Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Berlin Hellersdorf Frau 18 Mord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 12:08
@Amaliy
Ich denke, die junge Frau wurde indentifiziert. Gestern stand zwar, dass sie bis zum Morgen noch nicht als vermisst gemeldet wurde. Dies sehe ich aber als normal an. Wenn mein Großer abends feiern geht und ich schlafe und somit nicht merke, wenn er nach Hause kommt bzw. eben nicht, dann vermisse ich ihn ja in der Nacht nicht schon. Ich würde mir dann wohl erst am nächsten Morgen Sorgen machen.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 12:15
@nonameboy
Richtig, das ist die Kurve (im Winter). Zur Theorie, der Täter hätte über den Friedhof abgekürzt: Möglich, aber nicht unbedingt wahrscheinlich, da hätte er über mind. zwei Zäune steigen müssen. Der Friedhof ist nach 18 Uhr ca. zu. Eine begehbare Abkürzung über den Friedhof gibts meines Wissens nicht.

Wie gesagt, ich finde es seltsam: wenn mir jmd. vom Bahnhof folgt, merke ich das auf diesem geraden Stück, man dreht sich ja da doch mal um. Wenn derjenige dann näher kommt, renne ich irgendwann und schreie permanent laut um Hilfe. Die Zeugin hörte nur einen Schrei und keine Hilferufe?! Klingt für mich nach Hinterhalt.

Die neuen U-Bahnen auf der Linie U5 sind meines Wissens sehr gut kameraüberwacht.


1x zitiertmelden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 12:18
Wenn man aber seine i phone earplugs auf hat, bemerkt man ihn vielleicht gar nicht rechtzeitig. Heute laufen sehr viele Jugendliche durch die Gegend, die nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer Musik.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 12:20
@phoenix86
Zitat von phoenix86phoenix86 schrieb: Wenn derjenige dann näher kommt, renne ich irgendwann und schreie permanent laut um Hilfe. Die Zeugin hörte nur einen Schrei und keine Hilferufe?! Klingt für mich nach Hinterhalt.
Theoretisch ja, praktisch nein.
Es wäre hilfreich, die ganze Zeit zu schreien, aber ich glaube, das tut kaum eine Frau in der Praxis.
Wenn man verfolgt wird, hat man meistens eher erst so eine Art Gefühl und ist noch nicht sicher.
Außerdem rennt es sich schwerer, wenn man gleichzeitig schreit.
Angst schnürt häufig auch erst recht die Kehle zu.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 12:21
Zitat von phoenix86phoenix86 schrieb:Wenn das der Tatort ist, gehe ich nicht davon aus, dass der Täter ihr vom Bahnhof gefolgt ist.
Macht nur vom Bahnhof Sinn, laut dem Bild. Dass so viel Wegstrecke dazwischen liegt kann mehrere Ursachen haben.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 12:24
@phoenix86
@Sillyrama

Nur so nebenbei erwähnt: Ich habe mal gehört, dass in Selbstverteidigungskursen für Frauen in den USA den Frauen antrainiert wird, in einem solchen Fall nicht "Hilfe", sondern "Feuer" zu rufen.


1x zitiertmelden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 12:25
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Nur so nebenbei erwähnt: Ich habe mal gehört, dass in Selbstverteidigungskursen für Frauen in den USA den Frauen antrainiert wird, in einem solchen Fall nicht "Hilfe", sondern "Feuer" zu rufen.
@Commonsense

Hier in Deutschland auch, da niemand auf "Hilfe" reagiert. Traurig aber wahr.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 12:25
@Rick_Blaine

Glaub mir auf dem Weg haste Schiss, wer da langläuft und seelenruhig Musik hört nachts um 1 ist ziemlich abgeklärt.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 12:25
@Commonsense
Der Ruf nach Feuer wurde bereits meinen Kindern im Kindergarten nahe gelegt. Bei "Hilfe" kümmert sich nämlich selten jemand. Bei "Feuer" reagieren die Menschen schneller.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 12:27
@phoenix86
Ist es nicht eher so, wenn man da lang gehen muss und Angst hat. Dann macht man seinen Player auf laut, um sich abzulenken und zu hoffen, dass man ganz schnell zu Hause ist?

Ich hatte als Kind immer Angst in den Keller zu gehen. Ich habe laut gesungen und dort unten meine Dinge erledigt. Das Singen gab mir ein Gefühl der Sicherheit.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 12:31
@Feelee
kA, schwer zu sagen, denke jeder Mensch verhält sich bisschen anders in solchen Situation. Mein Instinkt würde mir sagen, in so einem Bereich alle meine Sinne offen zu halten, sprich (um)-gucken und hören.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 12:37
@Sillyrama

So ähnlich ginge es mir auch.
Mir ist mal früh morgens nach dem Feiern von der S Bahn einer gefolgt.
Sonntag früh und keiner auf der Strasse.
Bin dann immer bisschen schneller gegangen und hab versucht unauffällig zu schauen ob der noch da war.
Als ich um ne Häuserecke kam bin ich losgerannt bis daheim.
Keine Ahnung ob der was schlimmes wollte.
Auf die Idee zu rufen oder so kam ich gar nicht, war ja keiner da.
Hätte ich glaube aber gar Nicht gekonnt vor Angst, auch wenn man erstmal nicht sicher ist.
Vielleicht hat der ja einfach nur den gleichen Weg ? Dann stünde ich ziemlich blöd da durch Schreien und Leute wach machen.


1x zitiertmelden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 13:22
Das ist wirklich schrecklich. :(
Ich hoffe der Täter wird schnell gefunden.

Früher nahm ich oft eine Abkürzung hinter einem Bahnhof entlang auf ein abgelegenen Weg. Meistens wars schon dunkel und deswegen holte mich manchmal mein Freund auch ab.
Einmal bin ich dann als Einzige aus der Bahn ausgestiegen und ich dachte mir, ich nehm die Abkürzung, da ja eh niemand weit und breit zu sehen war.
Als ich hinterm Bahnhof ging, bemerkte ich eine Gestalt im Schatten stehen, das war mir schon suspekt. Aber ich ging einfach weiter, da ich den Weg bereits eingeschlagen habe. Plötzlich merkte ich, dass die Person mir folgt. Irgendwann hatte ich echt Angst und lief los. Die Person tat das Gleiche. In dem Moment hatte ich unglaubliche Angst und mir wäre fast das Herz stehen geblieben.
Ich weiß nicht mehr, wie es dann dazu kam, aber auf einmal bemerkte ich, dass es nur mein Freund war, der mich abholen wollte, aber zu spät losging.
Das war eine echt unangenehme Situation..
Seitdem kann ich es gar nicht mehr leiden, wenn jemand hinter mir geht und bin dann extremst vorsichtig.

Ich glaube, viele andere Menschen sind da nicht so vorsichtig. Hatte schon Unterhaltungen mit einigen, die meinen, warum solle sowas ausgerechnet ihnen passieren. Es wäre ja so selten, dass man überfallen wird.

@crimefan
Zitat von crimefancrimefan schrieb:Hätte ich glaube aber gar Nicht gekonnt vor Angst, auch wenn man erstmal nicht sicher ist.
Vielleicht hat der ja einfach nur den gleichen Weg ? Dann stünde ich ziemlich blöd da durch Schreien und Leute wach machen.
Das sehe ich auch so. Warum sollte man anfangen zu schreien, obwohl man noch gar nicht weiß, dass die Person einem was antun will? Und wenn die Person schon nah an einem dran ist, ist es fast auch schon zu spät, um auf sich noch richtig aufmerksam zu machen.

Ich muss aber sagen, um 1.30Uhr nachts, fände ich es seeeehr beuhruhigend, wenn mir eine Person auf so einem abgelegenen Weg folgt. Aber es wäre nicht auszuschließen, dass er auch nur auf dem Heimweg ist. Außerdem was soll man machen, wenn man bereits auf dem Weg ist. Umkehren wäre dann ebenso ne schlechte Idee.
Genauso wäre es ja auch möglich, dass diese Person ihr entgegen kam.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 13:59
Ich finde es immer faszinierend, an welchen Orten, Menschen Mördern begegnen.
Man könnte meinen, dass mehr Menschen Mord- und Vergewaltigungsfantasien haben, als man annimmt. Gruseliger Gedanke...


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 16:52
Mal eine Frage. Die Polizei sucht nach Zeugen, die dort zwischen 23:00 und 6:00 was bemerkt haben. In einem Artikel las ich, dass das Mädchen wohl so um 01:00 bis 01:30 oder so da angekommen ist oder sogar früher.

Eine Zeugin will ''morgens'' einen Schrei gehört haben...

Passt nicht oder?


Übrigens FALLS der Täter auch aus der Richtung des Bahnhofes kam, kann es natürlich auch sein, dass er viel schneller war als sie und weit vor ihr war. (theoretisch). Und sie danach z.B ins Gebüsch gezogen haben könnte..


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 18:13
@alex111
Es könnte vermutet werden dass der Täter schon früher da war und jemandem aufgefallen ist.
Vielleicht dass er schon da, oder lungerte am Weg rum.
Könnte auch sein dass er vorher schon eine Frau verfolgt hat und die dann aber weg kam, die könnte das nicht ernst genommen haben weil ja nichts passiert ist und hat sich nicht bei der Polizei gemeldet. Warum auch, wenn nur einer hinter einem den Weg geht.

@oBARBIEoCUEo
Ich glaube in Zeiten von Internet und entsprechenden Medien bekommt man es einfach häufiger mit. Und in so einem Forum wie hier erst recht.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 18:30
Ich denke auch, dass der Zeugenzeitraum so lang ist, da man denkt, dass der Täter bereits in den Stunden zuvor auffällig war.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 18:58
Natürlich kann es sich auch um eine Beziehungstat handeln, wobei der Ihr Bekannte ihr da aufgelauert hat. Vielleicht, weil er wusste, dass sie dort lang gehen wird. In diesem Fall wird es normalerweise leichter den Täter zu kriegen.

Sollte es sich um einen Täter handeln, der sie als Zufallsopfer gewählt hat, wird es verdammt schwer, aber hoffentlich wird er gefasst. Wenn solche Leute davon kommen, sind sie eine permanente Gefahr für weitere Taten um ihren persönlichen ''Kick'' zu kriegen. Er könnte dort an der Stelle einfach seine Zeit vertrieben haben bis zufällig jemand vorbeikommt. Er hat vermutlich das Mädchen aus der Ferne gesehen und sich dann dazu entschlossen zuzuschlagen.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 19:00
Ich weiß auch nicht warum, aber ich glaube eher an eine Zufallstat. Der Täter lungerte dort rum. Er sah das Mädchen und schlug zu.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

17.05.2015 um 19:08
Ich mag mir gar nicht vorstellen,daß es Menschen gibt,die jemanden zufällig grundlos töten.
Obwohl es natürlich niemals einen Grund gibt,jemanden zu töten.

Ist denn mittlerweile bekannt,ob es eine Sexualstraftat war?
Oder ob es ein Raub war?

Das hilft jetzt zwar auch nicht weiter,aber ich frage mich,warum man ein Mädchen dort alleine laufen lässt.


melden