?) Zweisitzer, der sich äußerlich von einem Smart sehr wenig unterscheidet. Regensicher und Heizung vorhanden. Wie wärs damit?


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt