weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

255 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Lübeck, Marco, 17 Jähriger
Fruchtzwerg01
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

30.11.2013 um 15:46
0,1385822771,Screenshot 2013-11-30-15-44-46Marco K. Aus Lübeck wird seit Sonntag morgen ( 24.11.2013) um 3 Uhr vermisst.
Zuletzt wurde er auf einer Privatparty im "Bunker" (so nennen die Jugendlichen das gebäude) gesehen. Um 3 Uhr morgens wollte er Nachhause gehen, doch da kam der 17 jährige nie an.

Seit dem sucht die Polizei und hunderte freiwillige nach ihm. er musste durch einen Wald nach hause, der aber schon komplett durchkämmt wurde. auch die seen wurden schon mit Tauchern abgesucht. Hunderte Lübecker suchten auch die Sumpfgebiete und verlassenen Gegenden ab. NICHTS. bis jetzt gibt es keine Spur von ihm. Er ist gerade mal 17 jahre alt und jeder von euch kann sich sicher vorstellen, wie freunde und Familie leiden, niemand weiß was mit ihm ist.

Dann gab es eine Spur zur " Esso" Tankstelle 3 km vom "Bunker" entfernt, doch diese Spur blieb auch ohne erfolg. Die viedoaufnahmen der Tankstelle waren zu unscharf, darum konnte ihn keiner darauf erkennen.

Es fehlt jede Spur von Ihm !!!
Haltet die Augen offen !!!


melden
Anzeige
Fruchtzwerg01
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

30.11.2013 um 15:47
107148,1385822838,Screenshot 2013-11-30-15-44-16Das ist das letzte Bild von marco, die Kleidung hatte er bei seinem verschwinden getragen ...


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

30.11.2013 um 19:24
Das ist natürlich immer eine sehr Unfallträchtige Situation im Dunkeln nach einer Party
durch Wald-Sumpfgegend ,sehr wahrscheinlich wohl nicht nüchtern allein nach Hause
zu wollen.
Sollte man so nicht machen ,tja 1.Woche nix, hoffen wir noch das beste!


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

30.11.2013 um 19:48
http://www.ndr.de/regional/schleswig-holstein/vermisst231.html

Suche wird eingestellt.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

30.11.2013 um 21:43
Aliens werden es mit Sicherheit nicht gewesen sein.

Die Wälder dort sind auch nicht verwunschen. Es gibt Wege.

Aber die Nächte waren in der Gegend doch ein wenig frisch.

Und von Winterjacke war nix zu lesen.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

30.11.2013 um 22:21
Diese Tankstelle ist ein guter Hinweis.
Hat diese durchgehend nachts geöffnet?
Weiß das hier jemand?
Dann könnte man den Verkäufer dort befragen oder auch Autofahrer und bei Kartenzahlung diese ausfindig machen.
Dann nochmal Suchhunde in diese Autos schnüffeln lassen.
Ich denke es könnte sein ,dass er von dort irgendwohin mitgenommen wurde.
Ein Verbrechen an dem Jungen könnte möglich sein.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

01.12.2013 um 18:55
Freunde suchen vermissten Marco aus Lübeck
Seit einer Woche ist der 17-jährige Marco Kuster aus Lübeck verschwunden, die Polizei hat die Suche unterbrochen. Freunde und Nachbarn durchkämmten dennoch am Wochenende Wälder und Bunker zwischen Lübeck-Schlutup und Selmsdorf an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern. "Wir suchen nach Hinweisen auf den Verbleib von Marco", sagte Florian Demi zu NDR.de. Nach seinen Angaben wollen die Helfer auch in den nächsten Tagen weitermachen.
Die Polizei sucht im Moment nicht weiter, da die bisherigen Einsätze keine Anhaltspunkte ergeben hätten, sagte ein Sprecher NDR 1 Welle Nord. Die Beamten hätten die ganze Woche nach dem Jugendlichen aus Schlutup gesucht - unter anderem mit Tauchern, Hunden und Hubschraubern. Der 17-jährige war am vergangenen Wochenende nach einer Party verschwunden.

mehr:

http://www.ndr.de/regional/schleswig-holstein/vermisst231.html


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

02.12.2013 um 07:49
Was mich ein bisschen wundert: Das Fahndungsfoto sieht eher aus wie das Bild eines 13jährigen, als das eines 17-jährigen. Ist das evtl. kein aktuelles Bild, oder sieht der Junge einfach ein bisschen jünger aus?

Nachdem die Polizei entlang der Heimwegstrecke nichts gefunden hat, könnte es natürlich sein dass der Junge sich in der Nacht aus unbekannten Gründen, aber durchaus freiwillig in irgendein Auto gesetzt hat. Und auch die Polizei scheint diese Möglichkeit für nicht unwahrscheinlich zu halten. Von da an wäre dann natürlich alles denkbar und eine gezielte Suche kaum mehr möglich. Keine schöne Situation für Freunde und Angehörige und das auch noch so kurz vor Weihnachten...


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

02.12.2013 um 08:51
VERMISSTER TEENAGER/MOPO 02.12.2013
Marco: Freunde geben Hoffnung nicht auf

Die Polizei suchte mit Tauchern und Spürhunden. Freunde und Verwandte hängen Plakate auf, verbreiten die Vermisstenmeldung im Netz. Doch auch sieben Tage nach dem Verschwinden von Marco Kuster aus Lübeck-Schlutup fehlt von dem 17-Jährigen jede Spur. Im Ort herrscht große Sorge. Offiziell aber wird nach Marco am Wochenende nicht gesucht. Das sagte ein Polizeisprecher "NDR1 Welle Nord".

Marco verschwand in der Nacht zum Sonntag. Einfach so. Er hatte auf einer Privatparty im "Bunker", so nennen Jugendliche das Haus an der Straße Föhrenholz, gefeiert. Gegen 3 Uhr wollte er nach Hause, ursprünglich gemeinsam mit einem Freund. Dieser konnte Marco aber nicht mehr finden.

Konnte der Junge weggelaufen sein? Derzeit ist alles möglich, die Polizei ermittelt in jede Richtung. Bei Facebook kursierte kurz ein Gerücht über möglichen Liebeskummer. Dies wurde von seinen Freunden aber vehement dementiert.

Von Mädchen bekam der Schüler stets Komplimente für sein Äußeres, bei seinen Freunden war er beliebt. Auch zu seinen Eltern soll Marco ein gutes Verhältnis gehabt haben. "Klar, es gab auch mal Zoff – aber den hat jeder andere Jugendliche auch", sagt Kumpel Fynn B. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass er abgehauen ist."

Was konnte dann passiert sein? Einige Freunde erzählen, dass Marco auf der Party zu viel getrunken und sogar gekifft hat. Am Donnerstag tauchte eine Videoaufzeichnung von einer Tankstelle an der B104 (etwa 3,5 Kilometer vom "Bunker" entfernt) auf, auf der man den Teenager vermutete. Laut Polizei ist die Qualität jedoch so schlecht, dass eine Identifizierung unmöglich ist.

Seit Dienstag durchkämmen die Ermittler mit Spürhunden den Stadtteil Schlutup, Freitag auch das Waldgebiet in Lauen. Taucher suchten im Schwarzmühlenteich sowie im Kleinen und Großen See an der B104. Doch auch der Einsatz eines Hubschraubers blieb erfolglos.

Freunde und Bekannte setzen die Suche fort. Doch die Verzweiflung wächst: "Ich habe Angst, dass ihm etwas zugestoßen ist", sagt Fynn. "Doch wir geben die Hoffnung nicht auf."

Wer Hinweise zum Aufenthalt des Teenagers geben kann, wendet sich bitte an Tel. 0451-13 10.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

02.12.2013 um 10:19
Schlimme Geschichte!

Was könnte passiert sein?

Dass er auf dem nach Hause Weg in dem Wald liegen geblieben ist, ist nicht anzunehmen, da er sonst längst gefunden worden wäre.

Die Spur mit der Tankstelle ist zwar interessant, jedoch glaube ich nicht (falls er wirklich dort war), dass er nachts um 3 besoffen + evtl. bekifft zielgerichtet 3,5 km durch die Wälder irrt nur um sich dort noch ne Wurst oder ein neues Bier zu holen. Da er auf den Bildern ja nicht identifiziert werden konnte, ist die Annahme sowieso wage.

Wenn er aber wirklich dort war, denke ich eher, er wurde in der Nähe des Bunkers von irgendjmd mit dorthin genommen und die Chance ist groß das er mit dieser Person dann freiwillig oder unfreiwillig weiter gefahren ist. In meinen Augen ist es somit gut möglich, dass er den möglichen Autofahrer schon in dem Bunker oder draußen davor kennengelernt hat und ihn auch möglicherweise schon vorher gekannt hat, da er mit diesem zur Tanke gefahren ist...

By the way: Es gab doch hier im Forum mal eine Unfallserie von jungen Männern die nachts nach Partys verschwanden und später in Flüssen bzw. Staumauern gefunden wurden. Kann sich daran noch jmd erinnern bzw. ist da vielleicht eine Verbindung herzustellen???


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

02.12.2013 um 10:20
Achso, natürlich bleibt zu hoffen, dass der Junge einfach eine Auszeit brauchte und spontan abgehauen ist! Hoffentlich!


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

02.12.2013 um 11:03
apple84 schrieb:Achso, natürlich bleibt zu hoffen, dass der Junge einfach eine Auszeit brauchte und spontan abgehauen ist! Hoffentlich!
Diese Hoffnung ist so nachvollziehbar, wie sie unbegründet ist. Denn ersten hat ein 17jähriger in der Regel nicht die Ressourcen über Wochen hinweg spurlos abzutauchen. Und zweitens ist es eher unwahrscheinlich, dass ein Mensch eine Auszeit ausgerechnet nachts um 3, in stark beeinträchtigtem Zustand und bei Eiseskälte antritt.

Wenn man sich hier die Threads zu anderen Vermisstenfällen durchliest fällt, auf dass eine Auszeit immer gerne angenommen wird, weil es die einzige Möglichkeit ist Hoffnungen am Leben zu halten. Leider fällt auch auf, dass sich die Annahme so gut wie immer als falsch herausstellt.

Der arme Junge lebt entweder nicht mehr, oder er befindet sich in einer extrem misslichen Lage.


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

02.12.2013 um 11:32
@apple84
Dies....:
Diskussion: Junge Männer verschwinden nach Disco-Besuch
....die gesuchte Diskussion und noch jemand ist mir aufgefallen, wenn er auch etwas weiter weg und seit ein paar Tagen früher vermisst wird:
http://www.nw-news.de/owl/bielefeld/dornberg/dornberg/9717125_Vermisst_Die_Polizei_sucht_Bielefelder_Fabian_L._18.html


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

02.12.2013 um 11:41
@KonradTönz1
Der arme Junge lebt entweder nicht mehr, oder er befindet sich in einer extrem misslichen Lage.

Für einen Teenie ist es gar nicht so einfach, plötzlich auf sich allein gestellt zu sein.
Auch wenn man sich eigentlich schon stark und adult fühlt.

Mögliche Hintergründe für das Verschwinden können auch hier das freiwillige Entschwinden oder aber ein Unglücksfall sein.
Ebenso besteht gleichzeitig auch die Möglichkeit, dass er Opfer eines Verbrechens geworden sein könnte.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

02.12.2013 um 12:01
DATUM: 2.12.2013 HAMBURGER MORGENPOST

ENDLICH EINE SPUR?
Suche nach Marco Kuster (17): Handy und Klamotten gefunden!

Seit inzwischen mehr als einer Woche ist Marco Kuster (17) aus Lübeck verschwunden, die Polizei suchte immer wieder mit einem Großaufgebot, Spürhunden und Tauchern - aber hat die Suche nach dem Teenager inzwischen eingestellt. Jetzt wurden angeblich das Handy und Klamotten von Marco gefunden.

Seine Freunde sind verzweifelt. Sie verteilen Handzettel, kleben Suchplakate und die MOPO mit ihrem Kumpel auf der Titelseite an Bäume und Wände. Sie wollen die Hoffnung nicht aufgeben. Die Polizei in Lübeck jedoch hat die Suche nach Marco Kuster aufgegeben. Weitere Suchaktionen, so ein Sprecher, seien "ein Stochern im Nebel".

Es würden "keine Anhaltspunkte für ein weiteres Suchgebiet vorliegen". Deshalb finden "aktuell keine Suchmaßnahmen vor Ort statt".

Neuigkeiten gibt es dennoch: Angeblich wurde jetzt nämlich das Handy des Teenager und Klamotten gefunden. Die Polizei kann dies nicht bestätigen: Es handele sich "offenbar um ein Gerücht".

Der 17-Jährige hatte in der Nacht zu Sonntag auf einer Privatparty gefeiert, wollte zu Fuß nach Hause gehen - doch dort kam er nie an.

Wer Hinweise zum Aufenthalt des Teenagers geben kann, wendet sich bitte an Tel. 0451-13 10.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

02.12.2013 um 12:36
Ein ärgerlicher Artikel, reißerisch und nutzlos. In der Headline wird ein absoluter Hammer präsentiert, der sich dann aber als bloßes, armseliges Gerücht herausstellt. Ich meine, es ist ja schön, dass der Fall in den Medien behandelt wird, aber doch nicht so.


melden
Anzeige

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

02.12.2013 um 13:30
@Jolande
jupp, es gibt Artikel, die man sich sparen könnte


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge
Anzeigen ausblenden