Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 19:06
Ich empfinde die Details, WARUM er in der Szene verkehrt hat, wie gesagt völlig unerheblich. Allein DASS er in der Szene verkehrte, ob nun als homosexueller Stricher oder heterosexueller Barkeeper oder oder oder, es erhöht nun mal statistisch gesehen das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden, wenn man sich im Rotlichtmilieu bewegt. Die Details werden wir nicht herausfinden, solange die Tat nicht geklärt wird, alles ist möglich, dass er Opfer eines Homosexuellen wurde, dessen Avancen er nicht nachgeben wollte ebenso wie dass er Opfer eines Homosexuellenhassers wurde, der ihn aufgrund seiner Kontakte in dieses Milieu auf dem Kieker hatte. Oder dass er irgendwas mitbekam, was nicht für seine Augen und Ohren bestimmt war und er als Zeuge beseitigt wurde.

Natürlich ist auch ein völlig anderes Szenario möglich, aufgrund der Tatsache, dass die Leiche beim Vergraben nackt war, erhöht sich aber die Wahrscheinlichkeit, dass es ein sexuell motiviertes Verbrechen war, begangen aufgrund der Brutalität und des Kraftaufwands wahrscheinlich von einem Mann. Nackter junger Mann und männlicher Täter - die logischen Schlussfolgerungen kann jeder selbst für sich ziehen.


melden
Anzeige

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 19:11
@Frau.N.Zimmer
ich weiss natürlich nicht mehr, aber warum machts man sich dann die mühe und gibt geld aus, um uns allen den fall im xy zu zeigen, wenn sich das ganze anders abgespielt hat? das ergibt kein sinn, man möchte letztendlich nur das verbrechen aufklären.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 19:38
@Perynt
Es ist doch so dass die Ermittlungen immer von innen nach aussen gehen, und dass derjenige der den Ermordeten zuletzt gesehen hat auch mit seinem tod zu tun hat.
Da er sich in dem Milieu bewegt hat, sucht man da nach Zeugen.

Sonst stimme ich @Comtesse zu , die Wahrscheinlichkeit ist einfach hoch.

Wenn er jetzt sich im Kleingartenverein eingagiert hätte und das seine sozielen Kontakte waren, würde man auch da suchen.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 19:52
Es ist doch so dass die Ermittlungen immer von innen nach aussen gehen
@crimefan
was?????
und wie wäre es, wenn die ermittlungen immer von aussen nach innen staattfinden? würde man dann auch nicht alle verdächtigen überprüfen? (innen und aussen)


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 20:05
@Perynt
Perynt schrieb:und wie wäre es, wenn die ermittlungen immer von aussen nach innen staattfinden? würde man dann auch nicht alle verdächtigen überprüfen? (innen und aussen)
Das wäre aber nicht sehr sinnvoll, wenn du erst mal in ganz Stuttgart ermitteln würdest, bis du dann bei der Familie, dem Sportladen und der Kneipe, in der er arbeitete, angekommen wärst.
Oder sind dir die Begriffe innen und außen in dem Zusammenhang nicht geläufig?


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 20:11
@emz
quatsch , das ganze, bei einem kapitalverbrechen (z.b. mord), überprüfen die nicht nur in der republik, sondern auch weltweit, durch interpol.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 20:17
@Perynt
Dein Ton gefällt mir nicht.
Geh doch wo anders trollen.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 21:02
Hatte er nun 2 Schwestern oder doch nur eine Schwester und einen Bruder???


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 21:04
Robin76 schrieb:Ich bin der Meinung, dass es für jeden Mörder ein Vorteil ist, die Leiche zu verstecken, unabhängig davon ob man zum Opfer zuvor einen Bezug hatte oder nicht.
@Robin76
Das ist zwar grundsätzlich richtig, doch wenn man bedenkt, welch hohes Risiko eingegangen wird mit der Leiche zusammen entdeckt zu werden, etwa bei Autokontrolle der Polizei, Unfall, Panne... oder auch hier in diesem Fall, wohl bei recht aufwendigen, mühevollen langen Grabungsarbeiten im Wald, dabei auch entdeckt zu werden.... NO, eigentlich recht unsinnig und ein viel zu hohes Risiko, wenn der Mörder von Patrick keinerlei vorhergehenden Berührungspunkte mit ihm gehabt hätte.
Hier hätte ein unbemerktes Ablegen i-wo, eben weiter weg vom eigentlichen Tatort dann auch genügt.

Der Mörder machte sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eben darum diese große Mühe und den ganzen Aufwand (Grabungsarbeiten), weil es da offensichtliche Berührungspunkte zwischen ihm und Patrick schon vor dem Mord gab. Nur dann lohnt sich dieses große Risiko einzugehen, durch vielleicht einen blöden Zufall zusammen mit der Leiche gesehen zu werden.

Wo Opfer und Täter sich vorher nicht kannten, sind generell die schwierigsten Fälle oft für die Aufklärung, egal ob Leiche gefunden wird oder nicht.
Hier hat aber der Täter , durch große Kraftanstrengung (der Wald war sehr ungeeignet dort zu graben - wurde berichtet) & dieses Risiko einzugehen, damit vermeiden wollen dass die Leiche von Patrick je gefunden wird. Das wird einen Grund haben und dem sehe ich darin, weil es wohl persönliche Verbindung zwischen ihm und Patrick auch schon vorher gab. Und damals (1999) wohl Zeugen eine Verbindung zwischen ihm und Patrick herstellen hätten können??? Daher wohl für den Mörder es besser erschien, er lässt Patrick für immer verschwinden, geht deshalb das Risiko ein, mit der Leiche rumzufahren, einen Platz zu suchen um ihn mühsam zu vergraben.

Klar, ist natürlich von mir Spekulation - keine Frage - doch sie scheint mir recht plausibel zu sein.

Lieben Gruß,
Doverex


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 21:09
@Anonym87
3 Schwestern und einen Bruder, stand in dem letzten Bericht der hier verlinkt wurde.
Ist das relevant ?

@Doverex
Ja guter Punkt. Vielleicht wurden sie zusammen gesehen oder so ?
Das weiss jetzt vielleicht derjenige gar nicht mehr, aber hätte es bei einem zeitnahen Auffinden noch bestätigen können ?
Ich hoffe trotzdem dass sich noch jemand erinnert und meldet.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 21:16
Ein Täter verrät sich früher oder später immer...

Ich finde es nur Traurig so einen Jungen Mann zu ermorden.
Egal was statt gefunden hat, jemand zu Ermorden ist sich einfach nur zu verstecken.
Es hätte doch gereicht den Jungen gehen zu lassen.
Was hat ein Täter von einer Leiche????


Was ich nicht verstehen kann ist seine Mutter!!!

Man muss doch seinen Sohn suchen egal wie.Auch im Streit.
Mit 18 Jahren haut man nicht einfach ab sondern eher oder später. Denkt mal drüber nach!!!


Ich hoffe dass das Verbrechen geklärt wird und er zu seinem Taten steht!!!


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 21:17
@Anonym87
Er wollte die Leiche nicht, deswegen ja vergraben.

Und er wurde gesucht.

Was ist der Sinn deines Postings ausser viele Satzzeichen und persönliche Meinung zu Leuten die du vermutlich nicht kennst ?


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 21:21
Ich sage nur meine Meinung, war selbst in der Szene im Osten.
Ich schreibe die Satzzeichen immer so.

Wenn er gesucht wurde, warum hat die Mordkommision nicht ermittelt und die
Öffentlichkeit einbezogen?


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 21:25
crimefan schrieb:Ich hoffe trotzdem dass sich noch jemand erinnert und meldet.
@crimefan
ja das hoffe ich auch sehr. Traurig wenn so ein junger Mensch der vielleicht viele schöne Zukunftsträume in sich trug, so gewaltsam aus seinem Leben gerissen wird.

Dazu auch ein Foto von Partick P. hier mal im Thread auch, vielleicht kann sich durch Zufall mal wer an ihn erinnern oder fällt wem was auf? Hier oder eben anderswo im weiten WWW, die Hoffnung darf man da nie aufgeben.

554402 mordfall-patrick-


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 21:31
@Anonym87
In welcher Szene im Osten ?
P. war in Stuttgart unterwegs.

Er wurde gesucht. Nach dem Mörder wurde gesucht, lies dir mal die alten Berichte durch.
Nur wusste die Polizei ja erstmal nicht wer der Getötete ist, daher hatten sie es erstmal schwer zu ermitteln. Man fängt ja dann bei den Bekannten an.

@Doverex
Traurig und es macht einen wütend. Weil es sich hier so darstellt als wäre es aus einem nichtigen Grund passiert.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 21:32
Ich rede von der Schwulenszene aus dem Osten. Bin nicht aus Stuttgart

wenn Sie mit mir mal chatten wollen dann schreiben sie mich an


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

25.05.2015 um 23:46
Anonym87 schrieb:Mit 18 Jahren haut man nicht einfach ab sondern eher oder später. Denkt mal drüber nach!!!
Wieso haut man nicht mit 18 ab? Wenn es Streit gibt, man unzufrieden ist, keine andere Möglichkeit gibt etc., dann kann man 17 oder aber auch 19 sein. Aber mit 18 kann man genauso gut vor den gleichen Problemen stehen.

Ich finde es nicht so verwunderlich, dass die Mutter nichts weiter unternommen hat. Sie musste davon ausgehen, dass er gegangen ist. Ob nun nach Amerika oder einfach so. Sie hatten Streit. Er wollte ein etwas anderes Leben führen. Er packte seine Tasche. Er log bei ihrer Frage, wohin er denn gehe.

Wie in früheren Berichten erwähnt, war zum damaligen Zeitpunkt die Mutter auch in der deutschen Sprache nicht so fit. Die Polizeibeamten erklärten ihr, sie müsste eine Anzeige auf einer anderen Wache stellen. Aber sie solle doch einfach mal abwarten. So junge Männer kämen schon bald zurück.

Wenn sie selber den Gedanken einfach nicht zuließ, ihrem Patrick könnte etwas Schlimmes passiert sein. Dann ist für mich schon nachvollziehbar, dass sie all die Jahre dachte, er lebt.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

26.05.2015 um 00:11
@Feelee
Frau.N.Zimmer schrieb:Text
Wenn sie selber den Gedanken einfach nicht zuließ, ihrem Patrick könnte etwas Schlimmes passiert sein. Dann ist für mich schon nachvollziehbar, dass sie all die Jahre dachte, er lebt.
Richtig!
Aber wo bleibt das soziale Umfeld von Freunden , Bekannten und den Arbeitskollegen von damals. Patricks Leben konnte man ja damals auch nicht so einfach ausradieren.
Er hatte doch bestimmt eine Kontonummer und ein Bankkonto - und er bekam auch seine Post an seine Meldeanschrift geschickt. Also muss man sich fragen, weil wirklich niemanden damals über Patricks verschwienden etwas aufgefallen ist. Ein wirklcih sehr komplexes Thema.


melden

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

26.05.2015 um 07:13
Patrick war ein sehr gutaussehender, junger mann und ich könnte mir schon lebhaft vorstellen, dass jemand aus der schwulenszene die fassung verlor, als er erfuhr, dass patrick kein grösseres interesse an ihm hatte. Daneben könnte es genauso bei fotoaufnahmen zum streit gekommen sein. Patrick lehnte etwas kathegorisch ab und schon reichte es aus, ihn zu töten.

@Doverex
Vielleicht wurde er nicht tot dorthin gebracht. Vielleicht kam es zu sex in einem auab.und dort zum streit.


melden
Anzeige

Erschlagen und vergraben: Toter identifiziert - September 1999

26.05.2015 um 07:44
@Robin76
Und Hacke und Spaten für den harten Boden hatte der Täter zufällig im Kofferraum dabei? Glaub ich kaum, das sieht doch sehr nach geplanter Entsorgung einer bereits vorhandenen Leiche aus. Für eine "schnelle Nummer" im Auto zieht man sich normalerweise auch nicht komplett aus.


melden
772 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.611 Beiträge