Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Milliardärssohn Markus Würth entführt

Carietta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Milliardärssohn Markus Würth entführt

21.06.2015 um 10:54
keepitshort schrieb:die Bildzeitung
hat ein Bild wo der Ahornbaum abgebildet ist
und unter Bild steht in der Bildbeschreibung

An diesen Ahornbaum im Guttenberger Wald bei Höchberg (Würzburg) hatten die Entführer Markus Würth gekettet
Aber im gesamten Artikel wird nur hauptsächlich über "gefesselt" geschrieben und nicht gekettet. Wobei man dies auch einfach nur als eine bildhafte Beschreibung werten kann. Du hängst dich jetzt nur an der Bildunterschrift auf.

Darauf schreibt @Bigmäc
Bigmäc schrieb:Gerade war ich wirklich amüsiert, als ich las, welcher Reporter das Photo gemacht und kommentiert hat . Diese Person ist in der Szene für seine"besonders sorgfältigen" Recherchen bekannt wie ein bunter Hund . Fragt mal im thread Peggy Knobloch nach ihm
, oder sucht ein bisschen im Internet ;-)

Soll heissen , wenn diese Person "angekettet" schreibt, dann gehe ich definitiv nicht von Ketten aus, solange die Polizei das nicht kommuniziert ;-)
Ich kann jetzt zwar mit dem Reporter der das Foto machte nichts anfangen, aber ich gehe doch davon aus, dass man das mit dem "angekettet" nicht unbedingt meint, dass der arme Junge in Ketten gelegt wurde.
keepitshort schrieb:gekettet wird normalerweise mit einer Kette
aber die modernen Fesselwerkzeuge würden
schon interesse bei der Bevölkerung zeigen
und die Polizei benötigt Hinweise aus der Bevölkerung
Welche "modernen" Fesselwergzeuge meinst du eigentlich? Und was sollten diese bei der Bevölkerung für ein Interesse wecken? Sorry, ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber mir erscheinen deine Beiträge doch sehr wirr. Auf was willst du eigentlich hinaus?


melden
keepitshort
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Milliardärssohn Markus Würth entführt

21.06.2015 um 11:03
Würzburg/Kist ( da wurde das Opfer an einen Baum gefesselt und gefunden)

hier mal die Internetseite zur Polizeipressestelle für Unterfranken (Würzburg)

bei der Polizei Unterfranken
muss man schon intensiv suchen um zu dem Fall was zu finden

http://www.polizei.bayern.de/unterfranken/

ist wahrscheinlich auf den Staatsanwalt zurückzuführen
der Nachrichtensperre verhängt

------------------------------------------------

http://www.focus.de/regional/hessen/kriminalitaet-wuerth-sohn-opfer-einer-entfuehrung-unversehrt-freigelassen_id_4759375...

Bisher haben sich Polizei und Staatsanwaltschaft nicht geäußert, um die Ermittlungen nicht zu gefährden.

-----------------------------------------------------


melden
keepitshort
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Milliardärssohn Markus Würth entführt

21.06.2015 um 11:18
Sorry, ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber mir erscheinen deine Beiträge doch sehr wirr

- Schade versuchte einige Ansatzpunkte zu liefern

Beleidigungen (wie sehr wirr) akzeptiere ich nur ungern
zumal das Opfer aus der Gefahrenzone entfernt ist.
---------------------------------------------


melden

Milliardärssohn Markus Würth entführt

21.06.2015 um 11:46
@keepitshort
Carietta schrieb:Sorry, ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber mir erscheinen deine Beiträge doch sehr wirr
Mit wem redest Du eigentlich? :D Wenn Du die Leute direkt ansprichst, hilft das vllt. beim " entwirren" :D
Die Zitierfunktion zu nutzen, erleichtert die Sache dann auch noch.

Links unter Deinem Ava Zitieren anklicken und Deinen Text einfügen.
Wenn Du jemanden direkt ansprechen möchtest, den Namen ( auch links) anklicken, schon erscheint er im Textfeld :)


melden

Milliardärssohn Markus Würth entführt

21.06.2015 um 11:50
@Comtesse
Comtesse schrieb:Nach betrachten des Bildes glaube ich noch nicht mal, dass es der richtige Baum ist.
Du , als ich unter dem Bild " DIESEM Ahornbaum" und "angekettet" und dann den Namen des Schreiberlings las , musste ich spontan an den alten Witz denken :

"Was würde diese alte Eiche wohl sagen, wenn sie reden könnte ?" - " Na ja, wahrscheinlich würde sie sagen " Ich bin ein Birke ! " ;-)


melden

Milliardärssohn Markus Würth entführt

21.06.2015 um 12:23
keepitshort schrieb:Die Polizei hätte per Öffentlichkeitsarbeit (Zeitungsberichte)
schon mal alle Mietwagenfirmen in diesem
Raum Fulda/Würzburg auffordern sollen
ob verdächtige Wagen gemietet wurden.
------------------------------------
Aber man muss heute schon selbst ermitteln
welche Fahrzeuge solche Entführer nutzen.
Na, da kennt sich ja jemand mit Polizeiarbeit aus.
Ist ja nicht so, als gäbe es auch die Möglichkeit, die Autovermieter direkt anzurufen und abzufragen.
Andererseits muss so ein Wagen nicht gemietet werden wenn man schon einen besitzt, und ein Mensch passt auch hinten in einen Kombi, einen größeren Kofferraum, in eine Kiste bei herausgenommenen Rücksitzen, liegend unter eine Decke auf den Rücksitz ...

Ketten, Seile, Kabelbinder und Tape gibt es in Baumärkten, Warenhäusern und kleinen Eisenwarenhandlungen. Man sollte aber berücksichtigen, dass das selbe Equipment auch von Fans und Nachahmern von "Shades of Grey" gekauft werden könnte, und von ganz harmlosen Handwerkern. ;)
ein bischen Öffentlichkeitsarbeit der Polizei wäre wichtig(...)
die Polizei benötigt Hinweise aus der Bevölkerung(...)
falls die Ermittlergruppe der Polizei mangelnde Öffentlichkeitsarbeit betreibt,
dann bekommen die eben weniger Hinweise aus der Bevölkerung,
dann wird der Fall vielleicht erst ein einigen Jahren gelöst (...)
Sowas wird dann 2 Jahre bei Aktenzeichen XY
gezeigt.
Ach ja? Und warum dann das:
keepitshort schrieb:Jeder sollte wissen dass Entführungen
95% Aufklärungsquote haben.
Ich denke mal die wissen sehr genau, was sie tun, und womit sie wann an die Öffentlichkeit gehen.


melden

Milliardärssohn Markus Würth entführt

21.06.2015 um 12:32
Bigmäc schrieb:"Was würde diese alte Eiche wohl sagen, wenn sie reden könnte ?" - " Na ja, wahrscheinlich würde sie sagen " Ich bin ein Birke ! " ;-)
:D Ja, das passt! :Y:


melden
Carietta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Milliardärssohn Markus Würth entführt

21.06.2015 um 12:57
keepitshort schrieb:Beleidigungen (wie sehr wirr) akzeptiere ich nur ungern
zumal das Opfer aus der Gefahrenzone entfernt ist.
Es lag nicht in meiner Absicht dich zu beleidigen. Ich bezeichnete lediglich deine Beiträge als wirr, nicht dich selbst.

Was nun meine - für dich gefühlte- "Beleidigung" damit zu tun hat, dass das Opfer aus der Gefahrenzone entfernt wurde, erschließt sich mich erst recht nicht. Das eine hat doch mit dem anderen gar nichts zu tun.

keep it short - fasse dich kurz - das ist ein gutes Motto. Ich möchte noch anfügen: fasse dich präzise! Soll heißen, bringe bitte deine Gedankengänge in einen für jeden verständlichen Kontext. ;)

Aber vielleicht bin ja auch nur ich zu doof um zu erkennen, was du hier eigentlich sagen willst.


melden

Milliardärssohn Markus Würth entführt

21.06.2015 um 13:15
@keepitshort
keepitshort schrieb:Beleidigungen (wie sehr wirr) akzeptiere ich nur ungern
zumal das Opfer aus der Gefahrenzone entfernt ist.
Da schliesse ich mich @Carietta absolut an , wenn sie schreibt
Carietta schrieb:Aber vielleicht bin ja auch nur ich zu doof um zu erkennen, was du hier eigentlich sagen willst.
Auch ich empfinde Deine Beiträge als "wirr" und das ist ein persönliches Empfinden. Du fühlst Dich beleidigt, über den Eindruck, den du durch Deine Art zu kommunizieren hinterlässt ?

Und in der Tat versuche auch ich seit nahezu einer Stunde zu ergründen , was bei Deiner Aussage
keepitshort schrieb: Beleidigungen (wie sehr wirr) akzeptiere ich nur ungern
zumal das Opfer aus der Gefahrenzone entfernt ist.
das Eine mit dem Anderen zu tun hat.

Du kritisierst absolut korrekte Abläufe von Polizeiarbeit, sagst , da müsse "Magnum" ( was Du wohl auf Dich beziehst) ermitteln und bringst zwei absolut nicht zusammen passende Aussagen so in einem Satz zusammen, als hätte es das Opfer Dir zu verdanken, befreit worden zu sein. Überdenke bitte mal Deine Formulierungen bevor Du sie postest - dann klappt es ( vielleicht ) auch mit den netten Nachbarn.

Nebenbei , das Opfer ist ein Mensch - "entfernt" werden Gegenstände.


melden
Carietta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Milliardärssohn Markus Würth entführt

21.06.2015 um 13:42
Danke @Bigmäc , ich dachte schon es liegt jetzt nur an mir, dass ich so gar nicht begreife was uns @keepitshort eigentlich sagen will. Ich blick einfach nicht durch. Aber vielleicht herhellt er uns ja noch. Man soll die Hoffnung ja nie aufgeben. ;)


melden
keepitshort
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Milliardärssohn Markus Würth entführt

21.06.2015 um 13:43
http://web.de/magazine/panorama/entfuehrung-milliardaerssohn-suche-taetern-30716204

Würzburg:
Er wurde schließlich am Donnerstagmorgen rund eine Stunde Autofahrt entfernt in einem Wald bei Würzburg gefunden - unversehrt
----------------------------------------
---------------------------------
Um die Fahndung nicht zu gefährden, nannten die Ermittler keine weiteren Details
-------------------------------------------

Zum Sichtpunkt: Das Opfer ist aus der Gefahrenzone

Das Opfer ist nicht mehr in der Gewalt der Täter,
dann kann man schon mehr Information an die Öffentlichkeit weiterleiten
per Presse,
denn es besteht keine Gefahr mehr, dass das Enführungsopfer getötet
oder körperlich Misshandelt wird.
-------------------------------------------------------------

ich selbst fahre oft die Strecke Fulda ---> Würzburg auf der Autobahn

und wenn man halt gewissen Fahrzeuge aussschliest
oder gewisse Fahrzeugtypen als wahrscheinlich einstuft
dann kann sich vielleicht doch sich einer an ein verdächtiges Fahrzeug erinnern
oder zumindest an der Anschlusstelle Würzburg/Kist

ich kenne Leute aus Würzburg (die im Rathaus arbeiten ) die wussten nichtmal
das ein Enführungsopfer im Wald bei Würzburg/Kist ausgeladen wurde.
Viele Würzburger fahren bei Wurzburg/Kist vorbei.

einen normalen Kleinwagen würde ich ausschliessen
man muss das Opfer mit Handschellen fesseln
und mölichst die Augen verbinden
wenn jemand dies sieht dass Du im Auto eine Person transportierst mit
verbundenen Augen, wird derjenig Dein Kennzeichen bei der Polizei melden

um eine Kiste ins Auto zu laden benötigst Du schon was grösseres als einen
Kleinwagen wie z.B. einen Aygo
ein Toyta-Aygo wäre für die Enführung ungeeignet
--------------------------------------------------------------------

Warten wir ab wie lange
die Profis benötigen
um den Fall zu lösen.

Bei der Schlecker-Enführung haben die lange benötigt
Die Schlecker-Enführung war perfekt


melden

Milliardärssohn Markus Würth entführt

22.06.2015 um 11:38
keepitshort schrieb: einen normalen Kleinwagen würde ich ausschliessen
man muss das Opfer mit Handschellen fesseln
und mölichst die Augen verbinden
wenn jemand dies sieht dass Du im Auto eine Person transportierst mit
verbundenen Augen, wird derjenig Dein Kennzeichen bei der Polizei melden

um eine Kiste ins Auto zu laden benötigst Du schon was grösseres als einen
Kleinwagen wie z.B. einen Aygo
ein Toyta-Aygo wäre für die Enführung ungeeignet
Das Opfer scheint relativ leich "führbar" zu sein, da benötigten der oder die Entführer womöglich weder eine Fixierung, noch eine Augenbinde , noch eine Kiste oder Sonstiges. Und somit käme dann auch jeder Fahrzeugtyp infrage.
Die Fahrtstrecke ist zeitlich so schnell zu bewältigen , dass der oder die Entführer möglicherweise schon am Auffindeort des Opfers waren, bis es überhaupt richtig auffiel, dass M.W. überhaupt nicht mehr auf dem Gelände ist


melden

Milliardärssohn Markus Würth entführt

22.06.2015 um 12:48
Carietta schrieb:Danke @Bigmäc , ich dachte schon es liegt jetzt nur an mir, dass ich so gar nicht begreife was uns @keepitshort eigentlich sagen will. Ich blick einfach nicht durch. Aber vielleicht herhellt er uns ja noch. Man soll die Hoffnung ja nie aufgeben. ;)
@Carietta, neeee, das liegt nicht an dir, ich versuche auch, zu begreifen und schaffe es nicht. Dabei bin ich eigentlich gar nicht dumm, aber die Beiträge von @keepitshort machen mich schon von der Schreibweise her ganz wuschig, vom Inhalt mal ganz zu schweigen.

Ich mag zB diesen Satz von @keepitshort
keepitshort schrieb:ich kenne Leute aus Würzburg (die im Rathaus arbeiten ) die wussten nichtmal das ein Enführungsopfer im Wald bei Würzburg/Kist ausgeladen wurde.Viele Würzburger fahren bei Wurzburg/Kist vorbei.
Was soll mir dieser nun genau sagen?? Hätten die auf dem Nachhauseweg mal im Wald nach dem rechten sehen sollen?


melden
keepitshort
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Milliardärssohn Markus Würth entführt

22.06.2015 um 12:54
Beim Fall Jacob Fiszman
Wikipedia: Entführung_von_Jakub_Fiszman
hatte der Täter Abitur und machte sein erstes Staatsexamen in Jura im Knast.
----------------------------------

https://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/baden-wuerttemberg_artikel,-Empoerung-ueber-die-Entfuehrung-eines...

Nach Informationen der SÜDWEST PRESSE ging die Lösegeldforderung nicht in der Firmenzentrale in Künzelsau ein. Tatsächlich erreichte den Anruf eine Tochterfirma, die mit der Handelssparte überhaupt nichts zu tun hat. Daraus kann geschlossen werden, dass die Täter über gute Kenntnisse der Besitzstruktur verfügen.
(..)
Auffallend ist die Fahrtstrecke der Täter, die Markus Würth am vergangenen Mittwoch verschleppt haben. Sie ließen ihr Opfer im Guttenberger Forst nahe Würzburg frei. Dieses Waldstück liegt an der Bundesstraße 19, die sich 72 Kilometer weit direkt zur Würth-Zentrale schlängelt. Für Hobby-Detektive unter den Festbesuchern steht fest, dass die Kidnapper nicht aus Nordhessen, sondern aus der Region Hohenlohe stammen - oder mindestens gute Ortskenntnisse besitzen.


melden

Milliardärssohn Markus Würth entführt

22.06.2015 um 13:09
keepitshort schrieb:Nach Informationen der SÜDWEST PRESSE ging die Lösegeldforderung nicht in der Firmenzentrale in Künzelsau ein. Tatsächlich erreichte den Anruf eine Tochterfirma, die mit der Handelssparte überhaupt nichts zu tun hat. Daraus kann geschlossen werden, dass die Täter über gute Kenntnisse der Besitzstruktur verfügen.
ich würde mal behaupten das lässt sich leicht "ergooglen" was da wem wie wozu gehört...und wenn man plant wen zu entführen, dann googelt man doch sicherlich schon mal nach seinem vermeintlichen opfern (wenn sie so prominent sind)


melden
keepitshort
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Milliardärssohn Markus Würth entführt

22.06.2015 um 13:29
wenn die den Täter nicht fassen
besteht auch die Wahrscheinlichkeit
dass der Täter beim 2. Versuch
den Plan noch mehr im Detail ausarbeitet
und noch intelligenter vorgeht.

Diese Täter sind auch unberechenbar.

Schlimme Sache das die Täter
von der Enführung und Tötung von Maria Bögerl
noch nicht entdeckt wurden.


melden
keepitshort
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Milliardärssohn Markus Würth entführt

22.06.2015 um 13:36
Ich kenne Leute aus Würzburg (die im Rathaus arbeiten ) die wussten nichtmal das ein Enführungsopfer im Wald bei Würzburg/Kist ausgeladen wurde.Viele Würzburger fahren bei Wurzburg/Kist vorbei.

-----------------
Ich wollte damit sagen, wenn die Polizei gute Öffentlichkeitsarbeit leistet
dann weiss sofort jeder in der Näheren Umgebung bescheid.

Allerdings hört nicht jeder Radio
und somit wusste die Person in Würzburg nicht
was bei Würzburg/Kist abgelaufen ist
obwohl man dort öfter vorbeifährt.

Lösungs: Radio hören, dann hört man eben die Polizeimeldungen.


melden

Milliardärssohn Markus Würth entführt

22.06.2015 um 13:48
Nach Entführung des Milliardär-Sohnes prüft Polizei Zeugenaussagen
Wer sind die Kidnapper des behinderten Sohnes von Schrauben-Milliardär Reinhold Würth? Die Polizei geht jetzt jedem einzelnen Zeugenhinweis nach.

Der komplette Bericht findet sich hier :

http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Nach-Entfuehrung-des-Milliardaer-Sohnes-prueft-Polizei-Zeugenaussagen-id34499...


melden

Milliardärssohn Markus Würth entführt

23.06.2015 um 14:13
Die Familie Würth hat sich via Anzeige in einer lokalen Tageszeitung für die Unterstützung bedankt, die sie während und nach der Entführung ihres Sohnes erfahren hat. Die große Aufmerksamkeit könnte sich auszahlen: Hinweise von Augenzeugen haben die Staatsanwaltschaft auf einige vielversprechende Spuren gebracht - auch wenn es noch keinen konkreten Tatverdacht gibt.

Vom Zeitpunkt der Entführung in der Nacht vom 17. auf den 18. Juni bis heute habe die Familie von Bürgern der Region, Freunden und Bekannten "eine riesige Welle von Anteilnahme, Mitleid und Zuneigung erfahren dürfen", heißt es in der "Heilbronner Stimme". Auch den Polizisten aus Baden-Württemberg, Hessen und Bayern dankt die Familie explizit.

Nach der Entführung des 50-jährigen Sohnes von Schrauben-Milliardär Reinhold Würth ermittelt jetzt eine Sonderkommission. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, haben die Ermittler mehr als ein Dutzend "werthaltige Hinweise". Augenzeugen hatten von auffälligen Personen und Fahrzeugen berichtet.

Der behinderte Mann war am Mittwoch in Schlitz (Hessen) entführt worden. Dort lebte er auf dem Hofgut Sassen in einer Wohngemeinschaft für behinderte und nichtbehinderte Menschen.

Kurz darauf forderten die Entführer Lösegeld. Am Donnerstagmorgen wurde er dann in einem Wald bei Würzburg unverletzt gefunden - rund eine Autostunde entfernt

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_74470310/wuerth-entfuehrung-ermittler-gehen-werthaltigen-sp...


melden

Milliardärssohn Markus Würth entführt

29.06.2015 um 01:17
Laut folgendem Bericht wurde er von maskierten Männern in einem Van entführt.
Vorausgesetzt, das entspricht den Tatsachen, spricht das m.E. sehr dafür, dass er diese Männer zumindest vom Sehen kannte, denn es dürfte relativ schwer für ihn sein, Fremde richtig gut zu beschreiben. Und in diesem Bericht ist tatsächlich die Rede davon , dass die Täter ihn angekettet zurück gelassen haben .Allerdings beruft sich der Mirror auch auf die BLÖD

http://www.mirror.co.uk/news/world-news/markus-wrth-billionaires-son-left-5907983


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt