Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.217 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 09:12
@Seps13

Vielleicht hat der Filmemacher das für das gute Gewissen rein-geschnitten. Denn insgesamt war das für mich keine objektive Arbeit. Dass die beiden nur zufällig auftauchen, glaube ich nicht. Cutter sind ziemliche Schlitzohren. ;)


melden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 10:22
Eine der beiden Regisseure des Films, Karin Steinberger, ist seit 2005 eine gute Freundin und Unterstützerin von JS. Als Journalistin der SZ hat sie zahlreiche Artikel veröffentlicht, in welchen sie kritiklos die Argumente der Pro Söring Seite 1 zu 1 wiedergibt. Hier ein Beispiel: https://www.sueddeutsche.de/panorama/fall-soering-neue-dna-erkenntnisse-im-fall-jens-soering-1.3277122

Auf der Website soeringguiltyascharges.com wird detailliert beschrieben, wie das im Film zu hörende Audiotape der Vernehmung von den Filmemachern zu Sörings Gunsten zurecht geschnitten wurde. Dem Zuschauer wird vorgetäuscht, es handle sich um das Original.

https://soeringguiltyascharged.com/2019/10/21/killing-for-love-and-the-doctored-audiotapes-part-1/

Für mich hat dieser tendenziöse irreführende Film jedenfalls die Bezeichnung "Dokumentation" nicht verdient.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 10:47
Zitat von MsMystery2000MsMystery2000 schrieb:Für mich hat dieser tendenziöse irreführende Film jedenfalls die Bezeichnung "Dokumentation" nicht verdient.
Dem gebe ich Recht. Zwar ist Das Versprechen nicht unbedingt angelegt, um JS Unschuld zu beweisen, aber der Film legt sie schon nahe. Die Geschichte wird aus Perspektive der Verteidiger erzählt. Mit all den künstlerischen Elementen wirkt sie außerdem eher wie ein Spielfilm, als wie eine Dokumentation aufbereitet.

Aber: Mit „I put a spell on you“ wird im Subtext meines Erachtens auch die eigentliche Geschichte, für die JS letztlich verurteilt wurde, durchaus erzählt. Wieso das aber nur unterschwellig vorkommt, ist mir schleierhaft.

Was mich zusätzlich überrascht hat, ist, dass, neben den irritierenden Guards, auch die Szene mit der Brille verwendet wurde. Hier erzählen die Filmemacher noch einen anderen Aspekt der Story, nämlich dass JS seinerseits nicht frei davon ist, den Eindruck, den man von seiner Person erhält, gezielt zu manipulieren. Zugleich zeigen sie so, dass sie sich nicht zum Teil seiner Eindrucksmanipulation machen lassen wollen. Letztlich haben sie aber wohl genau das doch getan. So gesehen kann man die Frage stellen, wer hier eigentlich wen ‚verhext’ hat.


melden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 11:14
Vielleicht haben sich die Regisseure gedacht: Wir schneiden mal die genervten Gesichter und den Brillentausch rein, dann denken die Zuschauer:
Zitat von monstramonstra schrieb:verdeutlicht aber, dass der Film kein Propaganda-Film ist.
Hätte dann ja bei dir funktioniert ;)

Ist schon eine Weile her, dass ich den Film komplett gesehen habe - Wird darin eigentlich auf die Drogenkurier-Elternalibistory eingegangen? Das wäre objektiv, denn es ist nunmal Sörings "Wahrheit" und diese enthält viele kleine Logikfehler, die man auch hätte darstellen können, natürlich völlig neutral.


melden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 11:27
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/jens-soering-kommt-dienstag-zurueck-nach-deutschland-a-1301216.html

Lt. Spiegel soll JS am kommenden Dienstag mit einem Linienflug in Deutschland eintreffen. Es soll am Frankfurter Flughafen gleich eine Pressekonferenz geben.

Bin sehr gespannt, wie er sich da präsentiert.


4x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 11:36
Zitat von kwieenkwieen schrieb:Bin sehr gespannt, wie er sich da präsentiert.
Es wird sein wie immer. Er wird jammern, vielleicht schwingt etwas Triumph mit und dann wird er jammern. Und hoffentlich in der Anonymität verschwinden.


melden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 11:47
Ich hoffe jedenfalls, dass JS sich zukünftig in Demut und Dankbarkeit darüber, eine zweite Chance auf ein Leben in Freiheit bekommen zu haben, aus der Öffentlichkeit zurückzieht.

Sollte er weiterhin seine alte Mär des armen Justizopfers weiterverbreiten, verbunden mit öffentlicher Diffamierung aller Tat-/Prozessbeteiligten - EH, Richter, Staatsanwalt, Anwälte, Ermittler, Parole Board, Amerikanisches Justizsystem - dann hoffe ich, dass er irgendwann in die Situation kommt, sich auch kritischen Fragen zu seinem Fall stellen zu müssen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 11:57
Zitat von MsMystery2000MsMystery2000 schrieb:...dann hoffe ich, dass er irgendwann in die Situation kommt, sich auch kritischen Fragen zu seinem Fall stellen zu müssen.
...die bislang in Deutschland niemand stellt. Die üblichen Verdächtigen, Petermann, Beneke etc. schweigen zu diesem Fall. Vielleicht melden sie sich ja noch mit einer Meinung. Vielleicht schweigen sie aus gutem Grund.

Soweit ich den Thread verfolge gibt es bislang nur zwei Kritiker, die JS mit eigenen Veröffentlichungen konfrontieren: Ein Übersetzter aus den USA, der früher als Strafverteidiger tätig war und ein anonymer Blogger.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 12:25
Zitat von kwieenkwieen schrieb:Es soll am Frankfurter Flughafen gleich eine Pressekonferenz geben.
In was für einer kaputten Welt leben wir eigentlich, in der Doppelmörder Pressekonferenzen geben. In aller Deutlichkeit: das ist pervers.


melden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 12:26
@Edelstoff
Das wäre ein Job für die Dame, die Prinz Andrew zerlegt hat. Aber auch in Deutschland gibt es Journalisten, die soetwas könnten. Es macht nur niemand.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 12:44
Zitat von kwieenkwieen schrieb:Lt. Spiegel soll JS am kommenden Dienstag mit einem Linienflug in Deutschland eintreffen. Es soll am Frankfurter Flughafen gleich eine Pressekonferenz geben.

Bin sehr gespannt, wie er sich da präsentiert.
Steht doch im Artikel, er wird was vorlesen und erbitten ihn in Ruhe zu lassen.
Trash TV RTL ist bestimmt auch vor Ort.


melden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 12:50
Zitat von kwieenkwieen schrieb:kommenden Dienstag mit einem Linienflug in Deutschland eintreffen.
Am Flughafen will Söring bei einer Pressekonferenz dann ein kurzes Statement verlesen und darum bitten, dass er sich ohne großen Medienrummel ins normale Leben wieder eingliedern kann.
Genau so dachte ich mir das auch. Er will erst einmal seine Ruhe und die Freiheit geniessen.
Ich bin mir sicher, dass er gute Laune hat und sich freut hier angekommen zu sein.
Man muss sich ja die Pressekonferenz nicht ansehen.


melden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 12:54
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Soweit ich den Thread verfolge gibt es bislang nur zwei Kritiker, die JS mit eigenen Veröffentlichungen konfrontieren: Ein Übersetzter aus den USA, der früher als Strafverteidiger tätig war und ein anonymer Blogger
Mir sind zwei anonyme Internetblogger bekannt: https://jens-soering.blogspot.com - deutsch, https://soeringguiltyascharged.com/ - englisch


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 12:57
Der Spiegel schreibt...
“...Am Flughafen will Söring bei einer Pressekonferenz dann ein kurzes Statement verlesen und darum bitten, dass er sich ohne großen Medienrummel ins normale Leben wieder eingliedern kann."

Er hat doch in Deutschland eigentlich nie am normalen Leben teilgenommen. Da muss ihn doch jemand an die Hand nehmen...


melden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 13:05
Zitat von MsMystery2000MsMystery2000 schrieb:Mir sind zwei anonyme Internetblogger bekannt: jens-soering.blogspot.com - deutsch, soeringguiltyascharged.com/ - englisch
Ja anonym, was ich nach wie vor nicht verstehe.
In den USA ist mir überhaupt keiner bekannt, der sich öffentlich dafür einsetzt, dass JS in Haft geblieben wäre,
oder darauf beharrt hätte er sei absolut schuldig.
Also sind es gerade mal drei Personen, dazu zwei Anonyme, für mich hat das etwas Unseriöses bzw.
würde ich da, auch wenn es positiv über JS einen Blog gebe keinen Glauben schenken.

Der Unterstützerkreis stellt sich zumindest öffentlich dar.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 13:07
@Bluelle
Hier bei Allmy ist auch alles anonym, deshalb kann ja das, was geschrieben wird, trotzdem Hand und Fuß haben, oder? ;)


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 13:08
@Bluelle
@MsMystery2000

Das Deutschsprachige Blog ist nicht annonym, da ist ein "Sauberes " Impressum eingetragen, lediglich die Tatsache, dass der Autor eine GMail Adresse mit dem Namen von Jens Söring verwendet, mutet etwas merkwürdig an.


melden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 13:10
Zitat von JamegumbJamegumb schrieb:Hier bei Allmy ist auch alles anonym, deshalb kann ja das, was geschrieben wird, trotzdem Hand und Fuß haben, oder? ;)
Eigentlich nicht, denn wir müssen ja Quellen usw. bringen. Einfach hier so glauben, eher nicht.

Wenn es Dir mit Anonymität von Bloggern anders geht, ist das doch ok.
Ich bin da eben anders und man muss das jetzt auch nicht weiter diskutieren.


melden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 14:33
Zitat von JamegumbJamegumb schrieb:@Edelstoff
Das wäre ein Job für die Dame, die Prinz Andrew zerlegt hat. Aber auch in Deutschland gibt es Journalisten, die soetwas könnten. Es macht nur niemand.
Aus nachvollziehbaren Gründen.

Es gibt ein Urteil, gesprochen vor 30 Jahren in einem Rechtssystem, welches uns in einigen Facetten fremd ist. Die dort präsentierten Indizien sind bekannt, es gibt da wenig für einen Journalisten zu rechnerchieren, was zum Erkenntnisgewinn beitragen könnte.

JS Kritik an seinem Urteil ist ebenfalls bekannt und absolut legitim. Es gibt keine allgemeine Rechtspflicht für Verurteilte, sich wohlwollend über ihr Urteil zu äußern oder öffentliche Kritik zu unterlassen. Das gilt sowohl in unserem, als auch im US-Amerikanischen Rechtssystem.

Die Strafe ist abgesessen, die Diskussion, ob er's wirklich war, von geringem öffentlichen Interesse, jedenfalls wenn man die Medien verfolgt. Seine Ankunft in Deutschland ist wichtiger. Heute mittag bei SPON Top-Nachricht am Anfang der Seite.
Ich bin sicher, alle großen Medien werden Dienstag auch von der PK am Flughafen berichten.


Das eingentliche Kernproblem wird ganz gut in dem FAZ Artikel dieses Übersetzers aus der Ecke der JS-Kritiker beschrieben: Kritik an den Medien bzgl. der unreflektierten Darstelung von Sörings Sicht. Das ist aber keine Staatsaffäre, die die komplette Medienlandschaft erschüttert. Die Medien werden sich hier nicht selbstkritisch gegenseitig zerfleischen. Dazu ist der Anlass nicht bedeutend genug.


melden

Der Fall Jens Söring

14.12.2019 um 16:31
Mich wundert dass es keinerlei Augenzeugen für das Alibi von E. in Wahington gab. Würde man nicht involviert werden wollen, hätte man sich zur Tatzeit in Washington deutlich bemerkbar gemacht. So dass sich jemand daran erinnert. Z.B. in der Hotellobby sitzen und dumme Fragen stellen u.ä.


1x zitiertmelden