Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anton Tanner - Cham

724 Beiträge, Schlüsselwörter: Rentner, Tschechien, Neukichen B. Hl. Blut, Tanner, Kieswerk, Rattenberg, Cham

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 12:49
@Schimpanski
Gerade ältere " eingenähte " Menschen tun sich oft verdammt schwer JA zu operativen Eingiffen
zu sagen.
Die Angst vor den Komlikationen etc. ist enorm gross....viell. ist man
dann auf Hilfe angewiesen, fällt anderen zur Last........ da gibts viele , die erstmal
die Zähne zusammenbeissen und wenns gar nicht mehr geht , dann sollte
am besten das Klinikbett schon vorgewärmt bereit stehen.


melden
Anzeige

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 12:51
Ich könne mir aber auch vorstellen, das sich A.T alles zu unkompliziert vorgestellt hat ....
den beschwerlichen Weg nach einer Operation unterschätzt und dadurch vielleicht die Entscheidung traf , Suizid zu begehen.


melden
Anna2014
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 15:41
So wie ich es von @kollege rausgelesen habe, hatte er den Sommer noch stundenweise bei der Firma gearbeitet. Da das Unternehmen nur saisonal tätig, könnte es möglicherweise ja sein dass er deshalb die Op in die Weihnachtszeit gelegt hat.

Ausschließen kann man nichts. Aber mein Bauchgefühl sagt mir, wenn die Polizei in XY sucht, dann steckt möglicherweise mehr dahinter als Suizid. Und es könnte ja sein, dass weitere Informationen der Polizei bekannt sind, Z.B. war Tonis Handy im tschechischen Netz eingeloggt? Sicher haben sie den Fall auch psychologisch begutachten lassen.


melden

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 16:50
Der Gedanke Sterbehilfe schwirrt mir immer wieder mal im Kopf rum, aber in Tschechien sind die Gesetze ähnlich.
Gestern erzählte mir ein Nachbar, dass ein guter Freund von ihm sich das Leben genommen hat. Angeblich wurde ihm von einem Verein? ein Giftcocktail zur Verfügung gestellt, den er dann trank.
So wie ich das zufällig erfuhr, könnte der AT auch zufällig aufgeschnappt haben, dass Leute in Tschechien Sterbehilfe anbieten, sei es legal oder illegal. Er hätte in CZ noch den Vorteil gehabt, dass eine anonyme Bestattung sehr kostengünstig ist. Ich weiß aber nicht, wie anonym man eine Bestattung in CZ halten kann.


melden

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 19:36
In puncto Sterbehilfe, wenn man diese Möglichkeit ins Auge fasst: vielleicht ist er eben nicht nach Tschechien, sondern in die Schweiz gefahren... ?


melden

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 19:45
@maxxb74
Das könnte schon sein, denn es gibt ja keinen
wirklichen Hinweis darauf , dass er in die Tschechei
gefahren ist.


melden
marco23523
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 19:46
habt ihr schon mal überlegt, das es vielleicht gar keine Bandscheibenprobleme gab, sprich das dass vielleicht erfunden war?


melden
marco23523
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 19:57
hab hier was gefunden wegen Bandscheiben-OP (Textausschnitt):

http://www.bethesda.de/181/

Ausgefeilte OP-Technik
Für den Eingriff an der Wirbelsäule kommen aktive Patienten zwischen 30 und 50 Jahren in Frage. Die Altersgrenze liegt bei etwa 60 Jahren, wobei jedoch das biologische Alter den Ausschlag gibt. ....


melden

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 19:59
Er hatte doch wohl schon Probleme als er noch voll gearbeitet hat
und musste wegen seinem Rücken beruflich kürzer treten....
Seine Arbeit war doch scheinbar sein Leben........alles was er hatte.....
bzw. etwas , was ihm viel Freude bereitet hat.
Das kann ich mir nicht vorstellen.

@marco23523


melden

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 20:07
@marco23523
Für DIESE Art einer Bandscheiben-Op.
Da wir eine künstliche Titan Bandscheiben Prothese eingesetzt.
Es gibt minimalinvasive Bandscheiben-Ops die dauern nur ca. 60 Minuten und werden auch in hohem Alter noch gemacht.

Gute Orthopäden raten von Op's in jungen Jahren eher ab....da sollte konservativ wirklich alles ausgereizt sein.


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 20:09
@Maunzelchen
Bei dem link von marco geht es um kuenstliche bandscheiben, die meistens nur bis 60 eingesetzt werden? Ist so eine immer erforderlich?


melden

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 20:17
@bärlapp
Nein , normalerweise wird die"gequetschte" Nervenwurzel von dem "vorgefallenen" Bandscheibengewebe befreit.
Man versucht jeglichen Druck von der Bandscheibe zu nehmen.
Einfach ausgedrückt.

Kann leider mit dem Tablet keinen Link einfügen....dazu macht es zu wenig das was ich möchte.


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 20:24
@Maunzelchen
Also haette es bei anton keine altersbeschraenkung gegeben, so dass er dies im ausland machen haette lasse muessen.


melden

Anton Tanner - Cham

02.12.2014 um 20:27
@bärlapp
Nein , in seinem Alter nicht.....er war ja keine 90.


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

03.12.2014 um 07:05
http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Wenn-Menschen-fuer-tot-erklaert-werden-id32213457.html

Eigentlich nur allgemeine info ueber vermisste, aber recht interessant


melden

Anton Tanner - Cham

03.12.2014 um 08:51
@bärlapp
Hm..klingt interessant. Älterer Herr, 60 Jahre alt, verschwindet von jetzt auf gleich. Die Möglichkeit wäre, wenn es kein Verbrechen war, das er in seine Heimat "Bosnien" zurück gegekehrt ist.

Mit dem Aufruf hört es sich ja fast so an als ob die Polizei daran glaubt das er noch lebt. Anscheinend gibt es dafür noch Anzeichen.


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

03.12.2014 um 12:19
@Marounes
Ich weiß auch nicht, ob so ein Aufruf nicht dann zur Routine gehört, bevor man jemanden für tot erklärt. Ich kenne mich diesbezüglich nciht aus. Aber wenn man bedankt, wieviele Menschen täglich für kurze Zeit oder für immer verschwinden, kann man schon in etwas nachvllziehen, wenn manchmal nicht sofort etwas unternommen wird.


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

04.12.2014 um 19:20
@kollege
Besitzt die firma evtl auch einen stillgelegten steinbruch bzw. Kieswerk mit alten gebaeuden, wohin anton sich zurueckziehen haette koennen, zu was auch immer?


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

04.12.2014 um 19:30
Eben, das aus Rhede ist auch so ein Paradebeispiel, mitten am Tag während der Arbeit fährt derjenige nach Frankreich, mietet sich da ein Zimmer, geht von da aus in die Natur und bringt sich irgendwo um. Da würden doch jetzt auch hier wieder einige sagen, wenn man ihn noch nicht gefunden hätte, das macht man doch nicht, und DOCH machen es die Menschen!
Es waere also nicht abwegig, wenn anton weggefahren waere, um suizid zu begehen.


melden
Anzeige
kentderrin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

05.12.2014 um 01:28
Suizid nimmt mit dem Alter zu. Als eine Altersgrenze für diese Zunahme wird mitunter das sechzigste Lebensjahr genannt. Ein Teil der Senioren leidet (tatsächlich oder vermeintlich) an einer schweren Erkrankung; bei ihnen kommt es zu Selbstaufgabe-Suiziden. (Quelle Wiki)
Dann hätte er auch sein Auto nehmen können und die Abgase einatmen.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge
Anzeigen ausblenden