Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

90 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kopf, Markus Wachtel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:05
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:Das sieht eher nach jemandem aus, der sich öfter an Gräbern zu schaffen macht. Also doch verschiedene Leute, verschiedene Mörder, gleicher Grabschänder?
Wäre m E vorstellbar - evtl ein Grabschänder mit nekrophilen Neigungen?
Allerdings würde ein Täter, der seine Nekrophilie ausleben will, dies doch wahrscheinlich eher kurz nach der Beisetzung des Opfers tun und nicht erst ein knappes Jahr (wie im Fall Tristan) abwarten?
Welche Motive könnte es - abgesehen von eventueller Nekrophilie - noch für die Grabschändungen geben?
War da jemand (eine Art "makaberer Trittbrettfahrer") auf der Suche nach "Trophäen"?


melden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:18
@ThoFra
Ich denke jemand schwer Gestörter. Keine Mutprobe oder so. Die würden schnell aufgraben und wieder verschwinden und sich nicht um die Blumen kümmern. Allerdings dauert es ja schon eine Weile, bis zum Sarg runterzugraben. Wollte er die Blumen wieder draufsetzen, damit keiner was merkt? Oder war es ein seltsamer Ordnungszwang. Die Sache mit den Blumen ist für mich ausschlaggebend.


1x zitiertmelden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:27
@ThoFra
Solche makabren Trophäensammler gibt es leider häufiger, siehe zb der Fall Murnau als prominentes Beispiel
https://www.welt.de/vermischtes/article144027783/Was-wollen-die-Grabschaender-mit-Murnaus-Kopf.html
Angenommen es gäbe nur einen Täter, der für beide Morde und die Grabschändungen verantwortlich gewesen wäre, warum hat er dann scheinbar zweimal sein Werk nicht zu Ende geführt?
Und Tristan wurde nicht zerstückelt.


2x zitiertmelden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:32
Ich denke, dass es darum geht, eine Trophäe zu bekommen. Zuvor wurde ja probiert, das Grab von Tristan zu öffnen, dabei wurde derjenige allerdings gestört ... 10 Tage später dann die Öffnung des Grabes von Markus. Unvorstellbar, was das für eine weitere Qual für die Eltern bedeutet hat ...

Generell kann man sagen, dass Vandalismus auf Friedhöfen und Einbrüche in Leichenhallen in Deutschland nicht so eine Rarität sind; das Öffnen und entwenden von Leichenteilen allerdings schon.


melden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:35
Zitat von abberlineabberline schrieb:Angenommen es gäbe nur einen Täter, der für beide Morde und die Grabschändungen verantwortlich gewesen wäre, warum hat er dann scheinbar zweimal sein Werk nicht zu Ende geführt?
In welchem Bezug meinst du das? In Bezug auf die Grabschändungen hat er bei Markus ja sein eigentliches Ziel erreicht.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Und Tristan wurde nicht zerstückelt.
Das stimmt, wobei man sich nicht sicher sein kann, was noch geschehen wäre, wenn der Täter mehr Zeit gehabt hätte. Es könnte sein, dass die Jugendlichen, die den Mörder bei seiner Tat beobachtet haben, von dem Täter bemerkt und er damit gestört wurde.


melden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:37
Zitat von abberlineabberline schrieb:https://www.welt.de/vermischtes/article144027783/Was-wollen-die-Grabschaender-mit-Murnaus-Kopf.html
Das ist tatsächlich völlig an mir vorbei gegangen. Wobei für mein Empfinden: es hat noch eine andere Qualität, ob ich "nur" in eine Grabkammer gehe oder anfange, ein Leichnam auszubuddeln...


melden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:39
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:Passt aber nicht zu Jugendlichen, das mit dem akkurat ausgestochenen Blumen.
Sehe ich genauso. Zumal der später verurteilte Alexander B. im Fall Markus zu der Zeit in U-Haft saß. Man führte damals bei mehreren Bekannten, Freunden und Verwandten zeitgleich eine Hausdurchsuchung durch. Allerdings ohne Erfolg: man fand kein Werkzeug, mit dem gegraben wurde, keine verschmutzte Kleidung, keine dreckigen Schuhe und den Kopf von Markus erst recht nicht.


melden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:44
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:Allerdings dauert es ja schon eine Weile, bis zum Sarg runterzugraben. Wollte er die Blumen wieder draufsetzen, damit keiner was merkt? Oder war es ein seltsamer Ordnungszwang. Die Sache mit den Blumen ist für mich ausschlaggebend.
Das spricht für mich eigentlich dafür, dass der Grabschänder gestört wurde, bevor er sein "makaberes Werk" vollenden konnte.
Evtl daher auch 10 Tage nach der (aus Tätersicht nicht vollendeten) Grabschändung bei Tristan dann der "Diebstahl" von Markus Wachtels Kopf.
Diesmal erreichte der Täter/Grabschänder sein Ziel, eine "makabere Trophäe" zu "erbeuten", wenn es ihm tatsächlich darum gegangen sein sollte.


1x zitiertmelden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:49
Zitat von ThoFraThoFra schrieb:Das spricht für mich eigentlich dafür, dass der Grabschänder gestört wurde, bevor er sein "makaberes Werk" vollenden konnte.
Evtl daher auch 10 Tage nach der (aus Tätersicht nicht vollendeten) Grabschändung bei Tristan dann der "Diebstahl" von Markus Wachtels Kopf.
Da wäre die Frage, warum ausgerechnet Markus? Warum fährt der Täter mehrere hundert Kilometer dafür? Da hätte es sicherlich auch was "näherliegendes" gegeben. Zumal ich nicht fand, dass der Fall Markus in den Medien wer weiß wie behandelt wurde, aber das ist mein persönlicher Eindruck.


1x zitiertmelden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:51
@MordUTotschlag
Ich glaub nicht, dass es dem Täter im Tristan Fall um ein Zerstückeln ging, das war im Fall Markus angeblich ja auch eher "praktischer" Natur für den Täter. Bis auf die Grabschändungen seh ich keine wirkliche Gemeinsamkeit. Ich denk, es gab zwei verschiedene Täter, ob verschiedene Grabschänder weiß ich nicht. Wobei es das schon immer gab. Schon Shakespeares Kopf wurde wohl geklaut
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/archaeologen-vermissen-shakespeares-schaedel-14144699.html


melden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:52
Zu Tristan und einer möglichen Zerstückelung.

Es ist richtig, das dies nicht passierte, aber durchaus hätte noch geschehen können. Da die Muster durchaus daraufhin deuten und man von Kindern gestört wurde.

Auch lässt der Bericht, Neue Spuren im Fall Tristan, daraufhin deuten, siehe Minute 6:30.

Diese Information wird sicherlich von der Polizei, so weiter gegeben worden sein.

Youtube: Der Mordfall Tristan Brübach
Der Mordfall Tristan Brübach



melden
melden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:56
@MordUTotschlag

Vll war es für den Grabschänder / für den "Trophäenjäger" bzw für dessen Fantasien entscheidend, dass es sich um ein männliches Mordopfer in einer bestimmten Altersgruppe handeln musste, evtl gar um eines, das "besonders brutal" zu Tode gekommen ist.
Wenn man noch mit hinzufügt, dass der Grabschänder vll Gräber solcher Opfer, die bereits länger "unter der Erde lagen" von vornherein ausgeschlossen haben könnte, erklärt dies vll, warum der Grabschänder auch mehrere hundert Kilometer Anfahrt in Kauf nahm.
Zitat von MordUTotschlagMordUTotschlag schrieb:Da wäre die Frage, warum ausgerechnet Markus? Warum fährt der Täter mehrere hundert Kilometer dafür? Da hätte es sicherlich auch was "näherliegendes" gegeben.
Hervorhebung von mir eingefügt.


1x zitiertmelden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:57
Es ging sicher um den Kopf als Trophäe, aber der Unterschied ist eben, dass es kein „dummer Jungenstreich“ war. Und es ist sicher auch kein Zufall, dass es zwei 13 jährige Jungs waren, die ermordet worden waren. Da steckt jemand Gruseliger dahinter, da bin ich sicher.


1x zitiertmelden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 18:58
Zitat von ThoFraThoFra schrieb:Vll war es für den Grabschänder / für den "Trophäenjäger" bzw für dessen Fantasien entscheidend, dass es sich um ein männliches Mordopfer in einer bestimmten Altersgruppe handeln musste, evtl gar um eines, das "besonders brutal" zu Tode gekommen ist.
Wenn man noch mit hinzufügt, dass der Grabschänder vll Gräber solcher Opfer, die bereits länger "unter der Erde lagen" von vornherein ausgeschlossen haben könnte, erklärt dies vll, warum der Grabschänder auch mehrere hundert Kilometer Anfahrt in Kauf nahm.
Interessanter Gedanke! Allerdings muss ich sagen, wer solche eine schwere psychische Störung hat, die ihn dazu reibt, so etwas zu tun... Da frage ich mich, was derjenige sonst noch so tut....


melden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 19:01
@MordUTotschlag
Na ja, der Friedhofsgärtner von @abberline s Artikel wäre ein Kandidat.


melden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 19:04
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:Es ging sicher um den Kopf als Trophäe, aber der Unterschied ist eben, dass es kein „dummer Jungenstreich“ war. Und es ist sicher auch kein Zufall, dass es zwei 13 jährige Jungs waren, die ermordet worden waren. Da steckt jemand Gruseliger dahinter, da bin ich sicher.
Oder der Mörder ;-)


melden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 19:08
@MordUTotschlag
Ich weiß nicht, ich glaube nicht. Der Mörder hätte doch Gelegenheit gehabt, den Kopf gleich zu behalten.


1x zitiertmelden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 19:09
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:Ich weiß nicht, ich glaube nicht. Der Mörder hätte doch Gelegenheit gehabt, den Kopf gleich zu behalten.
Im Fall Markus schon, das stimmt. Bei Tristan ist sich der leitende Ermittler allerdings sicher, dass der Mörder für die versuchte Graböffnung verantwortlich ist.


melden

Kopf eines jugendlichen Mordopfers (Markus Wachtel) aus dessen Grab gestohlen

30.12.2020 um 19:17
@MordUTotschlag
Ja gut, aber wie dann? Gleicher Mörder beide Jungs, dann wäre Alexander B. unschuldig. Aber warum dann das Geständnis mit der Schlägerei? Der Mörder Tristans, wieso sollte der den Kopf von Markus wollen, es sei denn er wäre der Mörder von beiden.


1x zitiertmelden