Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

02.02.2013 um 13:16
Calimero84 schrieb:Aber ich fände es viel besser einen Minensuchroboter zu bauen.
Also für jede Mine einen?


melden
Anzeige

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

02.02.2013 um 14:00
@Gabrieldecloudo
@Calimero84

Da sind die besser als ein roboter:
Ratten – die wahren Meister unter den Minensuchern

-> http://www.welt.de/wissenschaft/article10828580/Ratten-die-wahren-Meister-unter-den-Minensuchern.html

Und da gib es ein Film:

-> http://vimeo.com/6830333


melden
Xyrnsystr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

02.02.2013 um 15:30
Ich hab ein bißchen nach Golddetektoren geschaut. Die Preise sind nicht billig. Und hier in Deutschland rentiert sich das nicht. Flug nach Australien +1000€, Detektor +5000€, mehrere Übernachtungen, (Wohnmobil mieten in Australien auch wieder zig hunderte euros.) und der Kreuzzug geht iins Ungewisse. Für mich als Sozialempfänger ist das Blödsinn.

Erst mal will ich eine Basis schaffen. Starke Bots mit starken Motoren, schnell, einfach, gute Programmierbarkeit etc schnell zu vervielfältigen - produzieren in Massenproduktion und in ebay versteigern. Interessant für alle Bastler, Wissenschaftler, Freaks, Programmierer. -> Tausende von Euros Gewinn für noch bessere Werkzeuge und mehr Elektrotechniker einstellen.

Der Fehler: Viele Einsteiger oder auch Fortgeschrittene bastlen immer wieder von Null an Roboter und zeigen es den anderen, dann wird es wieder verstaubt.

Es muss anders sein:
Baupläne müssen erstellt sein - Komponente aus dem Baumarkt und Restposten: Alu-Profile, Verbindungsstecker, Gewindestangen, gute eingerastete Werkzeuge zum vervielfältigen. Idiotensichere Arbeitsschritte, Open-Source-Code bereitstellen etc... Bot ist modular erweiterbar durch weitere Komponente.

Man sollte Projekte starten - für die dritte industrielle Revolution und Transhumanismus.

Zum Thema Technik:

Ich werde jetzt 2 H-Brücken Motorentreiber ansteuern. Gucken ob Arduino nicht durchbrennt. Und nebenbei noch ein Delta Roboter aus Servos bauen. Das Ding am Rücken schnallen und durch die Gegend rumlaufen. Fußgänger irritieren lassen. Als Demonstration für Transhumanismus-Bewegung.

Elektrontechniker in München sind hier anscheinend zu belastet. Ich mach mich weiter auf dem Einzelgängerweg + mein Freund der sich leider nicht mit Elektronik auskennt...


melden

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

02.02.2013 um 15:43
Versuchs halt Hiermit?
http://www.conrad.de/ce/de/overview/2420180/?insert_kz=NA&hk=SEM&WT.srch=1&scamp=GB1_Hobby_Roboter&saddg=Roboter_Bausatz...

N Monat Sparen dann könnt sogar ich mir sowas Leisten. Gut Brauchbar is jetz nich gerade aber die Steuereinheiten vllt?


melden

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

03.02.2013 um 14:07
nochmal zu den solarzellen: der reine solarbetrieb funktioniert sicher nicht, allerdings kann man, genauso will ich es auch machen, natürlich den energiehaushalt des bots überwachen und dann im bedarfsfall alle unnötigen systeme abschalten und warten bis der akku wieder voll ist.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

06.02.2013 um 14:01
socres schrieb:nochmal zu den solarzellen: der reine solarbetrieb funktioniert sicher nicht, allerdings kann man, genauso will ich es auch machen, natürlich den energiehaushalt des bots überwachen und dann im bedarfsfall alle unnötigen systeme abschalten und warten bis der akku wieder voll ist.
darum ging es mir.

@Xyrnsystr

Ich bin etwas enttäuscht von dir kann mich aber auch irren. Willst du einfach nur was bauen was schon tausend zig mal gebaut worden ist und nichts nutzt und cool ausieht aber sonst keine richtigen Funktionen/Ziele erfüllt oder WILLST du mal was RICHTIGES bauen, was NEU ist, was wirklich NUTZT und was eine Herausforderung stellt, UND man dabei viel lernen kann.

Wenn du einafch nur was cooles rollendes Roboterähnliches bauen willst bitte.

Aber wenn du dich in diesem Bereich weiter bilden möchtest und GLEICHZEITIG was nützliches und wirklich cooles bauen willst, dann habe ich dir den PERFEKTEN TIPP gegeben.

Du sollst und kannst den Goldsuchroboter ja auch nicht mal eben so in 2-3 Wochen bauen, dazu fehlt die das Know How, das Geld und schlicht die Zeit.

Das ist ein Projekt wo man paar Monate dran rumsitzt, meinetwegen auch 1 Jahr. Man lernt viel dazu, man forscht und baut sein Roboter schritt für Schritt, das ist völlig normal.

Zumal wenn du bedenkst, das du Pro Monat 100-200 Euro in diese Projekt rein steckten sollst, dann hast du nach sagen wir mal 6 Monaten 600-1200 Euro rein gesteckt, würde bedeuten dass du alel Komponentnen die man braucht auch kaufen, finanzieren kannst. Keiner hat gesagt oder behauptet dass du sofort alle Teile die Notwendig sind sofort bestellen sollst, das ist Unsinning und auch falsch.

Was so ein Projekt wie dem Goldsuchroboter angeht, fängt man als erstes mit der Planung an und baut dem entsprechend einen geeigneten Fahrbaren untersatz, dass für das Geläden in dem man den Robo einsetzen will geeigent ist. Alleine das ist schon eine Große Aufgabe und Herausforderung, also noch nix mit GPS oder Golddetektor verbauen oder kaufen.

Alleind er Bau diese Fahrbaren untersetzs dürfte genug Zeit in Anspruch nehmen. Wenn du mit deinem Fahrwerk fertig bist, kommen die nächsten schritte wie GPS, andere Komponente wie Solarmodul etc. drauf und am Ende erst zu letzt den Golddetektor. Man fängt klein an und arbeitet sich langsam vorran.



Wenn du sagst ich möchte was kleines bauen und schnell und billg soll es gehen, oder ich möchte mich auch mal cool fühel behaupten eine Roboter gebaut zu haben, bitte Conrad ist dein Freund.^^

Oder nimm dir paar ausgeschlachtete Elektromotoren baue sie irgendwie zusammen hänge eine Batterie dran und fühl doch Glücklich ;) im Ernst^^ daran ist auch nichts schlimmes.


melden

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

06.02.2013 um 19:16
nurunalanur schrieb:der WILLST du mal was RICHTIGES bauen, was NEU ist, was wirklich NUTZT und was eine Herausforderung stellt, UND man dabei viel lernen kann.
Was ist an einem Goldsuchroboter denn so NEU? Es geht ja "nur" darum einen Roboter zu bauen der ein Gebiet voller Hindernisse durchqueren kann.


melden
Xyrnsystr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

08.02.2013 um 21:43
Ich distanziere mich von Conrad Bausätzen: die sind 1. Teuer 2. Primitiv.

Goldsuchroboter könnt ich erst dann bauen wenn ich überhaupt ein Fahrgestell habe.

Die ersten Roboter die ich bauen will, sind erst mal nicht interessant. Doch für den Marktplatz soll es interessant genug sein, dass sie sich gut verkaufen lassen.
Denn man braucht Geld für BESSERE Teile.

Steve Jobs und die anderen erfolgreichen Computerentwickler damals haben auch nicht ihre Prozessoren, Speicher selbst entwickelt, sondern einfach die richtigen Komponenten gefunden, zusammengesetzt und mit fertigem Produkt besser präsentiert, obwohl es schon andere Produkte gab... Und weil sie dann Geld hatten wurden sie noch erfolgreicher.

So denke ich mir heute: Computermarkt ist ausgelutscht. Jetzt gibt es viele Komponente und Bausätze für Roboter: doch welche sind so zusammengesetzt worden dass sie auch für normale Menschen interessant werden? Gibt es All-In-One Roboter in Staubsaugergröße? Eingebaute Kameras, WLAN-Anschluss, Internetanschluss, Speakers, montierbare Plattform für weitere Werkzeuge: dicke Kamera, Greifarme (modular) für 300 euro ?
Sag mir mal bitte einen der fertig zu kaufen gibt? Nicht solche die 10000 euro kosten und auch keine webcam-roboter die keine Traglast haben.

z.b. ich möchte etwas von meinem Freund ausleihen, doch draussen ist es zu kalt: ich hole es mit meinem Roboter. Steuere es per Internet, er fährt draussen auf Fußgängerzone und holt es...

oder: Ich habe Maxibriefe: Lasse den Roboter zum Briefkasten fahren, er wirft es rein...

weitere Vision:
mit genug Geld eröffne ich einen Roboterladen: Das Geschäft lässt nur Roboter rein, belädt es mit Lebensmittel für Kunden die keine Zeit haben rauszugehen.

und wenn viele dieser Roboter verkaufen werden, wird es irgendwann Programme dafür geschrieben die ihn autonom machen...


melden
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

09.02.2013 um 20:27
@Xyrnsystr
Oha, das hört sich ja richtig nach "roboterisierung" an. :D

Ich hätte auch mal eine Idee für einen Roboter; genauer gesagt eine Drone. Und zwar ein kleines Hydrogen/Helium Luftschiff mit Solar-dingern drauf. Dazu noch ein Paar leistungsstarke Motoren, GPS-tracking und noch andere Sensoren. Das Ding könnte dann wochenlang in der Luft sein und Daten sammeln. Wenn der Strom ausgeht wartet es einfach bis die Akkus über die Solar-zellen erneuert werden.

Dann könnte man schön Luft-bilder von Nachbars Garten machen. :D


melden
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

09.02.2013 um 20:37
@nurunalanur Schreibt mal wieder nen Roman. :D


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

09.02.2013 um 20:44
LivingFlesh schrieb:Schreibt mal wieder nen Roman. :D
Haha ja, du hast mich voll dabei erwischt! :D
Xyrnsystr schrieb:Die ersten Roboter die ich bauen will, sind erst mal nicht interessant. Doch für den Marktplatz soll es interessant genug sein, dass sie sich gut verkaufen lassen.
Denn man braucht Geld für BESSERE Teile.

Steve Jobs und die anderen erfolgreichen Computerentwickler damals haben auch nicht ihre Prozessoren, Speicher selbst entwickelt, sondern einfach die richtigen Komponenten gefunden, zusammengesetzt und mit fertigem Produkt besser präsentiert, obwohl es schon andere Produkte gab... Und weil sie dann Geld hatten wurden sie noch erfolgreicher.
Ok ich verstehe, du willst als Patte machen :D jetzt verstehe ich besser :D und du willst mit so wenig Aufwand und Investition Patte machen mmhhokaaay jetzt verstehe ich noch besser ;)
Xyrnsystr schrieb:So denke ich mir heute: Computermarkt ist ausgelutscht. Jetzt gibt es viele Komponente und Bausätze für Roboter: doch welche sind so zusammengesetzt worden dass sie auch für normale Menschen interessant werden? Gibt es All-In-One Roboter in Staubsaugergröße? Eingebaute Kameras, WLAN-Anschluss, Internetanschluss, Speakers, montierbare Plattform für weitere Werkzeuge: dicke Kamera, Greifarme (modular) für 300 euro ?
Sag mir mal bitte einen der fertig zu kaufen gibt? Nicht solche die 10000 euro kosten und auch keine webcam-roboter die keine Traglast haben.
lol, ohne Ziel irgendwie alles coole draufpacken und vermarkten ?. Zumal das ja schon alles auf MArkt gibt auch Roboter gibt, da wirst du nicht mithalten können aber lass dich nicht von so Nein sagern wie mir aufhalten, bremsen.

Du hast nicht mall ein Konzept, kaum Know How (wennich das richtig verstanden habe) und sowieso kaum Patte ? wie soll das dann gehen ? Und geduld hast du ja noch weniger ? bzw. Sparsamkeit.

irgenwie denk ich.. naja ich sage es lieber nicht will dich ja nicht entmutigen. Wie du sagt auch, Stevejobs hat klein Angefangen.^^
Xyrnsystr schrieb:z.b. ich möchte etwas von meinem Freund ausleihen, doch draussen ist es zu kalt: ich hole es mit meinem Roboter. Steuere es per Internet, er fährt draussen auf Fußgängerzone und holt es...
Kannst du vergessen, zumal es sowas schon gibt, z.b. in Form von Quadrokopter, diese bräuchte wiederum GPS und co, also nicht ganz Billig, ähnlich teuer wie Goldsuchroboter. Kennst du den Dönerkopter ? der bringt Döner aus der Luft per GPS!
Xyrnsystr schrieb:oder: Ich habe Maxibriefe: Lasse den Roboter zum Briefkasten fahren, er wirft es rein...
Hört sich toll an, hast du mal aber über die Kosten nachgedacht was so ein Robo verschlingen würde ? mehr als der Goldsuchrobo, so viel kann ich schon mal sagen und kaufen würde dir das naja so gut wie niemand um es mal optimistisch zu sagen, das ding ist im ernstfall nutzlos, nicht wirklich was nützliches (und heutzutage gibt es E. briefe^^), wenn man es denn überhaupt anständig realiseren könnte, was ich nicht glaube.
Xyrnsystr schrieb:weitere Vision:
mit genug Geld eröffne ich einen Roboterladen: Das Geschäft lässt nur Roboter rein, belädt es mit Lebensmittel für Kunden die keine Zeit haben rauszugehen.
Gibt es auch schon, und viel viel zu teuer. Ich mein du kannst dir nicht mal einen Goldsuch robo leisten?!

Aber so wie ich das verstanden habe willst du sowieso sowas wie eine Assimo oder gleich beser ein terminator bauen, das übersteigt leider deine Finaziermöglichkeiten und dein Know how.

Firmen die aber Millionen in solche Projetze stecken wie Boston Dynamics oder Assimo haben es gerade mal so geschafft Roboter zu bauen die naja enigermaßne wenn auch sehr unstabil laufen können. Und bis dahin haben sie Millione ausgegegeben.

Ich sage dir ehrlich die beste und machbarste Idee ist der Goldsuchroboter, vorallem ist diese Idee wie gemacht für dich weil du Ja Geld brauchst, Patte verdiehnen möchtest und dieser Roboter mach sein Lebenlang nicht andere als Geld, also Gold zu suchen!!

UND: einmal gebaut könntest du das Ding auch gut verkaufen es würden sich viele Abnehmer finden im ernst! als würdest dopple Patte bekommen.!

Eigentlich müsstest du mich für so eine gute Idee bezahlen das sich dir sowas verrate ;)

Stell dir vor du baust Hunderte von diese Robos und sie suchen in Schwarm statt nur einer.

Schau! und stell dir vor dein Robot fährt darüber und merkt sich die Position:



TIch hätte auch mal eine Idee für einen Roboter; genauer gesagt eine Drone. Und zwar ein kleines Hydrogen/Helium Luftschiff mit Solar-dingern drauf. Dazu noch ein Paar leistungsstarke Motoren, GPS-tracking und noch andere Sensoren. Das Ding könnte dann wochenlang in der Luft sein und Daten sammeln. Wenn der Strom ausgeht wartet es einfach bis die Akkus über die Solar-zellen erneuert werden.
Hört sich cool an gibt es aber schon, kann man kaum verkaufen, darum geht es ja dem TE, verkaufen oder Geld machen halt.^^



Stell dir vor dein Robo würde mehrer e solcher Nuggets finden Tag und nacht.!


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

09.02.2013 um 20:54
@Xyrnsystr

der Typ z.b. im letzuten Video hat ein 44 gramm Gold nugget gefunden.

Heute kostet 1 Gramm = ca. 40 Euro

40 Euro X 44 = 1760 Euro!!

Das wären locker die gesamt Kosten für den Robo! Und das ist nur ein Fund!

Danach sucht dein Robo qausie zum Null Tarif die nächsten Nuggets!

Zumal Nuggets, sogar als Samlerobjekt teilweise mehr Wert sein können.

Den Roboter sucht die Gold während du dich mit anderen Dingen im Leben beschäfigen kannst.

Und die Vermarktung würde osgar viel viel merh Geld rein bringen, du könntest eine Shop aufmachen.


melden

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

09.02.2013 um 21:08
nurunalanur schrieb:Danach sucht dein Robo qausie zum Null Tarif die nächsten Nuggets!
:D :D


Ohje, ich kann grad nicht mehr... :D


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

09.02.2013 um 21:13
Thawra schrieb:Ohje, ich kann grad nicht mehr... :D
Siehst du, lachen ist Gesund und der Goldsuchrobo sorgt sogar Gratis für Gesundheit! Und für die Nuggtes.

Hab gehört beides soll Gesund sein!

:D :D


melden
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

09.02.2013 um 21:13
Ohje ohje, jetzt fängt's hier an. ^^


melden

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

09.02.2013 um 21:17
nurunalanur schrieb:40 Euro X 44 = 1760 Euro!!
Das wären locker die gesamt Kosten für den Robo! Und das ist nur ein Fund!
Leidest du unter Realtitätsverlust? 2000 Euro für einen autonomen Roboter, mit Golddetektor, Wifi, Steuereinheit, Akkus, Solarzellen und der solche Gebiete wie im Video meistert? LOL

Du kommst mir langsam vor wie ein Teleshopverkäufer der den Zuschauern das Blaue vom Himmel verspricht.


melden
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

09.02.2013 um 21:31
@nurunalanur
Warum baust du nicht einfach so einen Roboter oder gibst einen in Auftrag?


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

09.02.2013 um 21:35
@Celladoor

Solarkostet nicht viel die paar zellen sind wirklich nicht teuer und günstig zu kaufen also fallen kaum von Preis her ins Gewicht. man braucht quasie sowas wie ein ferngesteurtes Auto und den Detektor. der Fahrbare untersatz dürfte jetzt auch nicht unsummen kosten, Akku Lippo je nach dem 200 euro oder etwas mehr. GPS wird etwas teuer, ähnlichem wie dem akku. und vorallem der Golddetektor je nachdem welche quali so um die 600-700 euro.

Golddetektor = 700
Akku = 200
GPS = 200 euro
Fahrbarer untersatz ca. 400 euro

Macht bisher = 1500 Euro

Das wären so ziemlich die teursten Komponenten, hinzu kommt noch eine ganz wichtig eine Sendeletronik, die der Zentrale alles übermittel z.b. über Funk. Keine Anung was sowas kostet aber rechnen wir mal grob mit 200 euro. Macht bisher 1700 euro. 300 Euro für solar, schrauben, IC, Kabel und co sollten locker reichen, also insgeamt wie ich sagte +- 2000 euro.

Und ich denke ich war noch größzügig bei der Kalkulation.

Musst dann halt eine 2000 euro nugget finden^^
LivingFlesh schrieb:Warum baust du nicht einfach so einen Roboter oder gibst einen in Auftrag?
wie ich sagte eigentlich habe ich das sogar evtl. noch vor, mal sehen. Die Realisierung dieser Idee habe ich jedenfalls nciht vergessen ;)


melden

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

09.02.2013 um 21:48
wie ich sagte eigentlich habe ich das sogar noch vor, mal sehen.
Jaja. Eigentlich... mal sehen... vielleicht.... Heute noch nicht, morgen auch nicht aber irgendwann...

Labbern kann jeder.
nurunalanur schrieb:Und ich denke ich war noch größzügig bei der Kalkulation.
Träum weiter.


melden
Anzeige
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konnektion von Technifreaks, Roboterbastler - wo sind die?

09.02.2013 um 21:51
@Celladoor
Mach du doch mal eine Kalkulation. ;)


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden