Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 02:26
Ich habe noch einmal die heutige Situation nachgemessen per google maps: Die Haltestelle befindet sich heute in Höhe der Schleife der Holzgartenstrasse, von der Haltestelle zum Donauufer sind es 329m.

Eine Parkmöglichkeit auf der Hauptstrasse zwischen der Brücke und der Bushaltestelle gibt es nicht, man könnte nur unterhalb der hier höhergelegten Strasse parken.

Das kann aber vor dem Umbau anders gewesen sein.

Für mich ist die Frage: Wenn Manuela an dieser Haltestelle verabredet war, dann wäre es unsinnig von ihr gewesen, zu Fuss wieder zur Brücke zurück zu laufen, denn ihr Begleiter könnte sie dann verpassen.

Und unfreiwillig die 329m bis zur Donau zu laufen erscheint mir immer noch unplausibel. In der Zeit kam sicher ein Auto vorbei, so dass sie in Sichtweite des Verkehrs um Hilfe rufen oder kämpfen hätte können, nicht erst auf der Treppe zur Donau. Und für einen Täter hätten diese 329m ein grosses Risiko bedeutet, gesehen zu werden.


melden
Anzeige
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 08:32
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass Manuela unfreiwillig von der Haltstelle zur Brücke gekommen sein kann?! Manuela müsste sich aus Leibeskräften gewehrt haben und war über 180 cm groß... Das wird ein Überwältigen nicht einfacher gemacht haben. Gefunden wurde ja ein auffälliger Ohrring ... schon komisch, dass sonst alles mitgenommen wurde!? Wichtig wäre wircklich zu wissen mit was Manuela gefesselt wurde?
Eine andere Frage wäre noch, wie lange war der Bekannte unterwegs? Haben die beiden eine Zeit vereinbart?


melden

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 08:53
@Lara1973
@Rick_Blaine

Vielleicht ging sie die Strecke (großteils) freiwillig.
Nehmen wir an an der Bushaltestelle wurde sie vom Täter angesprochen oder
er trieb sich dort herum. Sie hat Angst oder es ist Ihr zumindest unangenehm und
daher geht sie von der Haltestelle weg (konsequenter weise in die Richtung , aus der der Abholer kommen würde). Er folgt ihr und an der Treppe überwältigt er sie dann.


melden

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 09:12
@Lara1973
@Rick_Blaine
@Ludwig_01

noch was zum Thema "Schäferstündchen", dabei hätte man sicher nicht auf der Brücke
geparkt sondern wäre gleich zur Donau gefahren.
Nur so am Rande, spielt für den eigentlich Tatverlauf nur kleine Rolle.


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 09:12
@stupormundi
Um diese Uhrzeit, mit einem völlig Fremden?
Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.... auch nicht aus Angst!
Hat irgendjemand gelesen, wann der Begleiter zurückkam? Spielt ja schon eine große Rolle, ob Manuela nur 30 Minuten warten musste oder für 2 Stunden dort hocken sollte...
Kam der Begleiter pünktlich zurück? Und am wichtigsten: wusste die Freundin von Manuela? Wenn nicht, im welchem Dreieck steckte der Begleiter? Egal was die Freudin damals ausgesagt hatte... es wäre interessant zu wissen, wie sie heute darüber denkt...


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 09:13
@stupormundi
Gibt es Zeugen, die gesehen haben, dass Manuela auf der Brücke geparkt wurde?
Ich glaube nicht....


melden

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 09:18
@Lara1973

nein, nicht mit einem Fremden, sondern wegen dem Fremden, um von ihm weg zu kommen.
Er schleicht um die Haltestelle, spricht sie vielleicht sogar an, sie möchte einfach Abstand und geht weiter....hoffend das er nicht folgt.

Leider haben wir nur wenig Zeitangaben.

Es gibt einen Zeugen, dass sie von der Brücke gezerrt wurde, also muss sie auch mal dort oben gewesen sein (außer sie kam flüchtend von unten und wurde quasi wieder hinab gezerrt)


melden

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 10:19
Wie @Rick_Blaine schreibt, wäre es tatsächlich wichtig zu wissen, wie die Szenerie damals ausgesehen hat. Vielleicht war die Bushaltestelle ja viel näher an der Brücke, dann wäre es nicht mehr so unklar, wie sie zur Treppe gekommen ist. Vielleicht gibt es einen "Zeitzeugen", der das noch weiß.


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 10:20
@stupormundi
Ich könnte mir unendlich viele Szenarien vorstellen!
Nimmt man mal an, die beiden hätten im Auto gezofft...
Der Begleiter hat ihr offenbart, dass er seine Freundin abholen soll... Als Frau, kann ich mir schon vorstellen, dass man darauf irrational eifersüchtig reagiert (sollte sich was zwischen Manuela und dem Begleiter angebahnt haben... ) Manuela will irgendwo aussteigen... dann ist es halt, bei der Brücke... ich weiß nicht, wie dort die Parkmöglichkeiten sind... aber Manuela zischt wütend aus dem Auto und der Begleiter hinterher... Dann würde sich der Streit, den Zeugen gehört haben... autentisch als "Streit zwischen einem Paar" darstellen... Irgendwann eskaliert das Ganze und es kommt zum Schlimmsten... Natürlich muss dann auch die Kleidung verschwinden...
Mit was für einer Brutalität ging der Täter dabei vor? Ich glaube nicht, dass Manuela vergewaltigt wurde...

Ganz unabhängig davon, wird der Begleiter im Zuge der Ermittlungen ja einiges an Klärungsbedarf gehabt haben...


melden

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 10:43
@Lara1973

Warum musste die Kleidung verschwinden? Wenn die beiden den ganzen Abend zusammen waren, lassen sich etwaige Spuren ja leicht erklären.
Es müsste auf der nackten Leiche und auf dem Fesselwerkzeug Unmengen von Hautschuppen des Täters gegeben haben. Das Problem ist, dass sie wahrscheinlich vom Wasser abgespült wurden.


melden

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 10:52
@Lara1973

Das eine Frau irrational reagiert, dass kann ich mir auch als Mann gut vorstellen .... :-)

aber btt:

bei Deinem Szenario müsste dann aber das Auto recht lange auf der Brücke gestanden haben, ob das nicht aufgefallen wäre....?
Außerdem passt mir da irgendwie der Tatablauf nicht, wenn es eine Beziehung Streitigkeit war, bei der sie zu tote kam, würde der Täter sie dann völlig entkleiden, fesseln und ins Wasser werfen?


melden

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 10:52
stupormundi schrieb:Vielleicht ging sie die Strecke (großteils) freiwillig.
Nehmen wir an an der Bushaltestelle wurde sie vom Täter angesprochen oder
er trieb sich dort herum. Sie hat Angst oder es ist Ihr zumindest unangenehm und
daher geht sie von der Haltestelle weg (konsequenter weise in die Richtung , aus der der Abholer kommen würde). Er folgt ihr und an der Treppe überwältigt er sie dann.
So wie das @stupormundi hier schrieb könnte ich mir das auch vorstellen.



Die Zeugen die die Hilferufe hörten, könnten das ja auch schon wahrgenommen haben, als sie auf der Brücke war, noch weiter entfernt von der Treppe. Die Beobachtung der Radfahrerin muss ja nicht zeitgleich mit den anderen Zeugen ihre Wahrnehmungen gemacht haben.


Andererseits, wenn man mal wieder den Begleiter in Betracht zieht, wer sagt denn, dass sie wirklich erst gegen 23:15 Uhr dort waren, kann doch sein, sie haben sich da an die Donau gesetzt. Lauer warmer Sommerabend usw., dann muss er noch seine Freundin abholen, von der Manuela da erst erfährt und sie streiten sich, sie will weg, vielleicht zum Bus (keine Ahnung, ob da noch was fuhr) und er holt sie wieder zurück.

Ach da ist einfach ziemlich viel unklar.

In dem Artikel der Mittelbayrischen vom 17.08.2014 heißt es dennoch:

http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/oberpfalz-bayern/artikel/tod-unter-der-nibelungenbruecke/1107137/tod-unter-de...
stupormundi schrieb:Die Polizei nahm den jungen Mann ins Visier, der Manuela C. an der Bushaltestelle abgesetzt hatte. Doch der Tatverdacht gegen ihn erhärtete sich nicht.


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 11:00
@nephilimfield
Man weiß nicht was im Kopf des Täters vor sich ging!?
Aufgrund der Verletzungen, wird ja sowas wie ein "Kampf" stattgefunden haben... Wenn der Täter dabei die Kleidung des Opfers zerrissen hat... vielleicht gab es auch Tritte... dann kann ich mir schon vorstellen, dass ihm danach die Panik packt und er das Opfer zum Vertuschen entkleidet...
Grade das Entkleiden, deutet auf mich darauf hin... dass der Täter Angst hatte, durch Spuren an der Kleidung überführt zu werden!

@Elfi79
Genau da, sehe ich das Problem! Man hat nur die Aussage des Begleiters...
Keiner kann bezeugen, ob dies so stimmt...
Nach wie vor, finde ich die Wahl des Ortes zum "Warten" etwas ungewöhnlich... (Habe immer noch die Frage, wie lange das hätte sein sollen???)
Unter "normalen" Umständen (so wie vom Begleiter dargestellt... ) kann ich es mir nur schlecht vorstellen...

Wenn Manuela keinerlei andere Beziehung zum Begleiter hatte... würde man doch eine andere Heimfahrmöglichkeit suchen... als irgendwo in der Pampa... Nachts... mutterseelenallein... zu warten!


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 11:04
@Elfi79
"Die Polizei nahm den jungen Mann ins Visier, der Manuela C. an der Bushaltestelle abgesetzt hatte. Doch der Tatverdacht gegen ihn erhärtete sich nicht."

Gut! Jetzt ist nur die Frage, ob er definitiv als Täter ausgeschlossen werden kann... oder ob der "Tatverdacht" sich durch nichts beweisen ließ!? Zumindest wird offenkundig von einem "Tatverdacht" gesprochen...
Wenn seine Geschichte sich durch ein Albi gänzlich bestätigt hätte.. Spräche man dann von einem "Tatverdacht" ?!?


melden

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 11:09
@Lara1973
Gut da hast du auch wieder Recht, aber ich kenne mich auch nicht so mit dem Vokabular der Polizei aus.

Und ist es nicht das übliche Vorgehen erstmal alle zu befragen und aus Erfahrung gerade besonders den ins Visier zu nehmen, der das Opfer zuletzt gesehen hat?
Zumal ja die meisten Morde doch mit dem Umfeld des Opfers zusammenhängen...


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 11:53
Lara1973 schrieb:"Die Polizei nahm den jungen Mann ins Visier, der Manuela C. an der Bushaltestelle abgesetzt hatte. Doch der Tatverdacht gegen ihn erhärtete sich nicht."

Gut! Jetzt ist nur die Frage, ob er definitiv als Täter ausgeschlossen werden kann
Die Formulierung macht mir auch Schwierigkeiten - wenn sie ihn ausschließen könnten, wäre eine Formulierung wie "der letzte Begleiter konnte zweifelsfrei als Täter ausgeschlossen werden" besser für alle Beteiligten - weil der Begleiter dann nicht mit ungerechtfertigten Vorwürfen und die Polizei nicht mit unbrauchbaren Hinweisen belastet wird.
Jede Formulierung die einen Verdacht nicht zweifelsfrei ausschließt werte ich daher als Hinweis auf einen weiterhin bestehenen Verdacht der mangels geeigneter Spuren und Aussagen weder belegt, noch ausgeräumt werden kann.


melden

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 11:58
@Lara1973

Dass der Täter sie entkleidet, um Spuren zu entfernen, aber dann ausgerechnet die Fesseln dranlässt, kommt mir eigenartig vor. Wobei ich mich frage, ob man überhaupt Fesseln gefunden hat oder ob die Gerichtsmedizin nur die Fesselmale festgestellt und daraus auf eine Fesselung geschlossen hat.


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 13:45
@nephilimfield
Zu den Fesseln finde ich leider nichts ausführliches!?


melden

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 13:58
Hi,

habe den Fall hier mitverfolgt.

Mir kommt immer wieder die Überschrift in "Die Woche" in den Sinn: "Hatte Manuelas Mörder Helfer?".

Mal angenommen, der letzte Begleiter hatte nichts mit dem Mord zu tun. Könnte er vielleicht ein Lockvogel gewesen sein?

Vielleicht wurde er (von wem auch immer) gefragt, ob er M. zu diesem Ort hinlocken könne mit der Begründung einer Aussprache oder ähnliches. Der letzte Begleiter muss noch nicht einmal über die wirklichen Absichten des Mörders gewusst haben, falls der Mörder wirklich mit dem Gedanken spielte, M. umzuzbringen. Es könnte auch eine Affekttat gewesen sein.


melden
Anzeige
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungeklärter Mord an Manuela C. in Regensburg

12.02.2015 um 14:00
Versucht man sich mal den Abend vorzustellen!
Manuela verabredet sich mit 3 Männern (kann niergendwo eine Altersangabe finden...) zum Eisessen..
soweit ich daraus erkennen kann, kam es aber in der Runde nicht dazu, weil die anderen beiden Männer, Manuela und den Begleiter (Begleiter klingt auch irgendwie komisch... kann alles und nichts sein, sehr unverbindlich gehalten...) aus den Augen verloren haben... Interessant wäre zu wissen wann und warum?
"Vermutlich wollten Manuela C. und ihr Begleiter gemeinsam den Heimweg antreten" wirkt auf mich auch nicht grade überzeugend und lässt viel Spielraum über den tatsächlichen Hergang!
Steht es fest, dass die drei Männer sich getrennt haben und lässt sich das durch andere bezeugen, oder stützen sich die Alibis jeweils auf den anderen ab!?


"Der Tag, an dem Manuela C. starb, war ein Donnerstag. Nach der Arbeit wollte die Auszubildende im Friseurhandwerk einen fröhlichen Abend in Regensburg verbringen. Die 1,80 Meter große Frau mit den langen blonden Haaren hatte sich mit drei Freunden zum Eisessen verabredet. Gemeinsam bummelten sie durch die Stadt, verloren sich aber schon kurze Zeit später aus den Augen. Nur einer der drei Männer blieb an der Seite der 19-Jährigen, die von einer Modelkarriere träumte. Vermutlich wollten Manuela C. und ihr Begleiter gemeinsam den Heimweg antreten, doch der junge Mann musste zuvor seine Freundin aus einem Regensburger Lokal abholen und nach Hause bringen, weshalb er Manuela C. an jenem 20. August 1988 gegen 23.15 Uhr an der Bushaltestelle in der Nordgaustraße aussteigen ließ... "

http://www.mittelbayerische.de/region/kelheim/artikel/tod-unter-der-nibelungenbruecke/1107137/tod-unter-der-nibelungenbr...


melden
442 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt