Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Horst W. - Mann mit falscher Identität

240 Beiträge, Schlüsselwörter: Österreich, Unbekannt, Horst W

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:10
@emz
Wenn die einen berechtigten und ernsthafen Grund gehabt hätten, mich als den richtigen Vater anzusehen, würde ich dir da zustimmen. Jedoch wussten sämtlich Behörden von Anfang an worum es da ging. Dass dieser Ausweis ein falscher gewesen sein muss. Es ging Ihnen darum, einen Vater einzutragen. Es war Ihnen egal, wen. Und das ist für mich nicht menschlich oder völlig legitim. Von Anfang an war dieser Fall bekannt bei sämtlichen Behörden. Trotzdem wollte man mich dran kriegen. Entschuldige, dass ich da nicht sagen kann "es ist völlig legitim".


melden
Anzeige

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:11
@emz
In einem "normalen" Fall würde ich das auch so sehen. Aber hier, sorry kein Verständnis dafür.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:24
@famhorstwlev
famhorstwlev schrieb: Wenn die einen berechtigten und ernsthafen Grund gehabt hätten, mich als den richtigen Vater anzusehen, würde ich dir da zustimmen.
Die hatten doch die Vaterschaftsanerkennung vorliegen. Damit ist doch egal, wer der richtige/biologische Vater ist.
famhorstwlev schrieb:Jedoch wussten sämtlich Behörden von Anfang an worum es da ging. Dass dieser Ausweis ein falscher gewesen sein muss.
Ich hatte es zunächst so verstanden, dass der Verstorbene deinen, dir abhanden gekommenen Ausweis vorgelegt hätte. Dieser echte Ausweis soll ja auch 2014 bei der Kölner Polizei aufgetaucht sein.


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:30
Für mich hört sich das alles (wegen der entstandenen Kosten) so an, als hätte es in diesem ausserordentlichen Fall eine umkehr der Beweislast geben müssen. was aber nciht eingefordert werden konnte oder dem nicht Rechnung getragen wurde.

Aber gut ich bin kein Jurist nur ein Mensch mit existierendem gesunden Rechtsempfinden.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:33
@eis..bär
es wird wohl nie geklärt werden warum das alles so gelaufen ist. Fakt ist, die haben mich trotz genügender Beweise immer mehr dareingezogen. Und das hat für mich nichts mehr mit vernünftiger Gesetzeslage oder vernünftigen Rechten zu tun.


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:42
@famhorstwlev
Nun also, ihr seid ja auch mit Profis umgeben (Anwalt) und wenn da wirklcih Mist gelaufen ist muß das ja auch geklärt werden können.

Erwähnt wurde hier die empfehlung des weissen Ringes.
Fragen und beraten kostet ja nichts.

Es muss doch Anlaufstellen geben für Justizirrtümer.

Immerhin seid ihr jahrelang in ein falsches Licht gesetzt worden und zudem wahrscheinlich auch noch inzwischen ausgerüstet mit einer nicht so leicht rehabilitierbaren existenziellen Not innerlich.
Das wirkte und wirkt sich ja immer noch auf den Alltag aus und nicht zuletzt auch auf den Nachwus..irgendwie.

Nehmt euch einen versierten Psychologen.. bei drei verschiedenen kann man vorsprechen und sich dann entscheiden glaube ich.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:43
@emz

Aber die Vaterschaftsanerkennung muss doch spätestens in dem Moment nichtig gewesen sein, als klar war, dass der rechtmäßige Ausweisinhaber schon längst nicht mehr in dessen Besitz war und die Unterschrift gar nicht von ihm geleistet worden sein konnte!

Oder andersherum gesagt: Wenn ich hier in D vor einer Urkundsperson (idR ein Beamter des zuständigen Jugendamts) eine Vaterschaftserklärung abgebe, geschieht das normalerweise freiwillig und im Beisein der Mutter.
Die Mutter wiederum bestätigt mit ihrer Unterschrift, dass sie der Vaterschaftanerkennung durch DIESEN Mann zustimmt. Diese Zustimmung wird dann separat beurkundet, man hat also zwei separate, aber zusammenhängende Schriftstücke.

Spätestens dann, wenn die Kindesmutter beim Amt aufschlägt und sagt "Dies ist nicht die Person, deren Vaterschaft ich mit meiner Unterschrift zugestimmt habe" muss doch dem allerletzten drögen Beamten aufgehen, dass da was nicht stimmen kann und dass da entsprechend zu verfahren ist.

Dass der "falsche Horst" sich durch Freitod aus allen seinen Verantwortungen gestohlen hat ist mistig. Aber mein Mitleid mit solchen Pfeifen hält sich in Grenzen. Das gilt allen unmittelbaren und unschuldig Betroffenen. Und dem Steuerzahler, der quasi fünf Jahre lang das Kind einer solchen Flitzpiepe unterstützen musste.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:46
@spiky73
das gericht hatte die Anerkennung nach der Aussage der Mutter ja auch für nichtig erklärt. Jedoch erhob das Jugendamt gegen diesen Beschluss Einspruch.


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:47
Tja..habe ich das richtig verstanden hat er ja noch ein Kind gezeugt?
Es müsste ja im Interesse des Jugendamtes auch liegen, hier nun endlich Klarheit zu schaffen. Immerhin werden sie ja überall mit "das Wissen um den Erzeuger ist wichtig für die Identität des Kuindes"..was ja auch völlig korrekt ist. Man muss die in die Pflicht nehmen oder wer soll den Kindern erzählen, was mit ihrem Vater war..wenn selbst die Mütter es nicht wissen.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:49
@eis..bär
Die Verfahren sind für uns abgeschlossen. Nun geht es einfach noch darum selbst damit abschließen zu können, sobald wir zumindest unser geld zurück haben.


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:49
famhorstwlev schrieb: Jedoch erhob das Jugendamt gegen diesen Beschluss Einspruch.
jo..wie bei einem Mahnbescheid..da erhebt man auch als erstes Einspruch.

Ich sag doch..Schreibtischhengste..damit wird entschuldigt, es waren keine Mitarbeiter die an der Basis stehen.Warts ab..


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:54
Ich fand es toll diese Plattform hier zu finden. Und in rechtlichen Sachen bin ich auch nicht firm. Ich hatte einfach vor auf menschlicher Ebene einiges über uns klarzustellen. Was die rechtliche Lage angeht, kann man sich wohl ewig streiten.


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 12:56
Das man am Ende sagen wird man dachte man hätte nach Besten Wissen und gewissen gehandelt ist logisch..

Geht Euch auch irgendwann nix mehr an wie die da arbeiten und ob sie zugeben oder leugnen..

Aber ihr für euren Mikrokosmus ..da muss jemand her der den ganzen Verlauf auffängt..

Bleibt dran..keiner gibt euch die Jahre zurück aber einen Weg und Entschädigung dafür, dass nun nix mehr ist wie es mal wahr.. das ist Euch doch dieser Staat schuldig.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 13:00
@eis..bär
wir versuchen einfach irgendwann damit abzuschließen. Jeder darf seine Meinung haben...das ist kein Problem. Zu den rechtlichen Dingen werde ich mich auch nicht mehr äußern, da ich selber zu wenig Ahnung davon habe. Bevor hier irgendwelche Missverständnisse entstehen, halte ich mich da lieber zurück.


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 13:01
Würde ich ganz genauso machen.
Während einer laufenden Sache bleibt auch alles im Kern und da hat die Öffentlichkeit keinen Einblick zu haben.


melden
S1984
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 18:59
Gestern gab es in den Salzburger Nachrichten auch einen Artikel über diesen Fall:


Monatelnag hat die Polizei österreichweit nach einem unbekannten Betrüger gefahndet, der unter drei falschen identitäten in Salzburg, Linz und Graz unterwegs war. Ihm wurden Kreditbetrug, Fälschung von Dokumenten und Verletzung von unterhaltspflicht vorgeworfen. In Golling hatte der Mann einen Sohn gezeugt und war spurlos verschwunden.
Die Mutter kannte nur einen Namen: Dieser stammte von einem Personalausweis, den ein Deutscher im Jahr 2007 verloren hatte. Der rechtmäßige Besitzer wunderte sich nicht schlecht, als er von der Behörde zur Rückzahlung von Unterhaltsvorschüssen aufgefordert wurde. Der Fall ging, wie berichtet bis zum Obersten Gerichtshof, ehe der ahnungslose Deutsche entlastet war.
Die Staatsanwaltschaft ließ kürzlich ein Fahndungsfoto des gesuchten Betrügers veröffentlichen, und Tage später die wahre Identität des Gesuchten bekannt: Es handelt sich um den 34-jährigen Marcus K. der aus einer 15.000 Einwohner Stadt nahe Chemnitz in Sachsen stammt.
Neben dem Fahndungsfoto waren es auch Hinweise zu dem an den Armen auffällig tätowierten Mann, die auf die richtige Spur führten. Doch der gesuchte kann nichtmehr zur Rechenschaft gezogen werden. Am 12. Mai 2014 wurde der Deutsche in einer Wohnung an der Goethestraße in Linz von seinem Vermieter tot aufgefunden. Eine Obduktion ergab, dass der 34 jahrige Wochen zuvor verstorben sein muss. Ein Verdacht auf Fremdverschulden konnte ausgeschlossen werden.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

27.02.2016 um 19:44
@spiky73

ich muss widersprechen.
der vater meines sohnes wurde zum jugendamt geladen um die anerkennung zu unterschreiben - ohne mich.
Da hätte auch er locker mit nem falschen oder geklauten ausweis sich ausweisen und auch mit dem entsprechenden namen unterschreiben können.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 07:22
@Annalotta

Das wäre ja mistig. Aber in D wundert mich manchmal auch nichts mehr... 😶


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 10:00
@emz
- warum schickt man den Ausweis einfach so nach Köln und nicht nach Leverkusen?
emz schrieb:- Wie kam die Kölner Polizei in den Besitz des echten und als "vermisst" gemeldeten Ausweises von Horst W.?
Leverkusen gehört zum Polizeipräsidium Köln.


melden
Anzeige

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 10:37
@Pan_narrans
Korrekt. Köln ist dafür zuständig, und auch Köln ist von Österreich diesbezüglich angefragt worden.


melden
396 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge