Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

30.213 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 09:44
@Bluelle
ich sehe nur, dass da ein Blatt weggezogen wird, dass es ein weißes Blatt ist, wurde hier behauptet. Man kann es nicht erkennen, von der Geschwindigkeit her.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 09:45
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Daher war dein Abdruckvergleich nicht besonders wissenschaftlich gewesen.

https://www.allmystery.de/i/up_20e6361ba086_fp.jpg
Dieser Vergleich stammt nicht von mir.

Ich habe auch nie behauptet, wissenschaftlich zu arbeiten. Ich versuche immer meine Quellen und meine Herangehensweise offen zu legen. Da kann sich dann jeder eine Meinung zu bilden. Bei dem von dir verlinkten Foto ist noch nicht einmal klar, woher die einzelnen Aufnahmen stammen.

Wenn ich den Punkt machen wollte, dass die Liste von Elizabeth geschrieben wurde, dann würde ich Handschriften von Elizabeth und Christine mit Einträgen aus der Liste vergleichen. Und da aus der Doku hervorgeht, dass diese Liste wohl ursprünglich Söring zugeordnet wurde (das ist ja die eigentliche Pointe), würde ich auch noch Schriftproben von Söring daneben stellen. Und dann kann jeder selbst entscheiden.

Andere behaupten das einfach mal, dass Elizabeth das geschrieben hat. Und formulieren das auch noch als Tatsache. Ich finde, das geht nicht.


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 09:46
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:ich sehe nur, dass da ein Blatt weggezogen wird, dass es ein weißes Blatt ist, wurde hier behauptet. Man kann es nicht erkennen, von der Geschwindigkeit her.
Dann können wir das Thema ad acta legen. Du siehst im Sockenabdruck etwas was ich nicht sehe und ich sehe ein weißes Blatt und ein Staatsanwalt, der gewinnen will.


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 10:02
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Genau - und dabei kommt dann sowas heraus, wie die Drogenkurierfahrt nach C'ville, die völlig falsch ist.

Und wenn hier jemand nach Quellen fragt und sie nicht liest, dann bist du das, ne :)
Mal im Ernst....bist Du "vorbeigekommen"...um die Zweifler, die auch alles gelesen oder gesehen haben und auch den Blog kennen, mal so im Hand umdrehen, basierend auf deinem Storyboard, zu missionieren.

Mich wundert es immer wieder, das noch nicht mal Inhalte der Prozessmitschnitte bekannt sind...das ist Zeitzeugnis in dem Fall...

Der das meiste in der Hinsicht geliefert hat ist nun mal Vetter...ob einem das schmeckt oder nicht.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 10:08
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Leider ist der Artikel nicht mehr online.
http://www.richmond.com/news/local/crime/ex-girlfriend-jens-soering-killed-her-parents-because-mom-had/article_5b0a3614-33fa-5304-af0c-381fc5640a61.html
Der Artikel ist noch online, allerdings blockieren derzeit einige amerikanische Webseiten europäische IP-adressen wegen DSGVO. Anonymes Surfen hilft, z.B. mit http://anonymouse.org/. Probier es aus. :)


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 10:10
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:ich sehe nur, dass da ein Blatt weggezogen wird, dass es ein weißes Blatt ist, wurde hier behauptet.
Der entscheidende Punkt ist, dass du offenbar glaubst, dass da kein weißes Blatt weggezogen wurde, dass du glaubst, dass auf dem Blatt was drauf ist, vielleicht Sörings Fußabdruck, und dass dieser weggezogen wurde, und darunter der bloße Sockenabdruck zum Vorschein kommt, der - *tadaa* - genauso aussieht wie Sörings Fußabdruck.

Falls also doch nur ein weißes Blatt weggezogen wurde, wärest du möglicherweise getäuscht worden.

Und ob das Blatt jetzt weiß ist oder den Sockenabdruck zeigt, muss letztlich jeder selbst entscheiden:

updike plaedoyer


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 10:13
Zitat von mr_majesticmr_majestic schrieb:Mich wundert es immer wieder, das noch nicht mal Inhalte der Prozessmitschnitte bekannt sind...das ist Zeitzeugnis in dem Fall...
Ich habe das Gefühl, dass das "Wissen" hier zunehmend auf neueren Filmen beruht und gerade nicht auf zeitnahen Quellen.

Anstatt so eine Phrase zu postulieren, könntest du ja auch einfach darlegen, was zu dem Thema im Prozess gesagt wurde. Im Prozess war Sörings Story also die, dass EH eine Drogen-Kurierfahrt von DC nach C'Ville geplant hatte? Ja? ...


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 10:26
@yasumi
ich habe nicht gesagt, dass ich es nicht glaube, ich habe gesagt, dass ich nicht erkennen kann, ob es ein weißes Blatt ist, oder ob da der Abdruck drauf ist. Andererseits hatte er den Abdruck in der Hauptverhandlung auch ganz anders präsentiert.


Ich persönlich finde z. B. die Abdrücke nebeneinander abgebildet aussagekräftiger als wie sie in der Verhandlung präsentiert wurden.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 10:40
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Es gibt mehr passende Merkmale die mit dem Abdruck von JS übereinstimmen... braucht man nicht eingestehen, aber jeder neutrale Beobachter würde es so sehen.
Das kann ich bestätigen. Ich bin in diesen Fall mit dem Abdruckvergleich eingestiegen - ohne jegliche Vorkenntnisse und Vorurteile. Ich habe das Ganze zunächst mal nur als eine Art Bilderrätsel betrachtet und wirklich ganz unvoreingenommen die Ähnlichkeiten anhand mehrerer Merkmale festgestellt.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 10:47
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Das kann ich bestätigen. Ich bin in diesen Fall mit dem Abdruckvergleich eingestiegen - ohne jegliche Vorkenntnisse und Vorurteile. Ich habe das Ganze zunächst mal nur als eine Art Bilderrätsel betrachtet und wirklich ganz unvoreingenommen die Ähnlichkeiten anhand mehrerer Merkmale festgestellt.
Genauso wie ich, zumindest in den Thread, nur aus der anderen Perspektive, der des StA :D


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 11:08
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Ich persönlich finde z. B. die Abdrücke nebeneinander abgebildet aussagekräftiger als wie sie in der Verhandlung präsentiert wurden.
Das sieht ja sogar Söring selbst so. Den Geschworenen wurden ja beide Abdrücke gezeigt, also JS und EH.

Allerdings ist EH bei der Abgabe natürlich über eine "Tapete" gelaufen. Und da behauptet Söring - ohne Beleg - dass ein anderer Abdruck von ihr so gut gepasst hätte, wie sein eigener.

Wenn man nun genau 2 potenzielle Täter hat und einen Dritten der Wahrscheinlichkeit nach ausschließt, dann muss man nur noch zwischen diesen beiden urteilen. Dazu braucht es nicht unbedingt einen wissenschaftlichen Beweis, denn ein blutiger Socken-Abdruck stammt der Wahrscheinlichkeit nach vom Täter.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 11:44
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Wenn man nun genau 2 potenzielle Täter hat und einen Dritten der Wahrscheinlichkeit nach ausschließt, dann muss man nur noch zwischen diesen beiden urteilen. Dazu braucht es nicht unbedingt einen wissenschaftlichen Beweis, denn ein blutiger Socken-Abdruck stammt der Wahrscheinlichkeit nach vom Täter.
so sieht es aus.
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Allerdings ist EH bei der Abgabe natürlich über eine "Tapete" gelaufen. Und da behauptet Söring - ohne Beleg - dass ein anderer Abdruck von ihr so gut gepasst hätte, wie sein eigener.
den Abdruck hätte JS Verteidiger präsentieren müssen. Wenn er JS bekannt war, dann sicherlich auch dem Verteidiger. Dieser erwähnte lediglich im Schlußplädoyer, dass der Sockenabdruck auch auf EH´s Abdruck hätte passen können. Ohne es zu belegen.

Und da sehe ich das grundsätzliche Problem in diesem Fall. JS stellt sehr viele Behauptungen auf, kann sie aber nicht untermauern.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 12:01
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:so sieht es aus.
Das wäre meine Sichtweise als Geschworener in dem Fall gewesen. Man kann ja nur mit dem arbeiten, was man hat. Obwohl es grundsätzlich unwissenschaftlich ist und bei zB 1000 potenziellen Täter ein Fail wäre, so hätte ich das in diesem speziellen Fall anders gesehen. Denn letztendlich ist kein Indiz ein Beweis und auch ein schwaches Indiz innerhalb einer Indizienkette kann halt den Unterschied ausmachen.

Ich habe mir auch mal überlegt, was ich in Sörings Situation gemacht hätte, vorausgesetzt "Das Versprechen" würde stimmen. Ich hätte meine Geständnisse nach 4 Monaten widerrufen, wo EH den Deal platzen ließ. Die drohende Todesstrafe wäre mir wurscht, weil ich ja unschuldig bin. Mein "Gegner" und der Täter ist EH und daher muss ich rechtzeitig antreten und meine Unschuld beweisen. Im Gegensatz zu Söring wären meine Anwälte und Detektive also schon 1986 beim Autovermieter, Kinobesitzer, Drogenhändler, Drogendealer, CK usw. gewesen. Mehr als wenige Jahre hätte ich in Virginia für eine "After the facts"-Tat nicht zu erwarten.

Söring hat das alles nicht gemacht oder genutzt, weil er schuldig ist, entweder als Täter oder als "Before the facts"-Täter, was in Virginia beides unangenehm ist.
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Und da sehe ich das grundsätzliche Problem in diesem Fall. JS stellt sehr viele Behauptungen auf, kann sie aber nicht untermauern.
Ouaip, siehe oben. Söring hat selbst darauf verzichtet, rechtzeitig Beweise für seine Unschuld zu finden. Warum? Weil er zu dem Zeitpunkt nicht davon ausging, welche zu finden, weil es keine gab. Das kam alles erst 5, 10, 20, 30 Jahre später, wo er in jedem und allem Fehler sucht oder hineininterpretiert.


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 12:12
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Anstatt so eine Phrase zu postulieren, könntest du ja auch einfach darlegen, was zu dem Thema im Prozess gesagt wurde. Im Prozess war Sörings Story also die, dass EH eine Drogen-Kurierfahrt von DC nach C'Ville geplant hatte? Ja? ...
Na anscheinend war Dir das mit CK ja neu. Und dann dogmatisch zu behaupten, dass es die Klaue von EH ist.
Du vergisst mal wieder einen wichtigen Punkt. Soering sagt im Prozess aus, dass EH Drogen in DC abholen wollte, um sie zusammen mit JF zu C-Ville zu bringen. Und das hat EH ihm so verkauft. Zu zeitlichen Ablauefen kommt es gar nicht mehr weil Updike ihm ueber den Mund faehrt.

Du redest einem Dinge aus....das hat so etwas mental "aufdringliches"...

Erst sagst Du egal ob Profile oder nicht....das beweisst nichts....

Im Blog schreibt man....ja Mary (Jane) oder EH plus x kann ja dann nicht passen was ebenfalls beides Bloedsinn ist (x kann jederzeit nachkommen), tatsaechlich aber wohl eher weil JS dann rausfaellt.

Der Schuhabdruck sei passender. Hallet wird vom Reifenexperten zum xy gemacht nur damit das Indiz "Sockenabdruck" wissenschaftlicher wird, obwohl selbst ein angeschlagener Neaton, der in einer Revision einer Jury nichts mehr nahelegen kann...
Der Schuabdruck ist absichtlich aus der Tonne oder aus dem Schuhbestand LC.....

Eine CK ist ja nur Mitbewohnerin.....

Also weder der Blog noch Deine Beitraege aendern etwas an dem Problem des Strangs.

Man schreibt keine neue Wahrheit.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 12:17
Zitat von mr_majesticmr_majestic schrieb:Na anscheinend war Dir das mit CK ja neu.
:D Ganz und gar nicht, sondern eine unwichtige Nebensächlichkeit, wie ich auch erklärt habe.
Zitat von mr_majesticmr_majestic schrieb:Man schreibt keine neue Wahrheit.
Eben, deshalb findet man Mortal Thoughts auch nicht mehr auf Sörings HP, da wird alles weggelassen, was "ungünstig" ist. :)


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 12:32
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Ganz und gar nicht, sondern eine unwichtige Nebensächlichkeit, wie ich auch erklärt habe.
Das klingt jetzt nicht mehr ueberzeugend.
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Mortal Thoughts auch nicht mehr auf Sörings HP, da wird alles weggelassen, was "ungünstig" ist. :)
Glaubst Du....eine Behauptung also....ich kenne mich so gut wie null mit seinen Buechern und seiner Vertriebsstrategie aus. Iich bin halt kein Fan. Ich wuerde aber eher denken, das MT etwas Manuskript-lastig ist, wobei er spaeter echte Verlegerware produziert hat.

BTW...womit du argumentativ ebenfalls voll gesprungen bist.


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 12:38
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Eben, deshalb findet man Mortal Thoughts auch nicht mehr auf Sörings HP, da wird alles weggelassen, was "ungünstig" ist.
Oder aber es wurde zum ersten mal offiziell auf Englisch veröffentlicht. https://www.amazon.de/FAR-BETTER-THING-Jens-Soering/dp/1590565649

Ich hab zwar wenig Ahnung, aber 'ne Meinung hab ich schon mal. Meine Güte.


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 12:45
@yasumi

hatte ja gestern bzw. heute morgen schon einen Vorschag gemacht, wie man belegen könnte, um welche Handschrift es sich bei der "Timeline" , von der Haysom vor Gericht sagt, Christine Kim habe sie geschrieben , handelt.
Behauptet wurde ja von @Sector7 und @Venice2009 , das sei die Schrift von Elizabeth Haysom. Die hatten aber aber offensichtlich keine Lust und/ oder sahen sich außerstande, dafür Vergleichmaterial heranzuziehen!
Also bitte - hier:
1. Timeline:

https://www.allmystery.de/bilder/km109429-28

2. Notiz von E. Haysom vom 12.10.1986:

https://www.allmystery.de/i/76150791a6_ElizabethHaysomTagebuchFingerprintsMix.jpg

(Beide sind übrigens unter Bildern zu finden ;) )

3. An dritter Stelle links ein Brief von E. Haysom, rechts ein Brief von J. Soering, wie unschwer an den Unterschriften zu erkennen:

https://das-versprechen.de/liebesbriefe/

4. Hier nochmal ein Brief von Haysom an Soering (der Umschlag dient nur der Collage):

https://das-versprechen.de/fileadmin/user_upload/The_Story/ThePromise_Loveletters.jpg

Wie man daraus erkennen möchte, dass E. Haysom in Wirklichkeit die Timeline geschrieben haben soll, dafür fehlen mir die Worte ! :)


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 13:00
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Ich habe das Gefühl, dass das "Wissen" hier zunehmend auf neueren Filmen beruht und gerade nicht auf zeitnahen Quellen.
Du kennst den Film The Promise nicht?
Bildungslücke und nicht weil er sozusagen, wie die Gegner sagen JS konform geschnitten ist, sondern weil die Hälfte aus echten Prozessaufnahmen besteht.
Wie willst Du da mitreden, wenn Du nicht mal weißt wie, was EH im Prozess gesprochen hat, was sie erzählt hat usw.
Was JS gesagt hat bzw. sein Fechten mit Updike.
Wie der Abdruck den Geschworenen gezeigt wird. usw. usw.

Und dann unterstellst Du uns Wissen auf neueren Filmen (was immer das auch heissen mag), die kommerziell sind?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

02.06.2018 um 13:02
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:Der Artikel ist noch online, allerdings blockieren derzeit einige amerikanische Webseiten europäische IP-adressen wegen DSGVO. Anonymes Surfen hilft, z.B. mit http://anonymouse.org/. Probier es aus
Danke @Mr.Stielz
Ich hatte schon einmal so einen anonymen Zusatz.
Dachte wegen fehlender IP würde man hier auffallen :)


melden