Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisstenfall Gabriele Speth

Vermisstenfall Gabriele Speth

15.11.2014 um 06:49
@häfler ja ich war vor Ort. Du fragtest ob dasselbe aufgefallen wäre wie dir ? Was ist dir aufgefallen ??


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

15.11.2014 um 07:00
@häfler du sagtest auch, gerade in Riedern haben sich schon seltsame Dinge ereignet... mich würde sehr interessieren was du damit meinst !!


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

15.11.2014 um 10:23
Hallo alle zusammen, bin ganz neu hier, lese aber schon länger mit, ich komm auch aus der nähe von fn und der fall Gabi Speth ist mir auch bekannt, ich finde es sehr komisch das obwohl wir hier so ländlich leben und so etwas bisher noch nie passiert ist (soweit ich mich erinnern kann, bin erst 25) das die Zeitungen 2 Jahre später am jahrestag des verschwinden nichts mehr berichten.

Das mit dem Handy bei xy... Glaube auch das das nur bedeuten soll das sie nicht viel Wert auf ihr Handy gelegt hat, ist echt bei vielen älteren Leuten so, ich selbst hab auch oft kein Bock zu telefonieren

Ich finde es so schlimm das der Täter oder die Täterin noch immer frei rumläuft....ich gehe nicht mehr alleine auf Landstraßen spazieren, auch nicht mehr in Wald

@häfler wo ist in Schnetzenhausen ne Müllkippe ? in Raderach ist auch eine, oder meinst du die ?
Was meinst du für "komische Sachen in Riedern" ?


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

15.11.2014 um 10:28
Achso doch es gab hier am See schpnmal was spektakuläres, der taximörder, wurde aber zum Glück ziemlich schnell gefasst, ansonsten ist es bei uns echt friedlich


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

15.11.2014 um 12:32
@Lina2014 einen Onlineartikel gibt es wenigstens zum zweijährigen Verschwinden:

http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/friedrichshafen/Wenn-ein-Mensch-einfach-verschwindet-Fischbac...

Eine Mülldeponie wäre mir dort nirgendwo aufgefallen, zumindest sicher nicht in unmittelbarer Nähe ihres Spazierweges.

Ansonsten ist es halt auch schwierig, darüber immer wieder zu berichten, weil es nunmal absolut keine Anhaltspunkte und schon gar nichts Neues gibt... die Chancen, dies durch gezielte effiziente Ermittlungsarbeit zu klären sind mittlerweile gleich Null... nur der Zufall oder ein etwaiger (vermeintlicher) geständiger Täter, oder für den unwahrscheinlichen Fall dass sie doch freiwillig gegangen ist (was ich persönlich ausschließe), dass sie selbst sich meldet, kann hier jemals noch Licht ins Dunkel bringen...


melden
häfler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Gabriele Speth

15.11.2014 um 14:01
@maxxb74
@Lina2014

Die Müllkippe ist in Raderach und sie ist scheinst Haus am Wald vorbei gekommen, und von Haus am Wals bist zu Müllkippe sind es zu Fuß weniger als 5 min. Na ja in Riedern ist schon so allerhand passiert. Auch schon nen Mord. Ja da hinten ist keine sau wo Gabi spazieren war, daher sieht es auch keine sau wenn da hinten ein Auto fährt.


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

15.11.2014 um 14:08
Aber denkst du nicht, man hat die Müllkippe auf den Kopf gestellt, wenn sie doch so nah ist? Man hat doch meiner Meinung nach so ziemlich alles im Umkreis auf den Kopf gestellt, wenn ich mich recht entsinne.

Abgesehen von der Müllkippe, gibt es so viele Orte, wo man Leichen verschwinden lassen kann, dass sie nie oder erst sehr spät gefunden werden. Allein hier im forum gibt es genügend Beispiele, leider ist es doch recht einfach, wenn man sich nicht ganz doof anstellt. Ich denke auch, dass man sie so schnell nicht mehr finden wird, vorausgesetzt sie ist nicht mehr am Leben, was ich leider vermute. Mittlerweile darf man ja auch kaum mehr von einer Leiche sprechen, sondern einzelne Knochen, wenn sie z. Bsp. In einem Wald liegt.


melden
häfler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Gabriele Speth

15.11.2014 um 15:40
@obskur
Ich glaube auch das sie nicht mehr lebt. Ich finde das zu wenig gemacht wurde.


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

15.11.2014 um 15:55
Zu wenig gemacht aus polizeilicher Sicht wurde mE hier sicher NICHT. Obwohl es sich um eine erwachsene Person handelt hat man noch am selben Abend die Vermisstenanzeige entgegengenommen und noch in der Nacht umfangreiche Suchaktionen eingeleitet, am nächsten Tag mit Hundertschaften, Hubschrauber, Wärmebild und Mantrailerhunden. Und seid euch sicher, auch das familiäre, freundschaftliche und kollegiale Umfeld von Gabi Speth wurde mit Sicherheit gründlichst durchleuchtet, wie bestimmt auch eine Auswertung ihres Handy sowie etwaiger PC´s im Haus vorgenommen wurden. Diese Maßnahmen haben hier leider allesamt keine Spuren und keinen Hinweis erbracht.
Erst dann geht man bspw. zu XY, weil man dann unbedingt aus Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen ist, aber auch diese Maßnahme führte zu nichts, seltsamerweise nicht einmal zu sonst durchaus üblichen Sichtmeldungen.
Dass die beiden Frauen, die sie gesprochen haben sollen, sich bis heute nicht meldeten, erscheint mir ebenso äußerst seltsam. Zumal die Öffentlichkeitsarbeit in der Region in der Zeit nach dem Verschwinden sehr aufwendig war und man eher nicht annehmen muss, dass Leute aus der Umgebung dies nicht mitbekommen haben.
Wenn das alles nichts bringt, dann ist auch die Polizei letztendlich machtlos, hunderte FBI-Beamte würden dann auch nichts mehr nützen.


melden
häfler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Gabriele Speth

16.11.2014 um 00:04
@maxxb74

Doch es wurde zu wenig gemacht!


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

16.11.2014 um 04:43
@häfler dann begründe dies bitte sachlich !!


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

16.11.2014 um 07:51
maxxb74 schrieb: Diese Maßnahmen haben hier leider allesamt keine Spuren und keinen Hinweis erbracht.
Oder es ergab Hinweise und Spuren, die aber für einen konkreten Verdachtsausspruch oder eine Festnahme nicht reichten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass man hier nichts mehr hört, weil die Polizei einen Tatverdächtigen hat, den sie aber nicht offiziell als Tatverdächtigen bezeichnen kann, weil die Indizien dafür nicht reichen. Es dürfte einer dieser vielen Fälle sein, die sich irgendwann nur durch Zufall aufklären, oder dadurch, dass der Täter sich verrät.


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

16.11.2014 um 10:36
Nunja, es gibt ja noch die auf einigen Seiten zuvor angesprochene ominöse Sichtung an der Volksbank in der Nähe Ihres Hauses. Diese Sichtung hat sich wie bekannt ist scheinbar als falsch herausgestellt, aber sie hat mich zu einem neuen Gedankengang animiert: Wer sagt denn, dass Frau Speth im Wald oder auf der "einsamen Strecke" verschwunden ist, und nicht erst innerhalb des Ortes. Zugegeben finde ich diese Möglichkeit unwahrscheinlicher als ein Verschwinden im Wald oder auf der Landstraße, aber ganz ausschließen würde ich es nicht.


Von User Granola auf Seite 15
stelle dir vor du machst einen Rundgang und anschließend werden deine Spuren von der Polizei mit Suchhunden aufgenommen.
Der Mann und die Kinder gehen,gingen davon aus, dass die Frau mitten auf der Strasse auf ihrem Spaziergang verschwunden ist, wie auch immer .z.b von einem Auto mitgenommen?
Wenn diese Hunde aber den Weg bis zum eigenen Haus erschnüffeln, was ist dann?
Damit rechnet ja keiner, denn die Frau ist ja lt. Aussagen der Familie auf ihrem Spaziergang verschwunden.
Die Familie oder die Polizei wer auch immer ist erstaunt, dass die Suchhunde nicht mittendrin aufhören, das wäre der Fall wenn sie in ein Auto gestiegen wäre.
Also sagt man dann lapidar.... naja bei den vielen Spuren die sie hinterlassen hat muß diese Spur ja zu unserem Haus führen ,Spur von gestern, vorgestern oder sonstwann von ihren Spaziergängen..
Aber diese Frau Obst in einem bekannten Fall ist auch immer diese Tour gegangen,geradelt jeden Tag !! und diese Hunde haben gänzlich anders reagiert, sodass der Ort des Verschwindens eingegrenzt werden konnte aufgrund von der frischer Spur. Also wurde nur die neueste frische Spur erschnüffelt und nicht von irgendwann.Dann wären diese Hunde bei alten Spuren ja auch nach Hause gelaufen. Das taten sie aber nicht.
Im Falle Frau Speth gab es somit keine aktuelle frische Spur die auf halbem Weg hätte enden müssen.
Die Hunde waren verwirrt. Es gab höchstwahrscheinlich nur eine Spur die zum eigenen Haus endete?
Auch will ich nochmals den Gedanken mit den Spürhunden aufgreifen. Wenn an der Sache mit den Hunden etwas dran ist, dann war Frau Speth vielleicht vor ihrem Verschwinden nochmal zuhause und ist erst danach verschwunden?! Kennt sich jemand damit aus wie Spürhunde "funktionieren" und kann die Aussagen des Users Granola bestätigen? Ist es wirklich so, dass Hunde erkennen können wie alt eine Spur ist?


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

16.11.2014 um 11:31
@diegraefin sehr interessanter Gedanke, das könnte natürlich sehr gut möglich sein.


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

16.11.2014 um 11:42
Mantrailer können auch eine Spur weiter aufnehmen, wenn eine Person in ein Fahrzeug gestiegen und weitergefahren ist. Über das Umluftsystem werden Hautpartikel ins Freie transportiert und die Mantrailer sind so in der Lage, dies aufzunehmen, bspw. auf Autobahnen sogar eine etwaige Ausfahrt zu erschnüffeln.
Soweit mir bekannt ist haben diese Hunde in gegenständlichem Fall eine Spur aufnehmen können, die zum Bahnhof Fischbach führt und weiters zu einem dort angrenzenden, verlassenen Firmengelände.
Dies wurde ebenso auf den Kopf gestellt aber auch dort ergaben sich mW keine weiteren Anhaltspunkte, dass GS jemals dort war.
Die hier angesprochene Möglichkeit, dass GS vielleicht vor ihrem Verschwinden noch zu Hause war um dann wieder wegzugehen, kann sicher nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden, jedoch spricht mE dagegen, dass sie eben in weiterer Folge von niemandem mehr gesehen wurde.
Auch wenn sie an diesem Tag bspw. zum Bahnhof gegangen wäre, so bin ich mir sicher, dass es Sichtungen gegeben hätte und bestimmt sogar mehrere...


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

16.11.2014 um 12:54
@maxxb74
Danke für die Antwort. Ist ja wirklich interessant wie stark der Geruchsinn eines ausgebildeten Hundes ist. Dass die Hunde eine Spur zu einem alten Firmengelände aufgenommen haben, wusste ich gar nicht. Aber seltsam ist es doch allemal, dass sich die Spur dann dort scheinbar plötzlich verliert.


melden
häfler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Gabriele Speth

22.11.2014 um 14:50
Ich bin der Meinung das die Polizei nicht richtig geschaut ist und Frau Speth hier irgendwo liegt! Wie kann es sein das Frau speth nicht mehr als vermisste person auf der deitr vom Landeskiminalamt ist, und andere Leute seit 20 Jahren vermisst sind und diese drauf sind.


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

22.11.2014 um 16:07
Zitat:

Vermisstenmeldung nicht mehr auf der LKA-Fahndungsseite

Inzwischen ist nach Angaben von Wolfgang Hoffmann bei den polizeilichen Ermittlungen Ruhe eingekehrt. „Wir haben keine Anhaltspunkte mehr, denen wir nachgehen können. Solang es keine neuen Hinweise gibt oder sich neue Spuren auftun, wird die Polizei keine weiteren Maßnahmen einleiten“, so Hoffmann. Auch die Internetfahndung wurde inzwischen eingestellt. Seit dem 1. Juli diesen Jahres erscheint die Meldung vom Verschwinden der Ehefrau und Mutter nicht mehr auf der vom Landeskriminalamt gepflegten Internetseite. „In Absprache mit dem zuständigen Sachbearbeiter wurde damals entschieden, die Vermisstenmeldung dort zu entfernen“, sagt der Sprecher der Polizei.


Die Seite müsse überschaubar bleiben und solle nicht als Portal für Langzeitvermisste dienen. Eine Vermisstenmeldung im Internet wird laut Wolfgang Hoffmann nur aufrechterhalten, wenn bei einer Öffentlichkeitsfahndung noch die Aussicht auf Erfolg besteht. „Da die Suche im Internet keine weiteren Hinweise ergeben hat, hat man sich entschlossen, die Meldung rauszunehmen.“
http://vermisstenfaelle-personensuche.forumprofi.de/speth-gabriele-45-spaltenstein-friedrichshafen-f81/45-jaehrige-gabri... (Archiv-Version vom 17.05.2015)


@häfler

muss dir recht geben... ist wirklich seltsam, scheint, als hätte man einfach "aufgegeben"


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

22.11.2014 um 16:46
@häfler
@Columbo20

Angenommen, Frau Speth wurde lebend gefunden, sie ist freiwillig weggegangen und will ihren Aufenthaltsort geheim halten. Würde die Polizei das bekanntgeben?

Wird der Aufenthaltsort des Vermissten festgestellt, wird die Person befragt, ob sie mit der Nennung ihres Aufenthaltsorts den Angehörigen gegenüber einverstanden ist. Die Angehörigen / Bekannten werden entsprechend dem Wunsch des Vermissten (mit oder ohne Bekanntgabe des Aufenthaltsorts) informiert. Sofern die Person wohlauf ist, sie nicht Opfer einer strafbaren Handlung wurde und sie keine strafbaren Handlungen begangen hat, hat sich der Fall für die Polizei mit der Ermittlung des Aufenthaltsortes erledigt.

http://www.bka.de/nn_206014/DE/ThemenABisZ/Vermisstensachbearbeitung/vermisstensachbearbeitung__node.html?__nnn=true#doc...


melden

Vermisstenfall Gabriele Speth

22.11.2014 um 17:57
@nephilimfield

Guter Gedanke.
Ich habe schon Vermissten-Seiten gesehen, wo es eine Rubrik „geklärte Vermisstenfälle“ gab
und mitgeteilt bzw. veröffentlicht wird, dass sich die Person gemeldet hätte, zu den Angehörigen zurückgekehrt wäre oder tot aufgefunden wurde.
Dies ist jedoch sicherlich spezifisch.

In der Sache G. Speth vermute ich jedoch, dass zumindest in der Lokalpresse, die ja auch Suchartikel und Berichte veröffentlich hat, eine entsprechende Meldung erscheinen würde.

Im Falle des Todes könnte es ebenfalls „durchsickern“ , sollte eine Beisetzung im Heimatort durch die Angehörigen stattfinden.
Auch eine lebende Rückkehr würde ja eher nicht „unerkannt“ bleiben.

Aber möglich ist natürlich auch, dass man nie wieder etwas öffentlich über den Ausgang eines Vermisstenfalles „erfährt“, sei es auf Wunsch des Vermissten selbst, bzw. der Angehörigen.

Da der Fall in Aktenzeichen XY einen Beitrag hatte, tendiere ich eher dazu,
dass mitgeteilt werden würde,
wenn es Neues zu der vermissten Person gäbe bzw. sich der Fall geklärt hätte, zumal ja
die Öffentlichkeit um Hilfe gebeten wurde.


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt