weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Gregory Villemin

274 Beiträge, Schlüsselwörter: Neu, Lépanges-sur-vologne, Villemin, Aufgerollt, Gregory

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 10:14
@busenwunder
Ich sag mal so, ich ziehe ja auch bei mir morgens die Rolladen hoch, obwohl ich früh zur Arbeit fahre. Abends sind die Rolladen lange hoch, weil ich es wohnlicher finde, wenn ich raus gucken kann, auch wenn es draußen dunkel ist.

Auch wenn die Fensterläden damals schwer waren, gehe ich davon aus, dass die Menschen auch da lieber raus schauten.


melden
Anzeige
S_C
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 11:50
@busenwunder & @all,

Wie gewünscht, eine Aufstellung meiner "Standardquellen". Mal mehr, mal weniger Umfangreich. Für einen relativ guten Gesamtüberblick sind die jedoch völlig ausreichend.
Ansonsten empfehle ich die Suche über google.at, google.it, google.fr oder in einer bevorzugten Sprache für Berichte, Film- und Videodokumentationen (sehr interessant, aber Zeitaufwändig), Bildmaterial und Zeitungsausschnitte sowie Zeitungsarchive.

Da der Fall rund um die Welt gerollt ist, ist es fast unmöglich, hier ALLE Links aufzulisten!
Für jemanden, den erstmal nur bestimmte Informationen interessieren, würde ich das Thema Stichpunktartig in die jeweiligen Ländergoogle - oder wie ich die nennen soll - eingeben, filtern und querlesen. Aber ihr seit ja weiß Gott keine Anfänger, also nichts für Ungut, okay? ;)

Hoffe, ich kann Euch eine kleine Starthilfe geben und
wünsche allen an dieser Stelle viel Spaß beim recherchieren ;)


+Auf deutsch:

http://www.zeit.de/1985/33/der-mord-in-den-vogesen

http://members.chello.at/marion.hitzenhammer/vill55.html

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13515673.html

http://www.derwesten.de/panorama/ungeloester-mord-von-gregory-4-wird-wieder-aufgerollt-id7167620.html


+ Auf französisch:

Wikipedia: Affaire_Gr

http://www.thinesclaude.com/affaire-gregory---premiere-partie.php

http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2013/04/24/01016-20130424ARTFIG00651-affaire-gregory-trente-ans-d-enigmes.php

http://www.police-scientifique.com/affaire-gregory/les-faits



+ Auf englisch:

http://www.thelocal.fr/20130425/gregory-boy-murder-france-haunt


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 12:41
vielen dank @stop_crime !

ohje, mich packt das gleiche fieber wie damals, als ich den dyatlov thread entdeckt habe..

@Feelee

ja das wird wohl jeder anders halten. aber unmöglich ist es doch sicherlich nicht, dass die fensterläden tagsueber geschlossen waren am tag des mordes? in der frage muesste es doch eigentlich zeugen geben? wenn jemand ne entsprechende textstelle findet: bitte posten!

was mir vorhin noch eingefallen ist: warum geht jeder davon aus, dass der brief kurz vor oder nach der tat (jedenfalls vor 17h?) eingeworfen wurde? es kann doch auch sein, dass er schon lange vorher am nachmittag aufgegeben wurde.. wenn die entfuehrung des corbeau nicht geglueckt wäre, wäre es einfach wieder nur ein wirrer brief gewesen.. ? oder?

wenn ihr möchtet, kann ich den ablauf vom 16 oktober 1984 - von 16h52 bis 17h32 von der seite http://www.thinesclaude.com/affaire-gregory---deuxieme-partie.php auf deutsch uebersetzen und hier einstellen, insofern das erlaubt ist (?)

ueberhaupt, ihr könnt mich gerne fragen, wenn ihr zu dem fall etwas aus FR in DE uebersetzt braucht. mein französisch ist zwar etwas eingerostet, und meiner tastatur fehlen einige buchstaben ;) (ratet mal), daher kann es mal etwas dauern, aber das klappt schon!


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 12:44
@stop_crime
danke, werde mich dann mal durchlesen und mir auch ein paar interessante Videos anschauen. Finde den Fall sehr interessant.


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 14:39
@busenwunder
busenwunder schrieb:was mir vorhin noch eingefallen ist: warum geht jeder davon aus, dass der brief kurz vor oder nach der tat (jedenfalls vor 17h?) eingeworfen wurde? es kann doch auch sein, dass er schon lange vorher am nachmittag aufgegeben wurde.. wenn die entfuehrung des corbeau nicht geglueckt wäre, wäre es einfach wieder nur ein wirrer brief gewesen.. ? oder?
Ich glaub das lässt sich genau anhand der zeitlich festgelegten Leerungen und des Stempels auf dem Brief feststellen


melden
S_C
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 14:42
@Lisa_s

Hi Du, Spitze!! :) Wenn Du Dich durch die Links und Beiträge hier gewurschtelt hast, biste mittendrin :)
Wir lesen uns :)


@Feelee, @busenwunder

Hier steht:
Türen und Läden bleiben verriegelt, denn sie fürchtet sich vor dem „Raben“.
http://www.zeit.de/1985/33/der-mord-in-den-vogesen/seite-5

ICH gehe mal davon aus, dass die Tür irgendwann mal offen gewesen sein muss, um sie wieder verriegeln zu können und das es sich mit den Läden genauso verhalten hat. Vielleicht war es auch anders. Unverständlich ist ihr Umgang mit ihrem Sohn allemal.


@busenwunder

Gerne, kein Problem. Werde die Quellen jetzt immer gleich mitposten!

Und zu dem Bekennerbrief an dem tragischen Tag:
Vier Arbeitskolleginnen wollen sie genau zu der Zeit bei der Post gesehen haben, als der „Rabe“ seinen scheußlichen letzten Brief einwarf. „Das war am Vortag“, erwidert sie (Christine).
http://www.zeit.de/1985/33/der-mord-in-den-vogesen/seite-9

Können sich 4 Arbeitskolleginnen so irren??


@Pantea

Den Eindruck kann man schnell haben, da hast Du recht.
Wer auch immer dahinter steckt wollte vielleicht sicher sein, dass der kleine Gregory nicht nur überhaupt, sondern auch recht schnell gefunden wird. Um sich am Leid der Eltern zu erfreuen? Das kann viele Gründe haben.


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 15:26
Michel Villemin (Bruder von Jean-Marie Villemin, er hat den Anruf des corbeau zum Mord an Grégory entgegen genommen, bzw dieses behauptet) ist übrigens vor 4 Jahren bereits verstorben.
http://www.estrepublicain.fr/actualite/2010/03/22/affaire-gregory-mort-de-michel-villemin


melden
S_C
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 15:35
@Pantea

Tja... ein möglicher Täter weniger.
Konntest Du etwas darüber finden, ob es VOR der Tat schon Anrufe vom Raben an MV gegeben hat?


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 15:44
im Dezember 1981 wurde er angerufen, wo ihm gesagt wurde, dass seine Frau ihn mit "popof" (der Spitzname von Bernard Laroche) betrogen hat.
Auch dieser Anruf ist nicht nachweisbar.
Eine Tabelle der wichtigsten Anrufe:
http://www.thinesclaude.com/affaire-gregory---sixieme-partie.php


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 15:52
Nachtrag:
In dem link (Tabelle) sieht man noch weitere Anrufe an Michel vor dem Mord.
Jänner 1982, und einmal ohne Datumsangabe wo seine Familie bedroht wird


melden
S_C
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 17:21
@Pantea

Sehr interessante Tabelle mit erstaunlichen Anrufen und überraschenden Ergebnissen bei den Auswertungen der Verbindungsdaten. Zeitpunkte von Raben- Anrufen und denen diverser Familienmitgliedern stimmen überein...

Sehr interessant sind auch manche Hintergrundgeräusche wie weibliches Kichern oder Treppensteigen unter Angabe der Namen der Familienmitglieder, die infrage kommen könnten...


Keine Ahnung, ob die Suche nach einem Tatmotiv mit politischem Hintergrund die Mühe noch wert ist, aber eines ist für mich klar: da hatte jemand/Paar/Gruppe nicht alle Antennen am Sender!


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 18:56
Hier steht:

Türen und Läden bleiben verriegelt, denn sie fürchtet sich vor dem „Raben“.

http://www.zeit.de/1985/33/der-mord-in-den-vogesen/seite-5

ICH gehe mal davon aus, dass die Tür irgendwann mal offen gewesen sein muss, um sie wieder verriegeln zu können und das es sich mit den Läden genauso verhalten hat. Vielleicht war es auch anders. Unverständlich ist ihr Umgang mit ihrem Sohn allemal.
vorsicht! bei dem artikel aus der zeit! der ist zwar nett zu lesen, aber reine interpretation. ich wuesste nicht, wo christine gesagt haben soll, sie hätte die fensterläden verschlossen aus angst vor dem corbeau. wieso auch? der hatte sich zu diesem zeitpunkt seit ewigkeiten nicht mehr gemeldet.
Und zu dem Bekennerbrief an dem tragischen Tag:

Vier Arbeitskolleginnen wollen sie genau zu der Zeit bei der Post gesehen haben, als der „Rabe“ seinen scheußlichen letzten Brief einwarf. „Das war am Vortag“, erwidert sie (Christine).

http://www.zeit.de/1985/33/der-mord-in-den-vogesen/seite-9

Können sich 4 Arbeitskolleginnen so irren??
gegenfrage: wie können sich doppelt so viele zeugen bei der sichtung von bernard laroche geirrt haben? zeugen, die ihre aussage - anders als diese kolleginnen- gemacht haben, lange bevor der fall so politisiert, zeugen instrumentalisiert wurden..
dass christine am vortag nachweislich briefe aufgegeben hat, konnte ueberprueft werden. ich glaube 3 von den 4 zeuginnen (muss ich aber nochmal nachlesen!) machten falsche angaben zur kleidung von christine am besagtem tag.
Pantea schrieb:Ich glaub das lässt sich genau anhand der zeitlich festgelegten Leerungen und des Stempels auf dem Brief feststellen
der stempel besagt doch lediglich, dass der brief zwischen der vorletzten (wann? mittags?) und der letzten leerung aufgegeben wurde!
Pantea schrieb:Michel Villemin (Bruder von Jean-Marie Villemin, er hat den Anruf des corbeau zum Mord an Grégory entgegen genommen, bzw dieses behauptet) ist übrigens vor 4 Jahren bereits verstorben.
jacky villemin ist uebrigens auch im folgenden jahr verstorben.


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 19:49
@busenwunder
Weiß man, woran Michel und Jacky verstorben sind?


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 19:53
@busenwunder
der stempel besagt doch lediglich, dass der brief zwischen der vorletzten (wann? mittags?) und der letzten leerung aufgegeben wurde!
Mais après l'audition des employés postaux l'enquête a établi que le changement de compostage n'avait pas lieu à une heure rigoureusement fixe et qu'en fait le pli destiné à Jean-Marie Villemin avait pu être déposé dans la boîte entre 13 heures 55 et 17 heures 20 et qu'il avait été plus vraisemblablement posté entre 16h40 et 17h20. En fait Monsieur Didierlaurent, préposé aux Postes a prit le courrier à 16h40, l'a mit dans la case "Bruyères" et ce courrier a été oblitéré entre 16h50 et 17h15...
Explication :
Le sac postal n'est pas enlevé systématiquement à l'instant même où sonne le quart à l'horloge du tri...Exemple, l'employé, s'il vient retirer le sac 10 minutes après que le quart ait sonné, les lettres tombées dans la boîte à 17h25 seront oblitérées du 16 octobre au lieu du 17 si le sac avait été retiré dès 17h15 (au quart).
En fait personne ne sait rien encore une fois...
Rien est sûr encore une fois ! Donc le créneau horaire est plus que large ; c'est un gouffre, quand on sait la rapidité et la minutie dans lesquelles c'est passé le meurtre...!

http://www.thinesclaude.com/affaire-gregory---sixieme-partie.php




Aus diesem Stempel lässt sich demnach praktisch nichts folgern, die mögliche Zeitspanne ist einfach zu gross und bisher habe ich auch noch nichts darüber gelesen ob denn klar ist wo der Brief eingeworfen wurde.


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 20:00
@Lorea
hier die sterbeanzeige von jacky: http://www.libramemoria.com/avis/le-vosges-matin/vosges/2011/12/19/avis-jacky-villemin?Page=2
und hier ueber den tod michels: http://www.lemonde.fr/societe/article/2010/03/23/affaire-gregory-mort-de-michel-villemin-l-oncle-de-l-enfant_1323272_322...

also beide nach längerer krankheit verstorben.


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 20:33
@HerculePoirot
HerculePoirot schrieb:Aus diesem Stempel lässt sich demnach praktisch nichts folgern, die mögliche Zeitspanne ist einfach zu gross
richtig!
hinzu kommt, dass die gerichtsmediziner auch nicht zu 100% den todeszeitpunkt von gregory bestimmen konnten ("tous deux experts, indiquèrent que la mort de l'enfant était survenu entre 17h15 et 19h15"). sicher ist allerdings, dass er zwischen 17h und 17h20 entfuehrt worden ist, dass sich der corbeau angeblich um 17h32 bei michel villemin gemeldet hat, nachdem bei albert keiner ans telefon ging (zu diesem zeitpunkt stand christine mit ihrem auto von den nachbarskuehen blockiert auf dem weg zurueck nach hause) , und dass gregory um 21h15 tot in der vologne aufgefunden wurde.
HerculePoirot schrieb:bisher habe ich auch noch nichts darüber gelesen ob denn klar ist wo der Brief eingeworfen wurde.
auf dem poststempel steht: lépanges-sur-vologne, 17h??, 16/10/1984 (http://www.thinesclaude.com/affaire-gregory---sixieme-partie.php) die beiden vorherigen briefe haben poststempel aus bruyères.


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 20:49
Das schränkt zwar den Ort etwas ein, ich nehme aber an, dass es in der Gemeinde und Umgebung mehrere Briefkästen gibt die nicht alle dieselben Leerungszeiten haben. Irgendwann kam der Brief in einen Sack und wurde auf der Post abgestempelt. Wie lange er vorher in welchem Briefkasten lag ist vermutlich nicht bekannt oder habe ich das irgendwo überlesen?


melden

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 21:00
achso, ja das kann natuerlich auch noch sein! gute ueberlegung! ja keine ahnung wie das mit den postbriefkästen damals in dieser gegend war.. ueber diese möglichkeit hab ich noch nichts gelesen, ich glaube die wurde auch gar nicht in erwägung gezogen, da man von anfang an die briefaufgabe und den mord in diesen zeitraum von 16h58h - 17h32 (also zwischen feierabend christine und vermeintlichen anruf des corbeau) reininterpretierte.


melden
S_C
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 22:07
@busenwunder

Wegen den Links: hatte ja dazugeschrieben, dass die für einen relativ guten Gesamtüberblick ihr Soll erfüllen. Je mehr man in die Details eintauchen möchte, desto mehr Quellen muss man anbohren. Und dann weiß man auch noch nicht sicher, ob das jetzt die EINE Information ist, die man gesucht hat. ;)


melden
Anzeige

Der Fall Gregory Villemin

07.05.2014 um 22:10
@busenwunder
Danke Dir. :)


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord an Klara Cizig51 Beiträge
Anzeigen ausblenden