Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

KonradTönz1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 08:04
Ein Vermisstenfall aus meiner Gegend:

http://www.stimme.de/polizei/heilbronn/17-Jaehriger-verschwindet-auf-dem-Heimweg;art1491,2962498

Der Ablauf, wie er in dem Artikel geschildert wird, wirkt äußerst mysteriös:

Der Vermisste befand sich mit zwei Freunden auf dem Heimweg, als drei andere junge Männer, die den beiden Freunden des Vermissten offensichtlich unbekannt waren, zu ihnen aufgeschlossen haben sollen. Urplötzlich soll dann der Vermisste mit zwei aus der unbekannten Gruppe losgerannt und seitdem verschwunden sein. Die beiden Freunde des Vermissten sollen die, mit denen der Vermisste losgerannt ist später nochmal getroffen, vom Verbleib ihres Freundes aber nichts erfahren haben. Davon dass sich der Vermisste und dessen Freunde von der anderen Gruppe bedroht gefühlt hätten , ist in dem Artikel nicht die Rede. Auch wird kein wirklich greifbarer Anlass für das plötzliche Losrennen erwähnt.


melden
Anzeige

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 09:49
KonradTönz1 schrieb:Urplötzlich soll dann der Vermisste mit zwei aus der unbekannten Gruppe losgerannt und seitdem verschwunden sein.
ziemlich verwirrend..
man müsste erstmal die beiden anderen fragen, warum sie überhaupt mit losgerannt sind.. :ask:
und ich frag mich, ob die zwei nur einen auf ahnungslos tun

"Er sei an dem Abend ziemlich alkoholisiert gewesen, sagen sie. "

kann ein ziemlich alkoholisierter denn so weit rennen? :ask:
für mich klingt das etwas nach einem versuch, die polizei schnell von sich abzuwimmeln, damit der vermisste als "alki, der sich selbst in gefahr brachte" abgestempelt wird


melden

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 09:55
@KonradTönz1

Die Geschichte hörst sich so unwahrscheinlich an, dass Sie schon wieder wahr sein könnte.

Aber weit kann er doch nicht gekommen sein, wenn er alkoholisiert war.
Wirklich sehr merkwürdig.


melden
KonradTönz1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 10:03
Darth_sweety schrieb:man müsste erstmal die beiden anderen fragen, warum sie überhaupt mit losgerannt sind..
Die Idendität der "Renner" ist aber bisher ungeklärt, daher können die auch nicht befragt werden.

Ehrlich gesagt beschleichen mich beim Lesen des Artikels leichte Zweifel an der Aussage der Begleiter. Der geschilderte Ablauf wirkt doch sehr eigenartig. Wenn die Polizei keine
Informationen hat die die Aussagen der beiden Begleiter unabhängig stützen, müssten sie das eigentlich nochmal genauer unter die Lupe nehmen.

Das ist auf jeden Fall ein interessanter Fall, ich will aber nicht versäumen die Hoffnung auszusprechen, dass der Junge wieder wohlbehalten auftaucht.


melden

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 10:15
KonradTönz1 schrieb:Ehrlich gesagt beschleichen mich beim Lesen des Artikels leichte Zweifel an der Aussage der Begleiter. Der geschilderte Ablauf wirkt doch sehr eigenartig. Wenn die Polizei keine
Informationen hat die die Aussagen der beiden Begleiter unabhängig stützen, müssten sie das eigentlich nochmal genauer unter die Lupe nehmen.
ja da bin ich der selben meinung, sonst verlier ich den glauben an die deutsche polizei :D


melden

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 11:46
KonradTönz1 schrieb:Ehrlich gesagt beschleichen mich beim Lesen des Artikels leichte Zweifel an der Aussage der Begleiter. Der geschilderte Ablauf wirkt doch sehr eigenartig.
Wenn bloß mal jemand eine gerichtstaugliche Methode erfinden würde, wie man die Aussagen von Zeugen gesichert auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüfen könnte, das würde die Verbrechensbekämpfung revolutionieren und dem Staat Millionenausgaben ersparen.


melden
KonradTönz1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 11:59
muscaria schrieb:Wenn bloß mal jemand eine gerichtstaugliche Methode erfinden würde, wie man die Aussagen von Zeugen gesichert auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüfen könnte
Naturwissenschaftlich? Ja, das wäre natürlich eine Revolution.

Bis dahin muss man Aussagen halt auf Plausibilität untersuchen und durch unabhängige Indizien verifizieren oder falsifizieren. Ich denke dass in dem Fall schon einiges passiert sein dürfte, die Polizei darüber aber noch nichts an die Presse herausgegeben hat. Daher wirkt der Artikel ein bisschen dürftig und wirft viele Fragen auf.

Ist jetzt eine steile These: Aber der Artikel lässt auch die Vermutung zu, dass die Unbekannten überhaupt nicht existieren.


melden

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 12:14
@KonradTönz1
Das hab ich mir auch gedacht: die Unbekannten gibt es gar nicht.


melden

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 12:22
Der Vorteil in diesem Fall ist, dass es mehrere Freunde waren, und man nicht nur auf eine einzelne Aussage angewiesen ist. Bei einer getrennten Befragung haben die Ermittler schon ihre Möglichkeiten, evtl. Widersprüche aufzudecken. Obwohl dann vermutlich der Alkohol vorgeschoben würde, um diese Unstimmigkeiten zu erklären.


melden
KonradTönz1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 12:36
Das stimmt wohl: Hier müssten sich 2 Jugendliche abgesprochen haben bezüglich ihres Aussageverhaltens. Evtl. sind die Ermittler da schon dran.

Wie ein User hier aber schonmal angemerkt hat: Die ganze Story ist so merkwürdig, dass sie schon wieder stimmen könnte - und zwar ganz einfach deshalb, weil man im Falle einer Fiktion einfach eine bessere und glaubwürdige Story erfinden hätte können. Man hätte dann z.B. auch behaupten können, dass es die andere Gruppe auf den Vermissten abgesehen und ihn gejagt hätte. Und man hätte auch nicht unbedingt ein Wiedersehen mit den beiden "Rennern" konstruieren müssen.

Ich bin hin und hergerissen in meinen Plausibilitätsüberlegungen. Man müsste die Jugendlichen vor sich haben und die Aussagen im Wortlaut lesen, um sich da eine Meinung zu bilden. Vor allem spielt auch eine Rolle, wie plastisch und präzise die Unbekannten beschrieben wurden.


melden

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 12:45
Es kann natürlich sein, dass die Begleiter des 17jährigen nicht gemerkt haben, dass er von den beiden Unbekannten bedroht wurde. Vielleicht geschah es auch unterschwellig, und der Dritte hat die anderen abgelenkt. Und als Nico davonrannte und die anderen beiden hinterher, sah es für die Begleiter so aus, als würden sie zu dritt losrennen.

Auf jeden Fall gibt es diese Taktik des Absonderns. Dass sich jemand diese Geschichte als plausible Ausrede ausdenken würde, glaube ich auch nicht. Dafür ist sie zu wenig eindeutig.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 12:53
Der Heilbronner Götzenturm - Hier wurde der 17-jährige zuletzt gesehen


melden
KonradTönz1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 12:54
Waldeck schrieb:Dafür ist sie zu wenig eindeutig.
Eindeutig ist sie in gewisser Hinsicht schon: Die beiden Begleiter sind in dieser Version nämlich eindeutig unschuldig am Verschwinden des Freundes. Gemäß dieser Schilderungen

- gab es keinen Streit mit der Gruppe der Unbekannten
- man hatte keinerlei Anlass irgendetwas zu befürchten da der Vermisste ja völlig unvermittelt
und scheinbar grundlos abgehauen ist
- und man hat sich hinterher, als man den "Rennern" nochmal begegnet sein will, sogar nach
dem Verbleib des Freundes erkundigt.

Das kann so zutreffen, aber die Tatsache dass die beiden Begleiter so gut wegkommen in ihrer eigenen Geschichte, die Geschichte aber zugleich eklatante Ungereimtheiten enthält, macht mich etwas misstrauisch.

Es wäre zum Beispiel auch denkbar dass die beiden Begleiter zwar keine direkte Schuld am Verschwinden des Freundes trifft, dass sie sich aber in irgendeiner Weise ungünstig oder unglücklich verhalten haben (Provokation der anderen Gruppe, usw.).


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 12:58
Mysteriöser Vermisstenfall

Führt die Spur in den Odenwald?

Nach dem mysteriösen Verschwinden eines Jugendlichen in Heilbronn sucht die Polizei nach drei Männern, die offenbar aus Mosbach stammen. Die Vorfälle geben der Polizei große Rätsel auf.

Die Polizei setzt ihre Suche nach dem vermissten 17 Jahre alten Jungen fort. Mit einem Schlauchboot sucht sie den Neckar ab, außerdem soll ein Hubschrauber eingesetzt werden. Entscheidende Hinweise sind bei der Polizei noch nicht eingegangen.

Der Jugendliche hatte in der Nacht zum Samstag zusammen mit Freunden den Nachtclub "Laube" in Heilbronn-Böckingen verlassen. Anschließend traf die Gruppe auf drei Männer, die offenbar vom Heilbronner Weihnachtsmarkt kamen. Plötzlich rannte der Jugendliche mit zwei der drei Männer davon. Seitdem fehle von ihm jede Spur, so Polizeisprecher Rainer Köller.

Die Freunde des 17-Jährigen trafen 10 Minuten später wieder auf die jungen Männer und sprachen sie an. Diese taten, als ob sie von nichts wüssten und entgegneten, dass sie von dem 17-Jährigen nichts wüssten. Die Gruppen trennten sich, der 17-Jährige blieb verschwunden.

Der Fall gibt Rätsel auf
Für die Polizei sei es wichtig, zu erfahren, wer die Männer sind, mit denen der Gesuchte zuletzt zusammen war, sagte Köller. "Wir wissen nur, dass die Männer wahrscheinlich aus dem Raum Mosbach kommen."
Freunde und Bekannte haben 600 Handzettel verteilt und selbst auch Suchtrupps gebildet. Bisher vergeblich.

Der Jugendliche trug blaue Schuhe, eine blaue Hose und ein blau-kariertes Hemd. Außerdem hatte er eine schwarze Wolljacke mit Kapuze an. Er ist etwa 1,76 Meter groß, hat schwarze Haare und ein südländisches Aussehen, so die Kriminalpolizei.

Die Polizei nimmt Hinweise unter 07131/104-4444 oder 07131/104-2500 entgegen.

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/jugendlicher-vermisst-heilbronn-spur/-/id=1622/nid=1622/did=12519972/ed3v3b/ind...


melden

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 13:05
@KonradTönz1
Das stimmt natürlich schon, aber dafür hätte es doch gereicht, wenn man ihn in der Geschichte ganz alleine davonrennen lassen hätte, dafür hätte man keine Gruppe erfinden müssen. Und wenn sie erfunden worden sind, um nicht unverantwortlich zu erscheinen (den stockbetrunkenen Freund einfach alleine zu lassen), dann hätte man einfach Nico S. mit der unbekannten aber harmlos und freundlich scheinenden Gruppe weiterziehen lassen können. Und zwar mit der ganzen Gruppe, nicht mit zwei von dreien. Das sind so Details, bei denen mir nicht klar ist, warum man diese erfinden sollte. Aber vielleicht müsste man dazu wissen, wie die Aussage zustandegekommen ist.


melden
KonradTönz1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 13:06
...Und dass die Begleiter ihr ungünstiges Verhalten durch ihre Version der Ereignisse verschleiern wollen.


melden

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 13:09
@KonradTönz1
D.h., das Szenario etwa so wie ichs mir vorgestellt habe, aber den Begleitern war sehr wohl bewusst, was da abgeht und sie waren nicht ganz unschuldig daran? Ja, das könnte auch sein.


melden
KonradTönz1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 13:19
Vernazza2013 schrieb:Der Fall gibt Rätsel auf
Für die Polizei sei es wichtig, zu erfahren, wer die Männer sind, mit denen der Gesuchte zuletzt zusammen war, sagte Köller. "Wir wissen nur, dass die Männer wahrscheinlich aus dem Raum Mosbach kommen."
Die Polizei und die Begleiter sollten ja zum Zwecke der Fahndung an einer möglichst genauen Beschreibung der Unbekannten interessiert sein. Dass die Begleiter aber nichts weiter sagen können, als dass die Männer aus Moosbach stammen sollen (woran erkennt man eigentlich Moosbacher???) macht mich weiter misstrauisch. Keinerlei Angabe über die Größe, Akzente, Kleidung, besondere Merkmale usw. Dabei will man den Unbekannten sogar zwei mal begegnet sein.

Wie gesagt, kann alles wie von den Begleitern geschildert abgelaufen sein. Für mich geben aber gleich zwei Aspekte Anlass zum Nachdenken:

- Die Ungereimtheiten im Ablauf (insbesondere das scheinbar völlig unmotivierte Loslaufen)
- Die nicht nur unpräzise, sondern praktisch völlig fehlende Beschreibung der Unbekannten


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 13:36
@KonradTönz1
Dieses "raptusartige", planlose und unmotivierte "Sprinten" unter angeblich massiver Alkoholeinwirkung, wirkt objektiv betrachtet, sehr abnorm.

Subjektiv habe ich den Eindruck, dass in diesem Vermisstenfall, etwas verschleiert wird.


melden
Anzeige
KonradTönz1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Todesfall eines 17 jährigen in Heilbronn

09.12.2013 um 14:58
@Vernazza2013

Ich verlasse mich wie immer auf deinen Recherchierkünste , wenns um Neuigkeiten zu diesem hochinteressanten Fall geht. Würde mich freuen, wenn du den Thread weiterhin mit Artikeln versorgst. Bisher ist allerdings scheinbar noch nicht viel bekannt geworden.

Sehr auffällig finde ich nach wie vor, dass zwar nach den Unbekannten gefahndet wird, aber keinerlei Beschreibung geliefert wurde , außer dass es sich um Moosbacher handeln müsse. Entweder weiß man, dass die Männer aus Moosbach kommen - dann wären sie aber nicht unbekannt. Oder man weiß es nicht - dann wären sie zwar unbekannt, aber man könnte nicht sicher sagen ob sie aus Moosbach stammen. So gesehen ist der Satz "Drei Unbekannte aus Moosbach" genaugenommen ein Widerspruch in sich.


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden