weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

967 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Vermisst, Gewalt, Kind, Entführung, Vergewaltigung, Missbrauch, Überfall, Sextäter

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

04.07.2014 um 23:13
http://www.op-online.de/nachrichten/deutschland/gelsenkirchen-23-jaehrige-erstochen-polizei-sucht-ex-freund-fahndung-zr-...

23-Jährige erstochen - Polizei sucht Ex-Freund

Gelsenkirchen - Er soll seine Ex-Freundin am Donnerstag Abend erstochen haben. Nun fahndet die Polizei unter Hochdruck nach dem dringend tatverdächtigen 22-Jährigen.

Am Donnerstag Abend ereignete sich in Gelsenkirchen die schreckliche Tat: Eine 23-jährige Frau wurde brutal mit einer noch nicht näher bekannten Waffe verletzt und erlag den inneren Blutungen, die durch den Stich mit einem scharfen Gegenstand verursacht wurde. Trotz der sofortigen Suche nach dem Täter konnte die Polizei zunächst niemanden festnehmen.

Bereits zu diesem Zeitpunkt geriet der Ex-Freund der jungen Frau in Verdacht. Die Ermittler konnten nun am Freitag, nach der Obduktion, nach eigener Aussage zweifelsfrei nachweisen, dass der 22-jährige Ex-Freund an dem Mord beteiligt war. Nun läuft die Fahndung nach dem 1,90 Meter großen Mann auf Hochtouren. Die Gelsenkirchener Polizei veröffentlichte zu diesem Zweck auch ein aktuelles Foto und sogar den Namen des Täters.

Der Ex-Freund heißt mit bürgerlichem Namen Daniel Lenders, ist circa 1,90 Meter groß, trägt Irokesenhaarschnitt und einen Bart. Zuletzt wurde er in einem schwarzen Unterhemd und einer Tarnhose gesehen. Besonders auffällig sind seine Tätowierungen an beiden Armen. Die Ermittler warnen davor, denn Mann eigenständig anzusprechen oder festzuhalten.

Die Polizei Gelsenkirchen bittet um sachdienliche Hinweise unter der Nummer 0209365-7112 oder -8240.

vf


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

06.07.2014 um 19:06
Messer Mörder von Gelsenkirchen ist tot
http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/mord/22-jaehriger-moerder-erhaengt-sich-36700426.bild.html


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

10.07.2014 um 16:24
Sextäter von Wasserburg

Polizei veröffentlicht Phantombild

Nach der bisher vergeblichen Suche nach einem Sexualtäter in Wasserburg hat die Polizei jetzt ein Phantombild veröffentlicht. Der Mann soll am 14. Juni auf dem Frühlngsfest eine 20-Jährige überfallen haben.

Stand: 10.07.2014

In der Nacht auf Samstag, 14. Juni 2014, gegen 2.00 Uhr, folgte ein bislang unbekannter Mann einer 20-jährigen Frau vom Volksfestgelände in Wasserburg bis zu einem Toilettenhäuschen. Dort packte er die junge Frau und riss ihr die Kleidung herunter. Erst als ein anderer Festbesucher zufällig dazukam, ließ der Täter von seinem Opfer ab und entfernte sich. Am Tag darauf kam es zu einem ähnlichen Vorfall, bei dem es sich möglicherweise um den gleichen Täter handelt.

Phantombild soll bei Fahndung helfen
Aufgrund der Personenbeschreibung erstellten Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamts ein Phantombild des Tatverdächtigen. Die Kriminalpolizei Rosenheim erhofft sich dadurch Hinweise auf die Identität des gesuchten Mannes.

Täterbeschreibung
Der rund 30-jährige Mann ist ungefähr 180 cm groß, hat dunkelbraune bis schwarze Haare, die an den Seiten kurz geschoren sind und in der Mitte hochgegelt wurden. Er trägt Bart und hat ein auffälliges Augenbrauenpiercing (Schmuckstück in Form einer Hantel). Außerdem träft er am Unterarm eine auffällige Tätowierung mit dem Schriftzug "La familia" (reicht an der Innenseite über den ganzen Arm).

Polizei bittet um Hinweise
Die Beamten der Kripo bitten um Hinweise. Von großem Interesse wäre auch, dass sich der unbeteiligte Mann meldet, der während des einen Übergriffes dazukam. Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter Tel. 08031-2000 oder an jede andere Polizeidienststelle.

http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/wasserburg-fruehlingsfest-sexueller-uebergriff-100.html


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

11.07.2014 um 13:06
Die Polizei sucht Zeugen

Nach Mord in Traunreut: Wer kennt diesen Mann?
Aktualisiert: 11.07.2014 - 12:39

Traunreut - Mitte Mai wurde ein 61-jähriger Mann tot in seiner Wohnung gefunden. Nun hat die Polizei einen 25-Jährigen unter Tatverdacht und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Der Rentner wurde am späten Samstagnachmittag des 17. Mai tot in seiner Wohnung am Traunreuter St.-Georgs-Platz aufgefunden. Die Obduktion am Institut für Rechtsmedizin in München bestätigte einen gewaltsamen Tod. Nun wendet sich die Ermittlungsgruppe „Georg“ der Kripo Traunstein mit der Bitte um Hinweise zu einem Tatverdächtigen an die Bevölkerung.

Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde der 61-Jährige am Montag, 12. Mai gegen Nachmittag, zum letzte Mal lebend in Traunreut gesehen.

Ermittlungen ergaben nun, dass sich ein 25-jähriger Mann vor dem Tod des Rentners in dessen Wohnung aufhielt - die Polizei hält ihn daher für dringend tatverdächtig.

Zeugenaufruf

Wer hat den Mann auf den Fotos am 12. und 13. Mai in Traunstein und/oder Traunreut gesehen?

Hat jemand die abgebildete Person an den o.g. Tagen als Anhalter zwischen Traunreut und Traunstein mitgenommen?

Wurde am Abend des 12. Mai oder in der Folgenacht im Bereich Traunreut, Matzing, Oderberg oder Aiging ein Fahrrad entwendet und dies evtl. noch nicht angezeigt?

Kann jemand Angaben zu den abgebildeten Schlüsselbünden in der Bildergalerie machen? Wo und wann wurden sie verloren oder entwendet?

Außerdem wird der Zeuge, der am 12. Juni mehrere abgelaufene EC-Karten, darunter auch eine des 61-jährigen Opfers, in den Briefkasten der Sparda Bank in Traunstein eingeworfen hat, gebeten, sich bei der Polizei melden.

Hinweise werden von der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-411 entgegen genommen.

http://www.tz.de/bayern/toter-traunreut-kennt-diesen-mann-tatverdaechtiger-3694146.html?cmp=defrss

2087863270-fahnungsbilder-EjuNJDFzUef


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

11.07.2014 um 14:03
Sex-Angriff auf 13-Jährige: Tätersuche mit Phantombild

Heinsberg - Nach einem brutalen Sex-Angriff auf ein 13 Jahre altes Mädchen sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem Täter.

Zu dem Zwischenfall war es schon am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr auf dem Pfad „Klevchen“ in der Nähe des Kreisgymnasiums an der Linderner Straße gekommen. Aus ermittlungstaktischen Gründen wurde er aber erst heute öffentlich gemacht. Der etwa 20 bis 25 Jahre alte Mann war der Schülerin joggend auf dem Pfad entgegengekommen, hatte dann aber plötzlich gestoppt, sich die Hose heruntergerissen, das Mädchen zu Boden geworfen und es bedroht. Nur weil das Kind nach ihm trat und sich ein Fahrradfahrer näherte, konnte das Mädchen sich befreien. Der Angreifer selbst flüchtete daraufhin in Richtung Gymnasium. Zuhause berichtete das Mädchen seinen Eltern, was passiert war, die die Polizei riefen. Der Mann soll hellblondes, in der Mitte hochstehendes Haar haben und deutsch sprechen. Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose und einem türkisfarbenen Shirt mit einem Aufdruck im Brustbereich. Bisher verlief die Fahndung der Polizei ohne Ergebnis.

Die Ermittler suchen jetzt unter anderem den Fahrradfahrer als möglichen Zeugen, bitten aber auch andere Passanten, die etwas gesehen haben könnten, sich zu melden.

http://www.dashitradio.de/news/news-single/sex-angriff-auf-13-jaehrige-taetersuche-mit-phant.html

140704 Phantomb 2fe6087bc1


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

11.07.2014 um 17:42
+++ GIBT SICH ALS OPA AUS +++ ERZIEHERIN SPRICHT IHN AN +++ VORFALL AUCH IN BABENHAUSEN +++
Schaafheim: Mann will 3-Jährigen aus Kita entführen!

SCHAAFHEIM. Offenbar hat ein Mann in Schaafheim versucht einen 3-jährigen Jungen aus einer Kindertagesstätte zu entführen. Der Vorfall habe sich schon am Dienstag ereignet, bestätigte uns die Kindergartenleiterin. Der Mann, der zwischen 60 und 65 Jahre alt gewesen sein soll, gab sich als Opa des Kleinen aus. Als eine Erzieherin ihm aber sagte, den Großvater des Jungen zu kennen, flüchtete der Mann.

Die aktuelle Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Südhessens:
Am Dienstagnachmittag (8.7.2014) kam es in einem Kindergarten in der Wilhelmstraße in Schaafheim zur Abholzeit der Kinder zu einem ungewöhnlichen Ereignis. Eine besorgte Mutter hatte sich daraufhin an die Polizei gewandt. Ein älterer Mann, soll nach den bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei ein Kleinkind aufgefordert haben, seine Sachen zu packen, da er ihn abholen wolle. Auf Ansprache habe sich der Unbekannte gegenüber einer Mitarbeiterin des Kindergartens fälschlicherweise als Großvater des Kindes ausgegeben und sei dann weggelaufen.

An einem Kindergarten in der Danziger Straße in Babenhausen wurde eine weitere ungewöhnliche Beobachtung am 1. Juli 2014 gemacht. Ein ähnlich beschriebener Mann
soll zwischen 14 Uhr und 15 Uhr Fotos von Kindern gemacht haben, die sich auf dem Außengelände aufhielten. Auf Ansprache durch eine Erzieherin bestritt der Mann dies und entfernte sich. Ob ein Zusammenhang mit dem Ereignis in Schaafheim besteht, ist ebenfalls Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Polizei nimmt beide Vorfälle sehr ernst, auch wenn eine abschließende Bewertung der Ereignisse derzeit nicht möglich ist.

Beide Male soll es sich um einen etwa 60-65 Jahre alten Mann mit rundlichem Gesicht gehandelt haben. Sein Haar wird unterschiedlich mit hellblond, grau und weiß beschrieben. In einem Fall soll er eine Brille getragen haben. Er sprach Deutsch, möglicherweise mit einem minimalen osteuropäischen Akzent. Die Kriminalpolizei (K10) in Darmstadt ermittelt.

Verdächtige Beobachtungen und Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 06151/969 0 entgegen.

http://primavera24.de/top-meldung/schwarz/schaafheim-mann-will-3-jaehrigen-kita-entfuehren/80320


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

11.07.2014 um 17:47
11.07.2014 | 16:46 Uhr

POL-BS: Sextäter trug auffälligen Kapuzen-Pullover - Fahndung mit Phantombild


Braunschweig (ots) - Braunschweig, 11.07.2014

Nach Angaben der geschädigten 20-Jährigen, die am vergangenen Mittwoch von einem Mann angegriffen und sexuell bedrängt wurde (wir berichteten), hat ein Polizeizeichner ein Phantombild des mutmaßlichen Täters erstellt.

Besonders auffallend ist der von ihm getragene grüne Kapuzen-Pulli. Das "Adidas-Logo" entspricht nicht dem Original. Die drei Streifen verlaufen sonst durch das sogenannte Dreiblatt - beim Täter sind sie darunter separat angebracht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig gab ein Ermittlungsrichter das Bild zur Öffentlichkeitsfahndung frei.

Die Tat ereignete sich gegen 23.00 Uhr auf dem Parkplatz an der ehemaligen Markthalle in der Innenstadt. Die Heranwachsende hatte zuvor bereits an der Apotheke am Hagenmarkt eine Person bemerkt, die sie offenbar verfolgte.

Schon auf dem Weg zu ihrem Fahrzeug wurde sie von dem Mann angefasst und schließlich im Auto sitzend angegriffen.

Der Gesuchte wird als ca. 25 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, südländisch wirkend/braun gebrannt mit schwarzen, seitlich kürzeren Haaren und Fünftagebart beschrieben. Der Mann sprach deutsch. Er flüchtete in Richtung Hagenmarkt/Hagenbrücke.

Hinweise bitte an Kriminaldauerdienst, Tel. 0531/476 2516.
Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

289808-preview-pressemitteilung-polizei-


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

11.07.2014 um 19:34
Auto in der Donau versunken - Zusammenhang mit Straftaten -

Öffentlichkeitsfahndung nach Franz Xaver Schöberl

LKR.STRAUBING-BOGEN. Am Mittwoch (09.07.2014) beobachteten Passanten, wie ein Auto in der Donau in der Nähe des Donauhafens Straubing/Sand gesehen wurde. Bei den polizeilichen Ermittlungen stellte sich nun heraus, dass das Fahrzeug im Zusammenhang mit vorausgegangenen Straftaten steht.

Ein 36-jähriger Mann aus dem Landkreis Straubing-Bogen flüchtete nach einer Auseinandersetzung mit einer Verwandten mit deren VW Golf und versenkte diesen offensichtlich anschließend in der Donau. Von dem 36-Jährigen fehlt bislang jede Spur.

Die Kripo Straubing hat in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, zwischenzeitlich die Ermittlungen übernommen.

Thttp://www.polizei.bayern.de/fahndung/personen/index.html/203413

sch  berl


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

11.07.2014 um 21:46
Wirksame Fahndung...

"Mädchen" anzüglich angeschrieben

Falle schnappt zu: 80 Sex-Täter online entlarvt
Aktualisiert: 11.07.2014 - 19:22


Stuttgart - Sie stellten im Internet eine Falle - und diese schnappte mehrfach erfolgreich zu: Wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch von Kindern sind 80 User angezeigt worden.

Bei den Ermittlungen im Netz hätten sich die Fahnder als zwölfjährige Mädchen ausgegeben, teilte das Landeskriminalamt (LKA) am Freitag in Stuttgart mit. Binnen kürzester Zeit nahmen die Tatverdächtigen im Alter von 19 bis 60 Jahren Kontakt zu den vermeintlichen Mädchen auf.

Sie hätten im Verlauf der Chats regelmäßig strafbare, eindeutig sexuell anstößige Absichten geäußert und diese vor ihrer Webcam auch umgesetzt. Einige der Angezeigten wurden bereits verurteilt. Ein 47-jähriger Täter erhielt beispielsweise eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten, ausgesetzt auf drei Jahre Bewährung.

http://www.tz.de/welt/falle-schnappt-sexualstraftaeter-internet-entlarvt-zr-3695875.html?cmp=defrss


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

12.07.2014 um 23:40
@Vernazza2013
..danke für diesen Thread. Ist sehr informativ.


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

13.07.2014 um 16:54
POL-DU: Rheinhausen: Arzt des Johanneskrankenhauses verschwunden

Duisburg (ots) - Kurz vor seinem 36. Geburtstag verschwand der Norweger Tore Asvard Nilsen. Er arbeitete als Arzt im Johanneskrankenhaus und ist am 06. Juni nicht zum Dienst erschienen. Weder seine Kollegen noch die in Norwegen lebenden Eltern haben seither etwas von ihm gehört. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Mann zwischenzeitlich gesehen oder gesprochen haben. Sie können sich beim KK 12 oder jeder anderen Polizeidienststelle melden (Tel:0203/2800). Der Vermisste ist etwa 1,75m groß und kräftig, dunkelblond mit Geheimratsecken, trägt Oberlippen- und Kinnbart sowie eine dunkle, eckige Brille.
Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049


http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/50510/2782036/pol-du-rheinhausen-arzt-des-johanneskrankenhauses-verschwunden


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

13.07.2014 um 18:37
Blaulicht aus Stuttgart
12. Juli: Kinder attackiert

Zu einer besonders dreiste Attacke ist es am Freitagabend in Stuttgart-Feuerbach gekommen. Drei Kinder wurden am Freitagabend von einer unbekannten Frau an der Bushaltestelle "Heimberg" in der Feuerbacher-Tal-Straße grundlos angegangen. Gegen 18.40 Uhr befanden sich die Kinder im Alter von 6, 9 und 12 Jahren auf dem Heimweg und warteten auf den Bus der Linie 91. Eine Frau mit zwei Kindern schubste die drei gegen einen Metallzaun und in Richtung Fahrbahn, wobei glücklicherweise kein Fahrzeug kam.

Weiterhin wurden der 6-Jährige am Nacken und die 9-Jährige am rechten Arm gepackt. Die beiden Kinder erlitten hierdurch leichte Verletzungen, die 12-Jährige blieb unverletzt. Alle Beteiligten stiegen um 18.51 Uhr in einen Bus der Linie 91 und fuhren Richtung Wilhelm-Geiger-Platz bzw. Bahnhof Feuerbach.

Die Unbekannte war zirka 30 - 40 Jahre alt, hatte schwarze lange Haare mit blonden Strähnen, etwa 160 - 170 cm groß, normale Statur, dunkler Teint / südländisches Aussehen und trug dunkle Kleidung. Die Frau hatte eine beige Handtasche bei sich und war in Begleitung von einem zirka 10-jährigen Mädchen sowie einem etwa 7 Jahre alten Jungen.

Hinweise zum Vorfall nimmt das Polizeirevier 8 Kärntner Straße unter der Rufnummer 8990-3801 entgegen. Insbesondere werden zwei Zeugen, die ebenfalls an der Haltestelle gewartet hatten, gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.blaulicht-aus-stuttgart-12-juli-kinder-attackiert.cbe93f33-9cd8-4aa3-9815-92932...


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

14.07.2014 um 18:39
http://www.pnp.de/mobile/?cid=1362255

Mörderischer Überfall in dunkler Nacht: Ein Mann (73) ist in Bad Reichenhall erschlagen worden, eine junge Frau (17) wurde bei dem Gewaltverbrechen am frühen Montagmorgen schwerst verletzt. Die Polizei fahndet nach einem jungen Mann. Die Polizei geht davon aus, dass die beiden Opfer, die in keinem persönlichen Verhältnis zueinander standen, überfallen wurden.

Der ältere Mann wurde am Montag gegen 3 Uhr auf einer Straße des Kurortes mit schwersten Kopfverletzungen gefunden. Beim Eintreffen des Notarztes war er bereits tot. Polizeisprecher Jürgen Thalmeier schloss lediglich aus, dass der Täter auf sein Opfer schoss. Mit welchem Gegenstand auf den Mann eingeschlagen wurde und ob auch ein Messer im Spiel war, konnte er zunächst nicht sagen.

Keine 15 Minuten nach dem Auffinden des Mannes machte eine schwerst verletzte junge Frau auf einer Straße am Stadtrand mit letzter Kraft einen Hausbewohner auf sich aufmerksam. Sie sagte, sie sei soeben überfallen worden. In zunächst kritischem Zustand kam das Opfer ins Krankenhaus. Nach den Angaben Thalmeiers ist sie mittlerweile außer Lebensgefahr.

"Die beiden Opfer stehen nicht in einer Beziehung zueinander", sagte der Sprecher. Thalmeier ging davon aus, dass es sich um Zufallsopfer des Täters handelt. Ob der Mann und die Frau ausgeraubt wurden, stand zunächst nicht fest.

Offenbar sahen Zeugen einen jungen Mann auf der Flucht. Der Täter wird als schlank beschrieben und soll eine dunkle Hose und ein schwarzes Kapuzenshirt getragen haben. Eine Großfahndung läuft. Zudem sucht sie nach einem schwarzen, stark abgegriffenen Herrengeldbeutel, den der Täter bei dem Mann gestohlen hat sowie nach einer beigen Geldbörse mit Reißverschluss und einer Frauenhandtasche mit goldfarbigem Kettentragegriff und Ledereinsatz, die der Frau gestohlen wurde. Die Kriminalpolizei Traunstein ermittelt und nimmt unter 0861/9873-411 Zeugenhinweise entgegen.


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

15.07.2014 um 08:33
http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/reichenhall-toter-strasse-100.html


Raubmord in Bad ReichenhallSonderkommission ermittelt

Nach dem Gewaltverbrechen in Bad Reichenhall fahndet die Polizei nach dem Täter und sucht außerdem Zeugen. In der Nacht auf Montag (14.07.2014) sind ein 73 Jahre alter Mann getötet und eine 17-Jährige schwer verletzt worden.
Stand:

Während viele den Sieg der Nationalmannschaft feierten, wurde hier in Bad Reichenhall ein 73 Jahre alter Mann auf offener Straße umgebracht.



Gesucht wird nach einem 20-bis 30-jährigen schlanken Mann, der mit einem Kapuzen-T-Shirt und einer schwarzen Hose bekleidet war. Er soll, so die Polizei, in der Nacht auf Montag (14.07.14) zwischen 3.00 Uhr und 3.15 Uhr den 73-Jährigen und die 17-Jährige überfallen haben. Der Täter raubte beiden die Geldbörse und der Frau zusätzlich die Handtasche. Die Opfer stammen beide aus der Region und kennen sich nicht.

Wer hat diese Gegenstände gefunden?

Jetzt bittet die Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung. Bei dem Überfall soll der Täter Folgendes entwendet haben:

◾einen schwarzen, stark abgegriffenen Herrengeldbeutel
◾eine beige Geldbörse mit Reißverschluss, ca. 7cm x 15cm
◾eine Frauenhandtasche, 20cm x 35 cm, mit goldfarbigem Kettentragegriff und Ledereinsatz





Kontakt zur Polizei


Wer diese Gegenstände gesehen oder gefunden hat, soll sich bitte unverzüglich mit der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein in Verbindung setzen unter 0861/9873-411.



Hintergründe der Tat noch unklar

Die Kripo hat inzwischen alle verfügbaren Spuren an beiden Tatorten gesichert. Außerdem gibt es mehrere Zeugenhinweise, sagte der Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, Jürgen Thalmeier, dem Bayerischen Rundfunk. Beamte gingen in der Bad Reichenhaller Innenstadt von Tür zu Tür und fragten die Bewohner nach Hinweisen. Zahlreiche Bereitschaftspolizisten sowie berittene Polizisten und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Die B20 bei Bad Reichenhall war für mehrere Stunden gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.



Passanten finden Schwerverletzte

Nach Angaben der Polizei hatten Passanten gegen 3.00 Uhr morgens in der Bad Reichenhaller Poststraße einen schwer verletzten Mann liegen sehen. Ihm konnte der Notarzt nicht mehr helfen, der Mann starb wenig später.

Kurz darauf wurde in der Nähe auch eine schwer verletzte Frau gefunden, die derzeit im Krankenhaus liegt. Sie konnte sich noch telefonisch bei einem Zeugen melden und gab an, in der Berchtesgadener Straße am Ortstrand von Bad Reichenhall überfallen worden zu sein. Sie befindet sich in einem kritischen, aber stabilen Zustand so die Polizei.

Ein Polizeisprecher schloss lediglich aus, dass der Täter auf sein Opfer schoss. Mit welchem Gegenstand auf den Mann eingeschlagen wurde und ob auch ein Messer im Spiel war, teilte er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mit.


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

19.07.2014 um 12:44
Gewalttäter aus Reutlingen/ Stuttgart auf der flucht

http://m.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fahndung-nach-gewalttaeter-bisher-erfolglos-straftaeter-weiter-auf-der-flucht...


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

21.07.2014 um 18:54
Mord an 8 jährigem Jungen in Freiburg

Er war gestern als vermisst gemeldet worden, seine Leiche heute morgen gefunden und eine Obduktion hat ergeben, daß er einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel :

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110970/2789418/pol-fr-freiburg-betzenhausen-totes-kind-aufgefunden-polizei-r...


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

24.07.2014 um 12:07
Polizist in Bischofs heim erschossen
Täter mit Phantombild gesucht.
http://www.op-online.de/lokales/rhein-main/polizist-bischofsheim-erschossen-fahndung-phantombild-3726541.html


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

25.07.2014 um 18:59
http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/villingen-schwenningen/Brutaler-Taeter-ueberfaellt-Frauen-in-VS...

Villingen-Schwenningen
Mann attackiert 2 Mädchen


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

25.07.2014 um 19:15
Der Polizistenmörder ist gefasst, hat auch bereits gestanden, nur das Motiv ist unklar, die Polizei vermutet, daß der Polizist ein Zufallsopfer war
http://www.welt.de/vermischtes/article130546323/Polizistenmoerder-von-Bischofsheim-gefasst.html


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

28.07.2014 um 08:48
Regensburg
22 jährige wird in Kombi gezerrt und von Trio vergewaltigt.

http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/vergewaltigung-regensburg-lieferwagen-100.html


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt