weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

888 Beiträge, Schlüsselwörter: Stuttgart, Koffer, Park
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.03.2015 um 20:37
@Eichhoernchen

Dann könnte man es "Leichenfledderei" nennen...

Man weiß letztendlich nicht, was im Vorfeld passierte!

Mich würde interessieren, ob Peter G. noch lebte, als sich das Pärchen zum "Ausgehen" entschlossen hatte.


melden
Anzeige

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.03.2015 um 20:45
@Eichhoernchen
richtig, der Presseartikel, in dem das mit der Schraubenmutter steht ist vom 14.Februar. Klasse, dass du das korrigiert hast. Macht doch nachdenklich, wie aus einem Detail, das in der Presse nicht ganz richtig dargestellt wird gleich eine Vorstellung vom Geschehen entstehen kann, die womöglich in die ganz falsche Richtung geht.
Wobei die Richtung meiner Vorstellung in diesem Fall wohl trotzdem zutrifft, die Lochkreissäge toppt den Akkuschrauber ja noch... brrr...

Meine Idee war auch eher, dass das Ganze postmortem stattfand - aber das ist in der Gerichtsmedizin sicher festgestellt worden, ob zum Zeitpunkt der Beibringung der Verletzungen der Kreislauf noch aktiv war.
Gruselig bleibt es trotzdem und über das Motiv kann man nur spekulieren, vermutlich könnte selbst Günter H. selbst nicht für uns nachvollziehbar benennen, wie es zu so einer Ekelorgie kommen konnte.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.03.2015 um 20:53
@Mauro
Mauro schrieb:
Mich würde interessieren, ob Peter G. noch lebte, als sich das Pärchen zum "Ausgehen" entschlossen hatte.
Mehr Sinn würde es machen, wenn Peter G. da noch lebte, vielleicht in seinem Dulli eingeschlafen war, andernfalls hätte man sich tatsächlich wohl vorher noch duschen und umziehen müssen, der Mord muss ja eine ordentliche Schweinerei gewesen sein.
Außerdem klingt es so, als ob die beiden Ausgeher recht beschwingt gewesen wären, und ob man, selbst unter viel Alkohol, so gut gelaunt einen Happen essen geht nachdem man gerade einen Menschen zu Brei verarbeitet hat bezweifle ich dann doch.


Zu den Motiven dieser Gruselorgie mit Elektrowerkzeugen fällt mir gerade noch ein, es könnte auch ein etwas abartiger Versuch gewesen sein festzustellen, ob der Mann wirklich tot ist.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.03.2015 um 21:12
@Kronprinzessin
Kronprinzessin schrieb: - aber das ist in der Gerichtsmedizin sicher festgestellt worden, ob zum Zeitpunkt der Beibringung der Verletzungen der Kreislauf noch aktiv war.
Die Gerichtsmediziner hatten in der Richtung ermittelt. Sobald der Tod eintritt setzt der Blutdruck aus. Dadurch dass Günter die Blutspuren beseitigt hatte und die Leichen bereits stark verwest waren konnten Sie jedoch nicht eindeutig festlegen ob die Verletzungen vor oder nach dem Tod zugefügt wurden. Nach dem Tod wäre wahrscheinlicher aber nicht sicher meinten sie. So kam auch die Todesursache der Kopfverletzung zustande, die auch nicht 100 % ist.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.03.2015 um 21:18
aah, ok, das macht es natürlich etwas schwieriger. Aber es bleibt wohl insgesamt schlüssiger, anzunehmen dass diese Lochsägengeschichten eher nach dem Eintritt des Todes bei Peter G. stattfanden.

jedenfalls ist das alles brrr...


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.03.2015 um 21:25
@Kronprinzessin
Kronprinzessin schrieb: .... und umziehen müssen, der Mord muss ja eine ordentliche Schweinerei gewesen sein.
und für Silvie gab es ja nichts zum umziehen. Selbst wenn nur Günter am Arbeiten war, die waren ja alle in einem beengtem Zimmer, da hätte auch sie was abgekriegt


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.03.2015 um 21:45
@Kronprinzessin
@Mauro
Kronprinzessin schrieb:Außerdem klingt es so, als ob die beiden Ausgeher recht beschwingt gewesen wären, und ob man, selbst unter viel Alkohol, so gut gelaunt einen Happen essen geht nachdem man gerade einen Menschen zu Brei verarbeitet hat bezweifle ich dann doch.

So sehe ich das auch. Es kann ja schon mal so einen Irren geben, der so was macht, aber, dass es gleich bei beiden zutreffen soll, kann man ausschliessen.
Mauro schrieb:habe der Angeklagte eine obszöne Geste gemacht: Mit angewinkelten Armen und gleichzeitig vorgeschobenem Becken habe der Mann ihr zu Verstehen gegeben, dass er mit Sylvia C. nun noch intim werden wolle
zusammen mit einem toten Peter auf der Matratze? Niemals!


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.03.2015 um 22:34
War eigentlich heute nicht der elfte Verhandlungstag?


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.03.2015 um 22:40
@Kronprinzessin

Gut aufgepasst!

Der Termin heute ist gerichtlicherseits ausgefallen.

Ich habe den Eindruck, die haben die restlichen Termine überschlagen und kamen auf eine Überzeit.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.03.2015 um 22:51
@Eichhoernchen
nee, nur auf der Seite vom Landgericht Stuttgart nachgeguckt :-P

Naja, ich vermute, es gibt sowieso nicht mehr viele Möglichkeiten, wie das Ganze ausgehen wird.
1. Günter H. wird wohl aufgrund der Indizienlage des Mordes schuldig gesprochen und in die forensische Psychiatrie eingewiesen werden.

und 2. der genaue Tathergang wird sich nicht in allen Einzelheiten klären lassen, da es außer Günter H. offenbar keine Zeugen gibt und er selbst nichts dazu sagen will, kann und wird.

Trotzdem ist es eben für Außenstehende recht spannend und zugleich beklemmend, in solche Abgründe zu gucken.


Ich glaub ich geh auch mal hin, ist ja nicht weit. Findet der nächste Termin am 20.3. denn aller Voraussicht nach statt?


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.03.2015 um 23:27
@Kronprinzessin

Der 20.03.2015 ist fest.

Es wird über die Vorstrafen von Günter berichtet und der für diesen Prozeß beauftragte Psychologe aus Tübingen wird sein Gutachten vortragen. (so ist es zumindest geplant)

Das zieht sich schon vor Gericht. Interessant scheint es nur durch die Kompriemierung die durch diese Berichte entsteht.

Dass es Günter war denkt jeder. Aber Beweise gibt es bisher keine. In allen Gutachten steht immer "könnte". Zudem fehlt noch die Zuordnung Mord oder Totschlag. So schlecht war das Verhalten von Günter diesbzüglich gar nicht. Wenn schon Günter nicht viel denkt aber doch sein Anwalt, oder?


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.03.2015 um 23:37
Sylvie hatte einen Zwillingsbruder. Sie sind in Heimen aufgewachsen. Auch in einem SOS Kinderdorf sind sie gewesen. In Stuttgart war sie in einem Mädchenheim nicht weit vom Landgericht. In diesem Heim hatte sie ihr Bruder noch besucht. Nach dem Hauptschulabschluss hatte sie eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau gemacht. Mit 16 begann übermäßiger Alkoholgenuss. Sie war eine kurze Zeit verheiratet und hatte einen Sohn. Sie hatte selbständig einen kleinen Lebensmittelladen und auch mal einen Imbiss. Dann hatte sie über die Agentur für Arbeit einen Job gesucht aber keinen mehr gekriegt. Die Beerdigung fand anonym statt. Von der Familie waren hierfür keine Mittel vorhanden oder durch Verfremdung nicht zur Verfügung gestellt. In dem was ich mitbekommen habe wurde sie nach Ihren Angaben häufig von ihren männlichen Bekannten geschlagen und misshandelt.

Ich hatte dies gedenkenderweise zusammengetragen.
Als ich es nochmals durchlas hatte ich ein trauriges Gefühl
.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

14.03.2015 um 00:05
@Eichhoernchen
Naja, ich sehe natürlich ein, dass ein Mordprozess ja schließlich auch nicht als Unterhaltungsshow gedacht ist.
Was sein Verhalten betrifft - hast du den Eindruck, sein Anwalt hat Günter H. dahingehend beraten, sich ein bißle spinnert aufzuführen oder eben nur, sich zur Sache möglichst bedeckt zu halten?

Bis jetzt habe zumindest ich das Gefühl, Günter H. hat nicht wirklich dazu beigetragen, seine Glaubwürdigkeit irgendwie zu festigen. Schon die Komplottvorwürfe zerlegen ja seine Chance, für voll genommen zu werden total.
Aber stimmt natürlich, der letztliche Beweis wird wohl nur im Ausschlußverfahren geführt werden können - weil einfach nach menschlichem Ermessen zumindest der Mord an Sylvia C. von keinem Anderen begangen worden sein kann. (Peter könnte natürlich theoretisch auch von Sylvia umgebracht worden sein - aber das ist eben nicht sehr plausibel, schon das Motiv wäre ja dann völlig unklar)
Und die Selbstmordthese bezüglich Sylvia steht halt aufgrund des Verletzungsmusters, das dazu einfach nicht passt auf arg wackligen Füßen.

Insofern hast du wohl recht, ein bißchen Spielraum im Prozessausgang (z.B. Mord oder eben doch "nur" Totschlag) gibt es vielleicht.
Trotzdem, so wie es sich darstellt ist die Version von Günter H. so hanebüchen unwahrscheinlich, dass sie wohl kaum ernsthaft in Betracht gezogen werden wird. Die große Überraschung eines Freispruchs wird wohl nicht eintreffen.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

14.03.2015 um 00:14
@Eichhoernchen

Ein schöner Zug von dir. Es gab ein Bild von ihr aus früheren Zeiten, das letzten Sommer zusammen mit einem Grablicht am Fundort der Koffer kurzzeitig aufgestellt war - das war ein richtig hübsches Mädel früher.
Das ist so unendlich traurig, dass ein Leben so schlimm verläuft und dann auf so eine Weise endet.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

14.03.2015 um 01:03
@Kronprinzessin

Vermutlich machen es gerade diese Ungereimtheiten interessant.

Muss dieser namhafte Anwalt da vor dem Landgericht seinen Mann stehen während sein Günter auf diese Komplott- und Manipulationstheorien schwört. Warum hat er ihm diesen Irrsinn nicht ausgeredet? Oder doch Strategie?

Hätte Günter alles schön berichtet wie die Schlacht verlief, hätte er lebenslänglich mit Sicherungsverwahrung. Jegliches sonstiges Verhalten machts also nicht schlimmer.

Oder wir denken zu kompliziert.

Die Selbstmordtheorie ist nicht ganz vom Tisch. Die Gerichtsmediziner konnten zwar keine Strangulierung am Hals von Sylvie erkennen. Durch die fortgeschrittene Verwesung wäre aber keine eindeutige Aussage möglich.

Ich denke immer an den Fall von Lolita Brieger. Da war auch allen alles klar. Doch: Der Mord konnte ihm nicht nachgewiesen werden und für Totschlag wars nach 30 Jahren verjährt.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

14.03.2015 um 11:59
Eichhoernchen schrieb:Muss dieser namhafte Anwalt da vor dem Landgericht seinen Mann stehen während sein Günter auf diese Komplott- und Manipulationstheorien schwört. Warum hat er ihm diesen Irrsinn nicht ausgeredet? Oder doch Strategie?
Ich denke es wird nochmal spannend, wenn der Psychiater aussagt.
Dann könnte sich auch klären ob es vielleicht auf ein "Paragraphen-Urteil" (§63) hinauslaufen sollte und er deshalb keinen Maulkorb von seinem Anwalt verpasst bekommt. Nach dem Motto: Psychiatrie statt Knast.

So oder so, echt tragisch!

Edit: Vielen Dank für deine Berichterstattung!!!!! @Eichhoernchen


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

14.03.2015 um 19:06
Nichts zu danken @Luna2510 , mach ich doch gerne.

Sobald es was Neues gibt, geb ich Bescheid.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

14.03.2015 um 21:28
@Kronprinzessin
@Eichhoernchen
und für Sylvie gab es ja nichts zum umziehen. Selbst wenn nur Günter am Arbeiten war, die waren ja alle in einem beengtem Zimmer, da hätte auch sie was abgekriegt
Was die Umzieherei (Kleidung) betrifft, klingt es plausibel, dass die Schweinerei erst nach dem „Ausgehen“ geschehen ist.

Doch Peter G. hätte sich das im wachen Zustand nicht gefallen lassen, dass Günther mit seiner Freundin abdüst.
Auch aus einem kurzen Rausch hätte er aufwachen können….denke sie haben ihn vorher „betäubt“…anders ist es nicht nachvollziehbar. Da bieten sich viele Substanzen an, nicht nur Alk.
Eichhoernchen schrieb:zusammen mit einem toten Peter auf der Matratze? Niemals!
Nach dem was man über den Ablauf bisher erfahren konnte, schließe ich auch das nicht aus. Auf einer Matratze sicher nicht, wer weiß wo der Peter herumlag…jedenfalls ein heilloses Durcheinander.
Das die Nachbarn angeblich nichts gehört haben….wenn da oft Zoff und Umtriebigkeit stattgefunden hat, haben die sich herausgehalten, oder völlig schmerzfrei.
Man bedenke, dass „Pärchen“ kam erst in den frühen Morgenstunden aus der Gaststätte, sie waren die letzten Gäste. Könnte mir vorstellen, dass Hausbewohner fest geschlafen haben.
Vielleicht hat Sylvie geschrien und wurde daraufhin mundtot gemacht...
Eichhoernchen schrieb:Ich hatte dies gedenkenderweise zusammengetragen.
Als ich es nochmals durchlas hatte ich ein trauriges Gefühl.
Gedenken an diese Frau...

Sehr nett von Dir, nicht jeder wird auf der Sonnenseite des Lebens geboren…

Silvie war in jungen Jahren sicher eine nette Frau, doch das Leben hat sie gezeichnet und hart gemacht.
Wenn das Leben dann nur noch aus Randale besteht, ist die Kraft, des sich herauskatapultieren nicht mehr vorhanden.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

15.03.2015 um 01:19
@Kronprinzessin
Kronprinzessin schrieb:Trotzdem, so wie es sich darstellt ist die Version von Günter H. so hanebüchen unwahrscheinlich, dass sie wohl kaum ernsthaft in Betracht gezogen werden wird. Die große Überraschung eines Freispruchs wird wohl nicht eintreffen.
Ich habe mir das nochmal zusammengetragen weil ich es begründet haben wollte:

Sylvia hatte, soweit ich mich erinnere, sechs oder acht Messereinstiche und sei vermutlich durch verbluten gestorben.

Jetzt kommt Günter und meint, er könne andere Todesursachen einbringen, wie die Selbststrangulation.
Desweiteren behauptet er die Messerstiche seien nachträglich beigebracht worden. (also seine Manipulationsvorwürfe)

Strangulationsmerkmale konnten jedoch bei der Obduktion nicht erkannt werden.

Jetzt kommt Günter erneut und meint, die Leichen seien bei zu hohen Temperaturen gelagert worden, so dass durch eine zu rasch fortschreitende Verwesung ein Erkennen der Strangulationsmerkmale nicht mehr möglich gewesen sei. (also weitere Manipulationsvorwürfe, die er jetzt mit einem Komplott begründet)

Zu Prozessbeginn waren auffallend viele Zeugen aus der Kriminal- und Medizintechnik geladen, welche unmittelbar nach dem Kofferfund bis zur Obduktion der Leichen zugegen waren. Diese Zeugen bestätigten das Vorhandensein der Messereinstiche bereits ab Auspacken der Koffer sowie eine korrekte und konstante Lagertemperatur der Leichen.

Somit steht einer Verurteilung wegen Mordes nichts im Wege.


melden
Anzeige

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

15.03.2015 um 01:52
@Mauro
Mauro schrieb:Doch Peter G. hätte sich das im wachen Zustand nicht gefallen lassen, dass Günther mit seiner Freundin abdüst.
Auch aus einem kurzen Rausch hätte er aufwachen können….denke sie haben ihn vorher „betäubt“…anders ist es nicht nachvollziehbar. Da bieten sich viele Substanzen an, nicht nur Alk.
Ich stelle mir das so vor, dass es keinen Plan für den Abend gab und Peter alkoholbedingt einschlief. Günter und Sylvia hatten sich spontan enstschlossen irgenwo hin zu gehen. Günter eventuell mit der Absicht um mit Sylvia allein sein zu können. Als sie zurück kamen war Peter entweder schon wach oder ist er wach geworden. Als er dann mitbekam, dass Günter an Sylvia baggert, ist er ausgerastet. Günter hat ihm dann gezeigt wer hier der Platzhirsch ist.

(Ich möchte noch erwähnen, dass Zeugen berichteten, dass Peter, Sylvia als seine Freundin betrachtete. Wenn am Ostendplatz oder sonst wo, jemand Sylvia zu Nahe kam, bekam er Ärger mit Peter. Auch mit seinem Nebenbuhler also dem zweiten Freund von Sylvia, hatte er deswegen desöfteren heftig Streit.)


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden