Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

06.11.2014 um 21:00
DNA löst Rätsel um das Skelett

Ein DNA-Vergleich klärte jetzt die Identität des im September 1999 im Stadtwald bei Pfullingen aufgefundenen, erschlagenen jungen Mannes. Der Getöteten ist ein 18 Jahre alten Mann aus Marbach am Neckar.
http://www.swp.de/muensingen/lokales/reutlingen/DNA-loest-Raetsel-um-das-Skelett;art1158528,2882244


melden
Anzeige

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

06.11.2014 um 21:14
@ARWEN1976
Das hier ist das Bild, das man damals rekonstruierte:
Pfullingen Bild des unbekannten Mordopfe

Vielleicht wurde er deshalb nicht identifiziert - ich sehe jedenfalls keine Ähnlichkeit.

Wie muss man das mit dem Rotlichtmilieu verstehen - hat er sich selbst prostituiert da oder war er Stammkunde? Wahrscheinlich selbst prostituiert, oder? Das würde zumindest erklären, unter welchen Umständen er evtl. zu Tode kam (von einem brutalen / perversen Freier erschlagen, nackt).

Sorry, dass das Bild so groß ist, weiß nicht, wie ich es kleiner einstellen kann hier?


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

06.11.2014 um 21:21
@DieGräfin

hast du das neue Bild auch , und wie postet du die fotos hier?
kann dich nicht seperat anschreiben, weil du verdekt bist...
cu


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

06.11.2014 um 23:08
habt ihr die sendung schon gefunden, wo der unbekannte tote vorgestellt wurde?
y6708 schrieb:Wie soll ich das heute wirklich verstehen, wenn diese Famile so so viele Jahre wartet und
keine Vermistenanzeige bei der Polizei eben stellt.
Glaube , das steckt noch viel mehr dahinter , weil man eben so so lange darauf gewartet hat.
Meine jetzt nicht dass vielleicht eben diese Familie etwas zu verbergen hätte , aber sehr sehr
ominös und merkwürdig ist diese ganze Geschichte hier schon.
durch die sprachbarriere ist das leicht möglich.
die polizei wurde nicht tätig, als man hinging.

woher sollte die mutter wissen, dass sie in deztschland noch einmal formal anzeige erstatten muss?


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

07.11.2014 um 07:31
Ich denke auch, die Mutter kam aus dem Ausland nach Deutschland. Sie wußte nicht, wie die Behörden hier arbeiten. Hinzu kamen evtl. Sprachschwierigkeiten. Dann sind manche Menschen hartnäckiger und andere resignieren schnell, weil ihnen einfach die Kraft fehlt.

Aber wie furchtbar, dass die Familie all die Jahre ihren Jungen suchte und man hätte sie schon viel früher aufklären können.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

07.11.2014 um 08:22
FCUB schrieb:Die Mutter des Getöteten wandte sich an die Polizei, als sie tagelang nichts von ihm hörte. Doch die Beamten gingen nicht von einem Vermisstenfall aus - zumal der Sohn volljährig war. Die Mutter versuchte daraufhin, ihren Sohn selbst zu finden. Erst Jahre später sollte sie wieder zur Polizei gehen.
Ich lese aus dem Text, dass die Mutter bei der Polizei war, diese jedoch nicht von einem Vermistenfall ausging und er sei Volljährig.... also ich möchte jetzt nicht Polizei oder Familie anpranger oder so, ich bin einfach der Meinung es wurde nicht sehr ernst genommen (von der Polizei), leider weiß man ja auch nicht, ob die Schwester der Polizei sagte er sei im Rotlichtmilieu vor dem verschwinden gesehen worden, man weiß halt leider nicht warum die Polizei davon ausging es sei kein Vermisstenfall.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

07.11.2014 um 08:24
Klingt für mich auch eher das er im homosexuellem Bereich war.

Erstmal war er ein hübscher Junger Mann.

Und dann arbeitete er im Modebereich und in der Gastronomie. Ist zwar Klischee, aber gerade in diesen Bereichen arbeiten Schwule Männer.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

07.11.2014 um 10:37
Das glaube ich auch, der Junge Mann war vielleicht als Stricher in der Szene unterwegs , oder wurde
dazu vielleicht auch genötigt: Vielleicht hatte er Ärger mit seinem Zuhälter , oder und es gab dann großen Krach um das Gedl.
Hier noch ein neuer Bericht:
http://www.zak.de/artikel/details/238129/Pfullingen-Toter-nach-15-Jahren-identifiziert


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

07.11.2014 um 17:07
Komisch ist das schon , eben weil vorher niemand eine Vermistenanzeige bei der Polizei gestellt hat.
Auch müsste man wissen, was alles die Schwestern zu diesem Fall eruiert haben.
Ominös und merkwürdig!


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

07.11.2014 um 17:18
@diegraefin
Danke schön, Du hast das Foto gefunden :)
Aber das Phantombild und das reale Foto ähneln sich wirklich nicht, da liegen Welten zwischen.

Ich vermute allerdings auch, daß er sich in irgendeiner Form angeboten hat, da in den Artikeln beschrieben wurde, daß er in Fenstern gesehen/entdeckt wurde. Es war zumindest mein erster Gedanke beim lesen der Artikel und seine Präsenz im Milieu scheint ja gesichert, wenn man den Berichten folgt.

@vielefragen
Ich habe im xy-wiki bisher noch nichts finden können, schaue aber noch die anderen Jahre durch. Bisher habe ich mich auf das Jahr 2001, welches auch in einem der Artikel genannt wurde, beschränkt.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

10.11.2014 um 03:56
@ARWEN1976
dankeschön.
bin auch noch nicht auf den beitrag gestoßen.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

16.11.2014 um 06:26
Schlimm, wie die Mutter von den Beamten damals ganz offensichtlich "abgewimmelt" wurde. Statt die Frau darüber aufzuklären wie formal eine Vermisstenanzeige gestellt wird und zu helfen wird sie mit der Begründung, der Sohn sei volljährig wieder heim geschickt. Hätte man die Identität aufgrund einer Vermisstenanzeige damals aufklären können, dann hätte man vielleicht auch den Mordfall aufklären können, jetzt nach 15 Jahren wird es wohl kaum noch Spuren oder Zeugen geben.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

21.11.2014 um 20:07
Panorama
Münchner Ermittler
24.09.14
Dieser Profiler löst die rätselhaftesten Fälle

Der Profiler Alexander Horn gehört zu Deutschlands erfolgreichsten Verbrecherjägern.
Er überführte den "Maskenmann", der drei Jungen tötete.
..siehe Bericht...
http://www.welt.de/vermischtes/article132565683/Dieser-Profiler-loest-die-raetselhaftesten-Faelle.html


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

23.11.2014 um 10:14
Interessant, dass hier einige meinen, es sei ungewöhnlich, dass die Mutter bei der Polizei nicht ernst genommen wurde. Das entspricht doch einer offensichtlich sehr gängigen Vorstellung auch hier im allmy Forum: wann immer jemand, besonders ein Mann, vermisst wird, finden sich gleich eine ganze Reihe Leute, die von "freiwilligem Verschwinden" und "Suizid" faseln, obwohl es dafür nie auch nur einen Anhaltspunkt gibt. Die Polizisten scheinen genauso zu denken.

Dieser Fall sollte da mal zu denken geben.


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

24.11.2014 um 09:30
@Rick_Blaine
Nicht nur dieser... Der fall koschuh zb das selbe. Die Familie ging daheim die Wände hoch weil die Polizei keinen Finger krumm machte. Jetzt haben sie die Leiche und keinen Anhaltspunkt was passiert sein könnte.. Hätte man auch früher reagieren müssen. Meiner Meinung nach fehlt da zwischen Polizei und Angehörigen einfach noch eine Instanz die ganz objektiv bewertet ob die Polizei eingreifen soll oder ob da nur ein paar Angehörige vorschnell durchdrehen. Eine Instanz die sich das völlig wertfrei anhört und dann entscheidet ob ermittelt wird. Wenn die Polizei jedesmal nur sagt "der ist erwachsen das geht uns nix an" - man sieht ja dass auch Erwachsene Männer ermordet werden...


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

20.05.2015 um 22:49
Nach langer Zeit hat Aktenzeichen XY den Fall neu aufgerollt , vielleicht kommt man eben heute mit dem Thema weiter. http://www.e110.de/index.cfm?event=page.detail&cid=205&fkcid=28&id=83660


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

20.05.2015 um 22:51
Siehe auch den Beitrag: Patrick Petrovic wird seit 1999 vermisst
Diskussion: Patrick Petrovic wird seit 1999 vermisst


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

20.05.2015 um 22:59
Siehe auch Bericht: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110976/3025328


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

20.05.2015 um 23:03
@Rick_Blaine Ich denke, dass die Polizei eben von einem freiwilligen Verschwinden ausging ... plus ... wenn die Polizei Öffentlichkeitsfahndung macht (was sie bei 18 jährigen normal nicht machen, wenn sie nicht von einem Verbrechen ausgehen), wäre das gesamte Rotlichtmilieu ja zur Sprache gekommen. Die Mutter hat vermutlich gehofft, dass ihr Sohn einen Weg ins bürgerliche Leben wieder findet. Da ist so eine Öffentlichkeitsfahndung, die u.U. für immer im Netz bleibt, ja so nützlich wie ein Eimer Beton beim Schwimmen :).


melden
Anzeige

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

21.05.2015 um 08:33
Ich habe die Verwaltung gebeten, einen der beiden Threads zu schließen, damit wir nicht parallel diskutieren.

Mich persönlich hat dieser Fall gestern bei XY sehr berührt. Patrick wirkte naiv, fast schüchtern und bemerkte vielleicht während dieser Zeit, dass er eventuell homosexuell sein könnte. Ich denke, dass er es bis zu dem Zeitpunkt als er diesen Hartmut kennengelernt hat, noch nicht mal ausgelebt hatte. Dieser erfahrene Mann bemerkte natürlich sofort, dass Patrick unsicher war und man bei ihm leichtes Spiel hatte. Es war deshalb keine große Sache, Patrick für das Modeln zu begeistern. Eine seriöse Probeaufnahme folgte auch sogleich. Was danach folgte, wissen wir nicht, man könnte es jedoch erahnen. Vielleicht die nächste Aufnahme etwas freizügiger und dann eventuell sogar zusammen mit anderen Jungs. Wer weiß? Ich gehe jedoch davon aus, dass Patrick das alles nicht so wollte und deshalb ermordert wurde,

Mir tut die Familie sehr leid, vor allem die Mutter, die sich eigentlich nicht mal traute, ihren Sohn als vermisst zu melden. Anscheinend wollte sie ihm den gewählten Weg - obwohl er nicht nach ihrem Sinne gewesen sein durfte - nicht verwehren.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt