weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

255 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Lübeck, Marco, 17 Jähriger
Surahca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

19.12.2013 um 18:52
@Strandschwalbe
Laut Aussagen der Partygäste ist er aber bereist kurz nach Mitternacht gegangen


melden
Anzeige

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

19.12.2013 um 18:55
@Strandschwalbe

Ich ging davon aus, dass seine letzte Sichtung gegen 03.00 Uhr gewesen wäre.

Wenn das bereits von anderen Anwesenden wie @Surahca darstellt korrigiert wurde, würde das passen.

Dann werfe ich mal ein, dass er entweder orientierungslos war oder diesen Weg wählte, weil er besser beleuchtet sein könnte.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

19.12.2013 um 19:01
@jerry142: Ich ging auch von 3.00 Uhr nachts aus, wurde bei Radio Hamburg so durchgesagt und
von der Presse auch im Raum HH zunächst wohl geschrieben.

Wenn es 24.00 Uhr war, ist er da alleine rumgeirrt oder bereits früher in den Teich gefallen, weil desorientiert.

Ist schon heftig, die Familie tut mir sehr leid.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

19.12.2013 um 19:15
Wann ging diese Party da eigentlich los?


melden
Surahca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

19.12.2013 um 19:25
@Vinni
Zwischen 17 und 19 Uhr begann die Party


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

19.12.2013 um 19:40
Wo ist eigentlich sein Rucksack?

Der Besitzer der Kamera könnte ihn genau so gut live gesehen haben auf dem Monitor und dann hinterher gegangen sein. Da Marco ja schon an der Kamera vorbei war, wäre dies auch nicht erfasst worden da die Kamera ja so bald sie passiert wurde in die andere Richtung zeigt.

Mir ist es nämlich auch nicht begreiflich wieso der Herr erst und ausgerechnet nach seinem Auffinden das Material übergibt.

Würde ich in dem Ort wohnen, würde ich es mir sogar antun und den weg Tagsüber schwankend nachlaufen, also nachkonstruieren und schauen was passiert. Am besten sogar mit Klamotten ins Wasser rein...Selbst wenn man doch stecken bleibt, am Ufer ist das Wasser doch nicht tief. Und man käme doch auch aus seinen Schuhen leichts raus, da diese ja stecken bleiben mehr oder weniger und nicht die Füße an sich.

Er wird doch dann einen Überlebenskamp gehabt haben und wird doch auch um Hilfe geschrien haben. Das müssten doch Anwohner dann gehört haben.

Also so einfach und schnell stirbt man meiner Meinung nach nicht. Irgendwas ist da faul, hab da ein ganz komisches Gefühl im Bauch. :(


melden
Surahca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

19.12.2013 um 19:42
@MarcelNrww
Sein Rucksack war bei ihm und wie soll man aus dem Wasser kommen wenn man Alkohol und Marihuana intus hat und davon sicher nicht wenig? Unter Wasser kannst du nicht viel schreien besonders nicht wenn man auf einem Tripbist, Marco war ca 1,70 groß das Wasser 2 meter tief und der Grund besteht aus Morast


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

19.12.2013 um 19:43
@MarcelNrww
Der Typ hat das Video erst jetzt übergeben, weil er erst nach Auffinden im unmittelbar angrenzenden Teich auf die Idee gekommen ist, dass Marco bei ihm vorbeigekommen sein könnte.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

19.12.2013 um 20:00
Ich kann es mir einfach nicht so recht vorstellen und mein komisches Gefühl kommt auch nicht von irgendwoher. Und ich weiss durchaus wie sich eine Mixtur anfühlt. Alkohol und Cannabis heben sich sogar gegenseitig in ihrer Wirkung auf! Eigentlich sinnlos beides gleichzeitig zu Konsumieren.

Von einem Trip, Film etc kann man bei Cannabis auch nicht sprechen. Man hat bei dieser Droge auch keine Halluzinationen oder sonst was. Psychisch angeschlagene Menschen können eine Psychose entwickeln, aber das ist ein ganz anderes Thema.

Nehmt es mir bitte nicht übel. Von allen Versionen welche im Gespräch waren, ist die offizielle version natürlich die humanste Version und hoffen wir mal dass es so war und nicht irgendein Psycho frei rumläuft.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

19.12.2013 um 20:36
MarcelNrww schrieb:Von einem Trip, Film etc kann man bei Cannabis auch nicht sprechen. Man hat bei dieser Droge auch keine Halluzinationen oder sonst was.
Das kann man wohl nicht verallgemeinern und jeder Mensch reagiert anders darauf. Und so Natur ist die Droge schon lange nicht mehr! Desweiteren weißt Du nicht, was evtl. und in welchem Mengen an Alk konsumiert wurde.

Wie man wohl unschwer sieht, ist der Junge alleine auf dem Video zu sehen und knapp 30 Meter weiter ist dieser Tümpel - woher also kommt nun dieser vermeintliche Psycho? Mit welchem Ansinnen, Mord aus Bock oder Langeweile? Es wird von einem tragischen Unfall ausgegangen - und danach sieht es auch für mich aus.


melden
Surahca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

20.12.2013 um 05:30
@MarcelNrww
Das ist falsch Cannabis und besonders in Kombination mit Alkohol kann sehr wohl einen heftigen Trip auslösen bei uns in Lübeck sind Leute schon auf die Krichen geklettert, eine Stunde im kreis gefahren, haben sich in der Stadt verlaufen oder sind nackt herum gelaufen. Und Marco wird es wohl ähnlich ergangen sein zumal er sich wahrscheinlich an den Lichtern orientiert hat und deshalb den Weg genommen hat den gut auskennen tut man sich dort selbst als Schlutuper nicht.

Ein Psycho war es wenn dann sicher nicht sondern eher ein Bekannter was dann vielleicht auch den Umweg erklären würde aber ich gehe auch stark von einem Unfall aus.

http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Video-von-Marco-Anwohner-hielt-Baender-nicht-zurueck

ich vermute mal stark dass man von der falschen Zeit ausgegangen war.


melden
Surahca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

20.12.2013 um 05:36
Ja wo ich mir schon gedacht habe Zitat: "Warum der Lübecker nicht vorher auf die Bänder geschaut hat? „Ich habe am falschen Zeitpunkt gesucht.“ Er durchforstete die Aufnahmen gegen 3 Uhr, diese Zeit hatte die Polizei angegeben" Die Leute von der Party hatten Recht Marco ist früher nach Hause gegangen.


melden
Surahca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

20.12.2013 um 06:02
"Viele finden sowas derbe Assi. Aber Yolo dann ist das Leben nunmal geil ! :D"‎ von Mainstream.
"ja:D und wenn es das alles gibt will ich das auch alles nehmen:D" von Marco
vor 2 Monaten
5 Personen gefällt das

"Bist du auch son chilliger Kiffer ? Shisha, Joint & Alk & das Leben wird Perfekt. *-*"‎ von Mainstream.
"ja normal das bringt es auf denn Punkt:D" von Marco
vor 2 Monaten
8 Personen gefällt das

Irgendwer brachte den Spruch: "Marco ist ein typischer Fall von Yolo strikes back" Und ehrlich irgendeiner dieser Yolo Kiddies musste ja mal draufgehen aber ich bezweifle das Marco was anderes als Alkohol und Marihuana zu sich genommen hatte. Es gibt keinerlei Hinweise darauf und die Obduktion wird sicher auch nichts finden dafür ist er eigentlich nicht der Typ. Vielleicht hat ihm wer "E"s oder K.O. Tropen untergemischt


"Geh dich erhängen du bist hässlich scheiß Kiffer" von Anonymus
"ne man:D" von Marco
vor 5 Monaten

Er war auch nicht überall "beliebt" das unterstreicht meine Theorie dass wenn was passiert ist dann eher durch einen Bekannten wobei ich doch schon eher glaube dass wenn einer seiner Lieferanten oder Kunden im Spiel waren und es vielleicht auch nur ein dummer Unfall war.


"wieviel verdienste im monat mit verticken?" von Anonymus
"200-300€" von Marco
vor 3 Monaten
3 Personen gefällt das

Aber ich halte weiterhin an der gängigen "Unglücks" Theorie fest. Eigentlich müsste ich sagen: "Selber Schuld" wenn ich mir so seine Kommentare durchlese, aber er tut mir dadurch immer mehr Leid. Hat auch teilweise sehr nette Sachen geschrieben das drückt auf die Tränendrüse


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

20.12.2013 um 09:29
Für den am 24. November 2013 verschwundenen und am 16. Dezember 2013 tot aufgefundenen Marco Kuster wird am Sonnabend, dem 21. Dezember 2013, um 17 Uhr ein Gedenkgottesdienst in der Schlutuper St.-Andreas-Kirche veranstaltet.

Der 17-Jährige war auf dem Heimweg von einer Party in den Schlutuper Tannen in einem nahe gelegenen Teich ertrunken. Die Kollekte der Andacht kommt Marcos Familie zugute.

http://www.kirchenkreis-luebeck.de/index.php/home/kurznachrichten/item/2964-st-andreas-schlutup-gedenkgottesdienst-fuer-...


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

20.12.2013 um 13:46
Der Anwohner hätte die Aufnahmen so oder so an die Polizei übergeben sollen.Die Polizei hätte sich sicherlich das ganze Material angeguckt und nicht nur die Aufnahmen ab 3:00 Uhr.Selbst wenn Marco nicht drauf zu sehen wäre,dann wüsste man wenigstens,hier lang ist er nicht gelaufen.Also wäre das Material so oder so wichtig gewesen.

Man hat ja viel mitbekommen,dass Marco wohl öfters Cannabis konsumiert hat und ich weiß aus eigener Erfahrung,dass es mit Alkohol schnell nach hinten losgehen kann.

Nur eine Theorie von mir.

Wohin Marco wollte kann ich nicht sagen,weil entweder hat er sich wirklich verlaufen oder er wollte noch woanders hin.Auf der Party hat er Alkohol getrunken und den ein oder anderen Joint geraucht.Auf dem Weg (Wo auch immer er hin wollte) hat er vielleicht noch einen Joint geraucht?! Wenn er schon Alkohol und Drogen im Körper hatte,dann kann ein weiterer Joint ziemlich gefährlich werden.Dann hat er warum auch immer Panik bekommen,ist ja auch ziemlich unheimlig nachts in dem Gebiet.Wer schon mal im Marihuanarausch Panik bekommen hat,weiß was ich meine.Warum er aber in den Teich gefallen ist,kann ich bis jetzt auch noch nicht nachvollziehen.

Würde mich aber eher den anderen anschliessen und sagen,er ist reingefallen und konnte aus Panik nichts mehr machen,als ein Gewaltverbrechen.

Den Anwohner würde ich jetzt nicht verdächtigen.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

20.12.2013 um 13:49
Also den Anwohner mit der Aufnahme, den sehe ich jetzt auch nicht als jemanden, der sich fehlverhalten hat - so im Nachhinein betrachtet, weil der Fundort in der Nähe liegt - okay - aber eigentlich nicht wirklich. Weil es würde ja bedeuten, dass jedes Anwesen, welches Kameras installiert hat und somit seine Anwohner entsprechend falsch gehandelt haben oder alle ihre Kameras hätten sichten müssen, für den Fall dass Marco dort entlang lief. Da man aber überhaupt nicht wußte, wo genau man ansetzen sollte, kann man auch niemanden beschuldigen.

Der einzige Vorwurf, der dem Anwohner mit den Aufnahmen zu machen ist, ist damit an die Öffentlickkeit (Medien) gegangen zu sein, das hätte er sich knicken können!


melden
Surahca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

20.12.2013 um 13:50
@kalipo
Es ist sehr leicht in so einen Teich zu fallen ein anderer junger Lübecker ist vor nciht allzu langer Zeit betrunken in den Kanal gestürzt. Wahrscheinlich wollte Marco reinstrullern und ist dann ausgerutscht oder gestolpert und wenn der 1,70 Junge in einem 2 Meter Teich mit undichten Boden fällt wird es problematisch. Mit Alkohol und Cannabis intus sich dann aus dem eiskalten Wasser zu retten ist dann sehr schwierig

Ps: Ich kenne zwei andere Lübecker die auch beim strullern betrunken ins Wasser gefallen sind allerdings waren die nicht alleine unterwegs weshalb die sein Schicksal jetzt nicht teilen.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

20.12.2013 um 13:52
@Surahca

Ja das hört sich sehr wahrscheinlich an,aber es ist einfach nur so unfassbar,weil der Fundort so nah am Bunker ist.


melden
Surahca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

20.12.2013 um 13:56
@kalipo

naja nah am Bunker ist relativ das sind immer noch 300 Meter Luftlinie und er hatte einen Umweg genommen. Die Leiche hätte man auch nciht finden können da sie untergegangen sein wird abgesucht wurde der Bereich ja die Kameras sind der entscheidende Faktor den man übersehen hat.


melden
Anzeige

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

20.12.2013 um 14:00
jetzt mal eine ganz allgemeine frage: weiß jemand warum manche ertrunkene direkt nach dem ertrinken an der wasseroberfläche treiben und andere für tage oder wochen verschwunden sind bis die fäulnisgase sie nach oben holen?
ist das einfach zufall und von fall zu fall verschieden oder gibt es da nachweisbare faktoren?


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden