Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.200 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

23.12.2019 um 23:41
Nur weil irgend ein Forummitglied das behauptet glaubst du es, auch wenn es völlig unplausibel ist? Was machst Du denn, wenn ich dir morgen sage ich hab auch ein Experiment gemacht und das ist nix geschrumpft?


melden

Der Fall Jens Söring

23.12.2019 um 23:43
Zitat von RosenmontagRosenmontag schrieb:der Sockenabdruck wurde in Blut gemacht. Beim Trocken verdunstet das Wasser im Blut, der Abdruck wird dadurch kleiner als der Fuß, der den Abdruck verursacht hat. (nach Experiment 1-2 cm ).
Hier sind echte Physikasse am Werk. Was ist mit der Kapillarwirkung auf Holz. Der Abdruck vergrössert sich.
Mal seriös. Ein kompletter Abdruck in Blut wie in Tinte bleiben gleich. Weder Söring noch Haysom sind zu identifizieren noch auszuschliessen mittels der Abdrücke. Das ist so ziemlich die einfachste Erkenntnis aus diesem Strang.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

23.12.2019 um 23:44
@Jacki
Ich finde die Darstellung sehr plausibel. Aber wenn man nicht wahrhaben will, dass JS ein Doppelmörder ist, versucht man halt alles kleinzureden und wenn man sich dabei noch so unglaubwürdig macht.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

23.12.2019 um 23:46
Zitat von JamegumbJamegumb schrieb:Ich finde die Darstellung sehr plausibel. Aber wenn man nicht wahrhaben will, dass JS ein Doppelmörder ist, versucht man halt alles kleinzureden und wenn man sich dabei noch so unglaubwürdig macht.
Ist jetzt aber schon ein bisschen unsachlich, oder? Ich halte JS für schuldig, mag es aber nicht, wenn man sich ungeklärte Punkte solange zurecht biegt bis sie passen. Das mit den Fußabdrücken ist für mich ungeklärt.


melden

Der Fall Jens Söring

23.12.2019 um 23:47
Zitat von cosmostreamercosmostreamer schrieb:Guckst Du nur auf die roten Linien? Stell Dir vor der rechte obere Fuss trägt eine dicke getränkte Socke. Schaue auf die Kurvenform des oberen Fußballens die schon sehr ausgeprägt ist und in ihrer runden Form.noch verstärkt wird (Sockenkontur). LR3 hat aber eine zentrisch betonte Auswölbung.
Überrascht mich irgendwie nicht, dass erneut irgendeine aus dem Ärmel geschüttelte "Weisheit" kommt. So gehts hier seit 1200 Seiten und es ist kein Ende in Sicht. Ihr habt einfach auf jedes noch so logische Detail eine hanebüchene neue Idee oder Ausrede. Man ist nur noch fassungslos über soviel Blauäugigkeit.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

23.12.2019 um 23:52
Zitat von KatelbachKatelbach schrieb:Die Frage nach der Größenübereinstimmung ist ganz entscheidend, da niemand einen Abdruck hinterlassen kann, der kleiner ist als sein Fuß
Doch.
https://link.springer.com/article/10.1007/s00194-018-0234-x
Die Ergebnisse zeigen, dass Parameter 1 (Bekleidung) bei 25 % der aus den Fußabdruckspuren ermittelten Längen- und Breitenmaße einen signifikanten Unterschied der metrischen Daten erkennen lässt. Die morphognostischen Merkmale stellen sich nicht abweichend dar.
Ergebnis dieser wissenschaftlichen Arbeit: In Socke andere Abmessungen hinsichtlich Länge und Breite des Abdrucks (im Selbstversuch war der Sockenabdruck kürzer), aber die typischen Merkmale (s. Bild) bleiben erhalten.
Zitat von cosmostreamercosmostreamer schrieb:Weder Söring noch Haysom sind zu identifizieren noch auszuschliessen mittels der Abdrücke. Das ist so ziemlich die einfachste Erkenntnis aus diesem Strang.
Nein. Sörings morphognostische Merkmale sind eindeutig wiederzuerkennen.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

23.12.2019 um 23:53
Zitat von JackiJacki schrieb:Überrascht mich irgendwie nicht, dass erneut irgendeine aus dem Ärmel geschüttelte "Weisheit" kommt. So gehts hier seit 1200 Seiten und es ist kein Ende in Sicht. Ihr habt einfach auf jedes noch so logische Detail eine hanebüchene neue Idee oder Ausrede. Man ist nur noch fassungslos über soviel Blauäugigkeit.
Scheinbar war die beispielhafte Konturenbeschreibung zu schwierig. Egal.
Die Abrücke sind eh in der Indizienliste ganz unten.


melden

Der Fall Jens Söring

23.12.2019 um 23:58
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Nein. Sörings morphognostische Merkmale sind eindeutig wiederzuerkennen.
Dann versuche Du dich mal in der Form der Kontur. Ähnlichkeiten bestreitet gar keiner.
Die beste Aussage von Hallet war, daß er meinte "er könne nicht ausschliessen dass Sörings Fuß LR 3 verursacht hätte"

Das nenne ich mal eine konservative Behauptung.


melden

Der Fall Jens Söring

24.12.2019 um 00:00
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Doch.
https://link.springer.com/article/10.1007/s00194-018-0234-x
Interessant, auch wenn ich die Ausführungen auf der verlinkten Seite etwas sehr vage finde.


melden

Der Fall Jens Söring

24.12.2019 um 00:02
Also hat man draußen im Gras außerhalb des Hauses nur eine Art Abdruck gefunden. Ein bestimmter Turnschuhabdruck der Marke new balance und sonst nix?


melden

Der Fall Jens Söring

24.12.2019 um 00:07
@Jacki
Sind die obigen Fußabdrücke alle von einer Person ?
Tatort und spàter ?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

24.12.2019 um 00:10
Zitat von StradivariStradivari schrieb:Sind die obigen Fußabdrücke alle von einer Person ?
Tatort und spàter ?
Links Haysom, rechts Söring. Und Mitte einer von beiden, erkennt man sofort.

Good nite.


melden

Der Fall Jens Söring

24.12.2019 um 00:18
@Jacki
Wow, ich hab in meinem Leben sicher 500 Maßschuhe vermessen und hab eine Tendenz zu rechts . Aber das schau ich mir morgen nochmal an .


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

24.12.2019 um 00:34
fa1Original anzeigen (1,0 MB)




fa2Original anzeigen (0,8 MB)

fa1aOriginal anzeigen (1,1 MB)

Für mich ist auch die Anordnung der Zehen auf dem Fußabdruck von JS irgendwie der Anordnung auf dem Sockenabdruck ähnlich.
Hab nur mal aus Neugier auf die Schnelle und völlig unprofessionel mit GIMP die Zehen ausgeschnitten und auf den Sockenabdruck gelegt. Schaut selbst...


melden

Der Fall Jens Söring

24.12.2019 um 00:39
@rocket20769
Natürlich ist der Zehenabstand auffällig aber ob ein Abdruck in Bewegung oder Ruhe abgenommen wurde , ist relevant . Orthopädisch sind die Füße ähnlich . Der Zehenabstand ist aber charakteristisch .Die Länge der Zehennägel ist dabei unerheblich , da ja veränderlich .


melden

Der Fall Jens Söring

24.12.2019 um 00:42
Also... in allen Dokus die ich gesehen habe, wurde erklärt das die gefundenen Abdrücke nicht sicher einer bestimmten Person zugewiesen werden können. Das hat sogar Ricky Gardner bestätigt. Das sollte alle Spekulationen auf den Punkt bringen.

Wer will kann sich die Details hier auch nochmal anschauen ab min 6:30 folgend:
Youtube: Jens Söring 2008 (2/3) - seit 1986 unschuldig im Gefängnis - not guilty in prison in USA
Jens Söring 2008 (2/3) - seit 1986 unschuldig im Gefängnis - not guilty in prison in USA


Auch hat man wohl Sörings am besten passenden Fußabdruck genommen - und einen von EH der am wenigsten passte. Das hab ich hier mal gelesen.

Weiterhin ist die Frage ob man nicht die Zehen etwas verstellt, wenn man der Mörder ist und einen Fußabdruck abgeben soll der einen überführen kann. Und wenn man nun noch bedenkt das es einen "Deal" gab, laut dem Haysom nicht am Tatort nachgewiesen werden sollte wenn sie kooperiert... nuja.

Die Person ist ja offenbar auch mit Socken durch Blut gelaufen. Wer macht sowas? Warum macht man sowas? Und wie will man dann im Auto keine Blutspuren setzen? Und passt dieses Verhalten zu einem planvoll agierenden Jens Söring? Das macht also irgendwie alles keinen wirklichen Sinn.

Mich interessiert aber noch etwas anderes:
- Warum konnte/wollte sich Söring in seinem Geständnis nicht an Haysom erinnern.
- Warum hat Söring so große "Blindflecken" in seinem Geständnis?
- Könnte es sein das Söring (vielleicht unwissentlich) unter Drogen gesetzt wurde?
- Welche Rolle spielt Christine Kim in all dem? Warum war sie auf der Beerdigung? Warum schieb sie ein Alibi?
- Warum betrog Elizabeth Haysom Jens Söring mehrfach, obwohl sie doch von der großen Liebe sprach?
- Was hat der gestohlene Schmuck mit dem Fall zu tun?
- Welche Auswirkung hatte die bei EH diagnostizierte Borderline-Shizofrenie für die Tat?
- es gibt noch so vieles mehr


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

24.12.2019 um 01:00
@parallax
Wenn du annimmst , dass man im Bedarfsfall die Zehen etwas anders aufsetzt , geh ich jetzt mal davon aus, daß die linken Spuren besser passen .
Ich hab es mir nochmal angeschaut.
Da gibt es mehr passendes ...
Was für Maßschuhe relevant ist ....


melden

Der Fall Jens Söring

24.12.2019 um 01:02
Sorry , die Spuren rechts sind von JS, die passen auf die mittleren ...meine Güte .


melden

Der Fall Jens Söring

24.12.2019 um 01:02
Zitat von parallaxparallax schrieb:Also... in allen Dokus die ich gesehen habe, wurde erklärt das die gefundenen Abdrücke nicht sicher einer bestimmten Person zugewiesen werden können. Das hat sogar Ricky Gardner bestätigt. Das sollte alle Spekulationen auf den Punkt bringen.

Es ist auch ist völlig richtig, dass eine sichere Zuordnung nicht möglich ist, diese Erkenntnis bringt aber nur auf den Punkt, dass es ein Indiz mit einer niedrigen Identitätswahrscheinlichkeit ist, das für sich genommen nicht zur Überzeugung einer Täterschaft führen kann, im Zusammenhang mit anderen stichhaltigen Indizien aber schon. Alle Indizien zusammen ergeben nämlich in der Gesamtschau ein klares Bild, das Grundlage der Entscheidung war.

DASS es sich bei dem Abdruck mit vorrangiger Bedeutsamkeit der morphognostischen Kriterien um ein verwertbares Indiz handelt und nicht, wie von Söring behauptet und in den Dokus nachgeplappert, um einen Betrug, kann jedoch nach der oben verlinkten Arbeit i. V. mit dem Selbstversuch und einem bloßen visuellen Vergleich festgestellt werden.
Zitat von parallaxparallax schrieb:Weiterhin ist die Frage ob man nicht die Zehen etwas verstellt,
Das halte ich für großen Humbug.


melden

Der Fall Jens Söring

24.12.2019 um 01:28
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:Aber es kommt noch besser: Kapitel 5 von "mortal thoughts":
a drop of type B blood -- Liz's type -- had been found on a damp wash cloth inside a half-open washing machine, only one step from her mother's corpse
Zitat von cosmostreamercosmostreamer schrieb:Wir müssen ja sicher sein, dass das Foto von der Erstbegehung am Tatort her rührt.
Zitat von cosmostreamercosmostreamer schrieb:Also wenn dazwischen ca. 2-3 Std. vergehen kann man anhand der Fotos die Veränderung durch die Spurensicherung nicht mehr objektiv bewerten.
Worauf willst du hinaus? Dass Söring hier schon wieder Täterwissen ausgeplaudert hat? Könnte natürlich sein.


1x zitiertmelden