Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

352 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Vermisst, Leiche, Wiesbaden, Britta Beauvais, Schlangenbad-wambach

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

18.09.2014 um 13:08
Ende August ist ja auch dieser Manfred S., der Garagenbesitzer gestorben. Das wäre ja ein denkbar schlechter Zeitpunkt gewesen, dort eine Leiche zu deponieren. Die einzige Möglichkeit wäre, der Ehemann hätte gewusst das Manfred S. die Garage nie betritt, dann müsste er aber noch gelebt haben, als der Ehemann frei kam & es müsste eine Verbindung zwischen den Beiden bestehen...insgesamt eher unwahrscheinlich.


melden
Anzeige
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

18.09.2014 um 13:13
@woertermord
wenn der andere garagenmieter vorher starb, lief die verlassenschaftssache noch, in der zeit darf man nichts von seinen sachen ausräumen, ergo kann die frist zum ablagern genutzt werden.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

19.09.2014 um 09:57
@vielefragen
Wenn der andere garagenmieter vorher starb, lief die verlassenschaftssache noch [...]
M.W. gibt es ein Verlassenschaftsverfahren nur im österreichischen Erbrecht. Ich lasse mich aber gerne belehren.
Im übrigen verstehe ich nicht so ganz, wieso diese Frist gut zum Ablagern genutzt werden kann. Wenn das Verlassenschaftsverfahren, um mal bei diesem Begriff zu bleiben, zur Bestandsaufnahme der Erbmasse genutzt wird, dann fällt es doch besonders schnell auf, wenn plötzlich zusätzliche Fässer in der Garage gelagert werden.
Ich stimme daher dem Kommentar @woertermord uneingeschränkt zu und gehe b.a.w. davon aus, dass beide Angelegenheiten nichts miteinander zu tun haben.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 21:07
Gibt es hier überhaupt keine Berichterstattung/Neuigkeiten mehr?
Das heisst, die Frau wird immer noch vermisst u. der EM ist auf freiem Fuss?


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 21:44
Den freien Fuß muss ich verpaßt haben. In meinem Hinterkopf ist der EM in U-Haft?


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 21:46
Hatte es nicht mal geheissen, er sei glaub August aus der U-Haft gekommen u. er wird nicht angeklagt? Ich habe es gerade nicht sicher in Erinnerung.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 21:49
http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/polizei/staatsanwaltschaft-erhebt-anklage-emanuell-b-soll-seine-seit-februar-ve...

1.8.14 hier heißt es noch, dass Anklage erhoben wurde.

"WAMBACH/WIESBADEN - Die Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Totschlags erhoben gegen Emmanuel B. Dem Unternehmer wird vorgeworfen, seine Frau Britta getötet zu haben. Die Frau aus Schlangenbad-Wambach gilt seit dem 16. Februar 2014 als vermisst.
Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der 38-Jährige seine Frau in den Tagen zwischen dem 16. und 20. Februar getötet hat. Seit dem 1. März sitzt der Ehemann in Untersuchungshaft. Als Motiv wird angenommen, dass Emmanueml B. mit der Situation der Ehe unzufrieden gewesen war. Über die Zulassung der Anklage hat die Schwurgerichtskammer noch nicht entschieden. Die Leiche der 37-Jährigen wurde bis heute nicht gefunden. Die Anklage stützt sich auf Indizien. "


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 21:50
Es kann sein, dass ich mich irre, ich muss nachschauen, es ist auch schon eine Weile her..


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 21:52
Hallo@Ylenia :)
Ich hatte Montag/Dienstag das letzte Mal gegoogelt bzw. die Zeitungen durchgesehen, aber keine neueren Artikel finden können - leider :( .
Bisher ist für mich daher auch der letzte Stand, daß der EM aus der U-Haft entlassen wurde und sich keinerlei neue Erkenntnisse seitdem gegeben haben.
Ich finde das irgendwie total schlimm, weil man so gar nichts mehr findet und man das Gefühl hat, es geht überhaupt nicht voran. Frau Beauvais ist nun schon ein 3/4 Jahr verschollen, für die Eltern muß das unerträglich sein :(

Deine Erinnerung ist richtig: die Ergebnisse haben nicht für eine Anklage ausgereicht bzw. wurde diese abgelehnt.
Ich finde das soweit auch o.k., denn der Gedanke, daß ein mutmaßlich Schuldiger aufgrund nicht ausreichender Indizien oder Beweisen freigesprochen werden würde, wäre eigentlich unerträglich.
Deshalb hatte ich eigentlich die Hoffnung, daß weiter ermittelt wird, bis dann eben stichhaltigere Beweise/Indizien vorliegen würden. Aber irgendwie findet man überhaupt kein Vorankommen im Netz :(


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 21:53
Arwen1976 - hast du irgendwo einen Artikel gefunden, in dem das mit der Entlassung stand?


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 21:54
@FraumitHut
Ja, warte mal. Ich muß mal im Thread nachschauen, denn ich hatte die Artikel zwecks Sicherung immer im Wortlaut hereinkopiert.
Ich schaue mal gerade... Momentchen :)


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 21:59
@FraumitHut
@Ylenia
Hab´s: http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/untertaunus/schlangenbad/wiesbaden-der-vermisstenfall-britta-b-ein-gespraech-mi...
Schlangenbad 06.09.2014
Wiesbaden: Der Vermisstenfall Britta B. - Ein Gespräch mit den Eltern
Von Wolfgang Degen


WIESBADEN - „Alles war wie immer“, sagt der Vater. Er meint den Moment, als sich seine Tochter und der Schwiegersohn verabschieden. Sonntag, 16. Februar 2014, gegen halb sieben. Britta und ihr Mann seien bei ihrem Besuch guter Laune gewesen. Unzählige Male haben die Eltern seither die Szenen des Besuchs abgerufen, sich selbst verhört: Haben wir irgendetwas übersehen? Hätte uns etwas auffallen müssen? Sie kommen zu keinem anderen Ergebnis: „Alles war wie immer“. Nichts war wie immer.

„Ich komme morgen wieder“, kündigt Britta beim Weggehen an. „Bloß nicht“, scherzt ihr Vater. Britta will im Haus ihrer Eltern ein paar Dinge umgestalten, Möbel und Dekostücke neu platzieren. „Dafür hatte sie ein Faible“, sagt die Mutter. Hatte, die Vergangenheitsform. Die Mutter spricht von einer Toten. Das muss man als traurige Wahrheit annehmen. Britta B., 37 Jahre, seit sieben Jahren verheiratet, aus Wambach. „Als sie damals ging, war es das letzte Mal, dass wir unser Kind gesehen haben“, sagt der Vater.

Ehemann auf freiem Fuß

Einen sicheren Beweis, dass die Frau tot ist, gibt es aber nicht. Die Leiche wurde bis heute nicht gefunden. Die letzten Lebenszeichen hat die Videoüberwachung am Haus in Wambach geliefert – Sonntag, 16. Februar, 20.13 Uhr. Britta B. entsorgt Müll. Sie geht ins Haus zurück und verschwindet damit aus der Welt. Bis heute. Was ist dann passiert? Im klinisch rein wirkenden Haus, das die Polizei später akribisch nach Spuren absucht, wird sich nichts finden, was auf ein Kampf- oder Unfallgeschehen hindeutet.

Ein Fall voller Ungereimtheiten. Sie betreffen die Zeit nach dem 16. Februar. Da wurde vieles verschleiert. Aber was konkret? Brittas Eltern schöpfen gerade aus dem Verschleiern ihre feste Überzeugung: „Er hat sie umgebracht und weggeschafft.“

„Er“ ist der Ehemann. Sechs Monate saß Brittas Mann in Untersuchungshaft. Die Schwurgerichtskammer des Landgerichts lehnte es mit Beschluss vom 26. August aber ab, gegen den 38-Jährigen eine Hauptverhandlung wegen Verdacht des Totschlags zu eröffnen. Der bisherige Ermittlungsstand sei zu dünn, mehrere Szenarien seien vorstellbar, so die Richter. Die Staatsanwaltschaft hat Rechtsmittel eingelegt.

Seit der Entscheidung der Schwurgerichtskammer ist der 38 Jahre alte Ehemann auf freiem Fuß. Er hat als unschuldig zu gelten. Für die U-Haft könnte er entschädigt werden. „Wir haben den Glauben an den Rechtsstaat verloren“, sagt Brittas Vater. „Seit seiner Freilassung geht es uns noch schlechter“. Er hoffe inständig, dass sich doch Beweise finden lassen. „Sonst verläuft es im Sande. Und wir bleiben auf der Strecke." Schon der Gedanke daran sei„unerträglich“.

„Sag‘, hattet ihr Streit? War da was?“

Seine Festnahme sei die Verdoppelung ihres Schocks gewesen.„Da bricht alles zusammen“, sagen die Eltern. Erst das mysteriöse Verschwinden der Tochter, dann deren Mann unter Tatverdacht. Die Festnahme geschah am 28. Februar, einen Tag nach seinem Suizidversuch im Haus in Wambach. Die Schwiegereltern mussten den Versuch als Akt eines Verzweifelten deuten. Was denn sonst? Wenn einer meint, das Leben ohne seine Frau mache keinen Sinn mehr. Wenn er im Bad, dem Schauplatz des Versuchs, beider Eheringe nebeneinander ablegt. Sollte das heißen – mit meiner Liebsten im Tod vereint?

Nach Brittas Verschwinden hatten sich die Eltern mit dem Schwiegersohn zwölf Tage als Schicksalgemeinschaft gefühlt: „Wir müssen stark sein und uns stützen." Fest verbunden in Sorge, Leid und Angst. „Dieses Gefühl hat er uns vermittelt. Wir haben uns gegenseitig getröstet und gegrübelt – was könnte mit Britta passiert sein?“, sagen die Eltern. Sie hätten, um das Unbegreifliche begreifbarer machen zu wollen, auch nachgefragt: „Sag‘, hattet ihr Streit? War da was?“ Die Antwort sei stets gewesen: „Nein, da war nichts." Im Rückblick sprechen die Eltern von „übler Inszenierung“. Hinter der Fassade kam Verlogenheit zum Vorschein. Von wegen – Britta, meine einzige Liebe.

Ins Grübeln gekommen

„Tagelang hat er uns belogen, ein grässliches Schmierentheater aufgeführt“, sagen die Eltern. „Er hat doch gewusst, dass Britta nicht mehr lebt." Der Suizidversuch sei bloß ein weiteres Glied in der Kette des Verschleierns gewesen. Die Kette reiche vom besorgt klingenden Anruf am 19.Februar: „Ist Britta bei euch? Ich erreiche sie nicht“. Es geht weiter über die Vermisstenmeldung bei der Polizei in Bad Schwalbach bis hin zu der Geschichte, die der Ehemann nach seiner Festnahme präsentiert: Britta sei am späten Abend des 16. Februar in Eltville in den Rhein gegangen. Suizid. „Und er will geschockt heimgefahren sein und sich ins Bett gelegt haben“, sagt der Vater.

Ab dem Punkt seien sie ins Grübeln gekommen: „Was wissen wir wirklich von ihm?“ Von dem Mann, der ihnen gegenüber immer „tadellos“ gewesen sei und sich immer „mustergültig“ verhalten habe. Nach dem Leid der vergangenen Monate hätten sie jetzt einen völlig Fremden vor sich. „Die guten Gedanken für ihn sind schon lange nicht mehr da. Er hat unser Leben ruiniert“, sagen Brittas Eltern. „Kann er mit dem, was passiert sein muss, leben?“ Es ist mehr ein verzweifeltes Flehen, als der Vater sagt: „Wo ist unser Kind? Das ist das Wichtigste."
Edit: @X-Aequitas hatte den Link ursprünglich gesetzt, deswegen war er nicht im Wortlaut hereinkopiert, aber wir hatten anschließend darüber diskutiert, weil das schon irgendwie sehr traurig war und ist.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 22:05
Danke Arwen. Den Artikel hatte ich auch damals überflogen, aber die Freilassung wohl überlesen.
Jetzt kann man nur noch hoffen, dass man an dem Fall dran bleibt.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 22:06
Hallo @ARWEN1976 :)

Dann hatte ich es doch noch richtig in Erinnerung...du hast mir Arbeit erspart, ich wollte gerade googeln... :)

Es ist wirklich schlimm, dass derzeit nicht geklärt werden kann, was mit der Frau passiert ist u. für die Eltern ist die Ungewissheit sicher unerträglich.
Gegen den TV wird wohl weiterermittelt werden u. es wäre für die Angehörigen grausam, wenn er ungeschoren davonkäme.
Man kann nur hoffen, dass es in diesem Fall vorwärtsgeht, nur leider hört man überhaupt nichts mehr davon.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 22:31
@FraumitHut & @Ylenia

Ja, das hoffe ich halt auch.
Ich googel immer mal in regelmäßigen Abständen, aber man findet irgendwie gar nichts und das finde ich total traurig.
Es ist auch eigentlich dramatisch, daß die Überwachungskamera des Hauses damals nichts ergeben hat, da nur noch Teile rekonstruiert werden konnten.
Ich glaube, es ist ganz fürchterlich für alle Beteiligten, wenn man das Gefühl hat, da sagt einer nicht die Wahrheit, aber am Ende kann man ihm nichts :( Weder in die eine Richtung (Entlastung), noch in die andere (Belastung) :(


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 22:37
ARWEN1976 schrieb:Ich glaube, es ist ganz fürchterlich für alle Beteiligten, wenn man das Gefühl hat, da sagt einer nicht die Wahrheit, aber am Ende kann man ihm nichts :(
So sehe ich es auch....vor allem die verschiedenen Angaben über den Verbleib der Frau machen ihn sehr verdächtig, man kann sich denken, dass dafür niemand anderer in Frage kommen könnte.

Schade, dass man nicht mehr alles rekonstruieren konnte...das hätte mehr Aufschluss gegeben.
ARWEN1976 schrieb:Ich googel immer mal in regelmäßigen Abständen, aber man findet irgendwie gar nichts und das finde ich total traurig
Mir kommt vor, dass sich bei vielen Vermisstfällen, die nicht gerade sofort geklärt werden können, sich bereits nach kürzester Zeit der Mantel des Vergessens darüberbreitet....
es scheint so, als ob es kaum noch jemanden interessiert... :(


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

27.11.2014 um 22:38
Aber es besteht immerhin die Hoffnung, dass es doch noch irgendwann geklärt wird und der Täter zur Verantwortung gezogen wird.

Jetzt den Ehemann anklagen und verlieren, das wäre schlimm. Denn wenn er es wirklich war, kann er später nicht nochmal vor Gericht gestellt werden.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

02.12.2014 um 14:50
Ich bin gerade über etwas gestolpert, was mich sehr verwundert. Vielleicht lest ihr das Gleiche wie ich?

http://www.fahndung.de/hessen/person/vermisst/britta-beauvais/4058

Da ist rot folgender Satz ganz oben:

"Die in Fahndung stehende Person, verstarb nach Angaben der Polizei, Aufgrund erheblicher Gewalteinwirkung."

Woher nimmt man die Erkenntnis? Gibt es Spuren? Hat man sie gefunden?
Ist es eine falsche Zuordnung einer Information auf dieser Seite?


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

02.12.2014 um 15:45
Mmmmhhh@FraumitHut, ich würde es jetzt so verstehen, dass man die Leiche gefunden hat und es bereits eine Obduktion gab.

Habe jetzt mal im Netz gesucht. Dort steht aber nirgendwo im Zusammenhang mit ihrem Namen, dass man ihre Leiche fand bzw. weiß, dass sie unter Gewalteinwirkung starb. Merkwürdig.


melden
Anzeige

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

02.12.2014 um 16:28
@Feelee - genau das fand ich auch so merkwürdig. Sonst steht ja meist erst mal was über einen Leichenfund in der Zeitung - mit der Annahme es könnte XYZ sein. Dann irgendwann die Bestätigung es ist XYZ, die Obduktion dauert an usw......


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge