weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstenfall Pierre Pahlke

385 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Essen, Pierre.pahlke

Vermisstenfall Pierre Pahlke

28.05.2014 um 13:36
@Feelee

Keine Ahnung was für ein oder ob ein Urteil ergangen ist.
Ob er noch frei war weiss ich auch nicht

Ich meinte damit nur den Bezug zu dem Heim.....


melden
Anzeige

Vermisstenfall Pierre Pahlke

02.06.2014 um 20:09
Mir tat er auch sehr leid, als er da weggeschickt wurde.

Ich habe viel mit behinderten Menschen zu tun. Denen sage ich auch mal, wenn etwas nicht so gut läuft, aber wenn die Kassiererin das wirklich so gesagt hat, mit den mitgebrachten Flaschen, finde ich das auch heftig. Man kann das auch nett sagen. Er ist da bis zu fünf mal täglich gewesen und sie dürften ihn ja sehr gut kennen!

Ich dachte auch, dass in dem Fall viele Fehler geschehen sind. Und hätte mir mehr Mitgefühl gewünscht. Es ging ja in den Geschäften nur um kleinere Beträge für ein Getränk und schon hätte er sein Erfolgserlebnis gehabt.



Ich hoffe ganz fest für ihn, dass er noch lebt und das er wieder nach Hause kommt. Seine Familie und besonders die Oma haben mir so leid getan.


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

09.06.2014 um 20:43
http://www.derwesten.de/staedte/essen/vermisster-pierre-pahlke-ermittler-treten-auf-der-stelle-id9435890.html
Essen/Gladbeck. Die Suche nach dem seit Monaten vermissten Pierre Pahlke aus Gladbeck - sie soll auf jeden Fall weitergehen. Einige Hoffnung auf neue Erkenntnisse hatten sich nicht nur Pierres Eltern, sondern auch der ermittelnde Kommissar nach der Ausstrahlung der XY-Sondersendung über vermisste Kinder gemacht.



Gut zwei Wochen sind seit dem „Aktenzeichen XY“-Spezial vergangen. Die Sendung, die im Vermisstenfall Pierre Pahlke für die Ermittler und Eltern das allerletzte Fünkchen Hoffnung sein sollte. Doch Kriminalhauptkommissar Ralf Menkhorst zuckt mit den Achseln und sagt: „Wir treten weiter auf der Stelle, den entscheidenden neuen Ermittlungsansatz haben wir leider nicht erhalten.“

Ruhrgebiet, sondern auch aus anderen Teilen Deutschlands. Selbst in Österreich und in der Schweiz meldeten sich Zuschauer. Die meisten griffen zum Telefonhörer oder schrieben eine E-Mail, einige erschienen sogar persönlich bei der nächsten Polizeidienststelle.

„Leider waren viele Hinweise ziemlich vage“, berichtet Menkhorst. Etliche Anrufer wollen den seit neun Monaten vermissten 21-Jährigen auf der Straße, in einer Fußgängerzone oder in Begleitung anderer Leute gesehen haben. Realistisch sind diese Angaben nicht. Pierre, seit dem 17. September letzten Jahres vermisst, ist seit der Geburt geistig behindert und deshalb nicht in der Lage, selbstständig Ausflüge zu unternehmen. Er wuchs in Gladbeck auf und war im Sommer 2012 in die Behinderteneinrichtung“Heimstatt Engelbert“ auf der Manderscheidtstraße in Frillendorf gezogen. Zum letzten Mal ist er an jenem Freitagabend zwischen 19.15 und 20 Uhr im Penny-Markt auf der Ernestinen-/Langemarckstraße gesehen worden.

Mantrailerhunde hatten die Spur von Pierre über drei Autobahnen bis nach Holland verfolgt.


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.06.2014 um 18:48
Hallo

Der fall von Pierre ist wirklich seltsam. Ich kann es mir nur so erklären das er entführt wurde weil er ja ziemlich hilflos war und heutzutage so viele bekloppte Leute rumrennen die sowas ausnutzen. Wenn er ein Unfall gehabt hätte hätte sich längst jemand gemeldet und einfach abgehauen ist er bestimmt nicht.


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.06.2014 um 18:53
Aber wohin entführt und wofür? Lösegeldforderung gab es nicht und wenn man den Spuren nach Holland folgt, bringt er dort auch nicht viel, weil auch dort nach ihm gesucht wurde oder noch wird.


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.06.2014 um 19:02
Es gibt auch Fälle in denen irgendwelche idioten Spaß daran haben einen hilflosen Menschen zu quälen und zu foltern. So gestört ist die Welt heute traurig aber wahr. Er muss ja nur an die falschen Leute geraten sein die sich verarscht gefühlt haben weil sie nicht wussten das Pierre etwas zurück geblieben ist oder sich angegriffen gefühlt haben und dann zugeschlagen haben. Solche Typen sind dann nicht auf Geld aus. Heute reicht ein doofer Blick dann wirst du schon zusammen geschlagen !


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.06.2014 um 20:14
@Jenni2509
Aber dann wäre er ja gefunden worden.


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.06.2014 um 20:18
Wie denn wenn er vielleicht irgendwo eingesperrt ist und misshandelt wird ?


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.06.2014 um 20:22
Ja das ist was anderes das was du davor geschrieben hast klang anders


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

10.06.2014 um 20:24
Das sind ja auch nur Vermutungen anders kann ich mir das verschwinden von ihm auch nicht erklären


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Pierre Pahlke

12.06.2014 um 07:09
Essen: Hinweise zu Pierre:

Drei Wochen nach Ausstrahlung der "Aktenzeichen XY"-Sendung mit dem Fall des verschwundenen Pierre Pahlke aus Essen gibt es 90 Hinweise. Der geistig behinderte 21 Jahre alte Pierre wird seit September letzten Jahres vermisst. Die Ermittlungskommission, die vor der Sendung eingestellt worden war, weil es keine Hinweise mehr gegeben hatte, hat die Arbeit nun wieder aufgenommen. Eine heiße Spur ist wohl nicht dabei. Aber alle Erkenntnisse von den Zuschauern werden intensiv geprüft. Die Polizei hat ein großes Interesse an der Berichterstattung. Jede Meldung sei eine Chance, um mehr Hinweise zu bekommen. Der Fall Pierre sei noch längst nicht abgeschlossen.

Stand: 12.06.2014, 06.09 Uhr

http://www1.wdr.de/studio/essen/nrwinfos/nachrichten/studios53258.html


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Pierre Pahlke

17.06.2014 um 10:41
„Die Akte Pierre liegt griffbereit in meinem Büro“
17.06.2014 | 00:24 Uhr

Bald vier Wochen sind seit dem „Aktenzeichen XY“-Spezial vergangen. Die Sendung, die im Vermisstenfall Pierre Pahlke für die Ermittler und Eltern das allerletzte Fünkchen Hoffnung sein sollte. Doch Kriminalhauptkommissar Ralf Menkhorst sagt: „Wir treten weiter auf der Stelle, den entscheidenden neuen Ermittlungsansatz haben wir leider nicht erhalten.“

Der Essener Kommissar hatte im Münchener Studio zusammen mit Pierre Pahlkes Eltern die Fragen von XY-Moderator Rudi Cerne beantwortet. „Gut hundert Hinweise haben wir seitdem erhalten“, sagt er. Weit mehr als zu den anderen drei Vermisstenfällen des Spezialformats „Wo ist mein Kind?“.

Hinweise kamen nicht nur aus dem Ruhrgebiet, sondern auch aus anderen Teilen Deutschlands, aus Österreich und der Schweiz. Die meisten griffen zum Telefonhörer oder schrieben eine E-Mail, einige erschienen sogar persönlich bei der nächsten Polizeidienststelle.

„Leider waren viele Hinweise ziemlich vage“, so Menkhorst. Etliche Anrufer wollen den seit neun Monaten vermissten 21-Jährigen auf der Straße, in einer Fußgängerzone oder in Begleitung anderer Leute gesehen haben. Realistisch sind diese Angaben nicht. Pierre ist seit der Geburt geistig behindert und deshalb nicht in der Lage, selbstständig Ausflüge zu unternehmen.

Er wuchs in Gladbeck auf und war im Sommer 2012 in die Behinderteneinrichtung „Heimstatt Engelbert“ auf der Manderscheidtstraße in Frillendorf gezogen. Zum letzten Mal ist er am 17. September zwischen 19.15 und 20 Uhr im Penny-Markt auf der Ernestinen-/Langemarckstraße gesehen worden.

Im „Trinkgut“-Getränkemarkt neben der „Heimstatt Engelbert“ zählte Pierre zu den Stammkunden. „Ob die Pierre überhaupt noch finden?“, fragt Geschäftsführerin Monika Schleifenbaum. Die meisten ihrer Kunden hätten das „XY-Spezial“ gesehen. „Der Fall Pierre lässt hier niemanden gleichgültig.“

Die Essener Kriminalpolizei steht nach wie vor in engem Kontakt mit Pierres verzweifelten Eltern. Menkhorst kann nachempfinden, wie sehr die quälende Ungewissheit an den Eltern nagt. Das sei das Erschütternde an diesem ungewöhnlichen Vermisstenfall: Dass die Eltern nicht wüssten, ob ihr Sohn noch lebt oder von seinen Peinigern möglicherweise schon umgebracht worden ist. Menkhorst weiß um diese immense seelische Belastung, der die Pahlkes aus Gladbeck ausgesetzt sind. Er sagt: „Sie können ja nicht einmal trauern.“ Sobald Hinweise eintreffen, geht die Suche nach Pierre weiter. Menkhorst: „Die Akte Pierre liegt griffbereit in meinem Büro.“

http://www.derwesten.de/staedte/essen/die-akte-pierre-liegt-griffbereit-in-meinem-buero-aimp-id9481739.html


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

07.08.2014 um 21:54
hui, fast 2 monate schon nichts neues :( schlimm!


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

11.08.2014 um 11:19
Leider noch nichts neues: http://www.derwesten.de/staedte/essen/eltern-des-vermissten-pierre-pahlke-suchen-in-essen-weiter-id9687204.html


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

20.08.2014 um 14:07
Immer noch nichts ?


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

22.08.2014 um 11:08
Leichenfund in Essen:
http://www.derwesten.de/staedte/essen/polizei-findet-skelettierte-leiche-in-essen-kray-id9730138.html

Evtl. der Vermisste? :-/


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

22.08.2014 um 11:28
Die Vermutung liegt sehr nahe, dass es sich dabei um den Vermissten handelt:

Google-Maps: http://short4u.de/53f70d02c15ab

Wurden die Gleise in dem Bereich gar nicht gründlich abgesucht?


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

22.08.2014 um 11:31
Im Bericht steht aber, man schließe einen Zusammenhang zunächst aus. Denke daher nicht, dass die Kleidung und Gegenstände, die man bei dem Toten fand, auf die Sachen von Pierre zutreffen. Außerdem würde ich nach 1 Jahr unter freiem Himmel nicht mehr eine stark verweste sondern eher eine komplett skelettierte Leiche erwarten.


melden

Vermisstenfall Pierre Pahlke

22.08.2014 um 11:32
Es wurde zudem eine Plane und ein Schlafsack gefunden, auch das klingt eher nicht nach Pierre.


melden
Anzeige

Vermisstenfall Pierre Pahlke

22.08.2014 um 11:33
Mal abwarten was es bzgl. Todesursache und Zeitpunkt zu berichten gibt, das müsste sich relativ schnell feststellen lassen, eine zuverlässige DNA-Auswertung wird dann etwas länger dauern, wird aber ein eindeutiges Ergebnis liefern.


melden
412 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden