Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

Vernazza2013
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 16:26
Neuwerk in Halle am 07.02.2014
Frauenleiche aus der Saale geborgen

HALLE (SAALE)/MZ/WSL.
In der Saale nahe dem Neuwerk in Halle ist am Freitag die Leiche eine 25 bis 30 Jahre alten Frau geborgen worden. Wie Polizei-Sprecherin Ulrike Diener mitteilte, habe ein Passant kurz nach 13 Uhr den in einem Nebenarm der Saale schwimmenden leblosen Körper entdeckt und die Polizei alarmiert.

Polizei und Feuerwehr bargen gegen 14 Uhr den Leichnam. Die Polizei habe Ermittlungen zur Identität der Toten begonnen, sagte Polizeisprecherin Diener. Offensichtliche Hinweise auf ein Verbrechen gebe es nicht.

http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/neuwerk-in-halle-leiche-wurde-aus-der-saale-geborgen,20640778,26120634.html

Leichenfund in Halle
Suche nach Frauenmörder
12.02.2014 11:56 Uhr | Aktualisiert 12.02.2014 21:52 Uhr


Bei der in der Saale gefundenen Leiche handelt es sich offenbar um eine 29-jährige Studentin. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde die Frau Opfer eines Gewaltverbrechens. Die Polizei bittet nach wie vor um Mithilfe.

HALLE (SAALE)/MZ/GLO/MEM.
Ein Großaufgebot von Kriminaltechnikern und Polizisten hat am Mittwoch am Neuwerk den Uferbereich des Mühlgrabens abgesucht. Hier war am vergangenen Freitag eine junge Frau tot aus dem Wasser geborgen worden. „Wir ermitteln wegen Mordes“, sagte Staatsanwalt Klaus Wiechmann der MZ. Seit Mittwoch gibt es auch konkrete Hinweise auf die Identität der Toten. Offenbar handelt es sich bei ihr um eine 29 Jahre alte BWL-Studentin aus Bulgarien, die in Halle an der Martin-Luther-Universität eingeschrieben war.

Obduktion in dieser Woche

Sie wurde erwürgt. Das fanden aber erst die Gerichtsmediziner Anfang der Woche in Halle heraus. Der Notarzt dagegen hatte am vergangenen Freitag lediglich „unnatürlicher Tod“ auf dem Totenschein vermerkt. „Ihm kann man aber keinen Vorwurf machen, die Leichenöffnung hat dann ja Klarheit gebracht“, sagte der Staatsanwalt.

Ob die Frau einem Sexualverbrechen zum Opfer gefallen ist, dazu wollte die Staatsanwaltschaft am MIttwoch keine Angaben machen. Ein Passant hatte die tote Frau mit unbekleidetem Unterleib entdeckt. „Das kann aber auch das Ergebnis der Wasserströmung gewesen sein“, sagte Wiechmann. Spekulationen über eine Vergewaltigung seien deswegen verfrüht.Fest steht: Der Fundort der Leiche am halleschen Neuwerk nahe der bekannten Ziegelwiese ist nicht der Tatort. Das Wasser hat die tote Frau möglicherweise ein Stück mitgerissen, vermuten die Ermittler. Allein am Mittwoch waren rund 30 Polizisten am Neuwerk im Einsatz. Sie durchsuchten das Gelände nach verwertbaren Spuren. Auch in dem Studentenwohnheim, in dem die 29-Jährige untergebracht war, gingen die Ermittlungen weiter. „Wir wollen herausfinden, was die Lebensgewohnheiten der Frau waren, beispielsweise, ob sie gern joggen ging“, so Staatsanwalt Wiechmann. Allzu viele Befragungen gab es aber nicht: Wegen der Semesterferien halten sich derzeit nur wenige Studenten im Wohnheim auf.


Die Polizei nahm am Mittwoch aber von der Haarbürste und der Zahnbürste der Frau Proben. Die sollen dabei helfen, mittels DNA-Analyse zweifelsfrei die Identität des Opfers zu klären. Tagelang hatte die Polizei nämlich keine Anhaltspunkte, wer die Frau eigentlich war. Erst die Veröffentlichung eines Fotos führte zu handfesten Hinweisen: 20 Anrufe gingen bei der Polizei ein. Auch der einer Bekannten, die ihre Kommilitonin wiedererkannte.

Nun steht der Fall ganz oben auf der Prioritätenliste der halleschen Polizei. Die hatte noch in der Nacht zum Mittwoch die Mitbewohner der jungen Frau befragt. „Ich kannte sie aber kaum, weil ich erst seit kurzem hier wohne“, sagte einer der Mitbewohner der Studentin.

Nur wenige kennen sich gut

Die 29-Jährige lebte mit fünf weiteren Studenten in einer WG zusammen. Eine Vermisstenanzeige bei der Polizei erstatte aber niemand von ihnen. „Die meisten hier im Wohnheim kennen sich untereinander kaum“, so der Student. In dem Hochhaus in der Kurt-Mothes-Straße sind knapp 150 Studenten aller Studienrichtungen und aus vielen Ländern untergebracht.

Staatsanwalt Wiechmann rechnet für Ende der Woche mit neuen Erkenntnissen der Ermittler.

http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/leichenfund-am-neuwerk-in-halle-frau-kam-gewaltsam-ums-leben,20640778,26169744.htm...

KRIPO SUCHTE MIT SPEZIALHUNDEN NACH SPUREN
Wo traf die Studentin ihren Mörder?

Halle – Erst BWL-Studium, danach Karriere in der Wirtschaft. Für diesen Traum verließ Mary (29) ihre Heimat. Doch im fernen Deutschland lauerte der Tod. In Halle begegnete die schöne Bulgarin ihrem Mörder.
DIE TOTE AUS DER SAALE – 30 BEAMTE DER MOKO „MARY" JAGEN IHREN KILLER.

Ohne Ausweis, ohne jeden Hinweis auf ihre Identität wurde die erwürgte junge Frau vergangenen Freitag im Mühlgraben entdeckt.

Polizeirat Ralf Karlstedt am Mittwoch: „Es gingen mehr als 20 Hinweise zur Identität der Getöteten ein.“ Eine Freundin brachte die Fahnder schließlich auf die richtige Spur: Die Tote lebte im Studentenwohnheim in der Kurt-Mothes-Straße 6, in einem kleinen Appartement im 8. Stock.
„Neben ihrem Studium jobbte sie im Maritim-Hotel. Sie war unheimlich herzlich, hatte viele Freunde“, so eine Kommilitonin über Mary.

Die Ermittler der Mordkommission untersuchten gestern die Wohnung des Opfers. Mantrailer-Hunde aus Thüringen suchten das Gelände ab. Mantrailer können auch nach langer Zeit noch über weite Strecken die Witterung aufnehmen.

„Vieles spricht dafür, dass sie ihrem Mörder zufällig im Freien begegnete“, so ein Ermittler. „Vielleicht ist sie ihm beim Joggen aufgefallen.“ Deshalb befragten die Beamten der Mordkommisssion auf der Peißnitz Passanten und Freizeitsportler. Aber auch das persönliche Umfeld der Toten - ihre Freunde und Bekannten – wird überprüft.
Hinweise zu der Toten nimmt die Kripo entgegen unter ☎ 0345-2241291.

http://www.bild.de/regional/leipzig/mord/wann-traf-diese-stundentin-ihren-moerder-34653842.bild.html

Tote Frau stellt Polizei vor Rätsel | MDR.DE
Videobericht

http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/video177376_zc-a2551f81_zs-ae30b3e4.html


Mögliche Theorien:

1.Sexualverbrechen(Zufallsopfer beim Joggen)?

2. Beziehungstat?


melden
Anzeige

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 16:33
Krasse Geschichte und schon wieder Mord an einer ausländischen Studentin.

Ganz schön viele Widersprüche in den Artikeln^^ Die Mitbewohner aus ihrer WG melden sie nicht als vermisst - weil man sich noch nicht so gut kannte und dann steht dort, sie hatte viele Freunde, war ein fröhlicher Mensch. Wie kommt man auf's Joggen? Hat sie jemandem gesagt, sie würde joggen gehen? Und ob es ein Sexualdelikt ist, weiß man nicht, aber nackter Unterkörper...die Strömung würde ihr doch nicht konkret Hose und Slip ausziehen oder?

Fragen über Fragen!


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 16:44
@Interested nackt im Winter ist schon recht deutlich. Kann natürlich auch wg Spurenverwischen ausgezogen worden sein.


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 16:45
@Interested ich kenn jetzt das konkrete Studentenwohnheim dort nicht - aber ein Studentenwohnheim ist für gewöhnlich keine WG. Da kann man schon mal n paar tage abwesend sein und keinem fällts auf.


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 16:47
@pfiffi

Ich entnahm das den Artikeln, weil konkret von WG und Mitbewohnern gesprochen wurde. Falls dem so ist, hat niemand bemerkt, wann sie die Wohnung verlassen hat, ob sie zum Joggen wollte?


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 17:09
@Interessted des wegen sagte ich ja, dass ich das Wohnheim konkret nicht kenne - sind da die Apartments mit gemeinschaftsküche quasi als WG organisiert etcetc. ?


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 17:11
@pfiffi

Das weiß ich leider auch nicht. Ich meinte auch nur diese Widersprüchlickeit. Wenn sie dort schon viele Freunde hatte, warum ist niemandem aufgefallen, dass man sie nicht mehr erreichen konnte?

Wie zeitnah ist sie überhaupt gefunden worden?


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 17:14
"Viele Freunde" sind meist auch im Einzelnen betrachtet oberflächliche Freundschaften. Wahrscheinlich war niemand dabei, mit dem sie sich so regelmäßig traf, dass derjenige gleich besorgt war, dass sie eine Weile nicht erreichbar war und sich auch nicht meldete. Und in der WG scheint man ja auch aneinander vorbeigelebt zu haben, wo keiner wusste, was der Andere tut und wer wann kommt und geht. Traurig, wahrscheinlich war auch einer dieser oberflächlichen Bekannten der Täter. Und da sie im Wasser lag mehrere Tage, wird es schwer mit der Spurensicherung (Täter-DNA).


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 17:17
Vernazza2013 schrieb:„Vieles spricht dafür, dass sie ihrem Mörder zufällig im Freien begegnete“, so ein Ermittler. „Vielleicht ist sie ihm beim Joggen aufgefallen.“
Das muss man sich mal bildlich vorstellen. Da joggt ne Frau im Winter an einem vorbei und dann regt sich was in so 'nem Typen? Der wird dadurch sexuell erregt, will sie vergewaltigen und tötet sie dann?


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 17:22
@Interested

Erinnert an den Fall mit der Joggerin in Lübeck, der Typ hat sie doch auch zufällig gesehen und dann... ach nee, das war ja ein Unfall, die hat ihn ja geschubst und ist dann unglücklich in sein Messer gefallen... *augenroll*


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 17:24
@diegraefin

Ja krass - irgendwie laufen da draußen ganz schön viele Psychopathen frei herum! Sich einfach nehmen, was man will...


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 17:29
@Interested

Ja, und im eigenen Umfeld fühlt man sich auch nur solange sicher, bis da auch was passiert.


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 17:40
Interested schrieb:Ja krass - irgendwie laufen da draußen ganz schön viele Psychopathen frei herum! Sich einfach nehmen, was man will...
Das ist die Gefahr, wenn man hier so aktiv ist. Man zoomt sich die Verbrechen gerade zu heran und denkt, dass so etwas oft vorkommt.

Tatsächlich,da kann ich alle beruhigen, ist das eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit.


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 17:44
@Siegessicher

Das stimmt. Wobei die Fälle im Forum auch ganz klar zeigen, dass es sich in den meisten Fällen eben tatsächlich um Beziehungstaten handelt, Täter Nr. 1 = der (Ex-)Partner, und selten der große Unbekannte, vor dem sich alle immer fürchten. Der ist es eben sehr selten und WENN, geschieht das meist noch in Situationen, in die sich die wenigsten von uns begeben würden, WEIL wir hier mitlesen.


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 17:53
@diegraefin


das musste ich hier auch lernen. Je näher man einer Person steht, desto gefährlicher wird sie


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 17:53
Erinnert auch an den letzten Fall bei XY in München, die Frau ist dem Täter glücklicherweise entkommen, das war mitten am Tag und zudem auf einem Weg der sehr gut frequentiert ist.

Ich habe heute in einem Artikel gelesen, dass sie in dem Wohnheim ein eigenes Appartement bewohnt hat, also nicht WG, leider weiß ich nicht mehr wo ich das gelesen habe.


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 18:02
WG hätte mich auch gewundert, da kann man eigentlich nicht so aneinander vorbeileben, weil man sich ja auch viele Dinge und Aufgaben des täglichen Lebens da teilen und entsprechend organisieren muss. Man sieht dann ja auch daran, wie jemand die Bleibe verlassen hat, ob er länger weg wollte oder nur kurz (verderbliche Lebensmittel im eigenen Kühlschrankfach etc.).


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 18:09
@Interested
@pfiffi

Es gibt StudiWohnheime die haben Einzelzimmer mit ner großen Gemeinschaftsküche und WG's mit 2-4 Leuten, die sich ne eigene Küche teilen. Hab selbst mal in nem Studiwohnheim gewohnt.


melden

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 18:09
Ich glaube aber schon, dass es sich hier um eine Zufallstat handelt, sie war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Ich hoffe, dass die Ermittler hier Erfolg haben werden.


melden
Anzeige

29-jährige bulgarische Studentin in Halle ermordet aufgefunden

13.02.2014 um 18:14
Dann sollten sie mal alle einschlägig vorbestraften Männer da im Wohnumfeld überprüfen. Das "Entsorgen" des Opfers im Gewässer spricht schon für Erfahrung, evtl. jemand, dessen DNA bereits gespeichert ist und der daher wusste, dass man ihn sofort hat, wenn er seine Spuren nicht gründlichst verwischt. Vielleicht wurde der Tatort sogar genau deshalb in Nähe eines Gewässers gewählt. Die Täter lernen ja auch dazu.


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt