Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Jens Söring

25.775 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, 1985 + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring
Edelstoff
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 00:14
Cpt.Germanica schrieb:Und warum er andernfalls keine Sicherungsverwahrung bekommen hätte?
Sicherheitsverwahrung ist der Ausnahmefall, nicht der Regelfall. Demnach liegt die Beweislast (im Sinne einer Argumentation) bei demjenigen, der Sicherheitsverwahrung für angemessen, notwendig oder erforderlich hält.

Dann mal los...


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 00:26
@Rosenmontag
Ich denke, nicht .
Aber JUGENDLICHE mit z B einer ausgeprägt narzistischen Störung u was bei genauerer Betrachtung bei ihm sonst noch vorgelegen hat,da werd ich mich jetzt nicht aus dem Fenster lehnen ,werden hier einfach anders behandelt .
Wie gesagt, es wird auf eine Verbesserung hingewirkt , mit unterschiedlichen therapeutischen Mitteln , da hätte auch ein JS nicht einfach nein dazu sagen können .
Ich sehe ja, daß er 30 Jahre öffentlich seine Unschuld runterleiert, das machen andere auch .
Aber ich bin wirklich erschrocken, daß er bis auf ein paar Änderungen in seiner persönlichen Sicht ( Beziehungen etc) fast exakt gleich auftritt.


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 00:36
Es gibt Störungen, die so gravierend sind, dass sie sich nicht einfach so "weg therapieren" lassen.


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 00:36
Was natürlich eine günstigen Entwicklung fördert, ist eine ehrliche Auseinandersetzung mit der Tat .
Das ist ja bei ihm nicht mal gegeben, wenn er unschuldig wäre, bzw Mittäter .
So kann er bis zum bitteren Ende nur seine, inzwischen wohl verinnerlichte, Version erzählen - bis die irgendwann keiner mehr hören will. Was hoffentlich bald sein wird .


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 00:44
Stradivari schrieb:Wie gesagt, es wird auf eine Verbesserung hingewirkt , mit unterschiedlichen therapeutischen Mitteln , da hätte auch ein JS nicht einfach nein dazu sagen können .
@Stradivari
Ich würde eher vermuten, dass normale Resozialsierungsprogramm bei ihm nicht zum Erfolg geführt hätten.
Stradivari schrieb:Was natürlich eine günstigen Entwicklung fördert, ist eine ehrliche Auseinandersetzung mit der Tat
mMn hätte er sich erst mit sich selbst auseinander setzen müssen, um sich überhaupt mit seiner Tat auseinandersetzen zu können.


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 00:53
@Cpt.Germanica
Er hat alle Statements aus dem Gefängnis gemacht .
Als „ Unschuldiger „ hinter Mauern „ lebendig begraben , er sollte sich eine lange Zeit geben, bevor er sich als freier Mann der Öffentlichkeit aussetzt.
Ich denke, er weiß genau, daß diese Mauern auch Schutz bedeuteten .
Wenn er zeitnah zu Lanz geht, wird er feststellen , daß das etwas völlig anderes ist . Ich mag mir das zwar nicht anschauen, aber das ist eine völlig andere Situation .


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 01:14
Sendepause wäre mein fachlicher Rat u ein sehr guter Psychiater/ Neurologe .
Aber ich weiß schon jetzt, daß höchstwahrscheinlich ein neues Buch beworben werden muss.
Seine Sicht der Dinge getratscht werden muss.
Statt sich in Ruhe auf die Anforderungen des ganz normalen Lebens, von mir aus schreibend , zu konzentrieren .
Er hat ja auch ganz private Dinge, auf die Reihe zu kriegen, nehm ich mal an .
Aber er braucht meinen Rat sicher nicht .


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 01:54
Stradivari schrieb:Aber ich weiß schon jetzt, daß höchstwahrscheinlich ein neues Buch beworben werden muss.
Seine Sicht der Dinge getratscht werden muss.
Wir leben in einer Zeit, die es ermöglicht, dass ein verurteilter Mensch, dessen Unschuld bislang vor keinem Gericht bewiesen wurde, ein Star werden kann.

Denn das ganze Thema lässt sich doch bestimmt gut in den Medien ausschlachten. Bücher, Interviews, Talkrunden, Podcasts, Verfilmungen, vielleicht ein eigener YT Kanal, Reality Doku (Mann aus "Zeitkapsel" entlassen - wie findet er sich zurecht?), eigene Produkte etc. pp


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 02:19
@Edelstoff
Edelstoff schrieb:furchtbarer Artikel, aber gute Einblicke in eine fremde Welt. Gut dass er da raus ist. Endlich.
Edelstoff schrieb:ch habe kein klares Bild gewonnen, ob er schuldig oder unschuldig ist, jedenfalls nciht aus den Beiträgen der vergangenen Tage seit Ankündigung der Ausweisung aus den USA und Rückkehr nach Deutschland.
Ich rate dir, den kompletten Thread durchzulesen.


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 02:24
@ViennaHundt:

Wie recht Du doch hast. Die tragische Geschichte vom Justizopfer lässt sich *noch* besser verkaufen als die vom grausamen Doppelmörder ...


melden
ColdWinter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 11:43
Cpt.Germanica schrieb:Und warum er andernfalls keine Sicherungsverwahrung bekommen hätte?
Weil es bis vor kurzem keinen einzigen Fall in Deutschland gab, in dem die anschließende Sicherungsverwahrung für einen nach Jugendstrafrecht Verurteilten beschlossen wurde. Die Präzedenz stammt aus den 00er Jahren und betrifft einen Sexualverbrecher, von dem Gutachter ausgingen, dass von ihm, nach Verbüßung der 10-jährigen Haftstrafe, noch immer erhebliche Gefahr ausging.
Cpt.Germanica schrieb:Es gibt Störungen, die so gravierend sind, dass sie sich nicht einfach so "weg therapieren" lassen
Die psychologischen Gutachten machen deutlich, dass bei JS keine derartige Störung diagnostiziert wurde. Im Gegenteil, nachzulesen hier im Wiki. Er galt dem Gutachter als gesund, seine Tat wurde psychologisch mit einer speziellen Konstellation erklärt, die maßgeblich auf der Beziehung zu EH beruhte.
Rosenmontag schrieb:Resozialsierungsprogramm
Tatsächlich ist JS offenbar bestens (re-)sozialisiert, denn im Gefängnis war sein Verhalten über mehrere Jahrzehnte ohne Tadel. Dies ist, wenn man sich die Statistik über Verbrechen und Gewalt in US-Gefängnissen ansieht, sicher nicht ganz einfach gewesen. Im Gegenteil: Eine erstaunliche Leistung! Dieser Umstand legt daher das Gegenteil nahe, von dem, was hier von einigen Kommentatoren stets insinuiert wird - und bestätigt dabei das psychologische Gutachten: JS ist kein in sich gestörter Psychopath, seine Tat war extrinsisch motiviert. Er selbst besaß und besitzt offenbar das Zeug zu einem erfolgreichen Leben in der Gesellschaft. Immerhin gelang es ihm, hinter Gefängnismauern erfolgreicher zu wirken, als es manchem, wenn nicht sogar den meisten Menschen, hier, in Freiheit und bei Ausleben der gesamten bürgerlichen Rechte, gelingt.


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 11:55
@ColdWinter
Ein halbes Dutzend verlogene, um ihn selbst kreisende Bücher würde ich jetzt nicht als "Erfolg" ansehen oder Doppelmörder Söring deswegen gar über den Durchschnittsbürger erheben. Da haben die meisten Menschen zum Glück besseres zu tun als so eine Lebensleistung abzuliefern. Und ob Söring sich im echten Leben bewährt, das muss er auch erst noch beweisen.


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 12:00
Rosenmontag schrieb:In Deutschland wäre möglicherweise JS in den Maßregelvollzug untergebracht worden.
Ich zitiere Dich dazu nochmal, es gab ja auch eine gesundheitliche Vorgeschichte:
Rosenmontag schrieb:Sowohl die Gerichtsmedizinerin, Dr. Henrietta Bullard, als auch er Chefarzt des Broadmoor-Krankenhauses, Dr. John R. Hamilton haben ein Gutachten erstellt. Das Gutachten von Dr. Hamilton ist im Themen Wiki zu finden.
Psychiatrisches Gutachen (1986) von Dr. John Hamilton

http://www.psychosoziale-gesundheit.net/psychiatrie/folie_a_deux.html

Um (von ihm eingeräumten) Drogenkonsum ging es ja auch, dazu:
https://www.dimdi.de/static/de/klassifikationen/icd/icd-10-who/kode-suche/htmlamtl2019/block-f10-f19.htm#F11


melden
ColdWinter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 12:10
Mr.Stielz schrieb:Ein halbes Dutzend verlogene, um ihn selbst kreisende Bücher würde ich jetzt nicht als "Erfolg" ansehen
Das mag so sein, allerdings gibt es eine kategorische Unterscheidung zwischen der „subjektiven“ und der „objektiven“ Sphäre. Und auch wenn es einem persönlich schwer fällt, einem verurteilen Doppelmörder einen ‚Erfolg‘ zuzugestehen, ist es doch ganz „objektiv“, nach den allgemeinen Maßstäben unseres alltäglichen Zusammenlebens, ein großer Erfolg, derartige Wirkungen im öffentlichen Diskurs zu entfalten, sich unter den gegebenen Umständen so lange aufrecht zu halten und sich dabei auch noch erfolgreich zum Publizist zu entwickeln. Das alles aus einer Gefängniszelle in Virginia.

(Es ist dann nur einer Frage persönlicher Integrität, ob man Maßstäbe, die man sicher für sich selbst einfordern würde, auch für alle anderen gelten zu lassen bereit ist. Insbesondere auch für die, die man selbst verachtet oder für verachtungswürdig hält.)


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 12:12
@sooma
@ColdWinter hat den Maßregelvollzug doch schon hier widerlegt:
ColdWinter schrieb:Cpt.Germanica schrieb:
Und warum er andernfalls keine Sicherungsverwahrung bekommen hätte?

Weil es bis vor kurzem keinen einzigen Fall in Deutschland gab, in dem die anschließende Sicherungsverwahrung für einen nach Jugendstrafrecht Verurteilten beschlossen wurde. Die Präzedenz stammt aus den 00er Jahren und betrifft einen Sexualverbrecher, von dem Gutachter ausgingen, dass von ihm, nach Verbüßung der 10-jährigen Haftstrafe, noch immer erhebliche Gefahr ausging.
sooma schrieb:Um (von ihm eingeräumten) Drogenkonsum ging es ja auch, dazu:
Kannst du das bitte belegen und die Quelle angeben? Davon habe ich noch nie gehört, ist mir da etwas entgangen?


melden
Edelstoff
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 12:15
Sunrise2008 schrieb:Ich rate dir, den kompletten Thread durchzulesen.
20.000 Beiträge? Größtenteils mit Rauschen, Hass und Häme durchtränkt? Wozu?

Ich habe ja vor ein paar Tagen schon einmal gefragt, ob es - abgesehen von diesem maschinenübersetzten, aus der Anonymität veröffentlichen Blog - irgendwo ein zusammenfassendes Essay gibt, welches erklärt, warum JS schuldig ist. Also einen Zeitungsartikel, eine Prozessberichterstattung o.ä.

Davon abgesehen spielt es eine untergeordnete Rolle, die Strafe ist abgesessen und er kommt frei. Nach den Wertvorstellungen im Deutschen Rechtssystem ist die Strafe sogar mehrfach abgesessen, hier wäre er seit über 20 Jahren schon frei.


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 12:23
ColdWinter schrieb:Es ist dann nur einer Frage persönlicher Integrität, ob man Maßstäbe, die man sicher für sich selbst einfordern würde, auch für alle anderen gelten zu lassen bereit ist.
Meine persönliche Integrität erlaubt es mir leider nicht, aus dem Gefängnis heraus bessere (oder weniger schlechte) Bücher als Söring zu schreiben. ;)
Söring darf aber gerne beweisen, dass er auch ohne den Bonus des "Justizopfers" das Zeug zum Schriftsteller hat. An mir wird er aber keinen Kunden finden; das was bisher von Söring zu lesen war, reicht mir völlig aus.


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 12:24
ColdWinter schrieb:Wer das nicht gut findet, wendet sich also nicht gegen JS sondern das deutsche Rechtssystem und letztlich unsere Verfassung. Das sollte man dann aber nicht an JS auslassen.
Ich vermute tatsächlich, dass hier eine Art Stellvertreterkrieg stattfindet. Um Jens Söring geht es nur scheinbar, er dient lediglich als Projektionsfläche. Vielmehr habe ich den Eindruck, dass manches, was hier geschrieben wird, eher eine persönliche Abneigung der jeweiligen User gegen deutsches Gutmenschentum und die damit verbundene Kuscheljustiz ausdrückt.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 12:28
Edelstoff schrieb:Ich habe ja vor ein paar Tagen schon einmal gefragt, ob es - abgesehen von diesem maschinenübersetzten, aus der Anonymität veröffentlichen Blog - irgendwo ein zusammenfassendes Essay gibt, welches erklärt, warum JS schuldig ist. Also einen Zeitungsartikel, eine Prozessberichterstattung o.ä.
Mir ist nur der FAZ-Kommentar dieses Herrn Andrew Hammel (vom 26.11.)bekannt, den ich aber nicht verlinken kann, weil er zum Bezahlartikel mutiert ist.
Edelstoff schrieb:Davon abgesehen spielt es eine untergeordnete Rolle, die Strafe ist abgesessen und er kommt frei. Nach den Wertvorstellungen im Deutschen Rechtssystem ist die Strafe sogar mehrfach abgesessen, hier wäre er seit über 20 Jahren schon frei.
So ist es.


melden
467 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt