weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

100 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Bremen, 2001, Adelina, Adelina Pismak, Bremen-kattenturm

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

26.06.2014 um 19:50
Mich hat es immer gewundert, daß für die kleine Adelina bisher noch kein Thread erstellt wurde, daher möchte ich dies nachholen, weil mich der Fall damals sehr erschüttert und nie ganz losgelassen hat.
Vielleicht finden sich ja ein paar Teilnehmer, die ebenfalls daran interessiert sind, da in dem einen oder anderen Thread das Thema ab und an angeschnitten wurde - würde mich freuen.

Ich eröffne einmal mit der offiziellen Seite des BKA, wo der Fall - zum Glück - noch geführt wird und die wichtigsten Info´s hervorgehen:


Ungeklärte Mordfälle: Mord an Adelina Pismak

Familienname: Pismak
Vorname: Adelina
Geburtsdatum: 09.10.1990
Geburtsort: Nowoorsk/Sowjetunion

Personenbeschreibung:
zum Zeitpunkt des Verschwindens:
Größe: 140 cm
Äußere Erscheinung: schlank, dunkelblondes bis braunes, offenes Haar, graublaue Augen, Brillenträgerin

Sprachen:
deutsch (fließend)
russisch (Muttersprache)
englisch (gering)

Bekleidung:
weißes, bündchenlanges Trägershirt (Gr. 134-140)
dunkelblauer (fast schwarzer), glockenförmiger, ausgestellter Minirock aus Wolle mit ca. 5 cm langem Schlitz im Bereich des rechten Beines vorne (Gr. 128)
weiße Unterhose
blaue Jeanssandaletten mit breitem Jeansriemen im Bereich des Spannes, welcher mit bunten Kunststoffperlen besetzt ist; der Zehenbereich ist frei (Gr. 33-34)

mitgeführte Gegenstände:
weiße Jutetasche
halbes Graubrot in einer Papiertüte
zwei halbe Stücke Geflügelwurt (eingeschweißt)
zwei Tüten Chips "PomBär"
Schlüsselbund mit vier Schlüsseln an einem ovalen Metallamulett (Vorderseite: Eiffelturm mit Schriftzug 'Paris', Rückseite: Seitenansicht von Napoleon)
Teleskopregenschirm mit schwarzem Knauf, dunkler Stoff mit Karomuster
(Bilder der mitgeführten Gegenstände: sind unter dem BKA-Link einzusehen)

Besondere Kennzeichen:
besondere Kennzeichen: kleine (braune) Pigmentflecken am ganzen Körper
schwarzer, stecknadelkopfgroßer Pigmentfleck in Höhe des Bauchnabels

Sachverhalt:
Die 10-jährige Adelina Pismak aus Bremen-Kattenturm wurde zuletzt am Donnerstag, 28.06.2001, gegen 17:30 Uhr gesehen, als sie auf dem Rückweg von ihrem Großvater in die elterliche Wohnung war. Am 07.10.2001 wurde der Leichnam von Adelina in einem blauen Plastiksack verpackt von einer Pilzsammlerin gefunden.

Fundort ist das sogenannte 'Pastorenwäldchen' in der Leester Marsch in der Gemeinde Weyhe-Leeste bei Bremen.

Es handelt sich dabei um ein ca. 180 x 46 m großes Waldstück in einem überwiegend landwirtschaftlich genutzten Gebiet südlich von Bremen.

Bei der von einem oder mehreren unbekannten Tätern verübten Tat handelt es sich um ein Sexualdelikt.

In unmittelbarer Nähe des Ablageortes wurden sechs im Waldboden verscharrte Damenbadeanzüge sowie eine Umstandsmiederhose, ein Top und drei Strumpfhosen gefunden.

Neben verschiedenen Tätertypen aus dem Deliktsbereich der Sexualstraftäter wird aufgrund des Fundes der Badeanzüge nicht ausgeschlossen, dass insbesondere Personen als Täter in Frage kommen könnten, die als transvestitisch veranlagte Fetischisten einzustufen sind.

Beim transvestitischen Fetischismus wird die Kleidung des anderen Geschlechts hauptsächlich zur Erreichung sexueller Erregung getragen. Das Tragen der Fetischgegenstände oder Kleidung soll den Anschein erwecken, dass es sich um eine Person des anderen Geschlechts handelt. In diesem Zusammenhang ist auffällig, dass der zuletzt von Adelina getragene kurze blaue Wollrock beim Leichenfund fehlte!

Die Polizei fragt:
Wer kann Angaben zum Verbleib der o.g. Gegenstände, insbesondere zu dem kurzen blauen Wollrock machen?
Wer kann Angaben über Auffälligkeiten in dem sogenannten "Pastorenwäldchen" machen?
Auslobung:
10.000 Euro Belohnung für Hinweise ausgelobt
Hinweise bitte an die sachbearbeitende Dienststelle:
Polizei Bremen, Polizeidirektion Kriminalpolizei, In der Vahr 76, 28329 Bremen
Telefon: +49 (0)421 362-3888
oder an das:
Bundeskriminalamt Wiesbaden, Kriminaldauerdienst
Kontakt
Telefon: +49 (0)611 55-13101
Fax: +49 (0)611 55-12141
oder an jede andere Polizeidienststelle

http://www.bka.de/nn_198454/DE/Fahndungen/Personen/UngeklaerteMordfaelle/Pismak/pismakAdelina.html

http://www.polizei.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen09.c.2268.de

Auch den Wikipedia-Eintrag möchte ich anfügen:

Wikipedia: Mordfall_Adelina_Pismak#cite_note-2


melden
Anzeige

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

26.06.2014 um 20:06
http://www.nwzonline.de/blaulicht/moerder-noch-immer-im-visier_a_6,1,2128939231.html

29.06.2006
Mörder noch immer im Visier
Marc Hoffmann weiterhin Hauptverdächtiger im Fall Adelina

OLDENBURG/BREMEN Die kleine Bremerin wurde vor fünf Jahren getötet. Der Mörder von Levke und Felix hat für den Zeitpunkt ihres Verschwindens kein Alibi.

Von Hans Drunkenmölle

OLDENBURG/BREMEN - Vor einem Jahr wurde der Mörder von Levke Straßheim (8) aus Cuxhaven und Felix Wille (8) aus Eberswalde vom Landgericht Stade zu lebenslanger Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt, noch immer aber steht der in der Oldenburger Justizvollzugsanstalt inhaftierte Marc Hoffmann (33) im Visier der Ermittler: „Hoffmann bleibt für uns Hauptverdächtiger im Fall Adelina Pismak“, bestätigte gestern der zuständige Bremer Staatsanwalt Uwe Picard. Das zehn Jahre alte Mädchen aus Bremen war vor fünf Jahren in der Nähe der elterlichen Wohnung entführt worden. 100 Tage später wurde der in einem blauen Plastiksack verpackte Leichnam in einem Waldstück nahe der Hansestadt entdeckt.
Die Ermittlungsakten füllen mittlerweile 250 Aktenordner; 1915 Spuren und Hinweise hat die Sonderkommission der Kriminalpolizei registriert, rund 1500 Personen sind überprüft worden – bisher ohne Erfolg. In den Akten gebe es jedoch „Hinweise, die eine Täterschaft Hoffmanns nicht ausschließen“, sagt Picard, deshalb sei der Doppelmörder bereits mehrfach vernommen worden.

Schon in der Untersuchungshaft hatte Hoffmann, der Vater von zwei Kindern ist, nach Angaben eines Mithäftlings gestanden, die kleine Adelina getötet zu haben. Was die Polizei darüber hinaus elektrisiert: Für den Zeitpunkt des Verschwindens von Adelina hat der gelernte Installateur aus Bremerhaven, der jede Schuld von sich weist, kein Alibi.

Die damals Zehnjährige aus Bremen-Kattum war am 28. Juni 2001 gegen 17.30 Uhr zuletzt lebend gesehen worden, als sie nach einem Besuch bei ihrem Großvater auf dem auf dem Rückweg in die elterliche Wohnung war. Die Polizei leitete mit mehreren Hundertschaften eine schließlich Wochen dauernde Großfahndung ein. Mit Spürhunden durchkämmte sie Waldstücke im Bremer Umland; Bundeswehr-Jets mit Wärmebildkameras an Bord suchten nach Hinweisen auf den Verbleib des Kindes – Adelina blieb spurlos verschwunden.

Die schreckliche Gewissheit kam am 7. Oktober 2001: Im „Pastorenwäldchen“ in der Lester Marsch in der Gemeinde Weyhe entdeckte eine Pilzsammlerin einen blauen Plastiksack, aus dem ein Schuh herausragte. In dem Sack steckte der stark verweste Leichnam eines Kindes – es war Adelina. Die Todesursache ist nicht mehr feststellbar. Die Ermittler fanden heraus, dass das Verbrechen an einem anderen Ort verübt wurde; sie gingen von einem Sexualmord aus. Im Umkreis der Toten entdecken die Kriminalisten im Boden verscharrt sechs Damenbadeanzüge, eine Umstandsmiederhose, ein Top und drei Strumpfhosen – Hinweise auf einen Fetischisten als Täter. Der zuletzt von Adelina getragene kurze blaue Rock wurde bisher nicht gefunden.
Ich persönlich kann mir einen Zusammenhang ebenfalls vorstellen und bin auch im Katrin-Konert-Fall der Meinung, daß man Marc Hoffmann durchaus damit in Verbindung bringen könnte, aber vielleicht ergeben sich ja doch noch weitere Ansätze.
Was ich z.B. komisch finde, sind die aufgefundenen Kleidungsstücke in der näheren Umgebung von Adelinas Leichnam. Soweit mir bekannt ist, war dies bei den (nachgewiesenen) Taten von Marc Hoffmann nie der Fall.


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

26.06.2014 um 20:54
Die Frage ist halt auch wie man darauf kommt, die Kleidungsstücke in der Nähe des Leichnams im Waldboden zu verscharren.


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

26.06.2014 um 20:58
Vielleicht waren die da vorher schon eingegraben?


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

26.06.2014 um 21:27
interessant dazu ist vielleicht dieser thread
Diskussion: Opferung im Wald nebenan


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

26.06.2014 um 21:29
Bei ungeklärten Fällen mit Kindern fällt mir immer Marc Hoffmann ein.


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

26.06.2014 um 22:09
@zweiter
Genau der Thread aus dem Mystery-Bereich ist eigentlich derjenige, wo viele Bilder des Fundortes bzw. des betreffenden Waldgebietes und auch Diskussion über den Fall stattgefunden hat. Mich hat das total gewundert und fand es super, weil er ansonsten hier im Krimi-Bereich immer nur angerissen wurde/wird.
Schon komisch irgendwie, weil wohl auch am Fundort von Adelina ein solches "Tor" gewesen sein muß. Vorher hatte ich noch nie von sowas gehört, ich kannte das gar nicht.

@Feelee
Ich glaube, das liegt auch an seinem umtriebigen Wesen, seiner Willkür im Bezug auf die Opfer, aber auch dem örtlichen Bezug bei den Taten, die ihm zugeordnet werden konnten.
Bekannt ist, daß er mit seinem PKW richtig Strecke gemacht hat und - was mich stutzig werden ließ - seine damalige Ehefrau wohl auf einer Feier zugegen war, wo auch Katrin Konert anwesend gewesen sein muß.
Ich glaube schon, daß da noch mehr im Verborgenen liegt, aber eben nicht nachweisbar und vieles nur spekulativ.

@Ocelot
Na, Oci :) :) Schön, daß Du da bist :)
Die Kleidungsstücke sind wirklich komisch. Weißt Du, daß mich das spontan an den "Rosa Riesen" erinnert hat? Der hat zwar mit dem Fall nichts zu tun, weil schon weggesperrt und nicht "sein Gebiet", aber der Fund im Bezug auf Adelina muß ja so verdächtig gewesen sein, daß deswegen von einem Fetisch-Mörder ausgegangen wurde, ehe sich der Verdacht auf M. Hoffmann verlagert hat.
Bei dem ist halt in diese Richtung nichts bekannt, deswegen ist es auch komisch und man sollte sich nicht auf Verdächtigungen in eine Richtung versteifen. Für möglich halte ich es, wie gesagt, aber es sind halt auch oft Feinheiten, die einen Unterschied ausmachen.


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

26.06.2014 um 22:15
@Arwen1976

Servus, Madam :-)
Arwen1976 schrieb:Bekannt ist, daß er mit seinem PKW richtig Strecke gemacht hat und - was mich stutzig werden ließ - seine damalige Ehefrau wohl auf einer Feier zugegen war, wo auch Katrin Konert anwesend gewesen sein muß.
Ich glaub das sollte man mit Vorsicht genießen. Im Katrin-Thread hatten wir festgestellt, dass diese Info aus Seiten stammt, die man net wirklich als seriös einstufen kann.

Hat der Hoffmann net etliche Fälle einem Mitgefangenen gestanden? Wer weiß, was Prallerei und was bittere Realität ist.


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

26.06.2014 um 22:20
war es nicht so das man im wagen von marc hoffman etwas gefunden hatte das zu adelina zuzuordnen war ?


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

26.06.2014 um 22:35
@Ocelot
O.k., das habe ich nicht mitbekommen - Danke, Du bist der Beste (ernst!). Dann vergessen wir KK mal im Bezug auf MH, sonst verwirrt es nur.

@zweiter
Das weiß ich leider ad Hoc nicht. Ich weiß nur, daß er den Mord (neben 6 anderen) einem Mitgefangenem gestanden haben soll, aber später behauptet haben muß, dies alles nur erfunden zu haben. Nachzuweisen war ihm nichts.
Mehr konnte ich in den diversen Artikeln nicht finden, hast Du evt. eine Quelle zu dieser Information?
Ich denke, wenn im PKW etwas gefunden worden wäre, wäre dies schon aussagekräftig.


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

26.06.2014 um 22:45
Auf Wiki steht nur das:
Im Hinblick auf eventuelle weitere, durch Marc Hoffmann verübte Verbrechen wurde, und wird bis heute, insbesondere die nach wie vor ungeklärte Ermordung der 10-jährigen Adelina in Bremen vom Juni 2001 in Betracht gezogen. Diesbezüglich wurde der mittlerweile zu lebenslanger Haft verurteilte Marc Hoffmann im September 2005 von Beamten zur Fundstelle der Leiche des Mädchens geführt. Durch diese Maßnahme sollte Hoffmann dazu bewegt werden, nach den Morden an Levke und Felix auch den Mord an Adelina zu gestehen. Hoffmann gestand diesen Mord jedoch bis heute nicht. Jedoch soll er die Tat gegenüber einem Zellengenossen gestanden haben.
Wikipedia: Marc_Hoffmann#M.C3.B6gliche_weitere_Verbrechen_Hoffmanns


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

26.06.2014 um 23:10
@Ocelot
Genau, Oci, mehr wusste ich bisher auch nicht und konnte auch nichts weiter finden.
Muss Morgen nochmal durchforsten, vielleicht findet sich da was. Ich vermute aber eher eine vorschnelle Zeitungsmeldung, da dies sonst sicher als Indiz erwähnt worden wäre.


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

27.06.2014 um 00:14
@all
Der traurige Fall Adelina kommt mir bekannt vor. Gab es da nicht einen Beitrag in einer XY- Sendung? Ich komme nicht aus Bremen und lese auch keine Bremer Zeitungen.

Ich schaue mal nach, ob der XY Beitrag noch aufzufinden ist.


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

27.06.2014 um 09:17
http://www.spiegel.de/panorama/mordfall-adelina-spuren-fuehren-zu-marc-hoffmann-a-336574.html


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

27.06.2014 um 20:26
@Strandschwalbe
Hier der xy Beitrag:



melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

27.06.2014 um 21:50
Auf Wiki steht nur das:

Im Hinblick auf eventuelle weitere, durch Marc Hoffmann verübte Verbrechen wurde, und wird bis heute, insbesondere die nach wie vor ungeklärte Ermordung der 10-jährigen Adelina in Bremen vom Juni 2001 in Betracht gezogen. Diesbezüglich wurde der mittlerweile zu lebenslanger Haft verurteilte Marc Hoffmann im September 2005 von Beamten zur Fundstelle der Leiche des Mädchens geführt. Durch diese Maßnahme sollte Hoffmann dazu bewegt werden, nach den Morden an Levke und Felix auch den Mord an Adelina zu gestehen. Hoffmann gestand diesen Mord jedoch bis heute nicht. Jedoch soll er die Tat gegenüber einem Zellengenossen gestanden haben.
meine persönliche meinung dazu ist auch, das marc hoffmann eher nicht der täter ist .
wenn man den ablageort in betracht zieht
ein kleines wäldchen nicht weit vom entführungsort und auch aufgrund der sachen die dort gefunden wurden,sieht es doch eher so aus, als sei der ort dem täter sehr bekannt gewesen.
alleine der holzstapel wird wohl kaum einen fremden ins auge gefallen sein, der dort zufällig vorbei fährt.
ein ortsfremder hätte auch keinen grund gehabt die leiche zu verstecken ,er hätte sie abgelegt und wäre fortgefahren.
für mich ist der täter im umkreis zu suchen .
interessant wären die anderen kleidungsstücke ,die vielleicht jemand wiedererkennen könnte.
vielleicht gibt es auch mädchen die dem täter vorher schon zum opfer gefallen sind ,aber lebend davon kamen und sich nicht trauen was zu sagen.


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

05.07.2014 um 20:20
vielleicht paßt auch diese leiche zum gleichen täter
der auffindeort ist nicht weit entfernt von adelinas wohnort
das einwickeln der leiche und die kleine zierliche figur ,vom typ her wie ein mädchen (trägt auch kindergröße.
könnte auf den gleichen täter passen,das war im jahre 2002 sommer.
http://www.bka.de/nn_198456/DE/Fahndungen/Personen/UnbekannteTote/BremenWasserleicheWeiblich/BremenWasserleicheWeibl.htm...


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

08.07.2014 um 18:56
http://www.abendblatt.de/region/norddeutschland/article688554/Ich-trage-Adelina-in-meinem-Herzen.html

weiß zufällig jemand, wo die bilder von den gefundenen sachen zu finden sind ?


melden

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

08.07.2014 um 19:30
@zweiter
Das Abendblatt ist leider meistens kostenpflichtig und ich habe kein Abo :(
Ich denke aber, Du meinst bestimmt die Kleidungsstücke, die in der Nähe von Adelinas Leichnam gefunden wurden, oder?
Darüber habe ich bisher auch noch nirgendwo Bilder gefunden, lediglich die vagen Beschreibungen - allerdings forste ich noch etliche Artikel durch.
Ich bin in der Richtung folglich auch noch nicht wirklich weiter gekommen, weil sicherlich die Frage interessant ist, ob diese definitiv dem mutmaßlichen Täter zuzuordnen waren/sind oder ob es evt. Zufall war, daß sich diese in der Nähe von Adelina befunden haben. Auch, wie sie genau aufgefunden wurde ect. ppp.
Im offiziellen Portal der Kripo sind lediglich Adelinas Kleidungsstücke, sowie mitgeführte Gegenstände aus ihrem Rucksack abgebildet.

Den Artikel von Dir im Bezug auf die damals gefundene Wasserleiche hatte ich vor ewigen Zeiten schon einmal gelesen. Ich bin aber momentan sehr unschlüssig und würde diesen Fall im Bezug auf Adelina ausklammern, da es sich bei der Wasserleiche um eine erwachsene Frau gehandelt hat und die Verbringung des Leichnams vollkommen anders gelagert war. Ich grübel darüber schon die ganze Zeit, seit Du den Link eingestellt hast und meine Erinnerung an den Wasserleichen-Fall damit aufgefrischt hast.
Damals, wie heute auch wieder, drängt sich mir aber eher der Verdacht auf, daß es sich bei der unbekannten Wasserleiche um eine Prostituierte handeln könnte, ich vermute das ganz stark. Eine Frau, ohne Identität... Mit Öffnung der Grenzen hat sich ja auch die Situation im Gewerbe verändert.

Die Parallele ist aber sicher, daß beide Opfer ursprünglich aus dem ehemaligen Ostblock stammten.

Schade eigentlich auch, daß neulich, zum Tag der vermissten Kinder, nicht noch viel mehr Artikel veröffentlicht wurden, obwohl es schon einige waren. Aber irgendwie hat man grundsätzlich das Gefühl, es war trotz allem noch zu wenig.

Kennt einer von Euch eigentlich noch "Runaway train" von Soul Asylum? Vor etlichen Jahren gab es einmal auf youtube ein Privat-Video mit hier vermissten Kindern, welches mit dem original Song - in Anlehnung an das Original - unterlegt war.
Ich habe "Runaway train" früher mit meinem Gitarrenlehrer gespielt und nie hat dieses Lied seine Symbolkraft verloren und eigentlich bräuchten wir heute wieder etwas ähnliches - etwas, was bewirkt, daß Dinge haften bleiben und triggern.
Ich sage das auch, weil es mich noch bis in die 2000er gewundert hat, daß auch hier in BRD viele Leute dieses Lied mit ungeklärten Vermisstenfällen in Verbindung gebracht haben und sofort gesagt haben "das war doch das Lied..."


melden
Anzeige

Ungeklärt: Mord an Adelina Pismak (10), Bremen, Juni 2001

08.07.2014 um 19:39
die kleidungsstücke hätte man ja veröffentlichen können,vielleicht wurden sie aber schon zugeordnet und deshalb hat man es gelassen .


melden
206 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden