Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

352 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Vermisst, Leiche, Wiesbaden, Schlangenbad-wambach, Britta Beauvais

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

02.04.2016 um 12:41
Ich sehe es eigentlich auch, wie @Comtesse es schrieb.
Die Berichterstattung fand ich auch nicht einseitig, denn es wurde ja durchaus auf die Einwürfe der Verteidigung eingegangen und nach diesem Plädoyer bin ich auch der Meinung, daß meine Frage im Bezug auf die Berichterstattung, die ich vor einiger Zeit gestellt habe, sich geklärt hat. Ich glaube nicht, daß diese einseitig war.

Trotzdem habe ich mal versucht, weitere Nachrichten zu finden, konnte aber nur einen gestern erschienenen Artikel der B*ld finden, aus dem leider nicht viel hervorgeht, außer das, was wir schon wissen.
Es hätte mich halt einfach nochmals interessiert, wie andere die Plädoyers oder den Prozeß aufgefasst haben.

VERTEIDIGUNG FORDERT FREISPRUCH: PROZESS UM „LEICHE OHNE KOPF“ AUF ZIELGERADEN

FREISPRUCH GEFORDERT
|
„Mord ohne Leiche“-
Prozess auf der Zielgeraden


VON JOHN ROTH 01.04.201 - 17:13 Uhr
Wiesbaden – Nach über neun Monaten geht der Prozess um den „Mord ohne Leiche“ vor dem Landgericht Wiesbaden in die Zielgerade – mit dem Plädoyer der Verteidigung.
„Freispruch!“, so die Forderung von von Axel Küster und Hans-Dieter Henkel wenig überraschend.

► Bleibt der Mord an Britta B. (37) damit (vorerst) ungesühnt?
Wohl eher nicht! Für Staatsanwalt Staatsanwalt Klaus Heimann-Trosien stand nach 30 Tagen Beweisaufnahme zweifelsfrei fest, dass Unternehmer Emmanuel B. (40) aus Bad Schlangenbad seine Frau umgebracht hat.
Der gelernte Koch soll sie am Abend des 16. Februar 2014 in der Villa des Ehepaares im Ortsteil Wambach vermutlich im Streit getötet, ihre Leiche zerstückelt und irgendwo „entsorgt“ haben. Trotz größter Bemühungen konnte sie bis heute nicht gefunden werden.
Letztes Lebenszeichen: Als Britta B. den Müll rausbringt, filmt sie die Überwachungskamera des Anwesens.
► Vermutliches Motiv der Bluttat: „Die Frau entdeckte auf dem Handy ihres Mannes Hinweise auf außereheliche sexuelle Affären“, so der Staatsanwalt damals. Weshalb Klaus Heimann-Trosien in seinem Plädoyer die Tat als einen besonders schweren Fall des Totschlags wertete, lebenslänglich forderte. „Die Tat in der Nähe von mindestens zwei Mord-Merkmalen angesiedelt – Habgier und niedrige Beweggründe!“

Als Beleg dafür sehen er und Kollege Lothar Mieczkowski unter anderem, dass Emmanuel B. nach dem verschwinden seiner Frau anfing, ihr Konto zu leeren, darüber hinaus Kleider und Schuhe aus ihrem Besitz einfach bei Ebay verhökerte.
„Am Ende ist den Eltern nicht einmal ein Erinnerungsstück an ihre Tochter geblieben“, beklagt Nebenkläger-Anwältin Barbara Sauer-Kopic.

Trotzdem fordern die Anwälte von Emmanuel B. Freispruch. Vieles in dem Fall sei nicht belegbar, es gebe keine Hinweise und auch kein Motiv dafür dass der Angeklagte seine Frau vorsätzlich getötet habe. Ihr Fazit daraus: „Das Gericht muss deshalb im Zweifel für den Angeklagten entscheiden!“
Doch wie groß Küster und Henkel insgeheim tatsächlich die Chancen einschätzen, dass Ihr Mandant als freier Mann den Gerichtssaal verlässt, kann man allenfalls vermuten.

Wären sie sich ihrer Sache jedoch sicher, hätten sie wohl kaum im Januar versucht, mittels juristischer Winkelzüge einen Neu-Anfang des Indizien-Prozesses zu erzwingen. Vergeblich!
Urteil voraussichtlich am 12.April, ab 15 Uhr.
Mehr aktuelle News aus Frankfurt und Umgebung lesen Sie hier auf frankfurt.bild.de
http://www.bild.de/regional/frankfurt/mord/mord-ohne-leiche-prozess-plaedoyer-45145092.bild.html


melden
Anzeige

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

02.04.2016 um 12:57
Auf der FB-Seite des Wiesbadener Tageblattes ist ein Kommentar einer Prozeßbeobachterin, die mehr oder weniger den Eindruck bestätigt, den wir vom Plädoyer erhalten haben.
Mehr konnte ich aber leider wirklich nicht finden. Ich denke, es wurde einfach nochmal mit allen Mitteln versucht, in einer aussichtslosen Lage Zweifel zu säen, mehr nicht.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

05.04.2016 um 22:25
02.04.2016
Prozess um den „Mord ohne Leiche“ in Wiesbaden: Verteidiger plädieren auf Freispruch
Von Wolfgang Degen
http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/prozess-um-den-mord-ohne-leiche-in-wiesbaden-ve...


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

05.04.2016 um 22:26
@ARWEN1976

Wir müssen uns (nur) noch eine Woche gedulden.

Urteil am 12. 4., 15 Uhr !


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

05.04.2016 um 22:53
@X-Aequitas

Dank für den Link:

http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/prozess-um-den-mord-ohne-leiche-in-wiesbaden-ve...


Nachrichten Wiesbaden 02.04.2016
Prozess um den „Mord ohne Leiche“ in Wiesbaden: Verteidiger plädieren auf Freispruch
Von Wolfgang Degen
WIESBADEN - Zwei Stunden dauert am Freitagnachmittag vor der Schwurgerichtskammer das Plädoyer der Verteidiger Hans-Dieter Henkel und Axel Küster. Sie verteidigen den 40-jährigen Geschäftsmann Emmanuel B., der am Abend des 16. Februar 2014 in Schlangenbad-Wambach seine Ehefrau Britta getötet, ihre Leiche zerstückelt und entsorgt haben soll. Eine Frage beherrscht die zwei Stunden: „Wo bitteschön ist das Motiv?“

Vor fünf Wochen

Staatsanwaltschaft und Nebenklage haben eine lebenslange Freiheitsstrafe gefordert. Für die Staatsanwaltschaft ist es ein besonders schwerer Fall des Totschlags, die Nebenklage als Vertretung der Eltern der Vermissten sieht Mordmerkmale erfüllt.

Staatsanwaltschaft und Nebenklage hatten vor fünf Wochen plädiert. Henkel und Küster sahen sich damals am späten Abend dazu nicht in der Lage. Wegen der Erkrankung einer Richterin war der Prozess länger unterbrochen worden.

Küster und Henkel fordern am Freitag Freispruch. Im Zweifel sei für den Angeklagten zu entscheiden, selbst wenn schwerwiegende Verdachtsmomente vorliegen sollten. Gefordert sei aber eine zweifelsfreie Überzeugung des Gerichts. Für die Verteidiger stellen sich bei der Bewertung möglicher „Denkvarianten“ über ein Geschehen stets so viele Zweifel, dass ihnen eine Verurteilung nicht möglich erscheint. Sehr viel Zeit verwenden sie darauf, das Bild eines liebenden und liebevollen Ehemannes zu zeichnen, der keinen Grund gehabt haben soll, seine Frau zu töten. „Eine motivlose Tat ist aber schlechterdings unmöglich“, behauptet Henkel. Bei den wenigen ähnlich gelagerten Fällen habe es immer eine mit Tatsachen belegbare Vorgeschichte gegeben. Hier gebe es nur „Mutmaßungen“.

Henkel und Küster ersparen sich eine detaillierte Auseinandersetzung mit dem, was die Staatsanwaltschaft ein schlüssiges Beweis- und Indizienbündel nennt. Stark Belastendes streifen sie nur kursorisch, ignorieren oder erklären es für „nicht relevant“. Küster versteigt sich zur Aussage, dass sich bei der Beweislage zwischen Herbst 2014 und April 2016 „nichts geändert“ habe. Das behauptet eine Verteidigung, die vor einigen Wochen die zwingende Aussetzung des Prozesses gefordert hatte – mit der Begründung, dass völlig neue Gesichtspunkte aufgetaucht seien.

Für Küster ist das Plädoyer eine Abrechnung. Die Polizei? Hat nach seiner Wahrnehmung nur einseitig ermittelt, auch noch stümperhaft. Die Staatsanwaltschaft? Sei nie objektiv gewesen, wie es ihre Aufgabe ist. Der Reporter dieser Zeitung? Er habe als „Erfüllungsgehilfe der Polizei“ den Angeklagten „massivst vorverurteilt“ und Druck auf das Gericht ausgeübt. Die Anwältin der Nebenklage: Sie habe statt eines Plädoyers eine „Hassrede“ gegen den Angeklagten gehalten. Die psychiatrische Sachverständige Hildegard Müller? „Eine weich gespülte Sachverständige, die in Wiesbaden immer gerne genommen wird.“

Gericht umgarnt

Küster und Henkel haben aber auch Beteiligte ausgemacht, die ihre Arbeit sehr ordentlich gemacht haben sollen – sie heißen Henkel und Küster. Das Gericht wird von ihnen umschmeichelt, belehrt und ermahnt. Die Richter sollen sich „freimachen vom Druck der öffentlichen Erwartung“, den die örtliche Presse schüre, sie sollten „ihren eigenen Verstand bemühen“, appelliert Küster. Er sagt, in welche Richtung dieses Bemühen gehen soll – hin zum Freispruch.

Urteil am 12. 4., 15 Uhr


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

12.04.2016 um 15:54
Urteil : 11 Jahre Haft
http://www.bild.de/regional/frankfurt/totschlag/11-jahre-haft-fuer-ehemann-im-mord-ohne-leiche-prozess-45327204.bild.htm...


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

12.04.2016 um 17:21
12.04.2016
Urteil im Prozess „Mord ohne Leiche“ in Wiesbaden: Elf Jahre Haft wegen Totschlags
Von Wolfgang Degen



WIESBADEN - Die Schwurgerichtskammer des Landgerichts hat am Dienstagnachmittag den 40-jährigem Emmanuel B. wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von elf Jahren verurteilt. Die Richter sehen es zweifelsfrei als erwiesen an, dass der Geschäftsmann am Abend des 16. Februar 2014 seine Frau Britta im gemeinsamen Haus in Schlangenbad-Wambach getötet hat. Es war einer der auch bundesweit spektakulärsten Indizienprozesse - die Leiche der Frau wurde bis heute nicht gefunden.

Bereits eine Stunde vor Urteilsverkündung hatten sich die ersten Zuschauer vor dem Gerichtssaal eingefunden. Die Urteilsverkündung war begleitet von einem starken Medieninteresse.

Der Prozess hatte im Juni 2015 begonnen, und im Sommer 2015 fand sich im laufenden Prozess ein stark belastender Beweis: ein Multifunktionsgerät, an dem sich Blut der Vermissten und DNA-Material des Ehemanns befand. Das Gerät hatte Emmanuel B. erst am 17. Februar 2014 gekauft.

Falsche Spuren gelegt

Eine Vielzahl von Indizien hatte in der umfangreichen Beweisaufnahme den Tatverdacht erhärtet. Vor dem angenommenen Tatzeitraum hatte der Ehemann im Internet mit Begriffen wie "Knochen zersägen" oder "Würgen" nach Informationen gesucht. Es gab eine regelrechte Vertuschung von Spuren, Emmanuel B. legte zudem falsche Spuren, um den Anschein zu erwecken, als wäre seine Frau noch am Leben. Die Ermittler hatten viele digitale Spuren, die er vernichten oder unbrauchbar machen wollte, rekonstruieren können. Im Prozess hatte Emmanuel B. von seinem Schweigerecht Gebrauch gemacht.

Die Verteidiger Axel Küster und Hans-Dieter Henkel hatten Freispruch gefordert. Die Ermittlungen seien einseitig geführt und ihr Mandant in der örtlichen Presse vorverurteilt worden. Es gebe kein Motiv, finden sie. Die Staatsanwaltschaft und die Nebenkläger als Vertreter der Eltern der Vermissten hatten eine lebenslange Freiheitsstrafe gefordert. Emmanuel B. habe sich seiner Frau "entledigt".

Die Entscheidung der Schwurgerichtskammer ist nicht rechtskräftig. Der Fall wird den Bundesgerichtshof beschäftigen.
http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/prozess-britta-emmanuel-wiesbaden-mord-ohne-lei...

Tja, warten wir mal, was da noch kommen mag...


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

12.04.2016 um 17:41
Man stelle sich vor, die Frau würde plötzlich wieder auftauchen bzw. war nur untergetaucht (nicht bildlich in diesem Fall)...

Aber die Indizien waren leider mehr als erdrückend.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

12.04.2016 um 17:44
Sollte die Revision zugelassen werden, haben die Verteidiger gut daran getan, im Plädoyer jede auch nur erdenkliche Kleinigkeit anzusprechen. Jetzt könnte man bei der Revision argumentieren, Beweise oder Umstände wären nicht ausreichend gewürdigt worden und unter Umständen sogar durchkommen.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

12.04.2016 um 17:46
Denke auch, daß die Indizienlage eindeutig war, gehe aber stark davon aus, daß in Revision gegangen wird, da der letzte Abschnitt dies andeutet. Vielleicht lesen wir dazu dann wieder etwas, würde mich auf jeden Fall interessieren.

Im Bild-Artikel steht leider auch nicht mehr drinnen, da ist der Wiesbadener Kurier ausführlicher. Dafür nochmal ein Danke an den Verfasser, Herrn Degen, auch, wenn er dies hier nicht lesen wird :)
Ich habe seine Berichte jedenfalls jedesmal sehr gerne gelesen, auch, wenn der Anlass natürlich kein schöner war.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

12.04.2016 um 18:11
Das Multifunktionsgerät hat ihm das Genick gebrochen: Erst nach ihrem Verschwinden gekauft, da gibt es keine logische Erklärung, wie dann ihre DNA in Form von Blut und Gewebe auf harmlosem Wege daran gekommen sein könnte! Das ist schon ein sehr starkes Indiz, dass er sie damit zerstückelt hat. Wäre es eine Maschine gewesen, die schon seit Jahren im Haus war, hätte er noch behaupten können, sie habe sich mal selbst daran verletzt, aber so... dazu dann das Googeln nach "Leiche zerteilen", da konnte er eigentlich auch gleich gestehen und wenigstens den A..... in der Hose zeigen, zu seiner Tat zu stehen und den Eltern von Britta zu sagen, was mit ihrer Tochter passiert ist. Ich finde die Strafe zu milde für so eine Tat, zumal er nicht gestanden hat und keinerlei Reue zeigt! Das einzige, was ihm Leid tut, ist er selbst.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

12.04.2016 um 19:14
@Comtesse
Emotionale Beurteilung und Rechtslage sind zwei Paar Schuhe. Für die Beweislage ist das Urteil angemessen. Selbst das Multifunktionsgerät und die Spuren daran deuten lediglich darauf, das damit die Leiche zerstückelt wurde. Nicht mehr und nicht weniger.


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

12.04.2016 um 19:23
Guten Abend,

hier ein Bericht von Maintower zur heutigen Urteilsvergündung : http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/mediaplayer.jsp?mkey=60163004&rubrik=43766 es ist gleich der erste Bericht.

Mir tun die Eltern von Britta wirklich Leid! Sie wissen immer noch nicht wo ihre geliebte Tochter ist und können nie richtig Abschied nehmen weil sie sie nicht beerdigen können :( ! Und der Typ sitzt da mit einer selbstgefälligkeit das es mir wirklich aufgestoßen ist, als ich den Bericht vorhin gesehen habe! Man man.. Der zeigt null Reue...!!


melden

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

12.04.2016 um 20:50
@Mama0915
Vielen Dank für den Link, ich hatte die Sendung verpasst :)

Mir tun die Eltern von Britta B. auch sehr leid. Irgendwo ist da zwar jemand verurteilt worden, aber alle Fragen blieben letztendlich unbeantwortet, da es nur Indizien gibt. Nichts darüber, was wirklich passiert ist, wo der vermutliche Leichnam sich befindet und ein Mensch, der schweigt, aber höchstwahrscheinlich alle geblendet hat. Der Schwiegersohn, der jahrelang ein Teil der Familie war, ist im Laufe der Zeit ein Fremder geworden, aber die Fragen und die Suche nach der Tochter bleiben.
Sowas ist arg und man wünscht es einfach nur keinem, nicht seinem ärgsten Feind, niemandem.

Ich hatte beim Ansehen des Berichtes das Gefühl, ihm würde das alles noch immer nichts ausmachen. Zwar gehe ich davon aus, daß die Aufnahmen aus den Minuten vor der Urteilsverkündung stammen und geschnitten sind, aber trotzdem: Unrechtsbewusstsein konnte ich dort nicht ersehen. Und auch alles andere nicht: Nervosität, Angespanntheit ect. Wie man sich das halt vorstellt, wenn ein tatsächlich Unschuldiger das Urteil erwartet (vielleicht bin ich diesbzgl. aber auch zu naiv und unwissend, da ich noch nie eine Verhandlung wegen Mord/Totschlag ansehen/begleiten konnte).


melden
Anzeige

Vermisst: Britta Beauvais aus Schlangenbad-Wambach - Mord ohne Leiche?

20.04.2016 um 18:08
Tombow schrieb am 12.04.2016:Für die Beweislage ist das Urteil angemessen.
Die Beweislage beeinflusst das Urteil nicht. Entweder jemand ist nach Ansicht des Gerichtes schuldig oder nicht. Oder aber es gibt Zweifel, dann ist er auch freizusprechen.

Das Urteil wird durch die Tat und Ausführung etc. beeinflusst, aber nicht dadurch wie gut das bewiesen ist.

Ich hoffe es ist verständlich was ich meine.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt