Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Horst W. - Mann mit falscher Identität

240 Beiträge, Schlüsselwörter: Österreich, Unbekannt, Horst W

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 13:13
@Annalotta
@spiky73
der vater meines sohnes wurde zum jugendamt geladen ... Da hätte auch er locker mit nem falschen oder geklauten ausweis ... mit dem entsprechenden namen unterschreiben können.
Wenn das Jugendamt einen Hans Müller vorlädt, meint ihr nicht, dass es dann auffällt, wenn ein Josef Huber unterschreibt? Das würde ich sogar in Deutschland unterstellen.


melden
Anzeige

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 15:18
@famhorstwlev
Schön, dass du dich hier angemeldet hast. Ist ja ein Spießrutenlauf, den du da erlebt hast.
Ich hoffe, dass du damit abschließen kannst.

@emz
Das würde schon auffallen. Aber was, wenn sich derjenige andere Papiere besorgt hat und dann mit "Hans Müller" unterschreibt. Dann wird es wohl nicht auffallen. Außerdem kannste manche Autogramme auch kaum entziffern.


Ich glaube auch, dass es den österreichischen Behörden erst einmal egal war, hauptsache es gab jemandem, von dem sie die vorgestreckten Zahlungen zurück fordern konnten. Der Steuerzahler soll ja geschohnt werden. Ob der leibliche Vater unterschreibt oder irgend jemand anderes ist, soweit mir bekannt ist, auch in Deutschland egal. Es wird im Falle des Falles so sein, dass es allein darum geht, nachweisen zu können, dass man selbst nicht die Person ist, die die Unterschrift unter die Anerkennung der Vaterschaft geleistet hat.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 16:21
@raptor83
Ja danke, es ist noch nicht ganz zu Ende. Aber es scheint alles auf nem guten Weg zu sein. Das wichtigste ist, dass ich beweisen konnte, es nicht zu sein. Auch wenn es nicht einfach war...


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 16:30
@raptor83
raptor83 schrieb:Aber was, wenn ...
Nur denke ich nicht daran, mit dir jetzt alle möglichen und unmöglichen Eventualitäten durchspielen, weil's in dem Fall rein gar nichts bringt.

Es geht doch nicht nur darum, den Steuerzahler "zu schonen". Da der pöhse Staat irgendwann seine Vorschusszahlungen einstellt, gibt es dann keine Kohle mehr für so ein Kind. Da macht es schon Sinn, jemanden zu finden, der die Vaterschaft anerkannt hat und zahlt.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 16:35
@emz
Im Grunde gebe ich dir Recht. Aber macht es auch Sinn, dass jemand eingetragen werden soll, der selbst eine kleine Familie hat, die er durchbringen muss? Wenn eine zweite und vor allem unschuldige Familie darunter leidet? Okay, jeder hat die Freiheit auf eine eigene Meinung. Dafür sind diese Foren ja da, um seine Sicht zu schildern.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 16:42
@emz
Ich denke schon, dass es darum geht den Steuerzahler zu schonen, Stichwort Budget. Aber lassen wir die Diskussion.

@famhorstwlev
Für das Amt stehst du da als Vater das ist für die Fakt. Du konntest ja glücklicherweise beweisen, dass du die Anerkennung nich unterschrieben hast, ist das wenigstens ausgestanden, hoffe ich.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 16:42
@famhorstwlev
Also wenn bereits eine Familie da ist, dann hätte ein Kind aus einem Seitensprung keinen Anspruch auf finanzielle Unterstützung, wenn ich dich richtig verstanden habe. Weil die Familie vorgeht?


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 16:45
@emz
Ich denke es ist wohl besser nichts mehr dazu zu sagen, weil man hier teilweise so verstanden wird, wie man es verstehen will. Daher äußere ich mich dazu nicht mehr mit meiner Meinung. Ich rede von meinem Fall, und nicht über andere. Mehr möchte ich hierzu auch nicht mehr sagen.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 16:55
@emz
Ich glaube auch, dass du @famhorstwlev da missverstanden hast. Ich gehe mal davon aus, dass @famhorstwlev - wenn es denn sein Kind gewesen wäre - auch für dieses Kind eingestanden wäre und Unterhalt gezahlt hätte. Da dies aber nicht der Fall ist, braucht man auch nicht darüber zu diskutieren.

Jedenfalls hat das System - wenn auch nach langem Hin- und Her und sehr belastend für die Familie, die in diese Sache unschuldig hineingezogen wurde - letztendlich funktioniert, da nun abschließend @famhorstwlev Recht bekommen hat. Wenn er jetzt auch noch seine Auslagen erstattet bekommt, ist von daher die Sache ausgestanden. Die nervliche Belastung wegen dieser Sache wird sich dann hoffentlich legen und ich wünsche beiden wirklich sehr, dass sie in absehbarer Zeit darüberweg kommen.

@famhorstwlev Auf jeden Fall habt ihr später immer ne dolle Geschichte zu erzählen. ;)


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 16:58
@eldec
Vielen Dank, genauso habe ich es gemeint. Ich bin absolut deiner Meinung. Diese Geschichte wird uns noch lange verfolgen. Jedoch hoffen auch wir, dass es bald ausgestanden ist. Danke für den netten Zuspruch. Ja, so eine Geschichte erlebt man nicht alle Tage. Zum Glück :-)


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 16:59
@eldec
Schwierig, denn eigentlich hatte ich mit @raptor83 darüber gesprochen, dass es nicht nur um die Schonung der Steuerzahler geht. Ich finde hier überall nur Andeutungen und weiß gar nicht, wer was konkret meint.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 17:15
@emz

Ich persönlich finde, dass es sehr wohl um die Schonung der staatlichen Kassen geht, wenn auf Deubel komm raus ein Zahlvater präsentiert werden soll, auch wenn der nach logischen Vernunftgründen offensichtlich weder der Erzeuger des Kindes noch der Anerkennende der Urkunde ist.

Im übrigen ist es ja nicht so, dass ein Kind, dessen unterhaltspflichtiges Elternteil nicht zahlt (oder nicht zahlen kann), nun nach 5 Jahren Unterhaltsvorschuss dem Hungertode preisgegeben ist. Letztendlich werden in diesen Fällen, wenn es notwendig ist, die sozialen Sicherungsmaßnahmen greifen, sprich Hartz IV bzw. Sozialhilfe oder wie das in Österreich eben heißt.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 17:32
Hallo Zusammen, hier spricht jetzt mal die Frau von Horst. W. Ich finde es sehr spannend die Meinungen zu dem Fall zu lesen, daher möchte ich auch selbst gerne mal mitmischen, und einen Kommentar dazu abgeben.
Einige verstehen es richtig, andere nicht. Wahrscheinlich kann man ohne Ende darüber diskutieren.

Was ich aber sagen möchte, es war hart gegen alle Behörden zu kämpfen, und ich denke das Gericht hat zurecht nach ewigem Hin und Her zu Gunsten meines Mannes entschieden. Ich habe sehr großes Mitgefühl mit dem Kind, dass es solch einen Vater hatte. Ihm zu erklären was für einen Papa er hatte, wird ein schweres Unterfangen sein. Ich beneide die Mutter des Kindes nicht um diese Situation.

Aber mein Mann (bzw. wir) waren schon mehr als genug damit bestraft, sich so beweisen zu müssen. Daher denke ich nicht, dass es noch notwendig ist, sich gegen Leute zu beweisen, die diese Geschichte nicht miterlebt haben, und irgend einen Sinn in dem Ganzen suchen. Diesen wird man in diesem Fall nämlich nicht finden.

Gerne äußern wir uns weiter, was uns betrifft. Aber um die rechtliche Lage zu erklären, oder sogar zu verstehen, dafür wissen wir selbst zu wenig darüber. Es ist letztendlich so, dass es uns getroffen hat. Jeden anderen hätte dieses Pech treffen können. Jedes Kind hat Recht auf seinen Unterhalt, das sehe ich auch so, denn es kann am wenigsten für die Umstände. Jedoch finde auch ich es ein Ding der Unmöglichkeit auf diese Art und Weise an das Geld kommen zu wollen. Es ging schließlich nicht nur um die Rückzahlung der 5 Jahre, sondern auch um den weiteren Unterhalt bis zu seinem 18. Lebensjahr.

In diesem Sinne, vielen Dank für das fleißige diskutieren. Jedoch wird man auf viele Dinge leider keine Antworten finden, befürchte ich.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 17:37
@eldec
Wenn wir eh schon offtopic sind ...
Also wenn Frauen meinen, sie müssten sich von irgendwelchen Typen schwängern lassen, die nicht beabsichtigen oder in der Lage sind, für das Ergebnis ihrer "Lüste" aufzukommen, dann meine ich, müssen sie auch selbst schaun, wo sie bleiben. Man kann nicht bei allem erwarten, dass der Vater Staat einspringt und diese Kinder mit durchfüttert.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 17:39
@famhorstwlev

Gestatten Sie mir auch eine Frage? Wie hatten Sie denn zu allererst von einer Unterhaltforderung erfahren? Wurden Sie direkt vom österreichischen Gericht an ihrer Leverkusener Adresse angeschrieben und zur Zahlung aufgefordert oder hat sich eine Kölner Behörde in Amtshilfe zuerst an Sie gewandt? Wann haben Sie erstmals von dieser Unterhaltssache erfahren? Danke schön.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 17:43
Der Beruf koch wurde hier ebenso heftig diskuttiert.

In einem Zeitungsbericht z. B. stand "Er arbeitete laut Polizei wie schon in Golling als Küchen- oder Lagerhilfe". In beiden Fällen braucht man, soweit ich weiß keine Ausbildung. Er wurde nicht als Koch sondern als "...hilfe" bezeichnet. Das ist ein großer Unterschied wie ich finde. Damit wäre sein beruflicher Werdegang während den diversen Identitäten die er annahm auch geklärt, würde ich behaupten.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 17:45
@Hammurapi
Wir haben im Anfang Januar 2015 direkt einen gerichtlichen Beschluss vom Gericht ins Haus bekommen. Ohne Vorwarnung, ohne Möglichkeit zur Stellungnahme. Wir hatten lediglich 7 Tage Zeit auf diesen gerichtlichen Beschluss zu reagieren.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 17:52
@Hammurapi
Dass dieser Mann aber den Ausweis genutzt hatte, haben wir 2011 von der Krippo erfahren. Damals war schon bekannt, dass er ein Kind in die Welt gesetzt hat, jedoch war das Thema Vaterschaft oder Unterhalt nicht im Munde. Mein Mann musste lediglich eine Aussage machen, ob er den Täter kennt, was er auch getan hat. Nachdem uns gesagt wurde, dass wir auf evtl. Rechnungen, die uns komisch vorkommen nicht eingehen sollen, sondern uns an die Polizei damit wenden sollen, falls so ein Fall auftritt. Es wäre ja bekannt, dass der Ausweis meines Mannes missbraucht wurde. Danach haben wir 4 Jahre nichts gehört und nichts erhalten.

Dass uns dann im Jahr 2015 eine Unterhaltsaufforderung einholt, damit haben wir absolut nicht gerechnet.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 17:54
@famhorstwlev

Hatten Sie diesem Beschluss des österreichischen Gerichts (das ja eigentlich überhaupt nicht für Sie zuständig ist), innerhalb der 7-Tage-Frist widersprochen?


melden
Anzeige

Horst W. - Mann mit falscher Identität

28.02.2016 um 17:56
@Hammurapi
Ja, wir haben in den 7 Tagen Hilfe bei der Polizei gesucht, diese verständigt. Wir hatten keine andere Wahl als uns schnell einen Anwalt zu suchen, und einen Rekurs gegen diesen Beschluss einzureichen. Das haben wir auch fristgerecht zusammen mit dem Anwalt getan.


melden
440 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt