Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

1.102 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wald, Bremen, 2009 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:37
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Vielleicht wird ihr Mörder nie ermittelt und der Gerechtigkeit kann niemals Genüge getan werden, was schlimm genug ist. Aber dann haben wenigstens zahlreiche Menschen Anteil an ihrem Schicksal genommen, und gezeigt, dass es eben nicht bedeutungslos ist oder wird, wenn es aus den Schlagzeilen verschwindet.
Daher danke an euch alle.
@Alicet
Schön formuliert! Und zu Danken haben wir User Dir, weil ohne Dich wäre dies hier nicht passiert!


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:38
@schokoleckerli
LANDKREIS 1 9b21ef7c-fca2-4ebb-b3dc-49d1

Hier sieht man das Grab ja nach Aushub durch die Polizei.
Aber vorher kann man das sicher nicht mehr beurteilen nach so langer Zeit.
Auch wegen der Verwesung, möglicherweise hat sich XY wieder falsch ausgedrückt.
Nach der Liegezeit, über den Winter auch noch, unter der Erde, glaube ich persönlich nicht unbedingt an eine vollskelettierte Leiche. Möglicherweise die Körperteile die hinausragten.
Inwieweit der Tierfraß dann noch eine Rolle gespielt hat wissen wir auch nicht.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:38
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Es geht ja um die Todesursache, und da dürfte kaum ein E-Shock oder ein Schlag dafür verantwortlich sein.
Verstehe also Deine Argumentation da oben überhaupt nicht.
Du schriebst, ... im Wald, damit niemand ihre Schreie hört. Darauf bezog ich mich. Es gibt viele Arten, den anderen zum Schweigen zu bringen.
Nur das war gemeint.
Dass sie erwürgt wurde, steht ja wohl ausser Zweifel.


1x zitiertmelden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:39
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Ob da am Abend Gefahr ist in dem Buchholz-Wald, dass er beim Graben entdeckt wird, oder ob diese Gefahr in diesem Wald eher total gering ist? Das ist aus der Entfernung oder über Google Earth schwer zu sagen. Ob dort viele Leute am Abend auch mit ihren Hunden spazieren gehen.... etc!
Wenn man das nicht weiß, ist es schwer einzuschätzen, ob es für den Mörder viel oder wenig Risiko bedeutet hat, das Grab dort auszuheben.
Wurde hierzu nicht schon mal etwas geschrieben?
Bin mir nicht sicher, ob diese Person die Gegend kennt, bzw., ging das daraus nicht direkt hervor, meine ich.
Es wurde aber spekuliert, dass es eher riskant sein müsste.
Ich versuche mal, den entsprechenden Post zu finden.


1x zitiertmelden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:41
@LIncoln_rhyME
Wie lange dauert es, bis eine Leiche zum Skelett wird?
Ich habe jetzt nichts schnelleres gefunden. Aber ich weiss, dass es immer recht lange dauert, bis man auf ein Grab einen Grabstein setzen kann ;)
Skelettierung

Über die Zeit – in gemäßigten Zonen unseres Planeten etwa nach ein bis zwei Jahren - zersetzt sich das Körpergewebe vollständig, wobei Haare, Fingernägel und Sehnen länger erhalten bleiben, und nur noch das Knochengerüst der Körpers bleibt übrig. In vergangenen Jahrhunderten war es üblich, nach einer gewissen Ruhezeit Schädel und Oberschenkelknochen zu bergen, zu säubern, teilweise sogar zu beschriften und zu bemalen und in sogenannten Beinhäusern auf den Friedhöfen
aufzubewahren.
https://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20110130074441AAeYaGz

Daraus ergibt sich zumindest schon mal, das Knochen nicht ganz so schnell weg sind ;)


1x zitiertmelden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:43
Eigentlich hätte die Polizei nach Nicole bereits wegen des möglichen Suizids nach ihr suchen müssen, das wäre ihre Aufgabe gewesen, wenn bekannt war, dass N. psychische und gesundheitliche Probleme hatte- mal ganz unabhängig von möglichem Verbrechen was in ihrem Fall eingetroffen ist.

Ich kriege die Seite vom BKA nicht verlinkt aber nach volljährigen Erwachsenen wird auch aus genau solchen Gründen gesucht, wenn Selbstgefährdung, Selbstmordgefahr anzunehmen ist.

Ansonsten können Erwachsene ihren Aufenthaltsort selbst bestimmen und ohne derartige Gründe wird nicht gesucht.

Leider hatte sie wirklich keine Freunde, Lobby die sich für sie und ihr Schicksal interessierten.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:43
Zitat von schokoleckerlischokoleckerli schrieb:Dass sie erwürgt wurde, steht ja wohl ausser Zweifel.
@schokoleckerli
Und woher willst Du dann den Grund kennen, dass die mögliche Ursache dafür nicht der Versuch war von ihr, zu schreien?

Aber egal, das ist jetzt nicht so wichtig.
Ich finde eher, man kann weder Planung noch Affekt wirklich, also keines von Beiden, völllig ausschließen.


1x zitiertmelden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:45
Zitat von schokoleckerlischokoleckerli schrieb:Wie lange dauert es, bis eine Leiche zum Skelett wird?
Das kannst du so nicht sagen....
Das kann im Sommer je nach Liegeort, Tierbeteiligung, Wetter etc.
relativ schnell gehen.
Unter der Erde dauert es länger als an der Luft.

Hier war das Grab jedoch "nur" ca. 80cm tief.
Tile wurden durch Tiere schon freigelegt, sonst hätte es der Hund ja nicht gefunden.
Denke, dass Tiere nach dem Winterschlaf, (SORRY) Futter gescuht haben....


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:46
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:dass die mögliche Ursache dafür nicht der Versuch war von ihr, zu schreien?
Wissen kann ich hier gar nichts. Mir erscheint nur einleuchtend, dass das Erwürgen der Plan und das Ende des Mordvorganges war. Denn ich vermute immer noch, dass das Erdloch schon vor ihr im Wald war.


1x zitiertmelden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:47
@LIncoln_rhyME
hast Du vielleicht einen link, der mal die Zeit der normalen Verwesung der Knochen beschreibt?


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:48
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Wurde hierzu nicht schon mal etwas geschrieben?
@Alicet
So weit ich weiß noch nicht, oder es ist mir entgangen.
Zitat von schokoleckerlischokoleckerli schrieb:Denn ich vermute immer noch, dass das Erdloch schon vor ihr im Wald war.
@schokoleckerli
Ja sicher! Wichtig ist nur, dass man das Gegenteil nicht ausschließt. Ich denke beide Varianten haben ihre Berechtigung, auch dass er das Loch erst nach dem Mord buddelte.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:49
Davon gehe ich ja auch eher aus, dass das Erdloch vor ihrer Ermordung ausgehoben wurde. Und ich gehe auch davon aus, dass der Täter sich mit Hunden gut auskannte.

Vielleicht hatte sie den Täter vorab dort schon paar Mal zum gemeinsamen Hundespaziergang getroffen. Oder der Täter hat sie und den Hund öfter beobachtet und sie als Opfer ausgeguckt.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:51
@Doverex
Danke für das Tatortfoto - das macht die Sache noch mysteriöser. Der Täter hat sich ja einer ziemlichen Gefahr ausgesetzt. Wenn man sich das so anschaut: Übersichtliche dörfliche Strukturen, wo jeder jeden kennt. Dann (so wurde es zumindest in XY dargestellt), ist sie in der Nähe eines Weges im Unterholz gefunden worden, da hätte jederzeit jemand vorbeikommen können. Dann war Erntezeit, d.h. auch die Landwirte waren zu der Zeit hochaktiv - und die beobachten in der Regel sehr genau, was um ihre Felder so vor sich geht.
Habs gefunden. @MissMary hatte das geschrieben.
Aber es stimmt schon, es wäre interessant zu wissen, ob nicht jemand die Gegend kennt, wie abgelegen sie ist, bzw. auch nicht.
Man darf ja auch nicht vergessen, dass der Täter dann wohl auch in der Nähe parken musste, bzw. sie dort hinbringen, was ja auch unter Umständen auffällig wäre.

Oder, sie wurde umgebracht, als sie dort spazieren war (evtl. sogar mit dem späteren möglichen Täter)? :(
Aber auch dann hätte dieser ja zurückkommen müssen ...


1x zitiertmelden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 20:57
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Habs gefunden. @MissMary hatte das geschrieben.
@Alicet
Ah Danke fürs raussuchen!
Hier muss ich aber @MissMary widersprechen, so wie es auf dem Bild aussieht, was dankenswerter weise @LIncoln_rhyME oben gepostet hat, schaut es eher nicht so aus, dass da im Wald am Abend/Nacht
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Dann war Erntezeit, d.h. auch die Landwirte waren zu der Zeit hochaktiv -
diese dort noch "hochaktiv" gewesen wären.

Man darf halt nicht vergessen, dass wir alle im Grunde mit unseren Versionen & Varianten auch völlig falsch liegen können, und am Ende war es doch eine Chatbekanntschaft?


1x zitiertmelden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 21:00
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Man darf halt nicht vergessen, dass wir alle im Grunde mit unseren Versionen & Varianten auch völlig falsch liegen können
völlig richtig. WIR werden den Fall nicht aufklären. So ganz ohne Akteneinsicht ;) :) :)
Zitat von DoverexDoverex schrieb: und am Ende war es doch eine Chatbekanntschaft?
Es kann theoretisch auch der Bäcker ihres Vertrauens gewesen sein. Fremden traut man aber immer eher was böses zur.
Was aber wohl feststeht, ist das fehlende Geld.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 21:01
@Doverex
Ja, es schaut auch nicht so aus, als ob durch den Wald ein WEg für Waldfahrzeuge ist.
Von da aus wo fotografiert wurde evtl.
Aber man müsste das in Gänze sehen um es beurteilen zu können....


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 21:07
Dem Grab nach zu urteilen, glaube ich auch , dass es geplant war.

NS hatte am Vormittag dieses Tages diesen Einschreibebrief erhalten , aus dem sie erfuhr,
das ihr Fahrzeug gepfändet werden soll.

Nach kurzer Überlegung wird sie zu dem Ergebnis gekommen sein, ein Leben in ihrer Lage mit 2 Hunden ohne Auto...... undenkbar !.

Diese Entscheidung dürfte sie dazu gebracht haben, ihrem "Berater"-Freund anzurufen, verabredet sich noch für den selben Abend nach dem Hundetraining.......

Es waren ja neue Umstände eingetreten.....

Diesem "Berater"-Freund aber wird bewusst geworden sein: Entweder er kann ihr das Geld nicht mehr zurückgeben , da er es längst selbst ausgegeben hatte oder aber , er hatte sie vllt vertrauenselig zu einer Kapitalanlage überredet auf dessen Namen, denn ihrer durfte ja nicht auftauchen , der Arge wegen ,...... er aber betrachtete das Geld inzwischen als seinen "Besitz"....?

Er hatte nun etliche Stunden Zeit bis zum Abend , dieses "Grab" aus zu heben, der Treffpunkt war dort in der Nähe, für NS eine vertraute Gegend.......er stellte sie vor die Tatsache, mit der sie nicht einverstanden war und er zieht seinen "Plan" durch.......

Für ihn war es am besten, wenn er dem Umfeld von NS den Eindruck hinterließ, sie hätten NS in den Suizid getrieben oder sie ist abgetaucht.....entwendet ihr Handy und Geldbörse .

Nein, das war gut durchdacht, wo der Hund und wo das Auto gefunden wurden .....

Nur Spekulation , aber durchaus möglich......


2x zitiertmelden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 21:13
@bellady
Zitat von belladybellady schrieb:NS hatte am Vormittag dieses Tages diesen Einschreibebrief erhalten , aus dem sie erfuhr,
das ihr Fahrzeug gepfändet werden soll.
moment - ist wirklich klar, dass sie den Brief mit der Pfändung erst am Mordtag erhalten hat?
Innerhalb eines Tages ein Auto zu verkaufen, ist schon eine Herausforderung. Dann muss sie aber mächtig e-mail-verkehr gehabt haben. Weil die Polizei das nämlich in den Filmen wortwörtlich so angegeben hat. (Habe ich so in Erinnerung)


1x zitiertmelden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 21:25
Zitat von belladybellady schrieb:Dem Grab nach zu urteilen, glaube ich auch , dass es geplant war.
@bellady
Mich würd es schon interessieren, wie so eine Grube aussehen muss, dass man glaubt, dass es geplant gewesen sein muss?
Und wie schaut so eine Grab zum Unterschied aus, wo es nicht geplant war? Wo ist hier der Unterschied darin?
Nur Interesse halber mal nachgefragt.
An WAS erkennst du das?


2x zitiertmelden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

17.03.2015 um 21:38
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Mich würd es schon interessieren, wie so eine Grube aussehen muss, dass man glaubt, dass es geplant gewesen sein muss?
Und wie schaut so eine Grab zum Unterschied aus, wo es nicht geplant war? Wo ist hier der Unterschied darin?
Nur Interesse halber mal nachgefragt.
An WAS erkennst du das?
oha, selbe fragen wie ich, was ist denn heute los? wir werden doch nicht mal einer meinung sein :D


melden