Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

112 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Hannover, 1986, Hauptbahnhof

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

24.07.2014 um 19:12
Wenn ich das richtig verstehe, konnten bei dem vorangegangenen Mord die Leiche/n nicht identifiziert werden. Das könnte dafür sprechen, dass es sich dabei auch um jemanden aus dem Strichermilieu gehandelt hat, nur jemanden, den danach keiner vermisst gemeldet hat, bzw. jemand, der schon länger abgängig war (Ausreißer) und wo damals keiner eine Verbindung hergestellt hat. Evtl., wenn das derselbe Täter war, hat er die Leiche dann auch zerstückelt, weil das ja schon einmal die Opferidentifizierung unmöglich gemacht hat.

In kleineren Taschen lassen sich dann solche Leichenteile auch unauffällig tagsüber entsorgen beim Wandern o.ä.! Viell. hatte der Täter kein Auto für den Abtransport. (Und legte die Teile extra in Autobahnnähe ab, um vorzutäuschen, dass der Täter sehr wohl ein Auto hat.) Dann dürfte der Täter in Bahnhofsnähe gewohnt und H.J. von da mit nach Hause genommen haben zu Fuß. Wäre interessant, ob andere ehemalige Stricher sich an so einen Freier erinnern, der das "Geschäft" nicht in seinem Auto oder vor Ort am Klo o.ä. vollzog, sondern die Jungs zu sich nach Hause mitnahm. Evtl. jemand, der ihnen sogar total nett vorkam, was zu trinken anbot, viell. sogar anbot, über Nacht zu bleiben oder mehrere Tage... ein Angebot, das die meist obdachlosen Stricher sicher gern annahmen, H.J. aber sicher nicht. Und der Typ konnte diese unverhohlene Ablehnung nicht wegstecken, tickte aus und brachte ihn um.


melden
Anzeige

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

24.07.2014 um 19:22
@diegraefin
Die vorangegangenen Morde waren eine ganze Serie.
Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40831747.html


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

24.07.2014 um 19:30
WEgen eurer Diskussion. Ist denn überhaupt sicher, dass der Tote homosexuell war?

Die Frage, wieso er sich scheinbar/offensichtlich noch Wochen von zuhause fern aufgehalten hatte ist interessant...Dort dürften dann nicht so die bunten Blumen geblüht haben, sonst würde ein 15-jähriger dies eher nicht tun.


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

24.07.2014 um 19:32
Comtesse schrieb:In kleineren Taschen lassen sich dann solche Leichenteile auch unauffällig tagsüber entsorgen beim Wandern o.ä.! Viell. hatte der Täter kein Auto für den Abtransport. (Und legte die Teile extra in Autobahnnähe ab, um vorzutäuschen, dass der Täter sehr wohl ein Auto hat.) Dann dürfte der Täter in Bahnhofsnähe gewohnt und H.J. von da mit nach Hause genommen haben zu Fuß. Wäre interessant, ob andere ehemalige Stricher sich an so einen Freier erinnern, der das "Geschäft" nicht in seinem Auto oder vor Ort am Klo o.ä. vollzog, sondern die Jungs zu sich nach Hause mitnahm. Evtl. jemand, der ihnen sogar total nett vorkam, was zu trinken anbot, viell. sogar anbot, über Nacht zu bleiben oder mehrere Tage... ein Angebot, das die meist obdachlosen Stricher sicher gern annahmen, H.J. aber sicher nicht. Und der Typ konnte diese unverhohlene Ablehnung nicht wegstecken, tickte aus und brachte ihn um.
Das liest sich so unfreiwillig komisch :D So als ob du Hausfrauentipps gibst, wie man denn vorzugehen hätte, als ob es in deine tägliche Routine gehören würde :D


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

24.07.2014 um 19:46
Ich habe auch den Verdacht, dass zu Hause nicht alles so Heile Welt war. Der Bruder ist wohl drogenabhängig geworden. Kann natürlich sein, dass dies mit dem nicht gut zu verarbeiteten Mord zu tun hat. Irgendjemand schrieb das hier.

Nur wenn HJ so gut in der Schule war, dann hätte er seinen Abschluss durchziehen können und aufgrund einer Ausbildung von zu Hause ausziehen können.


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

24.07.2014 um 19:49
@Feelee
Weiß man, dass er gut in der Schule war? Die Szene bei XY war für mich eher zweideutig :)
Und xy legt bei solchen Sachen auch nicht immer unbedingt Wert auf Detailtreue.

Im Nachhinein sind die genaueren Begleitumstände (zB ein evtl Bezug HaJüs zu Drogen) eher schwer zu ermitteln.


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

24.07.2014 um 19:51
Das er gut in der Schule war, steht hier im Thread. Weiß jetzt nicht mehr, woher derjenige die Info hatte.


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

24.07.2014 um 20:39
@Feelee
Naja, das ist auch nur "Wissen" aus dem Beitrag. Und wie erwähnt für mich isses zweideutig.
Am Ende kommt die Erwähnung, dass er sich "nur mehr im Unterricht beteiligen soll" und "Na dann können wir ja auf ein Super-Abschlusszeugnis hoffen" Mit einem ironischen Touch.

UND, es ist nur ein Filmbeitrag! MMn kann man daraus keine großartigen Schlüsse ziehen....
Ob er nun gut war (Was ist gut?) oder nicht lässt sich daraus nicht eindeutig klären. Ob es eine Veränderung der Noten gab auch nicht.

Mit anderen Worten, die Szene ist ein Lückenfüller :D


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

24.07.2014 um 20:39
Ich habe mir jetzt nicht alle Beiträge durchgelesen, aber könnte es nicht sein das der Mord an dem Jungen zu der ungeklärten Mordserie ende der siebziger Jahre gehört ? Damals hat man in verschiedenen Gegenden rund um Hannover immer wieder Leichenteile gefunden.


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

24.07.2014 um 20:40
LIncoln_rhyME schrieb:Das liest sich so unfreiwillig komisch :D So als ob du Hausfrauentipps gibst, wie man denn vorzugehen hätte, als ob es in deine tägliche Routine gehören würde :D
Naja, das sind natürlich keine eigenen Erfahrungswerte sondern Schlussfolgerungen aus unzähligen Kriminalfällen weltweit, die ich mir im Laufe der Jahre so zu Gemüte geführt habe in ihren Details. Hätte ich dazu schreiben sollen: Bitte nicht nachmachen?! ;)


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

24.07.2014 um 20:58
sandfrauchen schrieb:Die vorangegangenen Morde waren eine ganze Serie.
Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40831747.html
Gab's davon nicht kürzlich noch mehr Fälle, auch mit Leichenteilen von Frauen in Maschsee und Leine? Klingt jetzt für mich eher nicht so, als ob der Fall H.J. da mit ins Schema passt, scheint sich ja vornehmlich um weibliche Opfer gehandelt zu haben sonst. Nur komisch, dass die nie einer vermisst hat.


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

24.07.2014 um 21:12
@diegraefin
Es gab Yasmin Stieler, 1996, (Torso an der Bahnstrecke in Vechelde, Kopf in Hämelerwald, Beine in den Ricklinger Teichen, Täter nicht gefasst), Monika P. (Silvester 09/10, Leichenteile in Plastiksäcken an der Ihme, DNA sichergestellt, Täter nicht gefasst) und Andrea B. (Oktober 2012, Leichenteile in Plastiksäcken im Maschsee, Täter gefasst, kam im Fall Monika P. als Täter nicht in Frage (was ich persönlich bezweifele)).


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

25.07.2014 um 07:21
In dem Bericht vom Spiegel steht auch was geschrieben von der... Eilenriede Hannover ..... aber leider ohne Datum , in der eine Frau oder Teile einer Frau gefunden wurden.....seit August 2000 fehlt auch von Inka Köntges aus Hannover jede Spur........

http://www.google.de/url?url=http://www.allmystery.de/themen/km99531&rct=j&frm=1&q=&esrc=s&sa=U&ei=rODRU4r5G-PB0QXJxYDoC...

Litt der Täter vllt auch an Schizophrenie , weil er an die 440 mal die Polizei versucht hat ,anzurufen ??

Solche Verbrechen, dass Leichen zerstückelt werden, haben in der Gegend Hannover scheinbar eine lange Vergangenheit :-((


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

25.07.2014 um 13:47
Comtesse schrieb:Gab's davon nicht kürzlich noch mehr Fälle, auch mit Leichenteilen von Frauen in Maschsee und Leine? Klingt jetzt für mich eher nicht so, als ob der Fall H.J. da mit ins Schema passt, scheint sich ja vornehmlich um weibliche Opfer gehandelt zu haben sonst. Nur komisch, dass die nie einer vermisst hat.
Das keiner von denen vermisst wird, erklärt sich die Polizei so: Der oder die Täter entwendeten Leichen oder Teile davon, wenn die Leute bereits tot waren, sprich auf dem Weg vom Bestatter zur Beisetzung, oder vielleicht sogar danach. Möglicherweise wurden die Teile monate- oder jahrelang eingefroren, bevor sie in Hannover zwischen 1975 und 77 abgelegt wurden. Rätselhaft bleibt wohl nur der letzte Fall, die Frau war erst drei Tage tot und konnte trotz diverser Merkmale nicht identifiziert werden.

Ich glaube auch eher nicht, dass Hans-Jürgen zu der Serie gehört.

@bellady
bellady schrieb:In dem Bericht vom Spiegel steht auch was geschrieben von der... Eilenriede Hannover ..... aber leider ohne Datum , in der eine Frau oder Teile einer Frau gefunden wurden.....seit August 2000 fehlt auch von Inka Köntges aus Hannover jede Spur........
Der Spiegel-Artikel ist vom 25.07.77, im Text steht, dass die Serie fast zwei Jahre geht und der erste Fund datiert auf September 75, also gehe ich davon aus, dass die Frau in der Eilenriede im Sommer 77 abgelegt und gefunden wurde. Also keine Verbindung zu Inka Köntges.
Im Falle Inka fehlt bis heute die Leiche und der Täter.


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

25.07.2014 um 17:43
@diegraefin
Eine andere Variante könnte ich mir auch Vorstellen:
Der Fremde könnte auch zu den beiden Jungs generös gewesen sein und bezahlte reichlich. Nach Einiger Zeit dachten sich die Jungs eventuell mehr aus dem Freier herauszuholen. Versuchten eventuell ihn mit Outing zu erpressen. Das wäre für den Täter nicht nur damals ein absoluter Karrierekiller gewesen. Das Zerteilen des Opfers diente m.M.n. zum leichteren Transport und Ablage der Leiche.


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

25.07.2014 um 17:47
Aber dann müsste Gregor nähere Angaben zu dem Freier machen können. Damals hat er sich vielleicht nicht getraut, weil er von dem Kerl unter Druck gesetzt wurde. Aber mit den Jahren hätte er reden können.


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

25.07.2014 um 18:39
Ich denke eher, es war jemand, dem man das nicht zutrauen würde. Ein harmlos wirkender Typ, freundlich zu den Jungs, sympathisch, einer, der vielleicht weniger schnellen Sex als echte Zuneigung und Freundschaft suchte. So jemandem würde man so eine Tat nicht zutrauen, selbst wenn man ihn kennt. Die Kriminalpsychologie (Profiling) steckte damals noch in den Kinderschuhen, wahrscheinlich wurde Gregor gefragt, ob er einen Freier kennt, der ausgefallene sexuelle (sadistische) Neigungen hatte o.ä. - an einen Mann, der extrem freundlich zu den Jungs war, hat man sicher nicht gedacht als Tätertyp. Aber gerade so jemand kann total ausrasten, wenn er abgewiesen wird, weil es eben für ihn MEHR ist als eine schnelle Nummer.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

25.07.2014 um 19:50
sandfrauchen schrieb:Je mehr ich über den Fall nachdenke und die spärlichen Infos nachlese, um so mehr fällt mir auf, was alles NICHT gesagt/dargestellt wurde.

- keine Freundin, kein Bezug zu Mädchen (alles konzentriert sich auf Gregor)
Naja, da gehört jetzt nicht besonders viel Scharfsinn dazu aus dem Film herauszuhören, dass Hans Jürgen wohl eher an Jungs interessiert war.

Was mir allerdings auch komisch vorkommt ist, dass das Familienleben nur so bruchstückhaft beleuchtet wird und einzig hervorgehoben wird wie gut der Junge in der Schule war, weiter aber nicht auf die Verhältnisse eingegangen wird. Ich würde aus dem bisschen was da bekannt wurde jedenfall nicht herauslesen wollen, dass der Junge "aus gutem Hause" kam. es könnte ja durchaus sein, dass Schwierigkeiten zuhause den Jungen dazu bewogen haben freiwillig weg zu bleiben. Evtl. war der Vater ja auch stark homophob. Wenn einwandfrei feststeht dass niemand aus der Familie etwas mit dem Mord zu tun hat, würde man das im Film natürlich weglassen, weil man die Angehörigen nicht noch weiter belasten will. Wozu auch.


melden

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

25.07.2014 um 20:57
Und wieso hat die Nachbarin ihn gesehen - war er also zwischendurch nochmal zu Hause?


melden
Anzeige

Mord an Hans-Jürgen (15) in Hannover - ungeklärt

25.07.2014 um 21:14
KonradTönz1 schrieb:Was mir allerdings auch komisch vorkommt ist, dass das Familienleben nur so bruchstückhaft beleuchtet wird und einzig hervorgehoben wird wie gut der Junge in der Schule war, weiter aber nicht auf die Verhältnisse eingegangen wird. Ich würde aus dem bisschen was da bekannt wurde jedenfall nicht herauslesen wollen, dass der Junge "aus gutem Hause" kam. es könnte ja durchaus sein, dass Schwierigkeiten zuhause den Jungen dazu bewogen haben freiwillig weg zu bleiben.
Würden sich solche Schwierigkeiten nicht als erstes in den Schulnoten wiederspiegeln? Ich denke nicht, dass es zuhause so heftige Probleme gab - allerdings wieso er als Stricher Geld verdiente, lässt die Frage zu, ob er selbst evtl. mal missbraucht wurde und daher so agierte?


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt