weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Forex Trading oder doch nur Betrug?

184 Beiträge, Schlüsselwörter: Trading, Trade, Forex, Traden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forex Trading oder doch nur Betrug?

03.09.2014 um 17:33
MVIRUS schrieb:Mit 20€ kannst du nichts reißen. Dir fehlt dadurch einfach die Möglichkeit den Trade abzusichern.
Mein Startkapital war eigentlich schon viel zu wenig.
Naja, du kannst durchaus kleine Kontrakte zu wenigen € abschließen, das ist je nach Handelsanbieter anders. 20 € sind sicher zu wenig, da es eine Mindest-Margin gibt und die höher liegen dürfte, aber 100 € reichen definitiv aus, um sich 2-stellige Gewinne zu holen.

Es sei denn, du tradest ohne garantierten Stop-Loss, dann könnte das u.U. tatsächlich nicht reichen.


melden
Anzeige

Forex Trading oder doch nur Betrug?

03.09.2014 um 17:51
@Scox

etoro handelt (falls sich nichts geändert hat) ausschließlich mit CFD´s.
Das er mit 20€ dort etwas bekommt ist klar. Aber bei dem Budget hat er keine Chance seinen Trade abzusichern. Dort ist einfach kein Raum. Der kann nur mit einem riesen Hebel einsteigen und innerhalb wenigen pips ist die Kohle verbrannt.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forex Trading oder doch nur Betrug?

03.09.2014 um 19:36
@MVIRUS
MVIRUS schrieb:Aber bei dem Budget hat er keine Chance seinen Trade abzusichern. Dort ist einfach kein Raum.
Doch, bei 'garantiertem' Stop-Loss ist das möglich. Sowas bietet IG bspw. an. In dem Fall kannst du auf den DAX als Basiswert (CFDs) z.B. sehr kleine Kontrakte handeln und mit einer Mindest-Margin von 22 € einsteigen. Bei garantiertem Stop-Loss wären dann nur die 22 € weg, solltest du verlieren. Und hast du 100 im Depot, reicht das locker, um diesen Verlust abzufedern.

Andernfalls bieten normale Stop-Loss-Limits nicht diese Sicherheit. D.h., du kannst trotz Setzen eines Limits in der Order innerhalb von Mikrosekunden unter dieses abstürzen und Verluste über deinen Puffer hinaus machen. Insofern ist das Risiko bei 100 € dann schon nicht so klein, da geb ich dir Recht.


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

04.09.2014 um 08:47
@Scox
Wir schreiben etwas an einander vorbei.
Das mit dem garantierten SL ist klar(etoro bietet diese Option übrigens nicht an, soweit ich weiß)
In unserem Rechenbeispiel gehen wir von einem Startkapital von 40€ aus (20€ davon als Bonus, welche nur gehandelt aber nicht ausgezahlt werden kann)
Nun kann er abgesichert traden, mit viel Raum, was wiederum einen lächerlichen Gewinn im cent Bereich abschmeißt, oder einen großen Hebel welcher bei etoro Kontrakte für 5€ ermöglicht, die aber bereits nach 25pips in die falsche Richtung 100% verlust bedeuten.
Man geht eigentlich von der Regel aus, nie mehr als 5% seines Gesamt-Kapitals in einzelnen Trades zu investieren. Das ist bei dieser Summe einfach unrealistisch. Er sollte also seinen SL maximal auf 2€ setzen. Also sind wir bereits nur noch bei 10pips. Dazu kommt noch die margin, die uns eh schon -3pips beschert. Jetzt befinden wir uns also bereits im Bereich des Glückspiels mit 7 bis zum SL;)

Was ich sagen will:
Mit 40€ kann man auf biegen und brechen nichts reißen ohne tatsächlich vom Glück geliebt zu werden.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forex Trading oder doch nur Betrug?

04.09.2014 um 19:38
@MVIRUS
MVIRUS schrieb:oder einen großen Hebel welcher bei etoro Kontrakte für 5€ ermöglicht, die aber bereits nach 25pips in die falsche Richtung 100% verlust bedeuten.
Bei IG sind 1 €-Kontrakte möglich. Dafür brauchst du 22 € Mindest-Margin (2 Kontrakte sind Minimum), bei garantiertem SL kostet's zwar 3 Spread-Punkte, die du vom Gewinn abziehen darfst, aber dafür bist du dann immerhin von dem Risiko befreit, unter deine Margin zu rutschen. Bei 22 € bedeutet das 11 Spread-Punkte Raum, bevor das SL-Limit erreicht ist.
Sollten innerhalb der Order 10 Punkte in die gewünschte Richtung gutgemacht werden, kannst du dir einen 2-stelligen Gewinnbetrag abholen, vorausgesetzt, du schließt die Position dann auch. Wenige Cent sind das nicht, sondern durchaus schon 17 €, die sich auf die ursprünglich hinterlegte Margin addieren.
MVIRUS schrieb:etoro bietet diese Option übrigens nicht an, soweit ich weiß
Kann jeder halten wie ein Dachdecker, aber für mich wäre das eher nichts. Schon gar nicht bei kleinen Einsatzbeträgen.

Außerdem, selbst, wenn du dein anfängliches Budget als unzureichend bedauerst, kannst du auf einen 5-stelligen Endbetrag schauen. ;) Sicherlich gehört da auch viel Glück zu, doch das meiste ist, wie ich finde, pure Psychologie inkl. Hintergrundwissen.


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

04.09.2014 um 20:55
@Scox
Ich bin sogar der Meinung, dass die Psychologie eine gewaltige Rolle spielt.
Am besten "handelt" man einfach, wenn man keine Angst vor Verlusten hat.

Für mich war mein Startkapital überflüssiges Geld, welches ich vermutlich anderweitig lediglich für Zigaretten und Fastfood ausgegeben hätte.
Hätte mich nicht geärgert wenn ich es verzockt hätte.
Und alles was danach durchs traden verdient wurde, war und ist immer noch Spielgeld für mich.
Ich habe dazu kein Bezug. Ich bin nicht darauf angewiesen, weil mein Job genügend zum leben abwirft. Einen kleinen Teil davon habe ich für mich genommen, als kleine Finanzspritze für ein neues Auto. Das meiste Geld habe ich in Geschenke für meinen Sohn investiert. Einfach mal einen übertriebenen Geburtstag gefeiert ;)

Ein alter Bekannter von mir war genau anders. Der hatte von Anfang an den Plan seinen Lebensunterhalt damit zu verdienen. Hat sein komplettes Erbe von knapp 50.000€ innerhalb von 3Monaten verzockt. Immer mit dem Gedanken, der kleinste Verlust muss umgehend wieder reingeholt werden.

So funktioniert es aber nicht.
Die Börse ist dein Freund und man sollte es tunlichst vermeiden, ihr feindselig gegenüber zu treten.
Denn machst du sie zu deinem Feind, wird sie dich vernichten...


Heute hatte ich aber mal wieder Glück. Nicht weil ich was Gewonnen habe, sondern weil ich zu lange gezögert habe. Der Spass hätte mich sonst 200$ gekostet.
Bauchgefühl sei dank :D


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forex Trading oder doch nur Betrug?

06.09.2014 um 21:15
MVIRUS schrieb:Am besten "handelt" man einfach, wenn man keine Angst vor Verlusten hat.
Absolutely!

So, wie du es beschreibst, ist es das beste Mindset, was man beim Traden haben sollte. So und nich anders! Dein größter Gegenspieler sind nicht der Broker, die Basiswerte, die Pips oder sonstwas, sondern die Gier, deine eigene verdammte Gier. Wer das kontrollieren kann - und das schaffen nachweislich die wenigsten der wenigsten - die gewinnen durch's Trading auch.
MVIRUS schrieb:Ein alter Bekannter von mir war genau anders. Der hatte von Anfang an den Plan seinen Lebensunterhalt damit zu verdienen. Hat sein komplettes Erbe von knapp 50.000€ innerhalb von 3Monaten verzockt. Immer mit dem Gedanken, der kleinste Verlust muss umgehend wieder reingeholt werden.
Joo, mit der Einstellung konnte er nur verlieren. Wer seine Emotionen nicht beisammen halten kann, sollte die Flossen vom Handeln lassen. Deswegen kommen für mich aber auch nur kleinere Beträge in Frage. Ich möchte weder abhängig vom Traden sein oder in irgendeiner Weise in ernsthafte Existenzprobleme fallen. Man muss seine Grenzen und Prinzipien aus dem FF kennen.
MVIRUS schrieb:Die Börse ist dein Freund und man sollte es tunlichst vermeiden, ihr feindselig gegenüber zu treten.
Denn machst du sie zu deinem Feind, wird sie dich vernichten...
Naja, sofern die dargestellten Kurse auch wirklich die echten Spreads von der Börse sind. Gibt ja genug Anbieter, die einfach ihre eigenen Kurse zwischenschalten und tatsächlich auch so manipulieren, dass du als Trader Verluste einfährst. Bei CMC bspw. gab's derartige Vorfälle mal und das hat den Ruf von diesem und anderen Anbietern sowie Daytrading generell ziemlich beschädigt.

Meine Glühstrümpfe zum börslichen Verdienst! Nach Jahren der Praxis hat man seinen Handelsplan verinnerlicht und reagiert angemessen auf Kursverschiebungen. Viel Erfolg weiterhin. ;)


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

23.02.2015 um 23:24
Heya!

Ich hol den Thread mal eben aus der Versenkung, da ich heute mal ein bisschen mit bdswiss rumgespielt habe.
Ich war etwas überrascht als ich gleich einen Anruf von denen bekommen habe :D

Ich habe null plan vom traden, würde aber gerne anfangen. Habt ihr ein paar einsteiger tipps?
Irgendwelche Bücher die man lesen sollte?
Die Tipps im Netz sind ja alle ziemlich Allgemein gehalten und wäre auch verwunderlich wenn man Frei und ohne Kosten Tipps bekommt wie man schnell an Geld kommt.

Das ganze ist bei mir eine reine Spielerei nichts großes. Startgebühr sind 200€ und heute habe ich immerhin schon mal 80€ "verdient" was aber mehr Glück als können war.

Ich würde gerne tiefer in die Materie gehen, da ich neben der Arbeit immer wieder mal ein bisschen Zeit habe.
Die 60 Sekunden trades haben ja sowas von Las Vegas :D


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

24.02.2015 um 01:19
@phenix

Hallo phenix,
geh mal auf diese Seite:http://www.toptestsieger.de/die-bdswiss-abzocke-bdswiss-com-erfahrungen/

Wenn du danach bei diesem Anbieter weitermachen willst ok, dann mach weiter.


Venerdi


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

24.02.2015 um 07:21
phenix schrieb:heute mal ein bisschen mit bdswiss rumgespielt habe.
Ich war etwas überrascht als ich gleich einen Anruf von denen bekommen habe :D
Dann wird es dich bestimmt nicht überraschen, nicht den letzten Anruf von denen bekommen zu haben.
Lass mich raten, eine nette Dame mit sympathischer Stimme hat dich nach deinen Erfahrungen gefragt und als du ihr sagtest Anfänger zu sein, gab sie dir einen guten Rat was die höhe deiner Ersteinzahlung betrifft? Was war es? 500Euro?
phenix schrieb:Ich habe null plan vom traden, würde aber gerne anfangen. Habt ihr ein paar einsteiger tipps?
Der ultimative Einsteigertipp = such dir einen Broker mit einem Kostenlosen Spielgeld-Konto um erst einmal die Grundlagen verstehen zu lernen. Ebenso solltest du die Finger von Binäroptionen lassen und mit CfD's anfangen.
phenix schrieb:Die Tipps im Netz sind ja alle ziemlich Allgemein gehalten
Liegt daran, dass es keinen Masterplan an der Börse gibt. Es ist Spekulation, keine feste Größe die man selbst beeinflussen kann. Du stehst mit deinem Surfbrett auf dem Meer. Entweder du erkennst die Welle und nimmst sie mit oder verpasst sie. Selber Wellen zu erzeugen, die dich zurück zum Strand tragen ist unmöglich!
phenix schrieb:wäre auch verwunderlich wenn man Frei und ohne Kosten Tipps bekommt wie man schnell an Geld kommt
Einen Tipp habe ich: Trading-Tipps im Internet verkaufen;)


Fühl dich nicht verarscht von mir!
Viele Leute wollen schnelles Geld an der Börse verdienen. Und nochmehr Leute bieten dir die ultimativen Tipps für wenig Geld an. Das ist aber alles Blödsinn. Stell dir mal vor du hättest eine grandiose Geschäftsidee, die dir sehr viel Geld in sehr wenig Zeit einbringt. Würdest du diese Idee mit anderen teilen und dadurch deine Konkurrenz vergrößern, was wiederum dafür sorgt, dass du kaum noch etwas mit der Idee verdienst, weil sich jeder andere nun auch ein Stück vom Kuchen holt?!

Ich bin viele Jahre an der Börse aktiv und kann eines mit Gewissheit sagen. Um damit glücklich zu werden brauchst du vor allem zwei Dinge. Abstand zu deinem Startkapital und eine Menge Glück.


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

24.02.2015 um 08:08
Naja betrug bzw abzocke....das wäre es wenn sie mir mein Geld nicht mehr auszahlen. So wollen sie halt ein Geschäft machen und mehr auch ncith....wie alle halt.

Und klar sollte ich mehr einzahlen 😀

Aber soweit habe ich das unter Kontrolle das ich mich von sowas nicht mehr verarschen lasse. War im übrigen ein Mann mit etwas gebrochenem deutsch 😀
Glaube die Frau bekommt man nur bei 500€ startkapital 😉


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

24.02.2015 um 08:17
Btw Tipps für andere Plattformen die nicht so abschneiden wie Bdswiss 😀


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

24.02.2015 um 09:25
@phenix

Du wirst zu jeder Tradingplattform Seiten finden, die groß Betrug und Abzocke schreien.
Liegt einfach daran, dass viele Leute das schnelle Geld verdienen möchten und nicht damit zurecht kommen, wenn alles kopflos verzockt wurde. Die Schuld hat natürlich irgendwer anderes. Es liegt natürlich nicht an ihrem eigenen Versagen.

Ich habe auch noch ein Konto bei bdswiss.
Ich habe mich dort vor einigen Jahren mal auszahlen lassen, was auch funktioniert hat. Allerdings war es etwas kompliziert und hat gedauert. Plötzlich musste ich ein weiteres mal mein Konto verifizieren, diverse Nachweise bringen, wurde telefonisch immer wieder hingehalten, bzw bequatscht doch lieber mit dem geschaffenen Polster weiter zu spekulieren. Das zog sich 4-6Wochen.
Da musst du halt konsequent bleiben.

Ich würde dir trotzdem empfehlen, erstmal mit einem Demokonto zu arbeiten. Deine 80€ sind ganz schnell wieder futsch, wenn du nur Glücksspiel betreibst


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

24.02.2015 um 09:29
Gibt es in dem Bereich überhaupt seriöse Plattformen? ^^

Kann man bei seiner Haus und Hof Bank auch in dem Umfang Aktien handeln?


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

24.02.2015 um 09:41
Viele Banken bieten sowas in der Art auch an, aber das Kostet dich einiges mehr Und dein Einfluss ist noch geringer. Und 1min-Binäroptionen bietet wohl keine seriöse Bank. Zumindest kann ich mir das nicht vorstellen.


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

24.02.2015 um 19:52
Also ich nutze sowas in der art aber lasse keine bots oder so laufen und mache am tag 100€ Man sollte das aber nicht machen wenn man finanziele probleme hat.


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forex Trading oder doch nur Betrug?

13.06.2015 um 12:52
Wer ernsthaft mit den Trading Geld verdienen will, muss es auch ernsthaft erlernen wollen. Sonst kann man sein Geld gleich im Spielcasino verzocken.

Man kann mit den Trading sehrwohl gutes Geld verdienen, wie mit jeden anderen Beruf auch. Nur ist das Trading mit Schwankungen verbunden. Da ja nicht jeder Trade im Gewinn verlaufen wird.

Man muss sich eben erst die Informationen aneignen und das gesammelte Wissen von klein auf vorsichtig anwenden.

Für alle die das schnelle Geld wollen ist das nichts. Und man sollte nur das Geld einsetzen was man im Verlustfall auch nicht vermissen wird. Alles andere wäre verantwortungslos gegenüber sich selbst und man wird zu 99 Proznet auf die Schnauze fallen.

EIn Chirurg wird seine Materie erst beherrschen wenn er praktishe Erfahrung gesammelt hat und nicht nur in Bücher studiert hat. So auch beim Traden Theorie nützt alles nichts, wenn man dieses nicht in die Praxis umsetzt und es den Erfahrungen lernt.


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Forex Trading oder doch nur Betrug?

13.06.2015 um 13:05
Eine Weisheit: "Ich hoffe nie im Verlust. Ich hoffe immer nur im Gewinn"..

Das heisst man schliesst einen Trade immer wenn man nach einer gewissen Zeit im Verlust ist. Wenn ein Trade nicht für einen Läuft dann ist es echt besser in zu schliessen, bevor man noch mehr verliert. Dafür gibt es gewisse Stopp Loss regeln usw.

Es geht darum sich Gewinne abzusichern und Verluste schnell zu begrenzen. Wer ohne Stopps tradet, dem kann keiner helfen.


melden

Forex Trading oder doch nur Betrug?

27.06.2015 um 20:52
Ich komme selber beruflich aus dem Finanzsektor. Wenn du Geld investieren willst investier am besten in Fonds. Die Zinsen bei den Banken sind Mist aktuell (wird aber wieder steigen). Wenn du nen relativ alten Bausparvertrag mit guten Guthabenszinsen hast oder ein altes Sparbuch wären das noch konventionelle Alternativen.

Mit Aktien zu spekulieren rate ich meinen Kunden solange nicht, bis sie das nötige Kleingeld auf der Seite haben.
Also nix spekulieren wenn nix (wenig) da.
Denn wenn du eh nicht Rücklagen hast und du vielleicht nen tausender verzockst ist es kacke .


melden
Anzeige

Forex Trading oder doch nur Betrug?

27.06.2015 um 20:54
Achso und bleib bei einem gleichbleibendem, regelmäßigen Beitrag um den Cost-Averge-Effect sinnvoll auszunutzen.


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
SmartRefrigerator58 Beiträge
Anzeigen ausblenden