weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Forex Trading oder doch nur Betrug?

184 Beiträge, Schlüsselwörter: Trading, Trade, Forex, Traden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 10:16
DerTüftler schrieb:glaubst du wirklich, daß diejenigen Profis, die mit Traden das große Geld verdienen, ihre erfolgreichen Geheimnisse verraten werden.
Nein natürlich glaube ich nicht das diese ihre Techniken verraten, er/sie sollte nur ein Feedback geben das sie gibt, oder eben nicht gibt.
Bisher sieht es ja so aus als ob keine Private Person im Forex Geld macht.
DerTüftler schrieb: Dann würden sie sich ja quasi ihr eigenes Grab schaufeln, denn wenn alle nach den gleichen Regeln handeln würden, funktionierte der Markt nicht mehr.
Genau das meine ich auch, von daher ist es schon verwunderlich das Bücher verkauft werden mit angeblich 100%ig sicheren Strategien.
Auch verwunderlich das es immer mehr Online Seminare gibt, sollen ja angeblich kostenlos sein.
Meine Vermutung: Sie dienen nur zum Locken und zum eröffnen eines Echtgeld Kontos.
Ich gehe sogar soweit zu Vermuten das man während des Seminars wirklich Gewinne macht, danach aber alles abgenommen bekommt.

Hat hiermit schon einer Erfahrungen gemacht?
Falls es so sein sollte, könnte man durch einen kleinen Trick doch Geld machen.
Sich für das Seminar anmelden, Während der Ausbildung Geld machen, anschließend aber sofort abmelden und sein Geld mitnehmen.
Ok, klingt sehr Waghalsig sollten die Online Seminare aber so laufen könnte es gehen.

PS: Ich werde es aber definitiv nicht versuchen.


melden
Anzeige
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 10:28
@DerTüftler
Moin. Denke du bist schwer enttäuscht worden und überliest deswegen die eigentlichen Inhalte meiner Aussage. Bitte verwechsle nicht das was ich allgemein zum Arbeitswillen schrieb (hart Arbeiten), den man haben sollte, wenn man mit dem was man tut einigermassen erfolgreich sein will. Wenn du auf meine YT Seite gehst siehst du was ich norm so mache. Hobby ua, Musik Video, Arbeitsbereich die letzten Jahre Konstruktion und Planung etc.

Zum Trading habe ich hier ganz offen geschrieben, was ich davon halte. Und in wiefern die ganze Welt mittlerweile eine Art Affenhaus geworden ist, das hat auch vor der Börse keinen halt gemacht.
Ich habe übrigens recht viele Eckpunkte erwähnt wie die Hausaufgaben aussehen können, die man sich selbst zum Trading aufgibt und das wie gesagt auch dort harte Arbeit von Nöten ist.

Wenn ich etwas Zeit habe, werde ich gerne mal in einem extra Thread, ein Aktie vorstellen und die können wir uns dann über ein paar Tage gemeinsam anschauen.
Ansonsten geht es hier ja eigentlich um Forex, was mir nicht liegt.
Deshalb bin ich hier erstmal raus.

Ich hoffe das allg. rübergekommen ist, das man sich ausreichend überlegen und hart trainieren sollte, bevor man sein Geld der Börse anvertraut. Wie gesagt verlieren imo 70 % alller Newcommer ihr Geld sehr schnell, und noch mehr, falls sie dabei auch noch auf Pump einsteigen. Davon ist im besonderen abzuraten. Noch eines, habe allein 3 Monate gebraucht nur um die richtige Plattform und Bank zu finden.
Wer mit Aktien Geld verdienen will, sollte sich Anfangs mit Gewinnen zw. 15-35 € pro HF-Trade zufrieden geben und im selben Masse die Verluste begrenzen. Trades sind heute für 5€ machbar, nur dieser geringe Kostenrahmen erlaubt es einem Newcommer, der zB. nur mit bis zu 5000€ Eigenkapital unterwegs ist, anfangs, abends mit Gewinnen, oder eben möglichst geringen Verlusten, über Dauer Live zu trainieren.
Tips gebe ich gerne per PN.
LG und ein fröhliches und gesundes Leben..
Bis bald.. Z


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 10:48
5% aller Forexkunden gehen mit Gewinn aus der Sache, also nur die Allerwenigsten.

Als Anfänger ist es schon ein Erfolg, wenn man sein Depot nach einem Jahr überhaupt noch hat.

Man sollte sich sehr viel Fachwissen aneignen und wohl erstmal 2 Jahre einen Demoaccount spielen, um den Markt kennen zu lernen.

Ich hab meine ersten Hunderter auch schon verzockt und nun den Rest rausgezogen. Lecke nun meine Wunden und werde dann demnächst erstmal wieder weiter mit Demoaccounts üben, die Sache läuft ja nicht weg... ;)


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 10:54
mathesm schrieb:Meine Vermutung: Sie dienen nur zum Locken und zum eröffnen eines Echtgeld Kontos.
Ich gehe sogar soweit zu Vermuten das man während des Seminars wirklich Gewinne macht, danach aber alles abgenommen bekommt.
Die Anbieter verdienen am Spread, an der Diferenz zwischen dem Ein und dem Verkaufspreis.
Denke schon das es seriös ist, es ist nur eben ein hartes "Spiel"...


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 11:46
@jimmybondy
Willkommen im Thread
Nach meinen letzten Informationen gehen sogar über 99% mit Verlusten raus.
Heist also es gibt nur unter 1% Gewinner.
Wenn ich das nicht schon selber versucht hätte würde ich natürlich auch sagen: Die die verlieren suchen die Schuld nicht bei sich selber, aber ich habe gemerkt das ich mit einem Demo Konto leicht an Geld komme und leicht gewinne fahren kann.
Warum auch nicht die ganzen Techniken sind ja leicht erklärt im Internet zu finden.
Beispiel Seiten gebe ich euch gerne:
http://www.candletrading.de/3-Know-How-Uebersicht.html
http://www.godmode-trader.de/wissen/index.php/Chartlehrgang:Inhalt
Hier kann man sehr leicht einzelne Techniken lernen.
Diese funktionieren im Demo Konto auch wunderbar.
Nun denkt man man kann einfach so mit der Gleichen Strategie im Echtgeld Konto Gewinne fahren.
Habe ich probiert und 1000€ verloren.
Nach weiterem Übens im Demo Konto (kam mir lächerlich vor da ich hier wieder nur Gewinne fuhr) dachte ich ich könnte es mit weiteren 500€ versuchen.
Ergebnis Geld futsch.
Meinen ersten Demo Account habe ich Jahre gefahren bis ich die 1000€ investierte.
bis zu den nächsten 500€ dauerte es wieder ein Jährchen.

So jetzt wird ja behauptet: Im Echtgeld Modus bist du ein anderer Mensch und gehst mit dem Geld anders um.
Hmm, kam mir nicht so vor, habe alles 100%ig gleich gemacht, Gefühle für Geld, nein das habe ich nicht.
Es tut mir nicht weh in Holland am Roulette Tisch 500€ zu verlieren, hatte ja meinen spass.
Gefühl zum Geld bekomme ich nur wenn es um Lebensnotwendiges Geld geht, nicht um Geld was vorher schon aus meinem Kopf gestrichen ist.
Also kann ich für mich auch widerlegen das ich Gefühlsbetont gehandelt habe.
Ich blieb immer Gefühls Kalt und als das Geld weg war, dann war es eben so.

Was mir so langsam auch auffällt, wenn ich von einem Geld haben will und ihm vorher erkläre er soll keine Gefühle bei Verlusten haben, ist es dann nicht noch leichter sein Geld zu hohlen?

Man soll nicht Gierig sein, also gierig bin ich bei meinem Lohn von der Arbeit, im Forex ist mir das völlig egal.
Also gab es in diese Richtung auch keine Gefühle.


Was mir an diesen Online Seminaren aufgefallen ist:
Du zwar denen nichts zahlen, außer eine Gewinn Beteiligung.
Aber: Du sollst dich für das Seminar immer bei einem bestimmten Forex Anbieter anmelden und ein Echtgeld Konto eröffnen, du darfst aber bei keinem andern Anbieter sondern halt bei dem Vorgeschlagenen.
Hier wird es Komisch, erstens warum soll ich denn direkt ein Echtgeld Konto eröffnen, wenn ich Trainiert werde wäre doch Demo Konto Logischer und zweitens warum nirgends anders?
Das erinnert mich an diese Roulette Techniken im Online Casino wo auch immer nur bestimmte Casinos empfohlen werden.


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 11:49
@mathesm

Es sind Echtzeitkurse, weiss nicht wo Du da Betrug vin aussen witterst.

Natürlich ist Echtes Geld was anderes als Demogeld, wer das leugnet hat eh genug Kohle, oder aber es ist -Selbstbetrug-

Was meinen Verlust betrifft, das Gold ist eben vor Weihnachten eingebrochen. Mit entsprechender Erfahrung im Rücken, etwa von 2 Jahren üben, hätte ich das vielleicht geahnt und eine Sicherung eingebaut, welche ich fahrlässig nicht hatte. -Selber Schuld.

Ansonsten hätte ich jetzt noch Gewinn, grade so wie vor dem Crash auch... : D


Mit Seminaren und so hab ich aber nichts am Hut und würde auch nicht jeden xbeliebigen Anbieter wählen, sondern einen mit zufriedener Kundschaft. ;)


melden
DerTüftler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 11:50
jimmybondy schrieb:
jimmybondy schrieb:5% aller Forexkunden gehen mit Gewinn aus der Sache, also nur die Allerwenigsten.
5 % - exakt diese Zahl kenne ich von Leuten, die bei Buchmachern im Sportwettenbereich arbeiten. Könnte also schon stimmen.


jimmybondy schrieb weiter:
jimmybondy schrieb:Als Anfänger ist es schon ein Erfolg, wenn man sein Depot nach einem Jahr überhaupt noch hat.

Man sollte sich sehr viel Fachwissen aneignen und wohl erstmal 2 Jahre einen Demoaccount spielen, um den Markt kennen zu lernen.
Man sollte die Finger davon lassen und sich vor allem als junger, gesunder Mensch mit ehrlicher, bodenständiger Arbeit eine solide Existenz aufbauen. Irgendwie denkt hier fast jeder nur noch daran, wie er anderen Leuten das Geld wegnehmen kann, anstatt mal was Sinnvolles und auch für unsere Gesellschaft Nützliches zu produzieren. Kein Wunder, dass unser Land (und nicht nur dieses) immer weiter runterkommt.


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 11:54
@DerTüftler

Als Hobby geht das schon klar, davon leben wird mit ein bisschen investiertem Geld davon eh keiner können.
Eine solide Existenz ist natürlich das ah und oh, ich versteh Dich denk ich schon sehr genau. ;)


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 11:56
@jimmybondy
dann habe ich wohl zu viel Geld, aber ich hatte nie mehr als 10% meines gesamten Geldes Investiert, hätte auch eine dicke Fete machen können und Extra teures Essen bestellen können.
So sei das Geld genauso weg.
Wenn ich Urlaub mache für 2-3tausend denke ich auch nicht weiter über das Geld nach.

@DerTüftler
DerTüftler schrieb:Man sollte die Finger davon lassen und sich vor allem als junger, gesunder Mensch mit ehrlicher, bodenständiger Arbeit eine solide Existenz aufbauen. Irgendwie denkt hier fast jeder nur noch daran, wie er anderen Leuten das Geld wegnehmen kann, anstatt mal was Sinnvolles und auch für unsere Gesellschaft Nützliches zu produzieren. Kein Wunder, dass unser Land (und nicht nur dieses) immer weiter runterkommt.
Eigentlich völlig richtig
Man kann es vlt auch so sehen, wer Trading betreibt steuert aber nicht seinen teil für die Gesellschaft bei (wie ein Arbeitsloser Hartz4ler der kein Bock hat)
Wer Arbeiten geht macht einen ehrlichen weg und "Baut die Welt"

*edit*
Durch jimmybondy sieht man aber hier das es durchaus Gewinner gibt, Ehrlichkeit vorausgesetzt.


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 11:59
mathesm schrieb:Wenn ich Urlaub mache für 2-3tausend denke ich auch nicht weiter über das Geld nach.
Weil Du es offensichtlich hast.. ;)


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 12:00
Naja dafür gehe ich ja auch Arbeiten und mache einen zweiten Job.
Ich verdiene vlt gut und habe nach dem Tod meiner Tante etwas Geld bekommen, aber ich versuche auch immer mein Geld zu vermehren.
Bisher ging das Gut durch Sparen.


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 12:11
@mathesm

Ich finde es wie gesagt persönlich sehr legitim, Forex und Aktienhandel zu betreiben.
Gut, Spekulationen auf Nahrungsmittel sind etwas anderes, das mag ich nicht so.

Wenn ich ein bischen Geld übrig hätte, würde ich es wohl langfristiger und in sichereren Aktien anlegen, Allianz etwa oder so. Natürlich ein bisschen streuen, am besten einen Berater des Vertrauens haben. =)

Mehr als 500-1000 Euro würd ich in Forex nicht investieren, das Risiko ist ja schon immens, das alles weg geht.


melden
DerTüftler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 12:51
jimmybondy schrieb:
jimmybondy schrieb:Wenn ich ein bischen Geld übrig hätte, würde ich es wohl langfristiger und in sichereren Aktien anlegen, Allianz etwa oder so. Natürlich ein bisschen streuen, am besten einen Berater des Vertrauens haben. =)
Es gibt keine sicheren Aktien. Es gibt nicht mal mehr sichere Immobilien, von denen ich persönlich lange Zeit sehr viel gehalten habe. Was mit dem Goldpreis geschehen ist, hast Du ja schon am eigenen Leib schmerzhaft erfahren müssen. Dabei gilt doch Gold auch als "sichere" Anlage.
Das einzige, mit dem ich persönlich satte und damals sogar spekulationssteuerfreie Gewinne, weil über 1 Jahr im Depot gehalten, eingefahren hatte, waren langlaufende Bundesanleihen.
Doch was les ich da in der Zeitung (hatte es ja vor ein paar Tagen schon mal gepostet):
http://www.welt.de/finanzen/article112468144/Euro-Staaten-beschliessen-Enteignungsklausel.html

Eine Schande ist das!
Erst nehmen uns die Politiker die DM weg und in Zukunft kann man wegen diesem Scheiß Euro nicht mal mehr in festverzinsliche Papiere investieren.


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 12:56
@DerTüftler

Das Gold war schmerzhaft weil es im Forex diesen Hebel gibt, bei mir war er 1:100.

Da werden aus 10 Euro quasi 1000, umgekehrt geht es auch, da werden aus 1000 dann 0.


melden
DerTüftler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 13:11
@jimmybondy
Auch ohne Hebel kann schon das ganz einfache Kaufen von physischem Gold schmerzhaft sein.
Zum einen gibt es da ja Gebühren, dann kann der Staat, der ja immer erfinderischer im Abkassieren wird, so mir nichts dir nichts mal eine eigene Goldbesitzsteuer einführen oder- ja gibt´s denn sowas? - den Kauf von Gold gleich ganz verbieten, das hat es ja tatsächlich selbst in der größten "Demokratie" der Erde schon mal gegeben:

Wikipedia: Goldverbot#Besitzverbot_im_Inland

Und da zerbrechen wir uns noch darüber die Köpfe,ob man mit Forex-Trading langfristig Gewinne einfahren kann.


melden
DerTüftler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 13:18
Edit:
Apropos schmerzhafter Goldkauf:
Wenn man beim Zahnarztbesuch in Goldinlays investiert, mag das zwar auch schmerzhaft sein, aber ob einem so eine Füllung dann bei einem möglicherweise wieder eingeführten Goldverbot aus dem Mund gerissen wird? Könnte vielleicht schmerzhafter sein als ein Hebel von 1 : 1000.


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 14:32
@mathesm


ich bin auf Binäre Optionen reingefallen.


im Demokonto alles paletti.


Im Echtgeldkonto, da kann man innerhalb der letzten 30sek nicht mehr eingreifen,

und dort hat sich immer alles in kürzester Zeit auf den Kopf gestellt, ins Gegenteil verwandelt.



Sitz der Firma: Zypern.

Mein Verlust: 100,-


Von Forex bin ich auch schonmal angesprochen worden da steht im Kleingedruckten,

daß die Firma auch das Recht hat, GEGEN die Interessen des Einzelanlegers zu wetten.


und das tut sie wohl auch hin und wieder.



mfg,


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 16:47
@thomaszg2872
Auch schon komisch das du in den letzten 30sek nichts mehr machen kannst, wahrscheinlich beabsichtigt um sich so dein Geld zu hohlen.
Das zeigt das es doch Betrug sein muss.
Wobei 100€ Verlust ist ja noch nichts.
Anderer Seits kommt das auf jeden persönlich an.

Du schreibst aber:
thomaszg2872 schrieb:Von Forex bin ich auch schonmal angesprochen worden da steht im Kleingedruckten,

daß die Firma auch das Recht hat, GEGEN die Interessen des Einzelanlegers zu wetten.


und das tut sie wohl auch hin und wieder.
Meinst du damit das die wenn du kaufen willst die Verkaufen und umgekehrt?
Das sei dann natürlich eine absolute Schweinerei.

*edit* Rechtschreibung


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 17:23
Von welchen Anbietern wird den überhaupt geredet?

Von etoro etwa kenn ich solches gebahren nicht, von trading212 auch nicht.

Da kauft und verkauft man stets selber, da gibts auch keine 30 Sekunden gegen skalpen oder irgendwas anderes in der Art.

Man ruiniert sich also wenn schon, dann wirklich nur selber! :D


melden
Anzeige

Forex Trading oder doch nur Betrug?

14.01.2013 um 18:26
Bei Trading212.com hatte ich gehandelt, Verzögerung gab es aber nur 1-2sekunden.
Seltsamer weise änderte sich genau in den paar Sekunden der Kurs immer zu Ungunsten.
Im Demo ging alles sofort.
Das war aber nicht das Haupt Problem, sondern eher Die Techniken welche im Demo Funktioniert haben hatten hier keine Wirkung mehr.
Bis zum Punkt des Investieren ging es gut, ab dann war leider aus.

Wie gesagt im Demo Konto Funktionierte alles Super im Echtgeld nichts mehr.
So war meine Erfahrung.
Demo Konto habe ich Freitag noch getestet und fuhr tolle Gewinne.
Echtgeld lasse ich nun sein.
Warum soll ich mein Geld weg schmeißen?
Ich glaube dafür gibt es keinen Grund.

Es ist leider genauso wie diese Internet Casinos bisher gewesen, im Demo Gewinnst du mit Echt Geld verlierst du.
So war meine Erfahrung.

Aber scheinbar gibt es ja doch ein paar die was gewinnen.

Wie schrieb hier aber bereits schon mal einer
Im Lotto gibt es auch wenige Gewinner.
Ich denke im Online Casino gab es auch schon Gewinner.

Möglich auch: Sie holen sich wirklich nur das Geld, damit es aber nicht auffällt spielen sie dem einen oder andern schon mal ein paar Gewinne zu.

Wissen kann man es halt nicht.


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden